Die Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa ist eine von drei Lounges im internationalen Terminal des Flughafens Addis Ababa. Zwar ist die Lounge im internationalen Vergleich nicht gut, im Vergleich zum restlichen Terminal aber ein echter Traum. Bevor man sich mit den Lounges von Ethiopian Airlines beschäftigt, gilt es eine Sache anzumerken: Der Flughafen ist von europäischen Standards sehr weit entfernt, auch mit dem Komfort von Flughäfen in Südafrika hat das internationale Hub von Ethiopian Airlines nicht zu tun.

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Mit Ethiopian Airlines auf die Seychellen’. Alle weiteren Reviews und die Erklärung zur Buchung findet Ihr in der Einführung!

Auch bei einem Umstieg muss man zudem noch einmal durch eine langwierige Sicherheitskontrolle, die nach dem Lounge-Besuch folgt, Ihr solltet hierfür mindestens 30 Minuten einplanen. Neben der Cloud 9 Lounge gibt es zudem auch noch eine Gold und eine Platinum Lounge.

Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa – Lage & Zugang

Die Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa liegt in etwa in der Mitte des internationalen Terminals und befindet sich in einem Gang, in dem sich sonst einige Shops befinden. Auch die beiden anderen Ethiopian Airlines Lounges sind hier zu finden. Zu erkennen ist die Cloud 9 Lounge durch eine große Aufschrift und einen Eingangsbereich mit rotem Teppich.

Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa Entrance

Bezüglich der Zugangsregeln zur Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge will ich eines vorwegnehmen: Die genauen Regeln sind mir bis heute nicht klar. Fest steht, dass Ihr zu dieser Lounge Zugang genießt, wenn Ihr in der Ethiopian Airlines Business Class fliegt. Dasselbe gilt bei Flügen in der Business Class von Star Alliance Partnern wie Lufthansa. Mit einem Star Alliance Gold Status geht es laut der Star Alliance und Lufthansa Webseite ebenfalls in diese Lounge. Mir wurde allerdings gesagt, dass die sogenannte Star Gold Lounge für Statusgäste gedacht wäre, die Platinum Lounge zudem für Gäste mit dem höchsten Status bei Ethiopian Airlines. In beiden Lounges wurde mir mit einem Cloud 9 Ticket trotz Star Alliance Gold Status allerdings der Zugang verwährt, die Begründung hierfür war jeweils “this lounge way worse”.

Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa – Layout & Sitzgelegenheiten

Die Ethiopian Airlines Lounge in Addis Ababa ist nicht sonderlich groß. Im Rezeptionsbereich findet Ihr neben dieser auch noch etwas ganz Kurioses: Einen kleinen Sitzkreis, in dem irgendetwas geräuchtert wird. Es handelt sich zweifelsfrei um einen lokalen Brauch, wobei die starken Geräuche bei aller Freude über lokale Elemente in einer Lounge doch ein wenig störend sind.

Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa Entertainment

In diesem Bereich gibt es zudem noch einige Holzstühle, die neben der Türe etwas seltsam wirken.

Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa Seating 5

Danach geht es gerade aus in den Hauptraum der Lounge, der im Prinzip, der etwa drei Mal so lang wie breit ist. Hier erwarten Euch zahlreiche Ledersessel in rot und grün, den Farben von Ethiopian Airlines. Kombiniert mit einer gelblichen Wandfarbe ergibt sich doch ein “interessantes” Gesamtbild.

Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa Seating

Neben den Sessel gibt es auch noch ein paar Couches sowie vereinzelte kleine Tische zwischen den verschiedenen Sitzgelegenheiten, die großenteils gegenüberliegend angeordnet sind.

Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa Seating 3

Im hintersten Teil der Lounge gibt es zudem noch einen kleinen Ruheraum mit einigen bequeremen Sitzgelegenheiten und zudem einem Massagesessel.

Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa Massage Chair

Alles in allem für eine Lounge an einem internationalen Hub doch sehr enttäuschend und keineswegs vergleichbar mit dem, was etwa die Lufthansa Lounges bieten.

Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa – Essen & Trinken

Man merkt in der Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa schnell, dass die üblichen Basics einer Lounge etwas anders interpretiert werden. Das sieht man am besten an den Getränken, denn diese sind ungekühlt und stehen in großen Plastikflaschen sowie Tetra-Packs (Säfte) nebst Plastikbechern bereit. Einzig ein paar Dosen Cola Light haben sich in einen Kühlschrank verirrt.

Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa Buffet 9

Auch die Kaffeemaschine ist qualitativ definitiv im unteren Bereich anzusiedeln.

Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa Buffet 10

Gleichzeitig gibt es aber auch eine Bar, an der man sich alkoholische Getränke ausschenken lassen kann, etwas das keineswegs alle Business Class Lounges bieten.

Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa Bar

Auch beim Esssen kann die Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge durchaus überzeugen, denn es gibt ein großzügiges Buffet mit zahlreichen Speisen. Die aufgeschnittenen Früchte im Kühlschrank sehen zwar nicht beosnders toll aus.

IMG_20170624_062251

Die in verschiedenen Warmhaltebehältern angerichteten Speisen überzeugen da schon eher. Die westlichen Optionen wie Lachs (ebenfalls im Warmhaltebehälter) oder Pancakes waren geschmacklich nicht sonderlich überzeugend, dasselbe galt für asiatische Nudeln.

Die lokalen Spezialitäten, die ebenfalls in großer Zahl zur Verfügung standen, haben mir dagegen sehr gut geschmeckt.

Ansonsten finden sich noch ein wenig Toast mit Sandwich-Maker sowie verschiedene Arten von Müsli am Buffet.

Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa Buffet 8 Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa Buffet 7

Hält man sich an die lokale Küche, findet man entsprechend ein leckeres Buffet. Dennoch ist die Lounge beim Angebot natürlich weit weg von anderen internationalen Lounges.

Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa – Entertainment & Annehmlichkeiten

Der Gedanke an eine perfekte Flughafenlounge kommt bei der Cloud 9 Lounge Addis Ababa eigentlich nie auf. Ein positiver Aspekt ist aber das Business Center, das sich rechts hinter der Rezeption befindet. Die Technik ist zwar ein wenig antiquiert, immerhin findet man hier aber einen guten Ort zum Arbeiten.

Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa Seating 4 Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa Business Center

Ansonsten werden in der Lounge sogar Zeitungen angeboten, darunter etwa die New York Times.

Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa Magazines

Sehr schwach ist dagegen leider das WLAN, das während meiner Besuche zwar funktioniert hat, allerdings gleichzeitig elendig langsam war. Wirklich im Internet arbeiten kann man in der Lounge also leider nicht wirklich. Auch die sanitären Anlagen, die sich neben dem Buffet befinden, sind zwar vorhanden, aber bezüglich Zustand und Sauberkeit stark ausbaufähig. An Duschen fehlt es leider ebenfalls komplett.

Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa – Fazit

Ein faires Fazit zur Ethiopian Airlines Cloud 9 Lounge Addis Ababa zu finden, ist schwierig. Die Business Class Lounge von Ethiopain Airlines ist definitiv schöner als das gruselige Terminal, die Mitarbeiter sind freundlich und die lokalen Speisen am Buffet sind lecker. Ansonsten ist die Lounge natürlich enttäuschend und sogar unterhalb des Niveaus europäischer Priority Pass Lounges, was aber sicherlich auch daran liegt, dass man an einem solch alten und baufälligen Flughafen kaum mehr herausholen kann. Immerhin versucht man bei Ethiopian Airlines Premium-Passagieren das Leben leichter zu machen, denn bei der Sicherheitskontrolle nach der Lounge gibt es eine gesonderte Schlange (mit dennoch enormen Wartezeiten), zudem werden Premium-Passagiere an einem gesonderten Gate mit Mini-Lounge (Getränke und Sitzgelegenheiten) abgefertigt und dann in einem privaten Bus zum Flguzeug gebracht. Das Gesamterlebnis wird somit deutlich besser als für normale Passagiere, gut ist es aber genauso wie die Cloud 9 Lounge deshalb aber noch lange nicht.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline Reviews, Hotel Reviews und Lounge Reviews!

