Das Shangri-La Cairns The Marina ist ein Luxushotel in der australischen Küstenstadt Cairns. Warum das Hotel trotz des guten Namens nicht so recht überzeugen konnte, zeige ich Euch in diesem ausführlichen Review!

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Fünf Wochen durch China, Australien & Bali’. Alle weiteren Teile und Hintergründe gibt es im Intro!

In Cairns gibt es eine überraschend große Anzahl an Kettenhotels, weswegen ich vor meinem Aufenthalt im Shangri-La unter anderem schon das DoubleTree Cairns und auch das Hilton Cairns testen konnte. Das Shangri-La war zumindest gedacht das Highlight, denn die Marke steht üblicherweise für großen Luxus. Auch die Lage des Hotels spricht für sich, denn das Hotel ist Teil der Marina von Cairns und im Prinzip integriert in eine Art Shopping-Center mit Restaurants und direktem Zugang zum Wasser – eine bessere Lage gibt es in Cairns nicht.

Shangri-La Cairns The Marina – die Buchung

Das Shangri-La Cairns nimmt wie die meisten Hotels der Kette am Shangri-La Luxury Circle Programm teil. Das heißt, dass Ihr das Hotel mit umfangreichen Vorteilen über reisetopia Hotels buchen könnt. Dies ist in Cairns im Prinzip auch immer der beste Deal, da Euch die folgenden Vorteile erwarten:

  • täglich kostenfreies Frühstück für zwei Personen
  • ein Upgrade um eine Kategorie bei der Buchung
  • ein 50 US-Dollar Guthaben für Speisen und Getränke
  • ein früher Check-in und später Check-out (nach Verfügbarkeit)
  • ein Willkommensgeschenk

Ein Upgrade gab es bei meiner Buchung leider nicht, da ich kurzfristig gebucht habe und nur noch die niedrigste Kategorie verfügbar war. Alle anderen Vorteile, inklusive einem Check-in um 10 Uhr morgens wurden dagegen problemlos gewährt. Bezahlt habe ich zudem nur knapp 150 Euro, was ein fairer Preis für die gebotenen Vorteile ist.

Shangri-La Cairns The Marina – das Zimmer

Auch die Standardzimmer, genannt Deluxe Zimmer, im Shangri-La The Marina Cairns sind durchaus schick und dabei etwas anders geschnitten als typische Hotelzimmer.

Shangr La Cairns The Marina Zimmer

Auch das generelle Design des Zimmers kann überzeugen, denn alles wirkt sehr modern und stilsicher eingerichtet – in dieser Hinsicht kann kein anderes Hotel in Cairns mithalten.

Shangr La Cairns The Marina Zimmer 2

Das Bett blickt dabei zum Fenster, was ich persönlich immer sehr angenehm finde. Generell ist das Bett auch sehr bequem und kann entsprechend mit einer guten Schlafqualität überzeugen.

Shangr La Cairns The Marina Zimmer 3

Auch das sonstige Layout des Zimmers im Shangri-La Cairns ist interessant, so ist das Zimmer an der Front “schief”, sodass eine Sitzgelegenheit und der Schreibtisch sozusagen um die Ecke gehen.

Shangr La Cairns The Marina Zimmer 5

Der Schreibtisch ist dabei allerdings dennoch angenehm groß, zudem kann man hier gut sitzen.

Shangr La Cairns The Marina Zimmer 4

Die Sitzgelegenheit ist ebenfalls komfortabel, zumal man von hier auch gut aus dem Fenster sehen kann.

Shangr La Cairns The Marina Zimmer 7

Dort sieht man primär erst einmal einen kleinen Balkon, der mit zwei Stühlen und einem Tisch daherkommt.

Shangr La Cairns The Marina Balkon

Der Blick geht in den Standardzimmer leider “nur” auf den Pool und nicht nach draußen. Dennoch ist auch dieser Ausblick absolut in Ordnung.

Shangr La Cairns The Marina Ausblick

Leider gibt es dennoch eine gravierende Schwäche des Zimmers: Die Isolierung hin zum Pool ist nicht allzu gut und bei meinem Aufenthalt gab es zudem ein weiteres problematisches Geräusch im Zimmer – auch nach einem Anruf an der Rezeption konnte dies nicht gelöst werden. Wirklich gekümmert hat das Problem auch niemanden. Immerhin gab es allerdings (unabhängig von den Problemen) einen netten Obstkorb, wohl das Willkommensgeschenk des Shangri-La Luxury Circle Programms.

Shangr La Cairns The Marina Obst

Grundsätzlich sehr schön ist das Badezimmer, das ebenfalls komplett modern ist.

Shangr La Cairns The Marina Bad

Zwar habe ich sicherlich schon größere Bäder erlebt, doch das Waschbecken bietet hier genügend Ablagefläche und alles wirkt sauber.

Shangr La Cairns The Marina Bad 3

Zudem gibt es eine schöne begehbare Dusche mit einem ordentlichen Wasserdruck.

