Die Amex Platinum Kreditkarte ist für mich die ideale Reisebegleitung – mit den Membership Rewards Punkten möchte ich mir schon seit langer Zeit einen großen Traum erfüllen.

Die Corona-Pandemie dauert seit ein Jahr an. Reisen ins Ausland sind nur mit Ausnahme und unter durchaus strengen Auflagen möglich. Kurz vor Beginn der Pandemie habe ich die Amex Platinum Card beantragt. Ein durchaus schlechter Zeitpunkt mag man denken – für mich hat sich die Karte aber auch währenddessen schon gelohnt. Nebenbei konnte ich auch noch viele wertvolle Membership Rewards Punkte sammeln und Euch nun davon berichten, was ich damit plane.

Der Traum: eine Weltreise

Viele meiner Kollegen haben bereits von ihren besten Einlösungen berichtet. Ich kann das im Fall von Membership Rewards Punkten leider noch nicht. Diese sammle ich erst seit einem Jahr, das Konto ist dennoch mittlerweile prall gefüllt – die Punkte warten darauf ausgegeben zu werden. Schon lange möchte ich eine Weltreise machen, am besten so komfortabel wie möglich. Dafür gibt es in Deutschland, zumindest für mich, zwei interessante Möglichkeiten:

  • „Rund um die Welt“-Flugprämie von Miles & More – 335.000 Meilen
  • „Oneworld Multi-Carrier“-Flugprämie von Asia Miles – 240.000 Meilen

Beide Meilenangaben beziehen sich dabei auf Flüge in der Business Class. Da es hierbei jedoch um die Einlösung von Membership Rewards Punkten geht, und der Meilenwert bei Asia Miles auch deutlich geringer ist, konzentriere ich mich in diesem Beitrag darauf. Asia Miles ist das Vielfliegerprogramm von Cathay Pacific und Transferpartner vom Membership Rewards Programm von American Express. Da die Fluggesellschaft auch Partnerin der oneworld ist, kann man die Meilen auch auf Flügen mit dieser Fluggesellschaft einlösen.

Oneworld Multi-Carrier Award

Die einfachste Möglichkeit, um eine Weltreise in der Business Class zu machen, wäre mit Membership Rewards Punkten also die “Oneworld Multi-Carrier”-Flugprämie. Der große Vorteil vom Vielfliegerprogramm Asia Miles ist, dass es tatsächlich auf der Entfernung zwischen zwei oder mehreren Punkten basiert. Das heißt also, dass die benötigten Meilen bei langen Strecken vergleichsweise gering sind.

Bildschirmfoto 2021 03 22 Um 15.50.43

Dafür hat dieses Ticket auch einige Einschränkungen, die nicht unerwähnt bleiben dürfen:

  • maximal fünf Zwischenstopps
  • maximal 50.000 Meilen Flugstrecke
  • Rückkehr zum Abflugort
  • mindestens zwei oneworld Partner; drei, falls ein Flug mit Cathay Pacific dabei ist
  • Flüge in unterschiedlichen Kabinen sind erlaubt, der Tarif der höchsten Reiseklasse wird jedoch berechnet

Bei vielen ist die Airline-Allianz oneworld nicht unbedingt die beliebteste. Dafür beinhaltet sie aber die meisten Airlines mit einer Premium Kabine (Business und vor allem First Class). Vor allem Cathay Pacific selbst gehört zu den besten Fluggesellschaften der Welt, weshalb Flüge mit dieser Airline auf dieser Tour definitiv ein Muss sind.

Mögliche Routings

Da die Möglichkeiten mit maximal fünf Zwischenstopps relativ begrenzt sind, geht es für mich in erster Linie darum, welche Städte und Länder ich unbedingt sehen möchte. Ganz oben auf der Liste ist da Sydney in Australien. Dazu kommt, dass ich unbedingt mit Cathay Pacific fliegen möchte, also ist auch Hongkong eine feste Destination. Sonst gibt es noch einige andere Städte und Länder, die ich unbedingt noch sehen oder endlich wieder besuchen möchte. Für mich gibt es drei Routings, die daher in der jeweiligen Reihenfolge sehr interessant sind.

Routing 1:

  • Frankfurt
  • Hongkong
  • Sydney
  • Vancouver
  • New York
  • Frankfurt

Routing 1 ergeben eine Gesamtdistanz von 24.309 Meilen. Damit befindet man sich in Award Zone 11 und das gesamte Ticket würde in der Business Class nur 185.000 Meilen beziehungsweise 231.250 Membership Rewards Punkte kosten.

Routing 2:

  • Frankfurt
  • Hongkong
  • Sydney
  • Rio de Janeiro
  • Mexiko Stadt
  • Frankfurt

Routing 2 ist gefühlt nur eine leichte Abwandlung und beinhaltet mit Rio de Janeiro und Mexiko Stadt zwei weitere Städte, die ich noch nie gesehen habe, aber durchaus interessant finde. Die Gesamtdistanz erhöht sich im Gegensatz zum Routing 1 jedoch um fast 5.000 Meilen auf 29.035 Meilen. Damit befindet man sich bereits in Award Zone 12 und die Flüge würden 210.000 Meilen beziehungsweise 262.500 Membership Rewards Punkte kosten.

Routing 3:

  • London
  • Kapstadt
  • Sydney
  • Hongkong
  • Vancouver
  • New York
  • London

Routing 3 wäre definitiv meine absolute Präferenz, da es mit Sydney und Hongkong meine zwei Must-See-Destinations beinhaltet und mit Kapstadt und Vancouver idealerweise ergänzt wird – ebenfalls zwei Städte, die ich gerne besuchen möchte. Die Gesamtdistanz ist im Vergleich zu Routing 2 auch nur unwesentlich größer und kommt auf 29.691 Meilen. Auch dieser Flug würde damit 210.000 Meilen beziehungsweise 262.500 Membership Rewards Punkte kosten.

Die Entscheidung

Müsste ich mich für eines dieser Routings entscheiden, würde meine Wahl definitiv auf das dritte fallen. Damit habe ich alle Zwischenstopps ausgereizt, kann meine Bucketlist-Destinations abhaken und dabei im höchsten Komfort um die Welt reisen. Raum für Verbesserung wäre aber noch, da ich fast 5.500 Meilen mehr in dieser Award Zone zum gleichen Preis zur Verfügung haben würde. Hier könnte man mit den Destinationen also definitiv noch ein wenig herumspielen, um das Optimum herauszuholen.

cathay pacific business class airbus a350 sitz

Auch wenn ich eingangs sagte, dass die Amex Platinum Card die perfekte Reisebegleitung für mich sei, so ist sie im wahren Leben meine Freundin. Sie würde ich sehr gerne auf dieses Abenteuer mitnehmen, die Membership Rewards Punkte reichen aber leider noch nicht aus. Aus diesem Grund kommt diese Möglichkeit zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht infrage, weshalb ich an einer selbstgebastelten Weltreise mit verschiedenen Meilen und Punkten arbeite. Die Oneworld Multi-Carrier Flugprämie wird aber sicherlich auch hier, wenn auch in kleinerer Variante, eine Rolle spielen.

Fazit zu meiner ersten geplanten Einlösung

Alle, die nach der idealen Einlösung für eine Weltreise suchen, sollten jetzt einen idealen Guide erhalten haben. Ich persönlich finde diese Variante äußerst attraktiv, werde sie aber lediglich als ein Baustein bei meiner selbstgeplanten Weltreise mit meiner Freundin einsetzen. Die aufgezählten Routings werden aber auch hier eine große Rolle spielen und wer weiß, vielleicht habe ich auch eines Tages ausreichend Punkte für das komplette Ticket. Mich würde interessieren, ob Ihr die Oneworld Multi-Carrier Flugprämie bereits eingelöst habt und wenn ja, wie Ihr geflogen seid.

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Korrekterweise sollte der Titel lauten: “Meine geplante erste Einlösung…”

    Denke über eine ähnliche Einlösung von Amex MR nach und hätte es daher interessant gefunden mehr Informationen zu einer tatsächlichen Einlösung zu bekommen (Gebühren, Interaktion mit Call Center, da ja nur telefonisch buchbar, etc).
    So bleibt ein leichter Geschmack von Clickbait. 😉

    • Hallo Alex, danke für Dein Feedback. Leider bin ich einfach noch nicht an diesem Schritt angelangt. Da diese Einlösung aber auch Teil einer größeren Reise werden soll – wie bereits im Text beschrieben – ging es erstmal grundsätzlich um die Einlösung an sich. Weitere Informationen werden dazu sicherlich schon bald folgen.

Alle Kommentare anzeigen (1)