Chiang Mai ist eine größere Stadt im Norden Thailands und ein attraktives Reiseziel. Was die Stadt zu bieten hat und welche Sehenswürdigkeiten Ihr Euch unbedingt anschauen müsst, erfahrt Ihr in diesem City Guide!

Wer an Thailand denkt, denkt zu erst an wunderschöne Strände, Palmen, Streetfood, Partys und an Bangkok. Doch hat Thailand weitaus mehr zu bieten. Im Norden liegt die Stadt Chiang Mai. Im Gegensatz zu Bangkok geht es in Chiang Mai deutlich ruhiger zu. Natürlich mag der Verkehr einem ähnlich chaotisch vorkommen, aber grundsätzlich ist Chiang Mai eine grüne Oase im Norden Thailands.

City Guide Chiang Mai – wie komme ich hin?

Der Flughafen Chiang Mai ist nicht weit vom Zentrum der Stadt entfernt. Eine einfache Taxifahrt ins Stadtzentrum kostet 150 Thailändische Baht. Das entspricht in etwa 4,50 Euro. Nach Chiang Mai fliegen täglich viele Flugzeuge sowohl aus Inland als auch aus dem Ausland. Am einfachsten ist die Flugverbindung aus Bangkok. Insgesamt bieten 15 Airlines Direktflüge aus Bangkok an. Täglich gibt es mehr als 20 Nonstop-Flüge aus Bangkok nach Chiang Mai. Aber auch aus Seoul, Singapur, Kuala Lumpur oder Taiwan ist eine Anreise per Direktflug möglich.

Bangkok Airways Aribus A319

Des Weiteren kann sich auch der Landweg für Reisende lohnen. So könnt Ihr sowohl mit der Bahn als auch mit dem Bus möglich. Mehrmals täglich fahren Züge aus Bangkok nach Chiang Mai. Auf dem Weg nach Chiang Mai könnt ihr beobachten wie sich die Natur bei Fahrt in Richtung Norden immer mehr verändert. Auch eine Fahrt mit dem Nachtzug kann ein aufregendes Erlebnis sein. Für circa 20 Euro ist der Nachtzug nicht nur Eure Unterkunft sondern auch Beförderungsmittel in einem.

City Guide Chiang Mai – was sollte ich gesehen haben?

In Chiang Mai gibt es unzählige Sehenswürdigkeiten. Langweilig wird einem hier nicht. In der historischen Altstadt warten vor allem schöne Tempelanlagen auf Euch. Der älteste Tempel ist der Wat Chiang Man. 1297 wurde der Wat Chiang Man als erster Tempel der Stadt erbaut und zwar dort, wo König Mangrai sein Lager aufschlug, um den Bau seiner Hauptstadt zu überwachen.

City Guide Chiang Mai (6)

Die Tempelanlage ist nicht so stark besucht. Gerade bei Touristen sind andere Tempelanlage beliebter, weshalb es hier sehr ruhig war.

City Guide Chiang Mai (10)

In Mitten der Altstadt befindet sich eine weitere wunderschöne Tempelanlage. Der Wat Chedi Luang ist ebenfalls einer der ältesten Tempel Chiang Mais und hat eine königliche Vergangenheit. Der Eintritt kostet 40 Baht.

City Guide Chiang Mai (2)

City Guide Chiang Mai (12)

Zwischendurch kann man sich in einem der unzähligen Cafés eine kleine Stärkung genehmigen oder sich massieren lassen. Ich war vom Café de Thaan Aoan sehr angetan.

Außerhalb der historischen Altstadt befinden sich weitere geschichtsträchtige Tempelanlagen und Nationalparks. Im übrigen ist die Altstadt mit Gräben und alten Stadtmauern umzingelt.

Im Westen der Stadt, in der Nähe des Chiang Mai Zoos, befindet sich etwas versteckt der Huay Kaew Wasserfall. Dieser ist nach zehn Minuten Fußweg zu erreichen.

City Guide Chiang Mai (11)

Folgt ihr der Bergstraße in Richtung Doi Suthep gelangt ihr nach circa 15 Minuten mit dem Motorroller zum Monthathan Nationalpark. Der Eintritt kosten pro Person 100 Baht und ein Motorroller 20 Baht. Ziel sind die zwei Wasserfälle und ein wirklich anspruchsvoller Rundweg durch den Regenwald.

City Guide Chiang Mai (5)

City Guide Chiang Mai (8)

City Guide Chiang Mai (1)

Bis auf ein Hamburger Pärchen, liebe Grüße nochmal auf diesem Wege, waren wir hier komplett alleine. Viele nehmen die Einfahrt in den Nationalpark gar nicht wahr und fahren die Straße weiter in Richtung Wat Phra That Doi Suthep, einem der wichtigsten Tempel Thailands. Von dort oben habt ihr zudem, sofern das Wetter es zulässt, einen wunderbaren Blick auf Chiang Mai.

City Guide Chiang Mai (7)

Wat Doi Suthep (1)

Der Eintritt kostet lediglich nur 30 Baht, also weniger als einen Euro. Ein weiteres absolutes Highlight ist der Wat Phra That Doi Kham. Über einen Pfad durch den Regenwald und einer langen Nagatreppe gelangt man zum Tempel. Auch hier ist die Aussicht auf Chiang Mai wirklich schön und wenn Ihr leise seid, könnt ihr sogar Affen hören.