Shangr La Cairns The Marina Bad 4 Shangr La Cairns The Marina Bad 5

Bis auf die Probleme mit der Lautstärke fand ich das Zimmer im Shangri-La The Marina Cairns sehr schick – mit einem Upgrade ist dann sicher auch der Ausblick noch einmal schöner.

Shangri-La Cairns The Marina – das Frühstück

Wirklich enttäuschend fand ich persönlich allerdings das Frühstück im Shangri-La Cairns, besonders wenn man als Vergleich etwa das The Langham Melbourne oder auch das InterContinental Sydney heranzieht.

Shangr La Cairns The Marina Frühstück

Das Buffet sieht auf den Fotos zwar ganz stilvoll und schick aus, allerdings ist die Auswahl wirklich nicht allzu gut. Es gibt zwar die üblichen Klassiker, allerdings endet das Angebot schon bei ein wenig Obst, Aufschnitt, Müsli und Gebäck.

Shangr La Cairns The Marina Frühstück 5 Shangr La Cairns The Marina Frühstück 4

Dazu gibt es eine kleine Auswahl an warmen Speisen sowie die Möglichkeit Kaffee aus einer Thermoskanne kostenfrei zu trinken.

Shangr La Cairns The Marina Frühstück 2

Kaffeespezialitäten kosten dagegen extra, genauso wie auch mögliche warme Eierspeisen wie Omelettes. Noch problematischer: Wenn man das Frühstück inkludiert hat, darf man eigentlich gar keine warmen Speisen bestellen, weil man im “falschen” Teil des Restaurants sitzt. Mit ein wenig Diskussion ging es dann doch, dennoch fand ich das Hin und Her enorm nervig, zumal die Preise mit knapp zehn Euro für ein warmes Gericht nicht gerade niedrig sind.

Shangr La Cairns The Marina Frühstück 6

Insgesamt fand ich das Frühstück entsprechend auch ziemlich schwach, wenngleich die Atmosphäre auf der Terrasse mit Blick auf die Marina eigentlich schön ist. Das Angebot war aber insgesamt einfach nicht gut, da erwarte ich mir in einem Shangri-La schlichtweg mehr.

Shangri-La Cairns The Marina – der Room Service

Meine vermutlich kurioseste Erfahrung mit dem Shangri-La Cairns war sicherlich der Room Service – dem habe ich sogar eine eigene Kolumne gewidmet. Trotz einem Zuschlag für den den Zimmerservice wird das Essen in Take-Away-Boxen serviert.

Shangri La Cairns Room Service

Besonders die bestellte Platte mit verschiedenen Schinkenspezialitäten sah dadurch wirklich unappetitlich aus – schade.

Shangri La Cairns Room Service 3

Der Hamburger im Pappkarton war dagegen immerhin einigermaßen ansehnlich und auch geschmacklich nicht schlecht.

Shangri La Cairns Room Service 2

Dennoch fand ich die Performance insgesamt ehrlich gesagt doch ziemlich ausbaufähig – gerade für ein Luxushotel und gerade wenn ich an Hotels wie das Pudong Shangri-La Shanghai denke.

Shangri-La Cairns The Marina – die Erholung

Natürlich bietet das Shangri-La Cairns auch einen Erholungsbereich, den ich aus meinem Zimmer ja bereits gut beobachten konnte. Primär gibt es einen schön großen Pool, der von einigen Liegen umringt ist.

Shangr La Cairns The Marina Pool 3 Shangr La Cairns The Marina Pool 2

Dabei gibt es verschiedene Bereiche im Pool, der über zwei Ebenen geht.

Shangr La Cairns The Marina Pool

Außerdem gibt es noch ein kleines Kinderbecken.

Shangr La Cairns The Marina Pool 4

Neben dem Pool hat das Hotel natürlich auch noch einen Fitnessraum. Dieser ist allerdings recht klein und dunkel.

Shangr La Cairns The Marina Fitness

Die Ausstattung ist soweit in Ordnung, bei meinen beiden Besuchen war es aber leider jedes Mal unangenehm voll.

Shangr La Cairns The Marina Fitness 2

Insgesamt ein absolut ordentliches Angebot für ein Stadthotel, aber auch nichts außergewöhnliches.

Shangri-La Cairns The Marina – Fazit

So ganz begeistern konnte mich das Shangri-La The Marina Cairns leider nicht. Die Zimmer sind schick und modern, der Ausblick in den besseren Kategorien sicher auch sehr schön. Allerdings gab es durch die Lautstärke, den Room Service und auch das Frühstück bei meinem Aufenthalt auch viele Schwächen, sodass ich insgesamt ein etwas durchwachsenes Fazit ziehen möchte. Zu einem Preis von unter 200 Euro mit den Vorteilen über reisetopia Hotels ist das Shangri-La zu empfehlen, mehr würde ich allerdings nicht für das Hotel bezahlen – das ist in anderen Hotels der Kette anders, sodass man eben die richtigen Erwartungen mitbringen sollte.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.