Der Begriff ETD ist die Abkürzung für Estimated Time of Departure, auf Deutsch also geschätzte Abflugzeit. Inwiefern diese für Euch als Passagier eine Rolle spielt, und welche Abkürzungen für Zeitangaben sonst noch in der Luftfahrt zum Einsatz kommen, erfahrt Ihr in diesem Artikel von reisetopia Basics!

Welche Faktoren beeinflussen die ETD?

Die ETD eines Flugs kann sich im Minutentakt ändern, und wird stets aktualisiert. Der wichtigste Faktor für die ETD ist dabei der Zustand der eingeplanten Maschine. Wenn das Flugzeug also zum Beispiel verspätet ankommt, oder es ein technisches Problem am Flugzeug gibt, wird die ETD nach hinten verschoben, um den Mitarbeitern und den Passagieren eine aktualisierte Zeitangabe für den Abflug geben zu können. Dabei kann es auch sein, dass die geschätzte Abflugszeit mehrmalig nach hinten versetzt wird, falls sich das Problem als größer erweist, als zunächst angenommen wurde.

Anzeigetafel Flughafen

Neben ETD gibt es noch einige andere Abkürzungen, die in diesem Zusammenhang oft zum Einsatz kommen, diese haben wir auch mit aufgenommen. Die Zeiten sind dabei immer in der Ortszeit angegeben, die ETD richtet sich also immer nach der Zeitzone im Abflugsort, egal von wo man schaut.

STD: Scheduled Time of Departure

STD ist die Abkürzung für die geplante Abflugszeit, die durch den Flugplan fest vorgegeben wird. Man versucht immer, so nah an der STD zu bleiben wie möglich, aufgrund von Unregelmäßigkeiten kann sich ein Flug aber sehr schnell verspäten, wobei es dann größere Diskrepanzen zwischen STD und ETD gibt. Auf den Bordkarten ist immer die STD aufgedruckt, also nur die geplante Abflugszeit. Deshalb ist es wichtig, dass Ihr die Monitore mit den Abflugzeiten immer im Auge betrachtet, da Ihr nur hier die aktuellsten Informationen bekommt.

ATD: Actual Time of Departure

Die ATD ist für Passagiere eher nicht so wichtig und dient eher der Information für die Airline, damit diese beispielsweise die durchschnittliche Verspätung auswerten kann. Diese Zeit gibt an, wann das Flugzeug tatsächlich “Off-Block” gegangen ist, also wann die Vorbereitung des Flugzeugs abgeschlossen und der Pushback gestartet wurde. In den meisten Fällen liegen ETD und ATD recht nah beieinander.

Eurowings Cornwall

Die ATD ist für Passagiere am Flughafen nicht einsehbar, da sie auch keinen direkten Einfluss auf die Reise hat, sondern nur der späteren Analyse dient.

STA: Scheduled Time of Arrival

Für jede der Abflugzeiten gibt es natürlich auch ein Gegenstück, so ist die STA die geplante Zeit für die Ankunft, die im Flugplan eingetragen ist. Diese wird stets in der Ortszeit des Ankunftsorts angegeben. STD und STA sind übrigens auch die Zeiten, die Ihr bei der Flugsuche und Buchung seht.

ETA: Estimated Time of Arrival

Von der ETA werdet Ihr sicher schonmal gehört haben, denn dieser Begriff kommt auch außerhalb der Luftfahrt oft zum Einsatz, zum Beispiel in Navigationssystemen. Auf Deutsch steht die Abkürzung für die geschätzte Ankunftszeit, bei der verschiedene Faktoren wie die ursprüngliche Verspätung beim Abflug, Windstärke sowie Routenänderungen in die Berechnung mit einfließen. Diese Zeit ist sowohl für Passagiere als auch für die Abfertiger am Boden wichtig, da sie so in etwa abschätzen können, wann der Flug landen wird.