Wat Phra That Doi Kham (1)

City Guide Chiang Mai (13)

In dieser Tempelanlage halten sich vor allem Einheimische auf. Seid so lieb und verhaltet Euch ruhig und respektvoll gegenüber den Einheimischen und der Buddha Statue. Richtet nicht die Füße in Richtung Buddha oder zeigt mit den Fingern auf die Statue. Das wird als besonders respektlos gewertet.

Nach einem anstrengenden Tag könnt Ihr auf einem der vielen Nachtmärkte entspannen und das rege Treiben beobachten. Zudem könnt Ihr hier vor allem die einheimische Küche und darüber hinaus kosten. Also, wer von Euch möchte einen Skorpion kosten?

City Guide Chiang Mai – wie komme ich in der Stadt herum?

In Chiang Mai könnt Ihr mit verschiedenen Verkehrsmitteln von A nach B kommen. Eine U-Bahn oder Straßenbahn sucht Ihr allerdings vergebens. In der Altstadt braucht ihr nicht auf Verkehrsmittel zurückgreifen. Die einfachste Variante ist es sich einen Motorroller zu mieten. Für einen Motorroller zahlt ihr je nach Verhandlungsgeschick circa 200 Baht am Tag. Des Weiteren verlangen die Händler einen Pfand. Viele Händler wollen Euren Reisepass.

Bangkok Taxi

Allerdings solltet Ihr den Reisepass nicht abgeben und wenigstens eine Kopie sowie 3000-5000 Baht als Pfand zurücklassen. Zudem existieren mehrere Busverbindungen durch die Stadt. Ihr könnt auch auf die roten Sammeltaxis, die sogenannten Songthaew, zurückgreifen. Ihr könnt auch klassisch mit normalen Taxis fahren. Hier solltet ihr allerdings auf die “Taxi Meter” Taxis bevorzugen. Des Weiteren könnt Ihr auch mit einem Grab Taxi fahren.

City Guide Chiang Mai – welche Hotels können wir empfehlen?

Ich habe bei meinem Aufenthalt in einem kleinen Hotel in der Altstadt geschlafen. Jedoch habe ich mir auch Luxushotels in Chiang Mai angeschaut. Drei Hotels haben mich dabei sehr überzeugt. Das Le Méridien, das Shangri-La Chiang Mai und besonders das Anantara Chiang Mai Resort. Alle drei Hotels liegen zwar außerhalb der historischen Altstadt, dennoch sind viele Sehenswürdigkeiten nicht weit von den Hotels entfernt. Sofern Ihr eines dieser Luxushotels buchen wollt, empfehlen wir Euch einen Blick auf reisetopia Hotels zu werfen. Hier erhaltet Ihr exklusive Vorteile wie kostenfreies Frühstück, ein Upgrade sowie 100 US-Dollar Hotelguthaben.

reisetopia Hotels mit Vorteilen buchen

    • Täglich Frühstück für zwei Personen
    • 100 US-Dollar Hotelguthaben oder vergleichbare Leistung
    • Upgrade um eine Kategorie (nach Verfügbarkeit)
    • Statusvorteile: Reguläre Punkte & Statusvorteile
    • Stornierung & Umbuchung: Kostenlos bis 24 Stunden vor Anreise
    • Weitere Vorteile: Früher Check-in / Später Check-out, WLAN, Extras

City Guide Chiang Mai – welche Zahlungsmittel bieten sich an?

In Chiang Mai könnt Ihr in vielen Einkaufsläden, Restaurants und Hotels mit den gängigen Kreditkarten bezahlen. Zum aktuellen Stand entspricht 1 Euro circa 34 Thailändische Baht. Damit Ihr nicht vor Ort Geld wechseln müsst, empfehlen wir Euch in jedem Fall eine Kreditkarte ohne Fremdwährungsgebühr. Da Ihr in Chiang Mai allerdings auch häufig Bargeld benötigt, solltet Ihr auch eine Karte für kostenlose Geldabhebungen im Portemonnaie mitführen. Die folgenden Kreditkarten verbinden diese Leistungen geschickt:

Automatenentgelte in Thailand leider von fast allen Banken erhoben, sodass Euch zum Beispiel auch die DKB Kreditkarte nicht komplett gebührenfreie Abhebungen ermöglicht. Eine interessante Alternative ist sonst das Platinum Double von Barclaycard, da diese die beiden oben genannten Leistungen verbindet und zudem eine der besten Kreditkarten mit Reiseversicherungen ist. Gerade für eine Reise nach Thailand solltet Ihr unbedingt auf eine Auslandsreise-Krankenversicherung und eine Reiserücktritts-Versicherung setzen.

Santander 1plus Visa Kreditkarte
  • Dauerhaft kostenlos
  • Weltweit kostenfrei bezahlen
  • Kostenlos abheben
  • 1% Tankrabatt
Barclaycard Platinum Double Kreditkarten
  • Kostenlos im 1. Jahr
  • Reise-Versicherungen
  • Kostenlos abheben
  • Weltweit kostenfrei bezahlen

City Guide Chiang Mai – Fazit

Chiang Mai hat mir persönlich sehr gefallen. Besonders die historischen Sehenswürdigkeiten haben es mir angetan. Des Weiteren taucht Ihr hier schnell ins Stadtleben ein. In der Stadt findet Ihr viele kleinere Parks und Grünflächen, viele Cafés die zum Entspannen einladen. Im Kontrast hierzu stehen die unzähligen Nachtmärkte, die Ihr definitiv besuchen müsst. Hier habe ich das schärfste Curry in ganz Thailand gegessen. Zudem ist Chiang Mai für europäische Verhältnisse sehr günstig und auch Luxushotels sind bei weitem nicht so teuer wie in Europa.

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.