Viele von Euch haben wahrscheinlich einige Vorurteile gegenüber Kreuzfahrten. Doch eine Kreuzfahrt muss nicht zwangsläufig nur etwas für Rentner sein – Kreuzfahrten bieten für jeden etwas. Deshalb haben wir für Euch die wichtigsten Punkte zum Thema Kreuzfahrten aufbereitet. Wir erklären, was eine Kreuzfahrt ist, was Ihr an Bord eines Kreuzfahrtschiffes erwarten könnt und welche Kosten auf Euch zukommen. Um Kreuzfahrten nicht nur einseitig zu beleuchten, gehen wir in einem gesonderten Artikel auf die Umweltbelastung als Schattenseite von Kreuzfahrten näher ein.

Was ist eine Kreuzfahrt überhaupt?

Der eine oder andere hat sich bestimmt noch nicht mit Kreuzfahrten auseinandergesetzt. Deshalb wollen wir zuerst klären, was eine Kreuzfahrt überhaupt ist. Zunächst kann man zwischen Flusskreuzfahrtschiffen, also Schiffen mit niedrigem Tiefgang, um beispielsweise den Rhein zu befahren, und Hochseekreuzfahrtschiffen, die auch über den Atlantik fahren können, unterscheiden. Ich beschränke mich in diesem Artikel auf Hochseekreuzfahrtschiffe.

Ein Kreuzfahrtschiff bietet einen vergleichbaren Komfort wie ein Hotel, hat aber den Vorteil, dass man seinen Koffer nur einmal auspacken muss und oft jeden Tag einen neuen Hafen anläuft. Ein Nachteil ist, dass ein Kreuzfahrtschiff nicht jede beliebige Stadt anlaufen kann. Dennoch werden viele interessante Routen angeboten, beispielsweise Fahrten durch die norwegischen Fjorde, wo sich eine Flugreise nicht anbietet oder mit Stop in Venedig.

Sicht von der MSC Orchestra auf den Geiranger Fjord
Fahrt durch den Geirangerfjord (gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe)

 

 

 

 

 

 

 

 

Fahrt durch den Giudecca-Kanal in Venedig vorbei am Markusplatz
Fahrt durch den Giudecca-Kanal in Venedig vorbei am Markusplatz

Auch das Schiff selbst kann eine Destination sein. Die Reedereien überbieten sich gegenseitig mit Attraktionen, wie einer Art Skywalk in 38m über dem Meerespiegel an Bord der Majestic Princess oder einem 480 qm großen LED Himmel an Bord der MSC Meraviglia.

Bei der Suche nach der passenden Kreuzfahrt muss man sich zunächst also entscheiden, ob die Route oder das Schiff im Vordergrund steht. Tendenziell werden ausgefallene Routen von kleinen und teilweise älteren Luxuskreuzfahrtschiffen angeboten und neuere und größere Kreuzfahrtschiffe punkten mit mehr Bordattraktionen und dem Unterhaltungsprogramm.

Was erwartet mich an Bord eines Kreuzfahrtschiffes?

Viele Schiffe locken mit mehreren Restaurants in Buffet- und Bedienform mit Essen auf gutem bis hervorragendem Niveau. Ergänzt wird das Essen durch viele Bars, in denen man seinen Drink bei Live-Musik genießen kann.

Zebra Bar an Bord der MSC Poesia
Zebras sind in der Zebra Lounge an Bord der MSC Poesia leider nicht anzutreffen
Mein Schiff 4 Beispielbar
Die Bars an Bord der Mein Schiff 4 sind überwiegend sehr modern eingerichtet
Mein Schiff 4 Hanami (japanisches Spezilitätenrestaurant gegen Aufpreis)
Das Hanami an Bord der Mein Schiff 4 ist eines von vielen aufpreispflichtigen Spezialitätenrestaurants auf den Weltmeeren

An Bord wird Service sehr großgeschrieben. Auf fast allen Schiffen kümmert sich ein Besatzungsmitglied maximal um je vier Passagiere, auf Luxuskreuzfahrtschiffen sogar noch weniger. Vieles hängt natürlich von seinem persönlichen Geschmack ab. Einige freuen sich über eine Karaoke-Party, wohingegen andere lieber die Broadway Show vorziehen. Viele Schiffe bieten eine große Auswahl an Entertainment Angeboten an und jeder kann sich sein eigenes Angebot zusammenstellen.

