Bei einer meiner Reisen nach Thailand hatte ich vor einigen Monaten die Gelegenheit endlich einmal die Busines Class von Swiss auszutesten. Das wollte ich bereits seit Jahren, doch zuvor hatte sich leider nie die Chance dazu ergeben. In meiner Swiss Business Class Boeing 777-300 Bewertung teile ich meine Eindrücke mit Euch!

Nachdem ich am Flughafen in Zürich bereits die Swiss Senator Lounge Zürich E besuchen konnte, ging meine Reise in der Luft ebenso luxuriös und komfortabel weiter. Besonders da die Business Class von Swiss gemeinhin ja einen recht guten Ruf hat, waren meine Erwartungen entsprechend hoch. Die Meisten von ihnen wurden, so kann ich vorwegnehmen, tatsächlich erfüllt. Wie ich meinen ersten Flug in der Swiss Business Class in einer Boeing 777-300 erlebt habe und was ich nicht so gut fand, erfahrt Ihr in diesem Review!

Swiss Business Class Boeing 777-300 – Die Buchung

Gebucht haben mein Vater und ich unsere Business Class Tickets dieses Mal nicht durch das Einlösen von Meilen, sondern sie gekauft. Dabei sei allerdings erwähnt, dass wir hier Glück gehabt und ein recht gutes Angebot gefunden haben. Ursprünglich wollten wir nämlich in der Premium Economy Class von Swiss fliegen, da diese auf uns auch einen ganz guten Eindruck macht. Da ein Ticket für die Business Class allerdings unwesentlich teurer gewesen ist, haben wir uns lieber dafür entschieden.

Swiss Boeing 777 300 2
Swiss Boeing 777-300

Bei meinem Flug konnte ich mich dabei nicht nur über den gehobenen Komfort in der Business Class freuen, sondern habe auch einige Meilen bei Miles & More sammeln können. Dabei erhielt ich für diesen Flug gut 11.236 Statusmeilen und damit fast doppelt so viel wie die Prämienmeilen. Der Flug hat sich also gleich in mehrfacher Hinsicht gelohnt.

Der Flug in der Swiss Business Class Boeing 777-300 fand im September 2023 statt.

Swiss Business Class Boeing 777-300 – Der Sitz

Die Konfiguration in der Business Class von Swiss unterscheidet sich von den anderer Airlines. Das Besondere hier ist nämlich die unterschiedliche Anordnung. So findet man sowohl am Fenster, als auch in der Mitte der Kabine jeweils abwechselnd Doppel-und Einzelplätze.

Swiss Business Class Boeing 777 300 Sitze
Die Business Class Kabine von Swiss

Das eröffnet dem Passagier eine viel flexiblere Buchungsmöglichkeit, je nachdem, ob man nun alleine, zu zweit oder vielleicht auch in einer Gruppe unterwegs ist.

Swiss Business Class Boeing 777 300 Sitz 2
Mein Sitz

Mein Vater und ich hatten einen Doppelsitzplatz am Fenster gewählt. Beide Sitze haben dabei genug Platz und Ablagefläche geboten

Swiss Business Class Boeing 777 300 Fensterplatz
Der Thron-Sitz am Fenster

Die Einzelplätze am Fenster sind unterschiedlich angeordnet. Hier bieten die sogenannten Thron-Plätze am meisten Platz und Ablagefläche. Durch die Konsole, die sich zwischen dem Sitz und dem Gang befindet, hat man zudem etwas mehr Privatsphäre und muss keine Angst haben, dass ständig jemand gegen den Sitz läuft. Ähnliches gilt auch für Einzelplätze in der Mitte.

Swiss Business Class Boeing 777 300 Sitz 3
Wasser, Kopfhörer und Kleiderbügel

Am Sitz selbst findet man alles, was man heutzutage in einer Business Class erwarten kann. Es gibt zum einen eine Flasche Wasser und Kopfhörer, die ich jedoch nicht genutzt habe, da ich meine eigenen dabei hatte. Es gibt zudem auch einen Kleiderbügel, an dem man beispielsweise seine Jacke aufhängen kann.

