Interlaken ist eine Stadt im Berner Oberland, die eine besonders hohe Bedeutung für den Tourismus hat. In diesem City Guide zeigen wir Euch, was Ihr und um Interlaken unternehmen könnt und was es über die Stadt sonst zu wissen gibt!

Ähnlich wie viele Städte im Gebirge ist Interlaken sehr stark vom Tourismus abhängig. Gerade der asiatische Tourismus spielt für die Stadt, die ohne den Tourismus wohl eher ein Dorf wäre, eine entscheidende Rolle. Gleichwohl gibt es aber selbst direkte Schnellzugverbindungen nach Deutschland. Eine Reise nach Interlaken lohnt sich dabei in vielerlei Hinsicht, wie wir Euch in diesem Guide zeigen!

City Guide Interlaken – wie komme ich hin?

Trotz der großen Bedeutung für den internationalen Tourismus hat Interlaken (zum Glück) keinen kommerziellen Flughafen. Der Zürcher Airport ist allerdings in nur einer Stunde mit dem Auto oder dem Zug erreichbar, sodass man idealerweise einfach über Zürich anreist. Direktflüge in die größte Schweizer Stadt gibt es aus der ganzen Welt, aus Deutschland und Österreich natürlich mehrmals täglich.

Interlaken Bahnhof

Darüber hinaus kann man aus Deutschland auch mit dem Zug oder dem Auto anreisen. Die Deutsche Bahn bietet unter anderem direkte ICEs aus Berlin und Frankfurt, die unter anderem auch in Basel und Zürich halten. Die Anreise nach Interlaken ist für Deutsche entsprechend vergleichsweise simpel.

City Guide Interlaken – was sollte ich gesehen haben?

Interlaken hat einige Sehenswürdigkeiten im Angebot, touristisch am bekanntesten ist sicherlich das etwas weiter entfernt liegende Jungfraujoch. In Interlaken kann man die (teure) Bahn besteigen, die einen hochbringt. Ich habe mich bei diesem Aufenthalt dagegen entschieden, allerdings soll der Besuch trotz des hohen Preises durchaus beeindruckend sein. Zum Glück hat Interlaken allerdings auch noch einen eigenen Hausberg, den Harder Kulm, der ebenfalls einen Besuch wert ist.

Interlaken Harderbahn 2

Hoch geht es mit einer (nicht gerade günstigen) Zahnradbahn. Oben angekommen darf man sich dann eines genialen Panoramas auf einer stilvollen Plattform erfreuen.

Interlaken Harder Kulm Aussichtsplattform

Auf der einen Seite sieht man den Thunersee, auf der anderen Seite kann man den Blick auf den Brienzersee genießen. Der Aussichtspunkt ist wirklich einmalig, sodass ich einen Besuch unbedingt empfehlen kann.

Interlaken Harder Kulm Brienzersee 2

Wer Lust hat, kann zudem noch ein wenig wandern gehen, von Zeit zu Zeit hat man auch von hier noch einmal einen schönen Ausblick.

Interlaken Harder Kulm Wanderung

Doch man muss nicht unbedingt in die Höhe fahren, um Interlaken zu genießen. Ich fand zum Beispiel Spaziergänge an der Aare sehr schön, denn der Gebirgsfluss mit seinem besonders schönen blauen Wasser ist wirklich traumhaft.

Interlaken Aare 6

Zudem kann ich nur empfehlen entweder einen längeren Spaziergang oder eine Jogging-Runde zu den beiden Seen zu unternehmen. Ich war einen Tag am Morgen am Brienzersee und habe die Ruhe den tollen Ausblick genießen.

Interlaken Brienzersee 6

Den anderen Tag ging es in die andere Richtung zum Thunersee, der etwas weiter weg liegt, aber ebenfalls eine tolle Atmosphäre bietet.

Interlaken Thunersee 4

Nahe des Thunersee findet man auch die Ruine Weissensee, von der man einen sehr schönen Blick auf den See in historischem Ambiente genießen kann.

Interlaken Ruine Weissenau 4

Neben den See hat Interlaken selbst auch ein bisschen was zu bieten. Neben vielen Uhrenshops gibt es unter anderem auch ein Casino – Interlaken ist eben auf einen ganz besonderen Tourismus ausgelegt.

Interlaken Casino

Daneben gibt es allerdings auch noch einige charmante Orte in Interlaken, die einen kurzen Besuch wert sind – so etwa das alte Schloss im Stadtzentrum.

Schloss Interlaken 2

Direkt daneben liegt die Höhematte, eine riesige Wiese mitten in der Stadt. Von hier kann man einen beeindruckenden Ausblick auf das Jungfraujoch genießen, wenn das Wetter es zulässt.

Interlaken Höhematte 2

Unbedingt einen Besuch wert ist meiner Meinung nach darüber hinaus noch der historische Stadtkern mit dem Namen Unterseen.