MSC POESIA 2012 047
Im Theater werden oft jeden Tag von professionellen Artisten Shows aufgeführt
MSC Poesia Nachtclub
In den Nachtlubs vieler Kreuzfahrtschiffe lässt es sich gut feiern und tanzen

Es sollte einem jedoch bewusst sein, dass auf einem Schiff viele Menschen auf engem Raum Urlaub machen. Das zeigt sich dann spätestens am Seetag, wenn die Hälfte der Passagiere dicht nebeneinander auf dem Pooldeck liegt. Auf Schiffen ab etwa 500 bis 1000 Passagieren sind die massentouristischen Aspekte dann nicht mehr zu vermeiden.

MSC Lirica volles Pooldeck
Besonders an Seetagen ist das Pooldeck oft überbevölkert

Auch kommt es oft vor, dass die Liegezeiten von oftmals nur wenigen Stunden viel zu kurz sind, um eine Stadt vollständig zu erkunden. Man gewinnt jedoch einen ersten Eindruck über eine Destination.

Welche Leistungen sind im Kreuzfahrtpreis enthalten?

Bei Kreuzfahrten ist mindestens immer Vollpension enthalten. Oftmals gehen die gastronomischen Angebote über Frühstück, Mittag- und Abendessen hinaus, indem zusätzlich noch ein Nachmittagssnack mit Kuchen und ein Mitternachtssnack angeboten werden. Bei einem 20-stündigen täglichen Essensangebot bleibt also garantiert niemand hungrig.

Darüber hinaus sind bei Aida die Tischgetränke zu den Hauptmahlzeiten inklusive. Bei Tui Cruises sind jegliche Getränke und auch Cocktails bis auf Premium-Getränke rund um die Uhr inkludiert. Bei anderen Reedereien lassen sich oftmals All-you-can-drink Getränkepakete hinzubuchen, die teilweise mit circa 25 Euro am Tag bei Costa und MSC moderat bepreist sind, vor allem bei den amerikanischen Reedereien mit circa 50 Euro pro Tag und Person dann doch sehr teuer sind, wenn man bedenkt, dass bei einer einwöchigen Kreuzfahrt für zwei Personen dann nochmal 700 Euro hinzukommen.

Sind Kreuzfahrten auch für junge Menschen unter 30 Jahren geeignet?

Das Klischee, dass Kreuzfahrten Menschen mit 60 Jahren und aufwärts vorbehalten sind, hält sich weiterhin hartnäckig, ist aber meiner Meinung nach absolut überholt. Reedereien haben vor einigen Jahren damit begonnen, jüngere Zielgruppen mit der Einführung von Sonderkonditionen zu erschließen. So erhalten zum Beispiel bei Aida alle 16-24-Jährigen meistens 25 Prozent Rabatt auf den Kreuzfahrtpreis und bei MSC gibt es einen Rabatt von 10 bis 20 Prozent, wenn alle Reisenden zwischen 18 und 29 Jahre alt sind. Allerdings unterliegen diese Ermäßigungen besonders bei MSC einigen Einschränkungen. So liegt der Altersdurchschnitt inzwischen auf den Schiffen dieser Reedereien bei 40 bis 50 Jahren. Zu beachten ist, dass der Reisepreis erfahrungsgemäß stark mit der Altersstruktur positiv korreliert. Junge Leute, die an Bord Altersgenossen antreffen möchten, haben also noch einen Grund besonders günstige Kreuzfahrten zu buchen. Daher ist der Altersdurchschnitt auf Luxuskreuzfahrtschiffen höher und auch auf Flusskreuzfahrtschiffen ist 60+ eher die Regel.

Was kostet mich eine Kreuzfahrt?

