Zum Abschluss meines einmonatigen Travel Office in Spanien wollte ich die letzten Tage in einem Luxushotel in Barcelona verbringen. Dabei habe ich mich für das InterContinental Barcelona entschieden, welches ich über reisetopia Hotels gebucht habe und somit von den vielen Vorteilen des IHG Luxury & Lifestyle Programms profitiert habe. Ob das Hotel meine Erwartungen erfüllt hat und für einen krönenden Abschluss meiner Zeit in Spanien gesorgt hat, erfahrt Ihr in dieser InterContinental Barcelona Bewertung.

Nach mehr als einem Dutzend Aufenthalten in Spanien, kam ich interessanterweise bisher noch nicht dazu, auch der berühmten Metropole Barcelona einen Besuch abzustatten. Dies sollte sich vor einigen Wochen ändern. Da ich im vergangenen Jahr bereits einige gute Erfahrungen mit Luxushotels in Spanien machen durfte, wie ich unter anderem in meiner Ritz Carlton Abama Teneriffa Bewertung oder meinem Review des Hotel Balneario Las Arenas Valencia berichtete, wollte ich auch eines der besten Hotels in Barcelona testen.

Nachdem ich bereits viele euphorische Erfahrungsberichte über Barcelona gehört hatte und mich bisher eigentlich jeder Ort in Spanien begeistern konnte, war ich voller Vorfreude auf den Städtetrip. Auch vom Hotel versprach ich mir einiges, da das InterContinental Barcelona erst im vergangenen Herbst neu eröffnete. Vorher war es ein Crowne Plaza und wurde im Rahmen einer umfangreichen Renovierung zu einem Hotel der Luxusmarke von IHG. Ob meine Erwartungen an das Luxushotel erfüllt – oder vielleicht sogar übertroffen – wurden, erfahrt ihr in diesem InterContinental Barcelona Erfahrungsbericht.

InterContinental Barcelona – Die Buchung

Wie bereits eingangs erwähnt, habe ich den Aufenthalt über reisetopia Hotels gebucht. Ich konnte dabei von der noch bis Juni 2022 geltenden IHG Promotion profitieren, bei der es eine kostenfreie dritte Nacht im Großteil aller weltweiten IHG Luxushotels gibt.

Intercontinental Barcelona Von Der Strasse
Das Intercontinental Barcelona von außen

Insgesamt zahlte ich für die drei Nächte inklusive Frühstück nur etwas mehr über 400 Euro.

InterContinental Barcelona

  • Täglich kostenfreies Frühstück für zwei Personen
  • Kostenfreies Upgrade (nach Verfügbarkeit)
  • Früher Check-in und später Check-out (nach Verfügbarkeit)
  • 100 US-Dollar Hotelguthaben
  • kostenfreie Stornierung und Umbuchung

Beim Check-in verlief alles reibungslos. Ich kam sehr spät in der Nacht an und wurde somit direkt empfangen, ohne dass ich auf einen freien Mitarbeiter an der Rezeption warten musste.

Intercontinental Barcelona Rezeption
Die Lobby und die Rezeption des Intercontinental Barcelona

Während des Check-in Vorgangs wurde mir dann direkt mitgeteilt, dass ich ein Upgrade vom Standard Zimmer ins Executive Zimmer im sechsten Stockwerk erhalten habe. Zusätzlich zum Zimmerupgrade, dem 100 US-Dollar Hotelguthaben und dem kostenfreien Hotelfrühstück teilte man mir auch sofort die Möglichkeit zum Late Check-out mit, den ich am Abreisetag auch gerne in Anspruch nahm.

InterContinental Barcelona – Die Lage

Das InterContinetal Barcelona liegt sehr zentral in der Innenstadt von Barcelona im Stadtteil Sants-Montjuïc. In unmittelbarer Nähe befinden sich unzählige Bus- und Bahnstationen, aber auch zu Fuß gelangt man schnell zu spannenden Sehenswürdigkeiten.

In einem etwa zwei Kilometer langen Spaziergang erreicht man zum Beispiel den Hafen der Stadt, der ein tolles mediterranes Flair versprüht. Etwas weiter befindet sich der Stadtstrand im Viertel La Barceloneta. Ebenfalls fußläufig erreicht man die berühmte Las Ramblas. Etwas weiter entfernt sind Attraktionen wie die Sagrada Familia oder der Park Güell. Hier sollte man entweder sehr gut zu Fuß sein oder auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen. Aufgrund der zentralen Lage des Hotels hat man vom Dach des Gebäudes übrigens bereits einen tollen Ausblick auf weite Teile der Stadt.

