Die Tigersprung Schlucht, auch als Tiger Leaping Gorge bekannt, ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in China – international allerdings weniger, was ich auch verstehen kann. Was man über einen Trip wissen muss und warum ich nicht begeistert war, zeige ich Euch in diesem ausführlichen Destination Guide!

Dieser Guide ist Teil des Tripreports ‘Traumhafte Natur in China & Großstädte in Taiwan’. Informationen zur Buchung und eine Übersicht über alle Artikel findet Ihr im Intro!

Sehenswürdigkeiten und gerade in Hinblick auf die Natur faszinierende Orte in China gibt es viele. Gleichzeitig ist Tourismus in Asien oft anders motiviert, sodass mich keineswegs jede Sehenswürdigkeit komplett vom Hocker gehauen hat. Beispielsweise fand ich die Chinesische Mauer noch beeindruckender als ich gedacht habe, die Ha Long Bucht fand ich dagegen insgesamt ein wenig enttäuschend. Die chinesische Yunnan-Provinz allerdings hat mich grundsätzlich sehr begeistert – weniger allerdings die Tigersprung Schlucht, die als tiefste Schlucht der Welt gilt und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Wie kommt man zur Tigersprung Schlucht?

Die Tigersprung Schlucht liegt auf halbem Weg zwischen Lijiang und Shangri-La, zwei Orten im chinesischen Hochgebirge im Nordwesten der Yunnan-Provinz. Von hier ist es auch nicht mehr allzu weit nach Tibet. Die Anreise ist entsprechend beschwerlich, denn Ihr müsst grundsätzlich per Flugzeug nach Lijiang anreisen und von dort dann mit einem Auto (idealerweise mit einem eigenen Fahrer) zur Schlucht fahren. Die Anreise ist bereits absolut abenteuerlich, denn auch wenn man anfangs über Autobahnen fährt, werden die Straßen bis zur Schlucht hin immer schlechter.

Tiger Leaping Gorge Lijiang 7

Dafür genießt man teilweise einen wirklich beeindruckenden Blick, für den sich die Anreise schon alleine lohnt. Theoretisch kann man die Tigersprung Schlucht problemlos auch in einem Tagesausflug erkunden. Nach meiner Erfahrung würde ich allerdings eher dazu raten, eine Wanderung oder einen Ausflug mit Übernachtung zu organisieren – so bekommt man ein besseres Bild von dem beeindruckenden Naturschauspiel in China. Die Anreise nach Lijiang funktioniert meist nur über einen anderen Flughafen in China, Direktflüge aus Europa gibt es nicht.

Wo sollte man bei einem Besuch der Tigersprung Schlucht übernachten?

Wer sich für einen Trip zur Tigersprung Schlucht entscheidet, hat im Prinzip drei Möglichkeiten. Das sind grundsätzlich die Folgenden:

  • Ein Tagesausflug von Lijiang
  • Eine Fahrt mit Lijiang nach Shangri-La (oder andersherum) mit Stop an der Schlucht
  • Eine geführte Wanderung mit Übernachtung an der Schlucht

Grundsätzlich ist die komfortabelste Variante sicherlich eine Übernachtung in Lijiang und eine Hin- und Rückfahrt (jeweils etwa zwei Stunden). In Lijiang gibt es auch zahlreiche Luxushotels, auch internationaler Ketten. Ich habe zum Beispiel im InterContinental Lijiang, dem Indigo Lijiang und dem Jin Mao Hotel Lijiang (Unbound Collection by Hyatt) drei sehr gute Hotels kennen gelernt.

reisetopia Hotels mit Vorteilen buchen

    • Täglich Frühstück für zwei Personen
    • 100 US-Dollar Hotelguthaben oder vergleichbare Leistung
    • Upgrade um eine Kategorie (nach Verfügbarkeit)
    • Statusvorteile: Reguläre Punkte & Statusvorteile
    • Stornierung & Umbuchung: Kostenlos bis 24 Stunden vor Anreise
    • Weitere Vorteile: Früher Check-in / Später Check-out, WLAN, Extras
Jinmao Hotel Lijiang Unbound Hyatt Zimmer

Wer sich für eine Tour nach Shangri-La entscheidet und zwischendurch an der Schlucht anhält, findet auch dort einige höherwertige Optionen, wenngleich fast keine Kettenhotels. Die wohl authentischte Option ist eine längere Wanderung mit Übernachtung an der Schlucht, wo es verschiedene Zeltplätze und andere einfache Unterkünfte gibt.

Wie viel kostet ein Besuch der Tiger Leaping Gorge?

Dadurch, dass es sich bei der Tigersprungschlucht zwar nicht um einen direkt festgeschriebenen Ort handelt – die Schlucht ist insgesamt 15 Kilometer lang – lässt sich über einen direkten Eintrittspreis schwerlich sprechen. Wer einen Tagesausflug übernimmt und den touristischen Teil besucht, der muss einen Eintrittspreis von etwa 15 Euro pro Person begleichen. Wer sich allerdings dafür entscheidet, eine Wanderung zu unternehmen und sozusagen von der anderen Seite an den prominentesten Teil der Schlucht kommt, muss nicht zwingend einen Eintritt bezahlen.