Swiss Business Class Boeing 777 300 Anschluss
Anschlussmöglichkeiten

Zudem befinden sich am Sitz natürlich auch einige Anschlussmöglichkeiten für elektronische Geräte. So kann man ohne Probleme während des Fluges arbeiten oder sich einen Film auf dem eigenen Endgerät anschauen. Unter dem Vordersitz gab es außerdem noch Platz für die Schuhe und unter dem Bildschirm noch einmal ein kleineres, geschlossenes Ablagefach.

Swiss Business Class Boeing 777 300 Entertainment
Der Vordersitz

Was am Sitz auch ins Auge fällt und tatsächlich auch nicht gängig in einer Business Class ist, ist der Anschnallgurt. Dieser besteht nicht nur aus dem gewöhnlichen unteren Gurt, sondern hat auch einen Gurt für den Oberkörper, ähnlich wie der Sicherheitsgurt im Auto. Dies kannte ich bisher nur von der Business Class von Thai Airways.

Swiss Business Class Boeing 777 300 Sitze 5
Die Sitze haben nicht nur einen unteren Sicherheitsgurt

Neben dem bisher genannten, verfügt der Sitz zudem noch über verschiedene Lampen, ein Fach für Magazine und eine Amatur über die man den Sitz in verschiedene Positionen verstellen kann. Besonders schön empfand ich hier die Massagefunktion. Diese war zwar nicht sonderlich stark, jedoch war es während des Fluges dennoch ganz angenehm und auch nichts, dass man in jeder Business Class findet.

Swiss Business Class Boeing 777 300 Amatur 2
Amatur

Alles in allem empfand ich den Sitz in meiner Swiss Business Class Boeing 777-300 Bewertung als recht komfortabel. Sowohl das längere Sitzen, als auch das Schlafen war angenehm. Obwohl der Doppelsitz im Vergleich zu einem Einzelsitz nicht ganz soviel Stauraum und Ablagefläche geboten hat, fand ich ihn dennoch absolut ausreichend. Die wichtigsten Dinge für den Flug habe ich hier definitiv unter bekommen.

Swiss Business Class Boeing 777-300 – der Schlafkomfort

Der Sitz lässt sich zu einem komplett flachen Bett ausfahren. Direkt zu Beginn liegen auf dem Sitz ein Kissen und eine Decke bereit. Die Decke wirkte auf mich zunächst etwas dünn, hat mich dann jedoch positiv überrascht und mich während des Fluges gut warm gehalten.

Swiss Business Class Boeing 777 300 Entertainment Sitz Decke Kissen
Kissen und Decke

Obwohl der Sitz etwas schmal ist und auch im Fußraum des Sitzes nicht allzu viel Platz zum Bewegen bleibt, konnte ich während des Fluges ganz gut schlafen. Der Sitz war recht gemütlich und so vergingen die Stunden recht schnell.

Swiss Business Class Boeing 777-300 – das Catering

Das Catering habe ich auf meinem Flug als recht gut empfunden, wobei ich dennoch einen kleinen Kritikpunkt habe. Nach dem Boarding gab es wie üblich ein Willkommensgetränk und kurz danach wurden uns auch schon die Karten mit dem Menü gereicht.

Swiss Business Class Boeing 777 300 Menue
Das Menü

Hier sollten wir uns schon einmal aussuchen, was wir auf dem Flug essen wollten. Beim warmen Essen fiel die Wahl bei mir allerdings weg, da ich mir ein glutenfreies Essen vorbestellt hatte.

Swiss Business Class Boeing 777 300 Menue 3
Das Menü für das Abendessen

Beim Frühstücksmenü sah es jedoch schon etwas anders aus. Hier konnte ich zu meinem glutenfreien Brötchen noch wählen, was ich gerne dazu haben möchte und das entsprechende einfach ankreuzen. Besonders da mir durch vorbestelltes Essen sonst wenig Wahlmöglichkeit bleibt, empfand ich das als sehr positiv. Meine warme Mahlzeit, die nach dem Start serviert wurde, war leider etwas durchwachsen. Meine Vorspeise war recht lecker und hat mich wirklich positiv überrascht. Auch die Menge war mehr als ausreichend, wobei dies auch ganz gut so war.