Intercontinental Barcelona Ausblick Rooftop
Ausblick von der Dachterrasse des Hotels

Den Flughafen Barcelona El Prat erreicht man vom InterContinental Barcelona innerhalb einer 15-minütigen Taxifahrt. Ich habe für die Strecke etwa 20 Euro gezahlt, was ich preislich noch in Ordnung fand. Günstiger ist es natürlich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, mit denen man allerdings zwischen 30 und 45 Minuten zum Flughafen benötigt.

Der Aufenthalt im InterContinental Barcelona fand Ende Februar 2022 statt. Relevante Einschränkungen durch die Corona-Pandemie gab es für Gäste mit Ausnahme der Maskenpflicht im Hotel dabei nicht.

InterContinental Barcelona – Das Zimmer

Wie bereits eingangs erwähnt, hatte ich für meine InterContinental Barcelona Bewertung die unterste Zimmerkategorie gebucht und ein doppeltes Upgrade auf ein Executive Zimmer im obersten Stock des Hauses mit Skyline-View erhalten. Das war besonders schön als ich mitten in der Nacht ankam und direkt auf die glitzernden Lichter schauen konnte. Das Executive Zimmer ist schön geräumig und wirkte durch das indirekte Licht auch bei meiner Ankunft hell und freundlich.

Das Schlafzimmer

Wenn man das Zimmer betritt, steht man zunächst in einem kleinen Flur, von dem zur linken Seite das Badezimmer abgeht. Eine weitere Tür führt dann ins große Schlafzimmer. Normalerweise schreibe ich gerne, dass das Bett das Herzstück des Zimmers ist, aber in diesem Fall muss ich sagen, dass sich das Bett diesen Platz mit dem großen Ecksofa teilen muss.

Intercontinental Barcelona Executive Zimmer 1
Das Executive Zimmer

Dennoch beginnen wir zunächst mit einem genaueren Blick aufs Bett. Dieses steht am linken Rand des Zimmers und bietet viel Platz. Dadurch, dass es von Spiegeln umgeben ist, wirkt diese Ecke des Zimmers noch einmal größer.

Intercontinental Barcelona Executive Bett
Bett im Executive Zimmer

Die vier Kissen auf dem Bett haben zwei verschiedene Härtegrade, was mir gut gefallen hat, da ich mich oft nicht entscheiden kann, was mir lieber ist und gerade bei Einschlafproblemen gerne die Kissen wechsle. Die Bettdecke war genauso breit wie das Bett und hatte ein angenehmes Gewicht. Ein wenig zu hart war mir allerdings die Matratze, doch das ist natürlich Geschmackssache.

Intercontinental Barcelona Executive Zimmer Nachttisch
Beide Seiten des Bettes hatten Nachttische

Beide Seiten des Bettes verfügen über ein kleines Nachttischchen, Steckdosen und Bedienpaneele für die Beleuchtung im Zimmer. Vom Bett aus hat man einen direkten Blick auf den großen Fernseher, der einem fast eine Heimkinoatmosphäre verschafft.

Intercontinental Barcelona Executive Zimmer Blick Vom Bett Auf Den TV
Unter dem Fernseher befindet sich die Kofferablage

Neben dem Bett steht das bereits erwähnte Sofa, das mir außerordentlich gut gefallen hat, da es mich zum einen optisch ansprach und zum anderen auch sehr bequem war. Dies finde ich insofern gut, als dass ich bei unbequemen Sofas gerne mal aufs Bett ausweiche, wenn ich während des Tages ein bisschen was lesen möchte oder noch eine Kleinigkeit am Laptop erledige. Dabei habe ich es eigentlich gar nicht gerne, wenn das Bett zu einem „Multifunktionsort“ wird. Die Größe des Sofas war ebenfalls perfekt, sodass ohne Probleme mehrere Personen drauf Platz gefunden hätten.

Intercontinental Barcelona Executive Zimmer Sofa
Das Sofa im Executive Zimmer ist fast größer als das Bett

Gegenüber vom Sofa befindet sich die geräumige Arbeitsecke im Executive Zimmer, welche ich bei meiner InterContinental Barcelona Bewertung wirklich zu schätzen wusste, da ich ein bisschen was am Schreibtisch zu erledigen hatte. Hier gibt es auch nochmal extra Lampen, sodass man zu jeder Tageszeit bestmöglich arbeiten kann. Auch wenn der Stuhl nicht speziell ergonomisch ist, kann man gut eine längere Zeit auf ihm sitzen und er passt ins Raumkonzept.

Intercontinental Barcelona Executive Zimmer Schreibtisch
An dem großen Schreibtisch lässt sich gut arbeiten

Die Arbeitsecke erstreckt sich relativ weit an der Wand des Raumes entlang, sodass auch noch andere Dinge als die Arbeitsutensilien Platz dort finden.

Intercontinental Barcelona Executive Zimmer Schreibecke
Vor dem Fenster befindet sich die Minibar

Ganz links ist die Minibar untergebracht, die gut ausgestattet ist, aber keine sonderlichen Überraschungen bereithält.

Intercontinental Barcelona Executive Zimmer Minibar Kuelschrank
Der Kühlschrank ist mit den üblichen Getränken gefüllt

Neben dem Kühlschrank gibt es dann noch eine Schublade, in der einige kleine Snacks, Schnäpse, Teebeutel und Kaffeesahne bereitstehen.

Intercontinental Barcelona Minibar Ungekuehlt
Es gibt im Zimmer noch einige Snacks, Tee und kleine Schnäpse

Komplettiert wird die Minibar-Ecke durch die Kapsel-Kaffeemaschine und den Wasserkocher, die oben drüberstehen. Die beiden Flaschen Wasser, die dort ebenfalls vorzufinden sind, wurden täglich ausgetauscht.

Intercontinental Barcelona Executive Zimmer Wasserkocher Und Kaffeemaschine
Kaffee- und Teekocher

Am rechten Ende der Arbeitsecke stand für mich ein kleines Willkommensgeschenk bereit, über das ich mich sehr gefreut habe. Zwei zusätzliche Flaschen Wasser, zwei lokale Süßigkeiten und eine handgeschriebene Karte des Generals Managers waren definitiv Pluspunkte bei meiner InterContinental Barcelona Bewertung.

Intercontinental Barcelona Executive Zimmer Willkommensgeschenk Karte
Das Willkommensgeschenk – mit einer handgeschriebenen Karte

Der letzte Teil des Schlafzimmers ist der große in die Wand verbaute Kleiderschrank. Dieser besteht aus zwei verschiedenen Teilen. Einem mit Regalböden und einem verbauten Safe, einem weiteren mit einer Kleiderstange und Kleiderbügeln.

Intercontinental Barcelona Executive Zimmer Schrank Mit Safe
Im Schrank befindet sich ein Safe

In dieser Schrankseite habe ich auch die Bademäntel sowie die Badeschlappen vorgefunden. Den Kleiderschrank empfand ich als eines der unmodernsten Bestandteile des Zimmers.

Intercontinental Barcelona Bademantel Im Schrank
In der anderen Schrankseite hängen Bademäntel und ein Bügeleisen

Es gibt zwar nichts Sonderliches an ihm auszusetzen, aber während im Rest des Zimmers mit stylischen Bildern viel Wert auf Design gelegt worden zu sein, fehlte mir dieser in dieser Ecke des Raumes. Aber das ist sicherlich jammern auf hohem Niveau.

Das Badezimmer

Das Badezimmer des Executive Zimmers ist wie bereits erwähnt direkt links neben der Eingangstür des Zimmers. Auch hier erfolgt die Beleuchtung durch ein raffiniertes Konzept mit indirektem Licht.

Intercontinental Barcelona Executive Zimmer Badezimmer Dusche Und WC
Das Badezimmer ist trotz fehlendem Tageslicht hell

Tageslicht gibt es keins, dennoch wirkt der Raum die meiste Zeit hell erleuchtet. Von der Größe würde ich das Badezimmer als durchschnittlich bezeichnen. Während das Schlafzimmer mich von der Größe her überrascht hat, blieb dieser Effekt beim Badezimmer aus. Dennoch hat es alles, was man braucht.

Intercontinental Barcelona Executive Zimmer Waschbecken
Das Waschbecken bietet viel Ablagefläche

Im Zentrum des Bades ist das Waschbecken, was genügend Abstellfläche für die persönlichen Kosmetika bietet. Wem der Platz dort nicht genügt, der kann zusätzlich auf den Regalboden unter dem Waschbecken zurückgreifen. Hier liegen bereits einige Handtücher, der Föhn und kleinere Pflegeprodukte.

Intercontinental Barcelona Executive Zimmer Waschbecken Und Handtuecher
Ein Föhn und weitere Handtücher liegen unter dem Waschbecken bereit

Auf der linken Seite des Raumes steht eine Badewanne, die ein wenig in die Jahre gekommen wirkte.

Intercontinental Barcelona Executive Zimmer Badewanne
Links neben dem Waschbecken befindet sich eine Badewanne

Die Dusche hingegen, die durch eine Milchglastür vom Rest des Raumes getrennt ist, scheint sehr modern zu sein und verfügt über eine Handbrause sowie eine Regendusche. Eine weitere Milchglastür führt zum WC und Bidet.