Genau wie bei Hotels und Flügen nutzen die Reedereien eine dynamische Preisgestaltung. Eine Ausnahme bildet Hapag Llyod Kreuzfahrten, bei denen jeder Kunde für die gleiche Kabine denselben Preis bezahlt. Als groben Richtwert kann man für Ultra-Luxuskreuzfahrten a la Seabourn, Silversea oder Hapag Llyod einen Tagespreis von 500 Euro pro Person ansetzen. Selbstverständlich hängt der Preis stark von der Kabinenwahl ab, dazu aber später mehr.

Seabourn Encore neben der Sydney Harbour Bridge
Seabourn Encore neben der Sydney Harbour Bridge

Daneben gibt es das Segment der Premium-Kreuzfahrten, wozu beispielsweise Tui Cruises, Holland America Line (HAL), Princess Cruises und Celebrity Cruises gehören. Hier zahlt man etwa zwischen 150 und 300 Euro pro Nacht.

Celebrity Silhouette in Warnemünde
Celebrity Silhouette in Warnemünde

Vervollständigt wird das Angebot von den Massenmarktkreuzfahrten mit Aida, Costa, MSC, Royal Carribean, Carnival und NCL, wo oftmals Tagesraten von 100 Euro und weniger angeboten werden. Besonders wenn man um 100 Euro pro Nacht zahlt, kann sich das Preis-Leistungs-Verhältnis sehen lassen. Bedenken sollte man jedoch, dass die „Standard“-Schiffe im eigentlichen Sinne keine Luxusliner sind, wie es oftmals von der Presse kommuniziert wird, wenn es zum Beispiel heißt „die Meyer-Werft liefert einen neuen Luxusliner an Aida aus“. Hinzukommt, dass man auch bei Standard-Schiffen in Preishöhen wie bei Luxuskreuzfahrtschiffen gelangen kann, indem man zum Beispiel die Garden Villa an Bord der NCL Schiffe bucht. Für diese werden schwindelerregende Preise von circa 1.500 Euro pro Nacht erhoben, bieten mit 408 Quadratmeter aber auch eine der größten Suiten an Bord von Schiffen.

Aida Sol in Geiranger
Aida Sol in Geiranger

Man sollte beachten, dass zu dem reinen Reisepreis noch Nebenausgaben für die Anreise, Getränke, Landausflüge, oftmals pauschale Serviceentgelte und vieles mehr anfallen können. Diese können in Relation zum reinen Kreuzfahrtpreis einen erheblichen Einfluss auf die gesamten Reisekosten haben. Besonders Landausflüge können richtig ins Geld gehen, da diese oft bei 40 Euro starten und auch schnell mehr als 100 Euro für eine Person kosten können. Daher empfiehlt es sich oft nicht nur aus monetären Gründen, sondern auch auf Grund von höherer Flexibilität Landausflüge auf eigene Faust zu unternehmen. Dies gilt ebenfalls für die von den Reedereien auf die Kreuzfahrt abgestimmten Anreisepakete. Fast immer ist eine in Eigenregie geplante Anreise günstiger. Allerdings trägt man dann auch das Risiko für verspätete Flüge, wenn man das Schiff verpasst. Meine Empfehlung: Verbringt gegebenenfalls einen oder mehrere Tage in der Stadt des Einschiffungshafens. Das gesparte Geld gegenüber dem Angebot der Reederei lässt sich doch viel besser so investieren.

Kann ich den Reisepreis durch Rabatte und ähnliches reduzieren?

Ja, besonders Familien können bei einigen Reedereien viel sparen. Die grundsätzlich günstigste Möglichkeit besteht darin, sich eine Kabine zusammen mit bis zu zwei Kindern oder Erwachsenen zu teilen. Die zwei zusätzlichen Personen schlafen dann auf Pullman-Betten oder auf einem Sofabett. Letzteres eignet sich eher für Familien mit kleineren Kindern. Besonders MSC und Costa eignen sich für Familien mit Kindern unter 18 Jahren, da diese als 3./4. Persson günstige Festpreise genießen oder an bestimmten Terminen sogar kostenlos reisen. Nicht einmal Hafengebühren werden dann fällig. Bei Aida zahlen Kinder bis 15 Jahren einen günstigen Festpreis.