Swiss Business Class Boeing 777 300 Vorspeise
Die Vorspeise

Die Hauptspeise, bestehend aus Hähnchen, Reis und etwas Gemüse war nämlich doch etwas enttäuschend. Dies lag vor allem daran, dass alles recht trocken war. Während dieser Reise musste ich auch auf anderen Flügen feststellen, dass bei glutenfreiem Essen scheinbar eine allgemeine Angst vor der Verwendung von Soßen herrscht. Diese waren nämlich nie vorhanden. Da ich es bei anderen Airlines wie Emirates selbst in der Economy Class allerdings schon ganz anders und wesentlich bessere lebt habe, gibt es hierfür einen kleinen Minuspunkt.

Swiss Business Class Boeing 777 300 Hauptgang Glutenfrei
Der Hauptgang

Der Nachtisch stellte für mich eine kleine Schüssel mit Obst dar. Auch dies scheint gängig bei glutenfreiem Essen zu sein, denn ich habe hier bisher nur selten etwas anderes als Nachtisch bekommen.

Swiss Business Class Boeing 777 300 Fruehstueck
Mein Frühstück

Das Frühstück empfand ich dann schon als etwas besser. Hier gab es für mich ein ganz gutes glutenfreies Brötchen, mit Butter und Marmelade, sowie die Beilagen meiner Wahl. Entschieden hatte ich mich hier für etwas Joghurt, Obst und eine heiße Schokolade.

Insgesamt blicke ich auf das Catering in meiner Swiss Business Class Boeing 777-300 Bewertung mit gemischten Gefühlen zurück. Dabei ist mir natürlich bewusst, dass das normale Catering in der Regel eine bessere Qualität aufweist. So hatte mein Vater beispielsweise nichts zu beanstanden und empfand es als recht gut. Ich hatte da mit meinem glutenfreien Essen zum Teil einfach etwas Pech. Aufgrund der Tatsache, dass ich aber auch schon gesehen habe, dass es auch anders geht, war es nicht das beste kulinarische Erlebnis über den Wolken.

Swiss Business Class Boeing 777-300 – das Entertainment

Das Entertainment Angebot in der Business Class von Swiss ist eher mittelmäßig. Es gibt einen einigermaßen großen Bildschirm im Vordersitz, allerdings habe ich hier bei anderen Airlines auch schon deutlich größere gehabt.

Swiss Business Class Boeing 777 300 Entertainment 4
Das Entertainment von Swiss

Es gibt eine Auswahl an Filmen und Serien, wobei diese nicht besonder umfangreich ist. Um sich ein paar Stunden zu beschäftigen, reicht es aber.

Swiss Business Class Boeing 777 300 Entertainment 5
Auswahl an Filmen

Zudem gibt es auch noch einige Spiele und Musik, bei der ich das Angebot allerdings noch schlechter fand, als bei den Filmen. Hier würde ich wirklich empfehlen, die eigene Musik zu hören.

Swiss Business Class Boeing 777 300 Entertainment 6
Auswahl an Serien

Passend zum Entertainment-Angebot von Swiss gibt es in der Business Class ein paar Kopfhörer, deren Qualität allerdings eher mittelmäßig gut ist. Hier habe ich lieber meine eigenen Kopfhörer genutzt.

Swiss Business Class Boeing 777 300 Kopfhoerer 2
Die Kopfhörer von Swiss

Ansonsten gibt es an Bord auch WLAN, dieses ist allerdings kostenpflichtig. Da ich es auf dem Flug nicht gebraucht habe und mich so ganz gut beschäftigen konnte, habe ich es nicht weiter getestet. Swiss selbst schreibt auf ihrer Webseite, dass die Geschwindigkeit mit der von öffentlichen Verbindungen vergleichbar sein soll.

Swiss Business Class Boeing 777-300 – die Annehmlichkeiten

Sobald wir im Flugzeug Platz genommen hatten, wurde nicht nur der Willkommensdrink gebracht, sondern auch die Ammenitie Kits.

Swiss Business Class Boeing 777 300 Amentiy Kit
Die Amenity Kits

Das Amenitie Kit bei Swiss ist dabei durchschnittlich und enthält nicht sonderlich viel, sondern nur die wichtigsten Dinge für einen Nachtflug. Enthalten waren rote Socken, Zahnbürste und Zahnpaste, eine Schlafmaske und Ohrstöpsel.

Swiss Business Class Boeing 777 300 Amentiy Kit 2
Der Inhalt des Amenity Kits

Da es sich um einen Nachtflug handelte, waren die Zahnbürste und die Augenmaske natürlich ganz praktisch. Besonders umfangreich war der Inhalt allerdings nicht. In den Amentiy Kits anderer Airlines findet man neben den Basics auch häufig noch Pflegeprodukte, wie etwa eine Handcreme oder ähnliches. So hatte unser ehemaliger Autor Alex das etwa auch in seiner Turkish Airlines Business Class Boeing 787 Bewertung erlebt.

Swiss Business Class Boeing 777-300 – Fazit

Ich hatte vor meinem Flug schon viel Gutes über die Business Class von Swiss gehört und war daher sehr gespannt, sie endlich einmal selbst testen zu können. Manche Punkte haben idiese Erwartungen in meiner Swiss Business Class Boeing 777-300 Bewertung definitiv erfüllt, andere waren wiederum aber auch etwas enttäuschend. Grundlegend ist das Bordprodukt von Swiss schon recht gut. Der Sitz ist gemütlich, auch auf einer längeren Strecke und bietet auch genug Ablagefläche. Schlafen konnte ich ebenfalls recht gut. Einzig beim Catering hatte ich leider etwas pech, was allerdings nichts über die gesamte Qualität des Essens aussagt, denn meinem Vater hat es recht gut geschmeck. Einige kleine Minuspunkte gibt es bei der nicht ganz so großen Auswahl des Entertainment Systems und dem Amentiy Kit, das nur aus den absoluten Basic Produkten besteht. Alles in allem war mein Flugerlebnis jedoch durchaus sehr positiv und ich würde defintiv wieder in der Swiss Business Class Boeing 777-300 fliegen.

Mein persönliches Highlight in der Swiss Business Class Boeing 777-300   +

Mein Highlight war der bequeme Sitz mit der Massagefunktion, die man nicht in jeder Business Class findet.

Das hätte besser sein können   +

Die Auswahl an Filmen, Serien und Musik hätte nach meinem Geschmack etwas besser sein können.

Weitere Eindrücke aus der Swiss Business Class Boeing 777-300   +

Swiss Business Class Boeing 777 300 Sitze 2
Die Kabine
Swiss Business Class Boeing 777 300 Sitze 4
Verschiedene Anordnung der Sitze
Swiss Business Class Boeing 777 300 Kabine
Mein Blick nach vorne in die Kabine
Swiss Business Class Boeing 777 300 Amatur
Die Bedinung für das Entertainment-System
Swiss Business Class Boeing 777 300 Entertainment 2
Zwischen den Sitzen befindet sich eine Ablage für Zeitschriften
Swiss Business Class Boeing 777 300 Sitz Steuerung
Einstellungen für den Sitz
Swiss Business Class Boeing 777 300 Fruehstueckskarte
Frühstücks-Menü
Swiss Business Class Boeing 777 300 Menue 4
Die Weinkarte
Swiss Business Class Boeing 777 300 Menue 5
Getränkekarte

Weitere reisetopia Airline Reviews

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline Reviews, Hotel Reviews und Lounge Reviews!

Häufig gestellte Fragen zur Swiss Business Class Boeing 777-300

Was bedeutet Business Class?   +

Die Serviceklasse der Business-Class stellt eine der vier Klassen dar. Gegenüber einem Fluggast der Economy genießt der Fluggast in der Business-Class einen höheren Service, eine größere Auswahl sowie eine höhere Qualität an Getränken und Speisen an Bord.