Intercontinental Barcelona Executive Zimmer Dusche Und WC
Die Dusche und das WC sind mit Türen abgetrennt

An drei verschiedenen Stellen im Bad – in der Dusche, neben der Badewanne sowie neben dem Waschbecken sind verschiedene Seifenspender der Marke BYREDO und der Kollektion Bal d’Afrique angebracht.

Intercontinental Barcelona Seife
Pflegeprodukte der Marke BYREDO

Es gibt Handseife, Duschgel, Shampoo, Conditioner sowie Body Lotion. Ein bisschen irritiert war ich, als ich bemerkte, dass bei mir die Handseife in der Dusche hing und das Duschgel neben dem Waschbecken befestigt war. Ich habe kurz versucht, die beiden Behälter zu tauschen, doch habe sie nicht direkt abbekommen und wollte auch nichts kaputt machen. Da es mich nicht sonderlich störte, habe ich einfach mit Handseife geduscht, so einen großen Unterschied wird es sicherlich nicht gegeben haben in der Zutatenliste ;). Gut gerochen haben die Produkte allemal.

InterContinental Barcelona – Die Kulinarik

Das InterContinental Barcelona verfügt über fünf Restaurants beziehungsweise Bars. Es gibt das “Arrel” Restaurant, in dem auch das Frühstück angeboten wird, das Restraurant “Quirat”, eine Bar namens “Gebre Cocktails and More”, die “Boira Cocktail Lounge” sowie das Dachterrassenrestaurant “173 Rooftop Terrace”.

Intercontinental Barcelona Gebre Cocktails And More Bar
Das Gebre Cocktails and More grenzt direkt an die Lobby

Bei meinem Aufenthalt waren nicht alle Einrichtungen geöffnet, weshalb ich in meiner InterContinental Barcelona Bewertung nur Eindrücke aus dem Arrel sowie vom Roomservice teilen kann.

Das Frühstück

Das Frühstück findet im Restaurant Arrel statt. Dank meiner Buchung über reisetopia Hotels war das Frühstück bereits im Preis der Buchung inbegriffen. Für mich als absoluten Frühstücks-Fan eines der wichtigsten Benefits.

Intercontinental Barcelona Fruehstueck Im Restaurant Arrel
Frühstück im Restaurant Arrel

Am Eingang des Restaurants wird man wie üblich begrüßt und zu einem freien Platz geführt – an meinem ersten Morgen waren das viele, denn ich war für mindestens eine halbe Stunde der einzige Gast. Bei einem so großen Hotel hätte ich damit tatsächlich nicht gerechnet. Aber es war spannend zu beobachten, denn als am nächsten Tag deutlich mehr Andrang war, erlebte ich ein ganz anderes Serviceerlebnis – doch dazu später mehr. Nun soll es erst einmal um das Essen an sich gehen. Das Frühstück ist in Buffetform im offenen Nebenraum des Esssaals aufgebaut.

Intercontinental Barcelona Fruehstueck Brot Und Kekse
Beim Frühstück gibt es einige Süßspeisen

In der Mitte steht eine lange Tafel auf der es Brot, Brötchen und viel weiteres Gebäck gibt.

Intercontinental Barcelona Fruehstueck Broetchen
Frische Brötchen und Gebäck

Hier stehen auch viele verschiedene Käse-, Wurst- und Schinkensorten, die qualitativ einen guten Eindruck machten.

Intercontinental Barcelona Fruehstueck Schinken Und Kaese
Regionale Wurst- und Schinkensorten

Auch gut gefallen haben mir die verschiedenen Marmeladen, denn auch hier gibt es eine große Auswahl einer Marke, die ich bis dato nicht kannte. Oft hatte ich in spanischen Hotels das Erlebnis, dass die Marmeladen meistens von einem Hersteller stammen, doch die Sorten, die im InterContinental Barcelona angeboten werden, sind wirklich lecker gewesen.

Intercontinental Barcelona Fruehstuecksbuffet Honig Und Marmelade
Regionale Marmeladen und Honig

Hintersten Ende der langen Tafel stehen noch einige weitere Gebäcke, wie unter anderem traditioneller Kuchen.

Intercontinental Barcelona Kuchen Fruehstueck
Auch Kuchen gibt es am Frühstücksbuffet

Der weitere Teil des Buffets ist dann auf der Theke aufgebaut, die direkt mit der Küche verbunden ist. Hier stößt man als erstes auf die frische Obstauswahl von Melonen, Ananas und Erdbeeren sowie einigem Obst, das noch nicht mundgerecht vorbereitet ist.

Intercontinental Barcelona Fruehstueck Obst
Das frische Obst wurde stetig nachgefüllt

Besonders gut gefallen haben mir die kleinen Joghurt-Kreationen, die neben dem Obst stehen. Hier gab es sogar eine vegane Variante des Bircher-Müslis.

Auch sonst bietet das Frühstücksbuffet noch einige gute pflanzliche Lebensmittel wie etwa diverse Sorten Antipasti, Hummus und eine kleine Salatauswahl.

Intercontinental Barcelona Fruehstueck Nuesse Und Muesli
Viele Körner und Trockenfrüchte für ein Müsli

Selbstverständlich gibt es auch einige warme Gerichte. Hier gibt es vor allem die typischen Speisen wie Rührei, Bacon, gebratene Champignons, Würstchen und Röstis.

Intercontinental Barcelona Fruehstueck Warme Speisen
Bei den warmen Speisen erwarten einen die Klassiker

Andere warme Speisen können einem auf Wunsch an den Tisch gebracht werden. Hier erhält man die Karte, nachdem einem der Platz zugewiesen wurde – zumindest im Regelfall.

Intercontinental Barcelona Fruestueck Auswahl Warme Speisen
Diese Speisen kann man sich zusätzlich an den Tisch bringen lassen

Denn wie ich bereits erwähnte, hatte ich unterschiedliche Service-Erlebnisse bei der unterschiedlichen Auslastung des Frühstücksrestaurants. An meinem ersten und letzten Tag war ich der einzige Gast, beziehungsweise einer von wenigen. Hier erlebte ich einen einwandfreien und freundlichen Service.

Intercontinental Barcelona Fruehstuecksrraum Leer
Am ersten Morgen war ich die einzige, der Service war auf einem hohen Niveau

Man fragte mich sofort nach meinen Getränkewünschen und ob ich noch etwas Warmes von der Karte haben möchte. Am zweiten Tag kam ich jedoch deutlich später zum Frühstück und traf damit wohl eher die Durchschnittszeit der übrigen Hotelbesucher. Zumindest war das Restaurant hier deutlich besser besucht – wenn auch nicht überfüllt.

Intercontinental Barcelona Fruehstuecksraum
Als das Restaurant etwas voller war, konnte mich der Service nicht mehr so ganz überzeugen

Dennoch reichte die Menge an Gästen scheinbar schon, dass es ein wenig am Service haperte. Ich wurde zwar zu meinem Platz gebracht, aber nicht wie am Vortag nach Getränkewünschen gefragt, noch wurde mir die Karte für die Extra-Speisen gereicht. Ich dachte zunächst, es kommt sicher noch jemand, aber als noch immer niemand bei mir war, nachdem ich bereits etwas zu Essen vom Buffet geholt hatte, sprach ich eine der Servicekräfte an. Sie nahm meinen Getränkewunsch dann auch an, aber bis die bestellte Flasche Wasser mich erreichte, war ich schon so gut wie fertig mit meinem Essen, obwohl die Wasserstation, von denen der Service die Flaschen holte, eigentlich nur wenige Meter neben mir war.

Später, als ich offensichtlich schon aufgegessen hatte, kamen dann aber interessanterweise gleich mehrere Servicekräfte zu mir und fragten mich, ob ich noch einen Kaffee, etwas Warmes von der Karte oder Orangensaft haben möchte – Dinge, die ich 20 Minuten zuvor gerne gefragt worden wäre. Ich kann auf jeden Fall verstehen, wenn durch das größere Gästeaufkommen einige Abläufe etwas länger dauern, aber dass der Automatismus, den Gast direkt zu fragen, was er trinken möchte, nicht funktionierte, hat mich ein wenig enttäuscht.

Am Ende bin ich ja zu meinen Getränken gekommen, aber nur nach selbständiger Nachfrage. Hier wünsche ich mir im Luxushotel eigentlich ein wenig mehr Entgegenkommen und Aufmerksamkeit. Die Erlebnisse vom ersten und letzten Frühstück haben diese Erfahrung aber so gut wie wettgemacht, denn hier hatte ich nicht nur einen sehr aufmerksamen, sondern auch sehr freundlichen und lustigen Service.

Der Room Service

An meinem letzten Abend habe ich mich dafür entschieden, den Room Service zu testen, damit auch dieser mit in meine InterContinental Barcelona Bewertung einfließen kann. Durch meine Buchung bei reisetopia Hotels hatte ich ein 100 US-Dollar Hotelguthaben, welches ich genau hierfür einsetzte. Die Speisekarte beinhaltete keine sonderlich spektakuläre Auswahl, zudem gibt es wenig “gesunde” Gerichte auf der Karte. Auf Nachfrage erhielt ich die Information, dass im Currygericht Milch enthalten ist, weshalb es für mich leider nicht infrage kam.

Intercontinental Barcelona Roomservice Mit Deckel
So wurde das Essen präsentiert

Mein Hunger war auch nicht sonderlich groß, da ich tagsüber in Barcelona schon einiges gegessen hatte, drum entschied ich mich für ein etwas langweiliges Gericht – Kartoffelwedges und Salat. So angerichtet, machte aber selbst dieses Essen etwas her.

Intercontinental Barcelona Roomservice Pommes Und Salat
Kartoffeln und Salat – nicht das ausgefallenste Menü

Positiv hervorzuheben ist, dass das Essen sehr schnell gebracht wurde. Ich habe die Zeit zwar nicht gestoppt, aber es war sicherlich unter 30 Minuten.

Die Rooftop Bar

Eines der Restaurants im InterContinental Barcelona ist die 173 Rooftop Terrace. Diese befindet sich im siebten Stockwerk des Gebäudes, auf dem Dach. Vom Fahrstuhl sind es nur wenige Schritte bis zur Dachterrasse, wo man von zwei Getränkespendern mit Orangen- und Zitronenwasser begrüßt wird.

Intercontinental Barcelona Getraenke Rooftop Bar
Am Eingang zur Dachterrasse steht eine Erfrischung bereit

Während meines Besuchs hatte die Rooftop Bar leider geschlossen, sodass ich in dieser InterContinental Barcelona Bewertung keine Angaben zur Qualität machen kann. Speisen und Getränke werden dort nur saisonal ausgeschenkt. Das Angebot, das man online einsehen kann, liest sich allerdings vielversprechend.

Intercontinental Barcelona Rooftop Bar Ausblick
Auf der Dachterrasse gibt es einige bequeme Loungesessel

Das Highlight der 173 Rooftop Terrace ist aber sicherlich sowieso nicht das Essen, sondern der Ausblick. Vom Dach des InterContinental Barcelona genießt man einen tollen Panoramablick über die Stadt. Man kann von der Ferne sogar die Sagrada Familia sehen.

Intercontinental Barcelona 173 Rooftop Terrace
Der Ausblick von der Dachterrasse ist in jede Richtung schön

Auch am Abend ist die Stimmung hier bei geöffnetem Betrieb sicherlich sehr schön. Die ganze Dachterrasse ist mit Lichterketten überspannt.

InterContinental Barcelona – Die Erholung

Das InterContinental Barcelona ist eher ein klassisches Business Hotel als ein „Wellnesstempel“, dennoch gibt es auch hier einige Optionen zur Erholung, die ich für meine InterContinental Barcelona Bewertung testen konnte.

Der Fitnessbereich

Der Fitness-Raum im InterContinental Barcelona hat 24 Stunden am Tag geöffnet und befindet sich über dem eigentlichen Spa Bereich im ersten Untergeschoss des Hauses. Man betritt ihn durch den Spabereich und muss dann noch eine kleine Treppe hochgehen. Sonderlich groß ist der Raum nicht, dafür aber mit modernen Geräten von Technogym ausgestattet.

Intercontinental Barcelona Blick Von Oben Auf Fitnessraum
Von oben kann man in den Fitnessraum blicken

Es gibt mehrere Cardiogeräte, Maschinen zum Krafttraining, Freihanteln, Gymnastikbälle und Yogamatten. Allerdings habe ich mich gerade bei den freien Geräten gefragt, wie man diese nutzen soll, wenn das Studio gut besucht ist. Denn wirklich Platz, um die Matte auszurollen, ist nicht vorhanden. Als ich am frühen Morgen da war, gab es nur einen weiteren Gast, sodass ich einen freien Platz in der Ecke gefunden habe, aber ansonsten bleibt einem eigentlich nur der Raum zwischen den Geräten, was sicherlich nicht so angenehm ist, wenn das Studio besser besucht ist.

Intercontinental Barcelona Fitness Gewichte
Der Fitnessbereich bietet ein paar Freihanteln und Hantelbänke

Ebenfalls ein bisschen schade fand ich, dass es keine Getränke im Raum gab, sondern diese lediglich eine Etage weiter oben bereitstanden, wo es nochmal eine kleine Sitzecke gibt. Stattdessen gibt es im Fitness-Raum selbst in kleine Papiertüten verpackte Äpfel. Auch eine nette Idee, dennoch denke ich, dass zusätzliches Wasser sicherlich ebenfalls sinnvoll wäre.