Costa Kreuzfahrten Screenshot gratis reisende Kinder und Jugendliche
Als 3./4. Person reisen Kinder unter 17 an bestimmten Terminen gratis (costakreuzfahrten.de)

Für Studenten im Alter von 16-24 Jahren eignet sich besonders Aida mit einem Rabatt von 25 Prozent auf den Premium- und Vario-Preis. Kombiniert man diesen Rabatt mit den Festpreisen für eine 3./4. Person, die auch für Jugendliche reduziert sind, kann man so oft Tagespreise von 70 Euro pro Person und weniger realisieren. Grundsätzlich zahlen Kinder bei amerikanischen Reedereien in etwa den vollen Erwachsenen-Preis und auch bei Tui Cruises fallen die Kinderfestpreise deutlich höher aus, dafür sind Getränke aber auch rund um die Uhr inkludiert.

Aida Cruises Rabatte für Jugendliche
Aida gewährt Kindern und Jugendlichen Ermäßigungen, wenn sie alleine in der Kabine reisen oder sich eine Kabine mit einem Erwachsenen teilen (aida.de)

Eine zweite Möglichkeit ist es, Sonderangebote wahrzunehmen. Oftmals sind auf diese zwar keine weiteren Rabatte anwendbar, aber der Preis ist dann meist immer noch deutlich niedriger als der Normalpreis nach Abzug von Rabatten. Wir werden Euch in Zukunft natürlich über die besten Kreuzfahrt-Deals auf dem Laufenden halten.

Eine weitere Möglichkeit sind Statusvorteile, die direkte Rabatte auf den Kreuzfahrtpreis gewähren. MSC bietet beispielsweise allen Wiederholungstätern 5 Prozent MSC Voyagers Club Rabatt an, allerdings ist dieser nur auf Katalog, Bestpreise und Specials, aber keine Smart-Deals und auch nicht auf alle Kinderangebote anwendbar. Leider muss man sagen, dass die Rabatte in der Vergangenheit stark gekürzt wurden. So wurde vor allem der MSC Black Status abgewertet, indem man die ursprünglichen 20 Prozent Rabatt für den höchsten Status mit allen Status auf 5 Prozet angeglichen hat.

Werden Loyalitätsprogramme angeboten und was bringen diese?

Genau wie bei Airlines und Hotels, bieten fast alle Reedereien ihre eigenen Loyalitätsprogramme mit unterschiedlichen Vorteilen an. Dabei handelt es sich beispielsweise um Früchte und Sekt auf der Kabine, ein Abendessen im Spezialitätenrestaurant, vorrangige Ein- und Ausschiffung, Priorität beim Boarding von Tenderbooten, kostenloser Zugang zum Spa, Geburtstagstorten und selten direkte Rabatte auf den Kreuzfahrtpreis. Leider bietet Tui Cruises kein Loyalitätsprogramm an, aber die Vorteile sind auch nicht unbedingt ausschlaggebend, um eine Kreuzfahrt zu buchen.

Richtig interessant werden die Vorteile aber ohnehin erst auf den höchsten Stufen für die man oftmals 100 Nächte und mehr an Bord verbracht haben muss. Eine gute Möglichkeit direkt bei der ersten Kreuzfahrt von einem Status zu profitieren, ist der Status Match von MSC, bei dem sogar Hotelprogramme gematcht werden. Im Gegensatz zu Hotels und Airlines werden auf Kreuzfahrtschiffen kaum Club Lounges angeboten. Wenn werden diese von amerikanischen Reedereien wie Royal Carribean mit der Crown Lounge angeboten.

Welche Arten von Kabinen gibt es auf Kreuzfahrtschiffen?

Grundsätzlich gibt es drei Arten von Kabinen:

  • Innenkabinen ohne Fenster aber auf neueren Schiffen teilweise mit Bildschirmen mit “Live-Sicht”
  • Außenkabinen mit Bullauge oder Fenster
  • Balkonkabinen mit bodentiefen Fenstern und einer Tür zum Balkon

Vom Design unterscheiden sich die Kabinen meist nicht und auch das Badezimmer ist meist identisch. Innenkabinen sind mit 12-14 Qaudratmetern meist die kleinsten Kabinen, die Einsteiger-Balkonkabinen weisen 16-20 Quadratmeter auf. Größere Suiten haben meist immer einen Balkon, der auch größer als bei Balkonkabinen ist. Suiten haben eine Größe von 25-50 Quadratmetern, teilweise aber auch deutlich mehr.