Nach welchen Kriterien wird der Flug bewertet?   +

Der Flug wurde unabhängig durch einen reisetopia Autor bewertet. Die Kosten wurden dabei vollständig von reisetopia oder dem reisetopia Autor übernommen.

Was ist der günstigste Weg, Business Class bei Swiss zu fliegen?   +

Der günstigste Weg, um Business-Class bei Swiss zu fliegen ist mit Miles & More Meilen, welche für den Flug eingelöst werden können.

Gibt es WLAN in der Business Class von Swiss?   +

Ja, es gibt WLAN, dieses ist allerdings auch für Business Class Passagiere nicht kostenlos. Man kann allerdings Pakete für den gesamten Flug kaufen.

Erhält man in der Business Class von Swiss auf Langstreckenflügen ein Amenity Kit?   +

Ja, in der Swiss Business Class erhält man auf der Langstrecke ein Amenity Kit.

Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autorin

Jenny ist mit dem Reisen aufgewachsen und hat es schon als kleines Kind lieben gelernt. Für sie ist das Betreten eines Flugzeuges eines der schönsten Gefühle der Welt. Bei reisetopia kann sie ihre Leidenschaft fürs Reisen mit dem fürs Schreiben verbinden.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hallo,

    mich würde hierzu noch gerne interessieren, welcher Betrag denn für die Premium Eco Tickets aufgerufen wurde und wie hoch dann der “unwesentlich” höhere Aufschlag zur Business Class war. Denn an Hand der Beträge kann man das auch viel besser einordnen. Generell würde ich mir bei bezahlten Tickets vorneweg die Preisangabe wünschen – oder ist das zu geheim? Schließlich soll es auf Eurer Plattform auch transparent dargestellt werden! Zudem wäre noch interessant, von wo aus der gebuchte Flug begonnen wurde? War hier Start in Zürich oder irgendwo in Deutschland. War der Zubringer in dem Preis inbegriffen oder wurde dieser separat gebucht? Diese Angaben fehlen mir einfach! Der Rest – tut mir leid – habe ich mir dann nicht mehr weiter durchgelesen, da dass der gefühlt 100ste Swiss Business Class Review war, den ich hätte lesen können – hierfür könnt ihr aber jetzt nichts!

    Viele Grüße aus München

    • Hallo Florian,

      vielen Dank für dein Feedback! Bei meinem nächsten Review werde ich das definitiv berücksichtigen und mich bemühen es transparenter zu gestalten. Da der Flug ja bereits im September war, konnte mein Vater den genauen Preis nicht mehr ganz rekonstruieren, da er seitdem sehr viel geflogen ist. Der Aufpreis von der Premium Economy zur Business Class lag zwischen 250 – 300 Euro. Natürlich ist das immer noch viel Geld, doch als Aufpreis für die Business Class fanden wir das recht gut. Geflogen sind wir von Hamburg über Zürich nach Bangkok. Der Zubringer war dabei im Preis mit enthalten und musste nicht extra gebucht werden.

  • Liebes reisetopia-Team, bitte schaut euch doch die Artikel nochmal an, bevor sie online gehen. Ich dachte, ihr wolltet die Qualität eurer Arbeit weiter steigern? So wurde es zumindest vom Chef persönlich vorausgesagt. Die Rechtschreibfehler sind noch zu verkraften aber die Flüchtigkeitsfehler rücken euch leider wieder in das falsche Licht.

    • Hallo Michael,
      Vielen Dank für deinen Kommentar.
      Leider können sich auch mit Gegenlesen noch kleine Fehler einschleichen. Magst du uns freundlicherweise mitteilen, welche Flüchtigkeitsfehler du meinst?
      LG

  • “Die Serviceklasse der Business-Class stellt die mittlere der drei Klassen dar” Ich zähle vier Klassen; die PE gibt es ja auch bei LX.
    Gruß und für 2024 alles Gute

Alle Kommentare anzeigen (1)