Noch bis zum 10. Februar habt Ihr die Möglichkeit dreifache Punkte auf Speisen und Getränke in teilnehmenden Restaurants bei World of Hyatt zu sammeln. Ich zeige Euch, dass sich das durchaus lohnen kann.

Zugegeben, bis vor kurzem war ich kein allzu großer Fan von Hyatt Hotels und dem Programm World of Hyatt. Doch während meines Silvester-Aufenthaltes im Andaz Vienna am Belvedere muss ich meine Meinung zumindest ein Stück weit revidieren. Weshalb ich dank der aktuellen Punkte-Promo mehr Punkte mit Essen und Speisen als bei einem Hotelaufenthalt gesammelt habe, erfahrt Ihr in meinem kleinen Erfahrungsbericht.

Von hohen Punktegutschriften blenden lassen

Wie einige von Euch mit Sicherheit wissen bin ich ein absoluter Fan von Hilton Honors. Als Diamond-Statusinhaber halte ich noch bis in das Jahr 2023 den höchsten Status, der einige Vorteile mit sich bringt. Zuletzt erhielten wir im Hilton Vienna Danube Waterfront alle gebuchten Zimmer auf ein Executive Room mit Donaublick inklusive kostenfreiem Frühstück für alle Reisenden. Neben den genannten Vorteilen konnte ich mich zusätzlich über eine hohe Punktegutschrift freuen. Doch auch bei World of Hyatt bin ich nun im Sammelmodus angekommen.

Grand Hyatt Berlin

Nach zwei angenehmen Aufenthalten im Park Hyatt Hamburg, einem erholsamen Wochenende im Hyatt Regency Köln, einem weiteren Wochenendtrip im Grand Hyatt Berlin und einer Nacht im Park Hyatt Dubai habe ich bei World of Hyatt nur bedingt hohe Punktegutschriften erhalten. Vielmehr habe ich mich von der vergleichsweise niedrigen “Summe” an Punkten blenden lassen – bei Hilton Honors ist man grundsätzlich höhere Summen gewohnt, wenngleich diese ähnlich im Verhältnis stehen wie bei World of Hyatt. Dieser Umstand hat tatsächlich dazu geführt, dass ich das Sammeln an Punkten bei World of Hyatt für weniger attraktiv gehalten habe. Ein Trugschluss, wie sich im Nachhinein für mich herausgestellt hat, denn auch bei World of Hyatt lassen sich schnell etliche Punkte sammeln. Dank der anhaltenden Promo lässt sich die Punkteausbeute derzeit maximieren.

1.082 Punkte für einen Hotelaufenthalt – 822 Punkte für einen Drink

Im Sommer habe ich für eine Nacht im Park Hyatt Dubai genächtigt. Natürlich habe ich das Hotel über reisetopia Hotels gebucht, da ich so als statusloser Hotelgast von einem Upgrade sowie einem kostenfreien Frühstück und in erster Linie von einem schönen Hotelguthaben profitieren konnte. Das Hotelguthaben habe ich für zwei Drinks an der Lagune sowie für ein Dinner im thailändischen Restaurant ausgegeben – das Upgrade fiel ebenfalls standesgemäß aus. Für round about 200 Euro habe ich das Hotel buchen können – ein mehr als fairer Preis im Anbetracht der gewährten Vorteile.

World of Hyatt Punktegutschrift

Nach meinem Aufenthalt musste ich leider feststellen, dass meinem Punktekonto nur 1.082 Punkte gutgeschrieben wurden. So kenne ich das von Hilton ja nicht. Umso erschrockener war ich jedoch, als ich im Andaz Vienna am Belvedere eine Punktegutschrift von 822 Punkten erhalten habe. Nicht jedoch für das Hotel, sondern für sechs Drinks in der Aurora Rooftop Bar. Die Rechnung belief sich auf circa 50 Euro. Im Verhältnis zum vorherigen Hotelaufenthalt in Dubai eine beachtliche Punktegutschrift.

Zunächst sei jedoch gesagt, dass ich das Hotel ebenfalls über reisetopia Hotels gebucht habe, sodass ich erneut von dem Hotelguthaben profitieren durfte. Allerdings wollte ich das Hotelguthaben für ein Dinner ausgeben, deshalb ich die erste Rechnung zunächst mit meiner American Express Platinum Kreditkarte bezahlt habe. Verwundert über die hohe Punktegutschrift warf ich einen Blick in meine App – Non-Stay F&B Triple Points war die Antwort.

World of Hyatt Punktegutschrift

Noch bis zum 10. Februar erhalten Gäste in teilnehmenden Bars und Restaurants dreifache Punkte auf Ihre Speisen, sofern Sie kein Hotelgast sind. Den letzten Passus könnt Ihr jedoch getrost vergessen – bezahlt Eure Rechnung direkt vor Ort im Restaurant oder in der Bar, um die Punkteausbeute zu maximieren. Bucht Ihr Eure Rechnung auf Euer Zimmer, erhaltet Ihr lediglich fünf Punkte je ausgegebenen US-Dollar, als inoffizieller Nicht-Hotelgast sind es hingegen 15 Punkte je US-Dollar.

Fazit zu der aktuellen Promotion bei World of Hyatt

Natürlich richtet sich die aktuelle Promotion an World of Hyatt Mitglieder, die sich derzeit nicht in einem Hotel aufhalten. Deshalb werde ich meinen Kollegen Alex im Park Hyatt Hamburg besuchen und vor Ort ein Stück Torte sowie einen leckeren Latte Macchiatto trinken, während er seinen Aufenthalt im Hotel hoffentlich genießt. Hier kann ich erneut von der Promotion Gebrauch machen und mich über den einen oder anderen Punkt bei World of Hyatt freuen. Tatsächlich bin ich nur durch Zufall auf diese unglaubliche Promotion gestoßen, da ich schlichtweg mein Hotelguthaben für das Dinner verwenden wollte und die Rechnung im Aurora direkt begleichen wollte. Würdet Ihr ähnlich handeln oder sollte ich ein schlechtes Gewissen haben?

Im Übrigen habe ich die Hotelmitarbeiter auf meine Beobachtungen aufmerksam gemacht – von deren Seite aus stellte mein Vorgehen kein Problem dar.

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)