Kreuzfahrtschiff Majestic Princess Balkonkabine
Standard-Balkonkabine auf der Majestic Princess

Entgegen der allgemeinen Meinung, sind Kabinen auf höheren Decks nicht pauschal besser. Empfindliche Menschen gegen Seegang sollten eine Kabine möglichst in der Mitte des Schiffes wählen und dann auch eher auf den unteren Decks, da dort die Kippneigung des Schiffes weniger spürbar ist. Auch kann durch ein abstehendes Pooldeck die Aussicht und die Sonnenstrahlung auf dem Balkon eingeschränkt sein. Wiederum können Außen- und Balkonkabinen auf den unteren Decks durch Rettungsbote eine eingeschränkte Aussicht haben.

Bei den Normaltarifen sind die Kabinen generell nach Verfügbarkeit wählbar. Diese eignen sich daher für weniger flexible Reisende. Sonderangebote buchen meist eine Garantiekabine. Dies bedeutet, dass die Kabine von der Reederei zugewiesen wird, aber mindestens der gebuchten Garantiekategorie entspricht, also Innen, Außen oder Balkon. Dementsprechend ist die Chance auf ein kostenloses Upgrade höher, da eine Reederei tendenziell nicht die gewählte Kabine eines Reisenden zum Normalpreis ändert.

Harmony of the Seas in Neapel
Noch ist die Harmony of the Seas das größte Kreuzfahrtschiff der Welt, doch schon 2018 wird es von ihrem Schwesterschiff, der Symphony of the Seas abgelöst

Insgesamt sind die Kabinenkategorien ähnlich wie Hotelzimmerkategorien und diese können mit über 30 verschiedenen Kategorien wie beispielsweise an Bord der Harmony of the Seas genauso umfangreich ausfallen.

Das Konzept von Economy und Business Class an Bord von Kreuzfahrtschiffen

Schon auf der Titanic gab es damals drei verschiedene Reiseklassen. Dieses Konzept, allerdings mit zwei Klassen wurde auch von Cunard aufrechterhalten. Auch andere Reedereien wie NCL, MSC und Royal Carribean sind dazu übergegangen, spezielle Bereiche nur für die teuersten Suiten anzubieten. Ein gutes Beispiel ist der MSC Yacht Club, der seinen Gästen ein eigenes Restaurant, eine eigene Lounge und einen eigenen Pool bietet. Der Service ist dort natürlich noch eine Stufe höher, aber man muss bedenken, dass man sich beim Schiff-im-Schiff Konzept die meisten Bordeinrichtungen mit den anderen Passagieren teilt. Da stellt sich die Frage, ob der Aufpreis sich wirklich lohnt oder ob man dann nicht gleich ein kleineres Luxuskreuzfahrtschiff bevorzugt.

Last but not least – die Erreichbarkeit an Bord eines Kreuzfahrtschiffes ist problematisch

Sobald das Schiff auf See ist und sich nicht in Küstenregionen befindet, ist kein Handynetz verfügbar. In diesem Fall könnt Ihr auf Satellitenverbindungen des Schiffsnetwerkes zurückgreifen, die allerdings sehr kostspielig sind. Einige Reedereien haben begonnen die Preise für Internet per Satellit zu senken oder bieten spezielle Pakete nur zum Mail checken oder zur Nutzung von sozialen Netzwerken an. Internet auf See ist ein Thema für sich. Wichtig für Euch zu wissen ist, dass auf hoher See kein Handynetz mit Ausnahme des Schiffsnetzwerkes verfügbar ist. Bei Seetagen seid Ihr im Regelfall an die Schiffspreise für Internet und Anrufe gebunden.