Tiger Leaping Gorge Lijiang

Auch an anderen Stellen der Schlucht wird kein Eintritt fällig, sodass Wanderer oft komplett kostenlos wegkommen können – zumindest, was die Eintrittspreise angeht. Eine geführte Wanderung mit Übernachtung kostet allerdings auch mehrere hundert Euro, zumindest mit Transfers und Verpflegung. Wer einen Tagesausflug unternimmt, der findet durchaus auch Fahrer, die einen für etwa 100 Euro hin und zurückbringen. Mit einem englischsprachigen Guide wird es dagegen teurer.

Was erwartet einen in der Tigersprung Schlucht?

Die Tigersprung Schlucht ist ein Teil des Three Parallel Rivers of Yunnan Protected Areas (Drei Parallel-Flüsse-Nationalparks), der wiederum Teil des UNESCO-Weltkulturerbe ist. Es ist also nicht zwingend die Tigersprung Schlucht als solche, die besonders schön ist, sondern mehr die gesamte Natur in dieser Gegend.

Tiger Leaping Gorge Lijiang 10

Das ist genau auch der Aspekt, den ich ein wenig kritisch sehe, wenn es um die Schlucht geht. Diese ist zwar mit einer Tiefe von insgesamt 3.900 Metern vom höchsten bis zum niedrigsten Punkt die tiefste Schlucht der Welt, doch davon bekommt man bei einem Tagesausflug nicht allzu viel mit.

Tiger Leaping Gorge Lijiang 9

Stattdessen kommt man zu einem Ort, der auf Massentourismus ausgelegt ist, mit einem großen Touristenzentrum, einem Restaurant und mehr. Das wirkt nicht sonderlich authentisch und nimmt dem Ort viel von seiner natürlichen Schönheit.

Tiger Leaping Gorge Lijiang 4

Natürlich liegt der Fehler gewissermaßen auch bei mir selbst, denn eine Wanderung in den weniger touristischen Gebieten und dabei auch auf der anderen Seite der Schlucht (man kann beide Seiten erkunden) ist sicherlich deutlich authentischer und auch schöner.

Tiger Leaping Gorge Lijiang 6

Der touristische Ausflug zur Schlucht ist dagegen sehr simpel, denn man fährt bis zu einem Parkplatz am bekanntesten Teil der Schlucht und geht von dort über in den Hang gebaute Treppen knappe 20 Minuten von unten – währenddessen hat man bereits einen schönen Ausblick.

Tiger Leaping Gorge Lijiang 5

Unten angekommen kann man von Aussichtsplattformen die Schlucht und den weiteren Verlauf des Flusses bewundern. Das ist durchaus schön, bei mir hat aber eben kein echter Wow-Effekt eingesetzt.

Tiger Leaping Gorge Lijiang 3

Tatsächlich ist recht faszinierend, dass diese Stelle der Schlucht sehr eng ist (daher kommt auch der Name, denn theoretisch soll ein Tiger hier einstmals mit zwei Sprüngen über die Schlucht gesprungen sein – so zumindest die Legende).

Tiger Leaping Gorge Lijiang 2

Insgesamt fand ich den Naturschauplatz Tigersprung Schlucht zwar interessant und schön, aber mich hat das gesamte Erlebnis einfach nicht vom Hocker gehauen. Ich kann mir vorstellen, dass eine Wanderung entlang der Schlucht definitiv faszinierend ist – zumindest der Tagesausflug hat mich aber nicht begeistert.

Lohnt sich ein Besuch der Tigersprung Schlucht?

Ich finde eine Einschätzung darüber, ob sich ein Besuch der Tigersprung Schlucht lohnt alles andere als einfach. Warum tue ich mich damit so schwer? Nun ja, ich fand den Besuch des touristischen Teils ehrlich gesagt nicht allzu angenehm und würde dieses Erlebnis nicht unbedingt weiterempfehlen.

Tiger Leaping Gorge Lijiang 8

Gleichzeitig ist das Naturschauspiel wirklich beeindruckend und das Gebirge mit den drei Flüssen sowie den hohen Klippen absolut beeindruckend, sodass eine Wanderung hier sicherlich traumhaft ist und ganz weit weg vom Massentourismus erscheint. Daher würde ich sagen, dass sich ein Besuch der Tiger Leaping Gorge für eine größere Wanderung auf jeden Fall lohnt – für einen Tagesausflug dagegen weniger.

Wann sollte man die Tiger Leaping Gorge besuchen?

Eine wirklich perfekte Jahreszeit für einen Besuch der Tigersprung Schlucht gibt es nicht. Klar abraten würde ich von den chinesischen Feiertagen (Chinese New Year & Golden Week im Oktober), ansonsten erinnert das Klima in Lijiang stark an Deutschland, was die Temperaturen angeht. In den Wintermonaten ist es vergleichsweise kalt, allerdings fallen die Temperaturen selten unter den Gefrierpunkt. Im Frühjahr und Herbst ist es mild, im Sommer ist es vergleichsweise warm. Gleichzeitig steigt die Zahl der Regentage im Sommer deutlich, sodass auch ein Besuch im Winter durchaus seine Vorzüge hat. Dennoch würde ich ehrlich gesagt eher zu einem Besuch in den wärmeren Sommermonaten oder eben dem Frühjahr oder Herbst raten.

Fazit zur Tigersprung Schlucht

Die Tigersprung Schlucht konnte mich persönlich nicht komplett begeistern, wenngleich ich denke, dass eine Wanderung hier sicherlich traumhaft ist. Einzig für einen Tagesausflug würde ich die Tigersprung Schlucht nicht wirklich empfehlen – für einen längeren Trip in der Natur ist die Gegend aber sicherlich eine klare Empfehlung wert!

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.