Intercontinental Barcelona Fitnessraum Apfel
Für jeden Gast gibt es einen Apfel – aber keine Getränke

Insgesamt fällt mein Fazit zum Fitnessraum trotz der Größe und dem fehlenden Wasser positiv aus, denn ich war wirklich begeistert von den modernen Geräten und wie viel dann schlussendlich doch auf solch kleinem Raum geboten werden kann.

Der Poolbereich

Das InterContinental Barcelona verfügt über einen kleinen Außenpool auf der Dachterrasse. Da es für mich persönlich ein wenig zu kühl zum Baden war, habe ich ihn nicht zum Schwimmen ausprobiert, allerdings habe ich ihn natürlich unter die Lupe genommen, um ihn in meiner Intercontinental Barcelona Bewertung nicht außen vorzulassen.

Intercontinental Barcelona Pool Und Blauer Himmel
Der Pool ist ein kleiner aber feiner Hingucker

Der erste Eindruck des Pools ist dabei tatsächlich sehr positiv, da er fast etwas von einem übergroßen Aquarium hat. Statt in den Boden eingelassen ist der Pool gänzlich aus Glas, sodass man von außen die Tiefe des Wassers sowie alle schwimmenden Personen bestens erkennen kann.

Intercontinental Barcelona Pool Und Ausblick
Auch beim Schwimmen kann man die Aussicht genießen

Optisch macht er also einiges her, da es aufgrund des Beckens auch einen schicken „Überschwapp-Effekt“ gibt, bei dem das Wasser in ein kleineres drum herumliegendes Becken fließt. Um wirklich sportlich zu schwimmen ist der Pool allerdings nicht wirklich geeignet, da die Tiefe, die man von außen sieht, auch wirklich die Tiefe ist, die der Pool tatsächlich nur hat.

Intercontinental Barcelona Liegen Am Pool
Sonderlich tief ist der Pool mit 100 cm Wasserhöhe nicht

Er ist 100 cm tief, was vor allem für eine kleine Abkühlung schön ist, aber für sportlichere Betätigung gegebenenfalls ein wenig zu niedrig sein könnte. Bei seiner Lage auf der Dachterrasse ist er vermutlich aber auch eher für die kurze Abkühlung gedacht, die man gebrauchen kann, nachdem man auf den umliegenden Liegen ein wenig Sonne getankt hat.

Intercontinental Barcelona Rooftop Bar Und Pool
Die Rooftop Terrace grenzt direkt an den Poolbereich

Zudem befindet sich in unmittelbarer Entfernung das weiter oben erwähnte Restaurant 173 Rooftop mit seinen Lichterketten und Loungesesseln, was dem ganzen weiter einen entspannten als einen sportlichen Touch gibt.

Der Wellnessbereich

Einen Teil, zu dem ich in meiner InterContinental Barcelona Bewertung leider nicht so viel sagen kann, ist der Spa-Bereich. Diesen habe ich während meines dreitägigen Aufenthalts nicht besucht.

Ein Bild hat es zumindest aber doch in meine InterContinental Barcelona Bewertung geschafft. Einen Blick konnte ich nämlich auf meinem Weg ins Fitnessstudio erhaschen. Hineingehen konnte ich zu dem Zeitpunkt nicht, da das Spa noch geschlossen war, als ich im Fitnessstudio war.

Intercontinental Barcelona Spa Und Liegen
Der Spabereich am frühen Morgen – hier war noch alles geschlossen

Wenige Wochen nach meinem Aufenthalt, war meine Kollegin Amelie allerdings ebenfalls im InterContinental Barcelona und konnte mir noch ein paar Bilder für meine Bewertung zur Verfügung stellen.

Intercontinental Barcelona Spabereich Pool
Eine breite Treppe führt in den Pool hinein

So kann man auch hier nochmal einen besseren Eindruck von den Räumlichkeiten erhalten.

Intercontinental Barcelona Spabereich gesamter Pool
Der Pool wirkt dunkel, aber dennoch einladend

Der Spabereich macht generell eher einen dunklen Eindruck, jedoch kann man sich bei dem gedimmten Licht sicher gut entspannen.

Intercontinental Barcelona Spabereich Liegen
Die Liegen sind unterschiedlich geformt

Besonders einladend wirken auf mich auch die Steinliegen. Hier kann man sich ausgiebig erholen, nachdem man im Pool seine Bahnen gezogen ist.

InterContinental Barcelona – Das Fazit

Am Anfang dieser InterContinental Barcelona Bewertung habe ich dich Frage gestellt, ob mich das Hotel überzeugen konnte. Auch wenn nicht alles perfekt war – wie zum Beispiel die eine Serviceerfahrung beim Frühstück – habe ich im InterContinental Barcelona genau das erhalten, was ich erwartet habe: ein zentrales, modernes Hotel mit vielen Annehmlichkeiten, freundlichen Mitarbeitern und das zu einem sehr fairen Preis.


Mein persönliches Highlight im InterContinental Barcelona   +

Das Beste am InterContinental Barcelona ist für mich die Dachterrasse. Auch, wenn das Restaurant geschlossen war, konnte man die gute Atmosphäre spüren. Der Ausblick, den man von dort oben hat, ist wirklich beeindruckend und zeigt Barcelona noch einmal aus einer ganz neuen Perspektive.

Weitere Eindrücke aus dem InterContinental Barcelona   +

Intercontinental Barcelona Ausblick Aus Executive Zimmer
Ausblick aus dem Executive Zimmer
Intercontinental Barcelona Executive Zimmer Bett Und Spiegel
Das Executive Zimmer
Intercontinental Barcelona Executive Zimmer 2
Blick ins Executive Zimmer
Intercontinental Barcelona Arbeitsecke Lobby
Arbeitsecke im Erdgeschoss des Hotels
Intercontinental Barcelona Lobby Sitzmöglichkeiten
Sitzecke im Erdgeschoss des Hotels
Intercontinental Barcelona Lobby Mit Couch
Weitere Sitzecke im Erdgeschoss des Hotels
Intercontinental Barcelona Flur
Flur im sechsten Stockwerk
Intercontinental Barcelona Fruehstueckbuffet Tafel
Blick auf die lange Tafel des Frühstücksbuffets
Intercontinental Barcelona Eingang Zu Spa
Eingangsbereich zum Spa
Intercontinental Barcelona Eingang Spabereich
Der Spabereich mit Rezeption
Intercontinental Barcelona Fitness 24 Stunden Offen
Eingang zum Fitnessraum
Intercontinental Barcelona Fitness Cardio
Cardiogeräte im Fitnessbereich
Intercontinental Barcelona Pool Ruheecke Fitness
Loungesessel im Fitnessbereich

Weitere reisetopia Hotels Reviews

Häufig gestellte Fragen zum InterContinental Barcelona

Nach welchen Kriterien wird das Hotel bewertet?   +

Das Hotel wurde unabhängig durch einen reisetopia Autor bewertet. Der Aufenthalt wurde dabei vollständig von reisetopia oder dem reisetopia Autor bezahlt.

Wie kann man das InterContinental Barcelona buchen?   +

Das Hotel ist mit umfangreichen Vorteilen über reisetopia Hotels buchbar. Enthalten sind für den regulären Preis unter anderem täglich kostenfreies Frühstück, ein 100 US-Dollar Hotelguthaben und ein Upgrade.

Für wen eignet sich das The InterContinental Barcelona   +

Das Hotel ist die perfekte Wahl für jeden, der einen Städtetrip nach Barcelona plant und dabei exklusiv in zentraler Lage wohnen möchte.

Wie weit ist das The InterContinental Barcelona vom Flughafen entfernt?   +

Das Hotel ist mit dem Taxi etwa 12 Kilometer vom Flughafen in Nizza entfernt. Die Fahrt dauert je nach Verkehrslage zwischen 15 und 25 Minuten.

Ist das InterContinental Barcelona barrierefrei?   +

Das gesamte Hotel ist barrierefrei gestaltet.

Hat das InterContinental Barcelona einen Pool?   +

Das InterContinental Barcelona bietet auf der Dachterrasse einen kleinen Pool mit spektakulärer Aussicht. Dieser eignet sich allerdings besser für eine kleine Abkühlung als zum sportlichen Schwimmen.

Wie ist die Atmosphäre im The InterContinental Barcelona   +

Das InterContinental Barcelona wurde erst im letzten Jahr frisch renoviert und macht einen sehr modernen und stilvollen Eindruck.

Ist das InterContinental Barcelona zu empfehlen?   +

Das InterContinental Barcelona ist für einen Städtetrip ideal. Wer InterContinental Hotels mag, der wird sich auch im InterContinental Barcelona wohlfühlen.

Autorin

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hallo Anna,
    Danke für das Review und die Bilder. Kann mich nur anschließen: tolles zentrales Hotel und das Frühstück war auch gut. Den Wellnessbereich habe ich verpasst, aber immerhin auch ein Upgrade bekommen – das Zimmer sah genauso aus als ich letzten Monat dort war. Natürlich gebucht über Reisetopia.

Alle Kommentare anzeigen (1)