Interlaken Unterseen 3

Hier findet man den besonders charmanten Teil von Interlaken, in dem man sich wirklich wie in einem Schweizer Dorf fühlt und weniger wie in einer touristisch dominierten Stadt.

Interlaken Unterseen 4

Zuletzt fand ich persönlich den “Mini-Zoo” (kein Eintritt) neben der Harderbahn sehr charmant. Hier kann man einige Murmeltiere und Ibex beobachten.

Interlaken Zoo Murmeltiere 4

Alles in allem ist Interlaken sicherlich nicht die schönste Schweizer Stadt, dafür ist sie einfach viel zu touristisch. Gleichzeitig allerdings kann man von hier enorm viel unternehmen und die tollen Seen und die wunderschöne Berglandschaft drum herum genießen. Gerade als “Basis” ist Interlaken daher eine ausgezeichnete Wahl.

City Guide Interlaken – wie komme ich in der Stadt herum?

Interlaken ist nicht unbedingt eine Großstadt, sodass es vergleichsweise einfach ist, in der Stadt herumzukommen. Ich habe alle Wege einfach zu Fuß zurückgelegt, aber man kann auch das öffentliche Nahverkehrsnetz mit Bussen nutzen. Darüber hinaus kann man ab Interlaken-West und Interlaken-Ost die kleineren Orte drum herum schnell mit dem Zug erreichen. Ansonsten gibt es natürlich auch Taxis, die allerdings nicht gerade günstig sind. Uber oder ähnliche Dienste gibt es in Interlaken (noch) nicht.

City Guide Interlaken – welche Hotels können wir empfehlen?

In Interlaken gibt es zahlreiche Hotels, was am starken Einfluss des Tourismus liegt. Das beste Haus der Stadt ist sicherlich das Victoria-Jungfrau Grandhotel Interlaken, das ich bei meinem Aufenthalt in der Stadt testen konnte. Das Hotel ist dabei definitiv einen Besuch wert, denn die renovierten Zimmer überzeugen genauso wie das tolle Spa.

Victoria Jungfrau Grand Hotel Interlaken 2

Alternativ gibt es in Interlaken unter anderem auch ein Linder Hotel, das ebenfalls fünf Sterne hat, und auch ein MGallery by Accor Hotel. Die besten Bewertungen hat allerdings das Victoria Jungfrau, das Ihr über reisetopia Hotels auch mit attraktiven zusätzlichen Vorteilen bei jedem Aufenthalt buchen könnt. Dazu gehören unter anderem kostenfreies Frühstück, ein 100 US-Dollar Hotelguthaben, ein Upgrade nach Verfügbarkeit und mehr.

City Guide Interlaken – welche Zahlungsmittel können wir empfehlen?

Bei einer Reise nach Interlaken ist eine Kreditkarte als Zahlungsmittel empfehlenswert, die Akzeptanz in der Stadt ist dabei sehr gut. Zwar könnt Ihr teilweise auch in Euro bezahlen, dann aber zu einem schlechten Wechselkurs. Wir würden Euch deshalb dazu raten, entweder mit Karte zu bezahlen oder Franken parat zu haben. Grundsätzlich würden wir Euch aber empfehlen, dass Ihr auf eine Kreditkarte ohne Fremdwährungsgebühr setzt. Besonders infrage kommen dabei die folgenden drei Kreditkarten:

  • GenialCard (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)
  • DKB Kreditkarte (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)
  • Barclaycard Visa (keine Jahresgebühr, kostenfreie Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühr)

Bei allen drei Kreditkarten fällt nicht nur die Gebühr für Zahlungen in Fremdwährungen weg, Ihr bezahlt zudem auch keine Gebühren für Abhebungen. Wenn Ihr sowieso ein neues Konto sucht, ist die Eröffnung des DKB Girokonto mit DKB Kreditkarte die beste Wahl. Solltet Ihr dagegen ein bestehendes Girokonto nutzen wollen, empfehlen wir die GenialCard, bei der Ihr nach der Beantragung auf eine 100-prozentige Lastschrift-Abbuchung vom Konto umstellen könnt und dennoch alle Vorteile erhaltet. Nahezu identisch sind die Leistungen zudem bei der Barclaycard Visa, die ebenfalls eine gute Wahl ist.

City Guide Interlaken – Fazit

Wenngleich Interlaken selbst nicht so charmant ist wie andere Städte in der Schweiz, hat mir meine Zeit in der Stadt dennoch sehr gut gefallen. Besonders die vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten und das viele Wasser machen Interlaken für mich aus. Sofern Ihr einen Ort sucht, von dem Ihr das Berner Oberland und die Seenlandschaften erkunden möchtet, kann ich einen Aufenthalt in Interlaken nur empfehlen – besonders dann, wenn nicht allzu viele Touristen vor Ort sind.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.