Fazit zu Kreuzfahrten

Für Kreuzfahrtneulinge kann die erste Kreuzfahrtbuchung zu einer echten Herausforderung werden. Deshalb soll dieser Guide eine erste Hilfe für die Kreuzfahrtauswahl und Buchung sein. Es gilt viele Punkte zu beachten, angefangen von der Auswahl der Reederei, des Schiffes der Reiseroute und der Kabine über Sonderkonditionen in Form von Rabatten für bestimmte Altersgruppen und durch Loyalitätsprogramme bis hin zur Auswahl von Getränkepaketen und Landausflügen und der Buchung der Anreise. Falls bei Euch Fragen offengeblieben sind oder sich neue Fragen ergeben haben, schreibt diese gerne in die Kommentare.

 

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Julian hat sich 2010 vom Kreuzfahrtfieber anstecken lassen und geht mehrmals im Jahr auf Kreuzfahrt. Dabei konnte er 11 Schiffe von 5 verschiedenen Reedereien testen und hat schon mehr als 50 Häfen angesteuert. Auf reisetopia berichtet er von seinen besten Erlebnissen und gibt euch Tipps & Anregungen rund um Schiffe.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Sobald du den Diamond Status bei Royal Carribean erreichst hast, hast du den gleichen Status bei Celebrity Cruises (Elite). Haben damit nur gute Erfahrungen gemacht ! Hat jemand Erfahrungen mit einem Match von Royal Carribean zu MSC ?

    • Frohes neues Jahr Dieter,

      Royal Carribean Diamond wird von MSC mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit direkt zu deren höchsten Status, MSC Black gematcht. Dafür müsstest du ein Formular zum MSC Status Match ausfüllen und es zusammen mit einem Nachweis deines Status an [email protected] schicken oder gleich das Online-Anmeldeformular nutzen.

      Noch eine kurze Anmerkung:
      Das ist eine tolle Nachricht, dass Royal Carribean innerhalb ihres Konzerns Status Matches durchführt. Der amerikanische Konkurrenzkonzern, Carnival erlaubt keine Status Matches, beispielsweise von Princess Cruises zu Carnival Cruises. Meines Wissens ist MSC die einzige Reederei, die Status Matches von Konkurrenten durchführt.

      Dieser Artikel ist als Einführung in die Welt der Kreuzfahrten gedacht. Es ist noch Einiges geplant.

      Viele Grüße
      Julian

      • Ich selbst habe problemlos einen Statusmatch bei MSC auf Black bekommen. Zumindest auf der MSC Divina ab/bis Genua war er nur beim Priorityboarding wirklich etwas wert, was ich durch Buchung einer Suite ohnehin bereits inklusive hatte.

        Das Schokoladenschiff als Minipräsent ist recht klein gehalten, aber eine nette Geste. Der Obstkorb mit dem Sekt wie auch das zum Mitnehmen geeignete , durchaus attraktive Fläschchen Raumduft sind ebenso nette Gesten und es gibt auch noch ein paar besonders vergünstigte Kreuzfahrten, wenn man den Status bekommen hat.

        Ein Grund deswegen nochmal mit MSC zu buchen, oder überhaupt diese Status-Leistungen als zu beachtendes Feature bei Auswahl der Reederei für künftige Kreuzfahrten zu nehmen, sind sie sicher nicht. Bei Hotels gibt es besondere Hotlines für Statusgäste oder Upgrades – das darf man mit dem höchsten Status zumindest bei MSC nicht erwarten.

        Im Gegenteil: ich habe mich konkret nun komplett gegen MSC, trotz Blackstatus für nun drei Jahre entschieden, da Antworten vom Kundenservice bei Problemen durchaus angekündigte 4 Wochen dauern. Solange alles auf dem Schiff gut läuft, dann ist es eine schöne Reise. Bei mir gab es einige Themen, die der Kundenservice zwar textuell im Nachgang bearbeitet hatte, aber das war es dann auch. Ein Wille der Qualitätssteigerung seitens MSC mit einfachen Mitteln ist für mich im Nachgang kaum erkennbar gewesen.

        Status schön, wenn man ihn hat, aber zumindest bei MSC kein wirklich zu beachtendes Kriterium.

Alle Kommentare anzeigen (1)