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels auf der ganzen Welt. Mittlerweile konnte er über 500 verschiedene Hotels testen und dabei mehr als 100 Städte auf allen Kontinenten kennenlernen. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen besonderen Erlebnissen teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hallo Moritz,
    zu der lohnenswerten Kaffeezeremonie im Sitzkreis wurde ja schon was geschrieben, was ich nur bestätigen kann. Auch das lokale Essen finde ich persönlich deutlich besser als Würstchen mit Kartoffelsalat z.B. in der LH-Senator Lounge in FRA.
    Zur Platinum Lounge ist zu sagen, dass diese trotz des hochtrabenden Namens mMn schlechter ist als die Cloud9 Lounge, da kleiner und zu bestimmten Zeiten voller als die Cloud9 Lounge. Auch die Essensauswahl ist dort geringer, es gibt keine Bar und keine Kaffeezeremonie.
    Trotz ET-Platinum Status gelang es mir daher wahrscheinlich bisher nicht mit Eco-Ticket in die Cloud9 Lounge zu kommen.
    Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass in allen Lounges ET-Mitarbeiter durch die Lounge laufen und die Flüge ankündigen für die man sich jetzt zum Gate begeben sollte. Das hat bei mir bisher zeitlich immer gut geklappt, wenn ich den Priority-Sicherheitscheck benutzt habe.

    • Hallo Peter, vielen Dank für den ausführlichen Kommentar und die interessanten Informationen! Ich habe mich wirklich ein wenig gewundert, was sich hinter den “anderen Türen” versteckt. Scheinbar nicht allzu viel 😉

      Das Essen fand ich an sich auch ansprechend, wenngleich ich persönlich gerade die Getränkeauswahl doch eher enttäuschend fand, besonders die Präsentation in großen und ungekühlten Plastikflaschen geht meiner Meinung nach gar nicht.

      Das mit den Mitarbeitern ist mir auch aufgefallen, vermutlich habe ich es aber nicht erwähnt, weil ich trotzdem extrem abgenervt war, dass ich danach noch eine ganze Stunde an der Sicherheitskontrolle verbracht habe 😀

  • Hi Moritz,

    vielen Dank für den interessanten Bericht! Endlich mal etwas ab vom Mainstream 🙂
    Habe ich mit Freude gelsen, gerne mehr in dieser Richtung (exotische Destinationen bzw. Airlines)!

    Gerne wüsste ich ja noch, was da im Sitzkreis so interessantes geräuchert wurde ;-))

    Beste Grüße,
    Thomas

    • Hallo Thomas, sehr gerne! Jan hat hier in den Kommentaren bereits aufgeklärt, um was es beidem Sitzkreis geht 😉

      Zum Thema abseits des Mainstreams: Ich werde ab September sehr viel Zeit in China verbringen und hier gleich so einige Reviews einbringen, die man definitiv als “ab vom Mainstream” bezeichnen kann. Ich hoffe, dass das deinen Geschmack treffen wird!

  • Lieber Moritz, mit Deinen Einschätzungen zur Lounge in ADD gebe ich Dir völlig Recht. Das Highlight der Lounge hast Du aber leider verpasst bzw. allenfalls als “kurios” gewürdigt: Der Sitzkreis im Eingangsbereich. Solltest Du nochmal des Weges kommen, schau Dir das Prozedere mal an und probiere einen kleinen Becher Kaffee. Dabei handelt es sich um eine äthiopische Tradition und das Getränk des Landes, es geht nämlich um Kaffee. Hier gibt es m.E. den eindeutig besten Kaffee. Der wird auf dem kleinen Feuerchen nämlich frisch zubereitet und gebrüht. Und wer Kaffee mag, der sollte den auf jeden Fall probieren….

    • Hallo Jan, vielen Dank für den Hinweis! Ich hatte leider nicht allzu viel Zeit und war zudem recht müde, weswegen ich das Prozedere nur ganz kurz angeblickt habe. Hätte ich mehr darüber gewusst, hätte ich mich definitiv dazugesetzt. Ich muss allerdings auch sagen, dass ich mir in so einem Fall ein wenig mehr “Proaktivität” des Personals wünschen würde. Man könnte zum Beispiel beim “Check-in zur Lounge” kurz darauf hinweisen, um was es sich handelt. Das ist nur eine kleine Kritik, aber sowas fände ich einfach ganz schön, damit ich es eben nicht “verpasse” 🙂

Alle Kommentare anzeigen (1)