Der Mercure Exeter Southgate ist das mitunter beste Hotel der Stadt. Die modernen Zimmer, das Sportangebot und das gute Frühstück lassen das Hotel für die Marke sogar zu gut wirken. In Exeter ist die Hotellandschaft vergleichsweise beschränkt, das einzige Luxushotel wurde vor wenigen Jahren Opfer von einem Brand und ist seitdem nicht mehr vollständig in Betrieb. Andere Optionen sind meist im 3- oder 4-Sterne-Bereich angesiedelt und auch Kettenhotels gibt es generell wenige.

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Südengland, Cornwall, Wales und (Nord-)irland’. Alle Artikel im Überblick und weitere Infos findet Ihr im Einführungspost!

Einzig Accorhotels ist gleich mit zwei Mercure Hotels vertreten. Das Mercure Exeter Rougemont liegt etwas näher am Zentrum, ist gleichzeitig aber wesentlich weniger schön als das Mercure Exeter Southgate, das ich Euch in diesem Review vorstellen möchte!

Mercure Exeter Southgate – die Buchung

Gebucht habe ich das Mercure Exeter Southgate über eine Sonderaktion. Im Rahmen dieser konnte man alle Mercure Hotels im Land am Wochenende für 40 GBP (knapp unter 50 Euro) inklusive Frühstück buchen. Gerade in Anbetracht dessen, dass das Mercure Exeter sonst häufig über 100 Euro kostet, ein sehr guter Deal. Dank meines Le Club Accor Gold Status gab es zudem ein Upgrade in ein Privilege Zimmer, einen Willkommensdrink sowie einen späten Check-Out. Bezahlt habe ich die vorausbezahlte Buchung mit meinen Eurowings Kreditkarten Gold, um die Fremdwährunsgebühr zu umgehen.

Mercure Exeter Southgate – das Zimmer

Die Privilege Zimmer im Mercure Exeter Southgate unterscheiden sich nur durch einige Zusatzleistungen von den Standardzimmern. Deshalb ist das hier gezeigte Zimmer auch durchaus für normale Zimmer repräsentativ. Die Zimmer bieten im Eingangsbereich einen Schrank, danach folgt das eigentliche Zimmer mit einem großen Bett und daneben einem Sessel mit Tisch.

Mercure Exeter Southgate Privilege Room 3Mercure Exeter Southgate Privilege Room

Gegenüber findet man auf der rechten Seite einen Schreibtisch mit recht bequemen, aber nicht ergonomischen Bürostuhl. Links daneben steht ein Flachbildfernseher.

Mercure Exeter Southgate Privilege Room 5

Generell ist das Zimmer recht modern designed und bietet durch ein Fenster auch genügend Tageslicht. Der Ausblick auf den Parkplatz ist dagegen eher weniger berauschend.

Mercure Exeter Southgate Privilege Room View

Die Zusatzleistungen des Privilege Zimmers sind eine Nespresso Kaffeemaschine und eine spärlich gefüllte Minibar.

Mercure Exeter Southgate Privilege Room 7Mercure Exeter Southgate Privilege Room Minibar

Darüber hinaus gibt es auch noch Bademäntel. Die modernen Badezimmer gibt es dagegen in allen Zimmern. Hier erwartet einen ein Waschbecken, eine Toilette und eine große begehbare Dusche mit gutem Duschkopf.

Mercure Exeter Southgate Privilege Room Bathroom 2Mercure Exeter Southgate Privilege Room Bathroom 3Mercure Exeter Southgate Privilege Room Bathroom 5

Alles in allem ein schönes Zimmer, das auch für die normalen Preisen absolut in Ordnung ist.

Mercure Exeter Southgate – die Frühstück

Bevor ich mit dem normalen Review fortfahre, muss ich an dieser Stelle eine Sache beichten: Von den folgenden Abschnitten habe ich keine Fotos, da mein Handy während des Aufenthalts kaputtgegangen ist und ich nur die Zimmerfotos mit der Kamera gemacht hatte. Den weiteren Beschreibungen müsst Ihr also leider ohne Bilder glauben 😉

Das Frühstück im Mercure Exeter hat mich ebenfalls positiv überrascht. Das Buffet ist typisch für ein Mercure, es gibt einige kalte und warme Optionen, darunter etwa Käse, Aufschnitt, Toast und Obst. Einzig die Brötchen- und Brotauswahl ist schwach. Zu den warmen Optionen zählen die üblichen englischen Optionen wie Bacon, Baked Beans und Rührei. Besonders positiv fand ich allerdings, dass es im Mercure Exeter Southgate sogar frisch zubereitete Eispeisen gibt, sogar Eggs Benedict. Auch die Qualität der Speisen war gut, sodass es nichts auszusetzen gibt.

Mercure Exeter Southgate – die Erholung

Das Hotel hebt sich von der Konkurrenz in Exeter noch aus einem anderen Grund ab: Dem Erholungsangebot. Es gibt ein mittelgroßes Fitnessstudio mit etwas in die Jahre gekommener Ausstattung. Allerdings gibt es mehrere Kraft- und Cardiogeräte sowie Kurzhanteln, sodass einem guten Training nichts im Wege steht. Dazu kommt ein mittelgroßer Pool, der von einigen Liegen, einer Sauna und einem Jacuzzi umgeben ist. Ich war an sich positiv über das Angebot überrascht, empfand es aber als störend, dass der nicht allzu große Erholungsbereich auch noch von externen Gästen genutzt werden kann.

Mercure Exeter Southgate – Fazit

Auch wenn ich leider nicht wie üblich alles mit Fotos belegen konnte, muss ich sagen, dass ich von meinem Aufenthalt im Mercure Exeter Southgate sehr positiv angetan war. Das Hotel bietet moderne und komfortable Zimmer, ein gutes Frühstück und dazu noch einen Erholungsbereich. Gerade im Vergleich zu den sonstigen Hotels in Exeter ergibt sich so ein gutes Angebot, sodass ich das Hotel insgesamt ganz klar empfehlen kann.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.