ATA: Actual Time of Arrival

Genauso wie die ATD ist diese Zeit hauptsächlich für die Airlines zur späteren Auswertung relevant, und ist für Passagiere nicht von allzu großer Bedeutung. Die Zeit spiegelt meist die “On-Block”-Zeit wieder, also wann das Flugzeug an seiner Parkposition stand und die Triebwerke ausgeschaltet wurden. Dadurch kann die Airline auch Verspätungen am Boden auswerten, die zum Beispiel durch eine lange Rollzeit oder ein noch belegtes Gate entstehen.

Wo kommt Ihr mit diesen Zeitangaben in Kontakt?

Praktisch jede Zeitangabe, die Ihr am Flughafen seht, ist eine von den geplanten oder erwarteten Abflugs- oder Ankunftszeiten, und auch schon bei der Flugbuchung kommt Ihr mit den geplanten Zeiten aus dem Flugplan in Berührung. Oftmals kommen die originalen englischen Begriffe für die Passagiere nicht zum Einsatz, aber hinter den Kulissen wird ständig mit diesen gearbeitet.

Flightstats Lufthansa ETD ETA STD STA ATA ATD

Auch Tools wie FlightStats nutzen diese Daten, um Euch jederzeit die geplanten, erwarteten und letztendlichen Abflug- und Ankunftszeiten darstellen zu können. Auf diese Art könnt Ihr auch die Flugzeiten von Flügen in der Vergangenheit herausfinden, sodass Ihr zum Beispiel bei Schadensersatzforderungen die genaue Verspätung herausfinden und dementsprechend Eure Forderungen einreichen könnt. Daneben habt Ihr so die Möglichkeit, die Pünktlichkeit für diesen spezifischen Flug zu sehen, um so bereits im Voraus zu wissen, ob sich der Flug wahrscheinlich verspäten wird oder nicht.

Es ist als Passagier besonders wichtig, sich niemals nur auf eine Zeitangabe zu verlassen. So bekommt Ihr zum Beispiel beim Check-In Eure Bordkarte, auf der meist die STD aufgedruckt ist und eventuelle Hinweise des Check-In Mitarbeiters, der Euch bereits dort über eventuelle Flugzeitenänderungen informieren kann. Wie wir Euch aber bereits erklärt haben, kann sich diese jederzeit unangekündigt ändern, sodass Ihr Euch stets über die aktuelle ETD auf den Monitoren in den Terminals oder in der Flughafen Lounge informieren solltet.

Neuerdings bekommt Ihr bei vielen Airlines auch direkt Mitteilungen über Veränderungen in der ETD oder auch STD , sowohl lang- als auch kurzfristig.  Solange Ihr bei Eurer Buchung eine Mailadresse oder Mobilfunknummer angebt, werdet Ihr im Falle einer Flugzeitenänderung eine Mail oder SMS erhalten, welche Euch über die Änderung informiert und die neuen (geplanten) Flugzeiten anzeigt. Nicht nur bei kurzfristigen Verspätungen gibt es diese E-Mails, sondern auch bei Flugplanänderungen weit im Voraus (teils mehrere Wochen bis Monate vor Abflug), sodass Ihr früh genug Bescheid wisst. Bei größeren Änderungen in der Abflug- oder Ankunftszeit habt Ihr übrigens das Recht, Euer Ticket umzubuchen oder den Flug zu stornieren und dabei die gesamten Kosten zurückzuerhalten.

Fazit zu Zeitangaben beim Fliegen

Korrekte Zeitangaben sind besonders bei Flügen sehr wichtig, da das Geschäft sehr zeitsensitiv ist und es für die Airlines sehr teuer wird, wenn ein Flug verspätet ist. Dementsprechend wird auf eine klare Kommunikation der Zeiten sehr viel Wert gelegt, und die ETD / ETA sind meist sehr präzise geschätzt, sodass man sich in den meisten Fällen darauf verlassen kann. Als Reisender ist es wichtig, immer ein Auge auf diese Zeiten zu behalten, da sich auch Boarding und Gate-Schluss nach diesen richten.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns: