ab 1.819 €

British Airways ist mit einem First Class Sale zurück. Dieses Mal gibt es wieder Direktflüge ab London zu einem sehr guten Preis. Fliegt Ihr ab Inverness, geht es sogar bereits ab 1.819 Euro los. Zudem sind viele weitere Ziele in den USA verfügbar. Das Angebot besticht darüber hinaus durch eine geniale Meilengutschrift, die bei bis zu 450 Prozent der Entfernungsmeilen liegt. Vor allem im Sommer finden sich einige Termine zu diesen genialen Preisen.

  • Start: London, Inverness
  • Ziele: Nashville, Chicago, Atlanta, New York, Seattle, San Francisco
  • Buchung: bis 31. Januar 2019
  • Reisezeitraum: 27. März bis 22. April und 1. Juli bis 31. August und 22. bis 30. November 2019
  • Stornierung/Umbuchung: 150 GBP/ 300 GBP plus Tarifdifferenz
  • Aufenthaltsdauer: mindestens eine Nacht auf Sonntag, maximal 12 Monate

Günstige British Airways First Class Flüge in die USA – Komfort

Sehr angenehm ist, dass es sich bei den Flügen ab London meist um direkte Verbindungen handelt. Fliegt Ihr ab Inverness, ist der Zwischenstop in London dabei aber in der Regel auch angenehm kurz. Die British Airways First Class ist dabei vielleicht nicht das exklusivste Produkt auf dem Markt, bietet aber dennoch einiges und der Komfort auf den recht privaten First Class Sitzen ist sehr hoch.

Darüber hinaus profitiert Ihr natürlich sowohl auf dem Hin- als auch auf dem Rückflug von hochwertigen Speisen und Getränken. Am Londoner Flughafen könnt Ihr im legendären British Airways Concorde Room auf Euren Abflug warten. Viel mehr Komfort ist am Flughafen London Heathrow nicht möglich.

Günstige British Airways First Class Flüge in die USA – Anreise +

Die Anreise nach London gestaltet sich ab Deutschland, Österreich und der Schweiz sehr einfach. Ab allen größeren Flughäfen findet Ihr Direktflüge nach London. Euch stehen dabei vom Low Cost Carrier bis hin zur Premiumairline mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Die günstigsten Hin- und Rückflüge beginnen bereits bei etwa 40 Euro. Ihr solltet jedoch bei den Zubringerflügen darauf achten, dass es Flüge ab Deutschland zu allen drei Londoner Flughäfen gibt. Wollt Ihr also am selben Tag weiterfliegen, solltet Ihr unbedingt darauf achten, dass Ihr am richtigen Flughafen ankommt. Wählt Ihr einen frühen Abflug in London oder findet nur Flüge zu einem der anderen Londoner Flughäfen, empfiehlt sich bereits die Anreise am vorherigen Tag. Wie immer empfehlen wir Euch die Reise mit einem kurzen Städtetrip nach London zu verbinden!Direktflüge ab Deutschland, Österreich und der Schweiz findet Ihr mit folgenden Airlines:

  • Austrian Airlines: Wien (Saisonal ab Innsbruck)
  • British Airways: Basel, Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Friedrichshafen, Genf, Hamburg, Hannover, Innsbruck, Köln, München, Nürnberg, Stuttgart, Wien, Zürich
  • easyJet: Berlin, Dortmund, Hamburg, München, Stuttgart
  • Eurowings: Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Köln, München, Salzburg, Stuttgart, Wien
  • Lufthansa: Frankfurt, München
  • Ryanair: Basel, Berlin, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt, Frankfurt – Hahn, Hamburg, Karlsruhe, Köln, Leipzig-Halle, Linz, Memmingen, Nürnberg, Salzburg
  • Swiss: Genf, Zürich

Die Anreise nach Inverness in Schottland ist leider alles andere als einfach. Ab dem deutschsprachigen Raum gibt es nur eine saisonale Verbindung mit Edelweiss Air ab Zürich, ansonsten könnt Ihr entweder mit British Airways via London oder mit KLM via Amsterdam fliegen. Der Preis für einen Hin- und Rückflug beträgt so meist mindestens 200 Euro. Eine Alternative ist eine Anreise nach Glasgow oder Edinburgh, da mehrere Airlines beide Ziele mit Deutschland verbinden. Von dort könnt Ihr dann mit einem Zug nach Inverness fahren. Im Idealfall verbindet Ihr den Trip mit einer Reise durch Schottland.Direktflüge nach Inverness gibt es mit den folgenden Airlines:

  • Edelweiss Air: Zürich (ab 3. Juli 2018)

Direktflüge nach Glasgow gibt es mit den folgenden Airlines:

  • easyJet: Berlin, Genf (saisonal)
  • Eurowings: Düsseldorf
  • Lufthansa: Frankfurt, München
  • Ryanair: Berlin-Schönefeld, Frankfurt (beide bis 27. Oktober 2018)

Direktflüge nach Edinburgh gibt es mit den folgenden Airlines:

  • Austrian Airlines: Innsbruck (saisonal)
  • easyJet: Basel, Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Wien
  • Eurowings: Düsseldorf, Köln, München
  • Lufthansa: Frankfurt
  • Ryanair: Berlin (ab 28. Oktober 2018), Hamburg, Karlsruhe, Hahn (saisonal) Memmingen, Weeze

Günstige British Airways First Class Flüge in die USA – Planung

Wir wollen Euch auf reisetopia nicht nur tolle Flug-Angebote präsentieren, sondern Euch auch bei der restlichen Planung Eurer Reise helfen. Deshalb findet Ihr bei uns die passenden Einreisebestimmungen für die USA sowie günstige Parkmöglichkeiten an Eurem Abflughafen in Deutschland, Österreich und der Schweiz! Noch Fragen? Schreibt uns einfach an [email protected]!

Wir empfehlen Euch zudem eine Reise-Kreditkarte. Dank kostenlosen Abhebungen, keiner Gebühr für Zahlungen im Ausland und Versicherungen spart Ihr bei jeder Reise viel Geld:

Barclaycard Platinum Double Kreditkarten
  • Kostenlos im 1. Jahr
  • Reise-Versicherungen
  • Kostenlos abheben
  • Weltweit kostenfrei bezahlen
American Express Gold Kreditkarte
  • Kostenlos im 1. Jahr
  • Reise-Versicherungen
  • Punkte sammeln
  • Wertvoller Willkommensbonus

Günstige British Airways First Class Flüge in die USA – Meilen

Auch die Meilengutschrift ist bei diesem Angebot mehr als attraktiv. In der Buchungsklasse A auf der Langstrecke erhaltet Ihr bei zahlreichen Programmen der oneworld Allianz zwischen 150 und 250 Prozent der Entfernungsmeilen. Im British Airways Executive Programm gibt es außerdem 210 Statuspunkte pro geflogenem Langstrecken-Segment. Ebenfalls interessant ist die Gutschrift im Alaska Mileage Plan Programm, wo Ihr unglaubliche 450 Prozent der Entfernungsmeilen erhaltet, sodass Ihr fast schon genug Meilen für einen Prämienflug in der Cathay Pacific Business Class, zum Beispiel von Deutschland nach Hongkong, sammelt.

Vielfliegerprogramm Meilengutschrift
Executive Club (BA) 250% der Entfernungsmeilen
Finnair (AY) 150% der Entfernungsmeilen
Mileage Plan (AS) 450% der Entfernungsmeilen

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

    • Danke für das Feedback. Wir versuchen die Dinge immer so weit wie möglich zu vereinfachen, was leider nicht bei allen Deals perfekt funktioniert. Sorry für die Probleme in diesem Fall, wir versuchen das immer so gut wie möglich und dennoch übersichtlich darzustellen, was manchmal bei mehreren Zielen komplex ist 🙂

  • Hast recht – zur Not kann man die fehlenden 13K auch ohne Aktion für knapp 300€ dazu kaufen – knapp 2.600 € für Hawaii und Asien ist echt cool – jetzt gilt es nur noch meine +1 zu überzeugen 😂

    • Hey Ole,

      da hast du Recht, wenn man von einem Hin- und Rückflug ausgeht. Ich bezog mich dabei eigentlich auf einen One-Way Flug, der mit der Menge an Meilen sogar in der First Class möglich wäre (70.000 Meilen). Mit ein paar dazu gekauften Meilen ist aber auch ein Hin- und Rückflug in der Business Class alles andere als ein schlechter Deal!

Alle Kommentare anzeigen (1)