Das DoubleTree Bristol City Centre ist eines von mehreren Hilton Hotels in der britischen Industriestadt. Ob sich ein Aufenthalt in dem vor Kurzem renovierten Hotel lohnt, lest Ihr in diesem ausführlichen Review. In Bristol gibt es, wie in den meisten größeren englischen Städten, mehrere Kettenhotels. Meine Entscheidung für das DoubleTree City Centre habe ich deshalb unter anderem auf Grund der guten Lage zwischen Bahnhof und Stadtzentrum gewählt.

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Südengland, Cornwall, Wales und (Nord-)irland’. Alle Artikel im Überblick und weitere Infos findet Ihr im Einführungspost!

Der Name des Hotels ist dabei allerdings ein wenig übertrieben, denn wirklich im Zentrum liegt das Hotel nicht – vielmehr geht man noch einmal knapp zehn Minuten zu Fuß.

DoubleTree Bristol City Centre – die Buchung

Gebucht habe ich das DoubleTree Bristol City Centre direkt bei Hilton. Dort kostete das Hotel knapp 100 Euro pro Nacht, nicht unbedingt günstig, aber auch nicht allzu schlimm. Als Hilton Honors Diamond Mitglied gab es vor Ort zudem ein Upgrade, kostenfreies Frühstück für zwei Personen und einen Gutschein für ein Willkommensgetränk.

Doubletree Bristol Welcome Drink

Bezahlt habe ich meinen Aufenthalt mit meiner Eurowings Kreditkarte Gold, die auf Grund der üblicherweise anfallenden Fremdwährungsgebühr bei Zahlungen in Britischen Pfund die bessere Wahl war als die Miles and More Kreditkarte Gold, die ich für Euro-Zahlungen bei Hilton verwende.

DoubleTree Bristol City Centre – das Zimmer

Gebucht hatte ich im DoubleTree Bristol ein Standardzimmer und auch das Upgrade brachte mich nicht viel weiter – nur sogenannten Stadtblick gab es zusätzlich. Das Zimmer selbst war entsprechend auch nicht gerade groß. Platz findet darin allen voran ein Queen Bett mit zwei Nachttischen.

Doubletree Bristol Queen RoomDoubletree Bristol Queen Room 3

Gegenüber des Bettes befindet sich der Schreibtisch mit einem Stuhl, über dem zusätzlich der Flachbildfernseher angebracht ist.

Doubletree Bristol Queen Room 5Doubletree Bristol Queen Room 4

In der Ecke des Zimmers, direkt beim vergleichsweise kleinen Fenster im Hochkant-Format, befindet sich zudem noch eine kleine Sitzgelegenheit mit einem Tisch. Auf diesem standen bereits zwei Flaschen Wasser bereit.

Doubletree Bristol Queen Room 2Doubletree Bristol Queen Room 6

Der Ausblick auf die Stadt ist nett, allerdings meiner Meinung nach keinen Aufpreis wert.

Doubletree Bristol Queen Room View

Auch das Bad hat nicht unbedingt durch Größe überzeugt. Man findet dort ein Waschbecken, eine begehbare Dusche mit Regenduschkopf sowie eine Toilette – es geht allerdings generell sehr eng zu.

Doubletree Bristol Queen Room BathroomDoubletree Bristol Queen Room Bathroom 4Doubletree Bristol Queen Room Bathroom 5

Alles in allem hat mir das moderne Design des Zimmers im DoubleTree Bristol durchaus gut gefallen. Dennoch empfand ich das Zimmer doch als sehr klein und auch das etwas klein geratene Fenster finde ich nicht ideal. Immerhin war allerdings alles sauber und auch Lautstärke von drinnen oder draußen war kein Problem.

DoubleTree Bristol City Centre – das Frühstück

Eher enttäuscht war ich vom Frühstück, das in England in vielen Hotels deutlich besser ist als sein Ruf. Beispielsweise gab es bereits in mehreren Mercures, die ich besucht habe, frische Eierspeisen zum Frühstück. Anders im DoubleTree Bristol City Centre, wo man sich nur am Buffet bedienen kann. Dieses bietet eine gerade noch ordentliche Speisenauswahl mit dem üblichen Brot, Käse, Aufschnitt, Brot, Obst und einer begrenzten warmen Auswahl.

Doubletree Bristol Breakfast 6Doubletree Bristol Breakfast 3Doubletree Bristol Breakfast 2Doubletree Bristol Breakfast

Weder die Auswahl noch die Qualität konnten mich so recht überzeugen, weswegen ich von dem Angebot für ein Vier-Sterne-Hotel insgesamt doch eher enttäuscht war. Gerade wenn ich zum Beispiel an das Frühstück in einem Hotel wie dem Hilton Berlin denke, kann das DoubleTree nicht im Ansatz mithalten. Vielmehr passt das Frühstück eher zu einem Hilton Garden Inn.

DoubleTree Bristol City Centre – der Room Service

Nach einem langen Tag entschieden wir uns am Abend dafür, den Room Service im Anspruch zu nehmen. Preislich liegen die Speisen zwischen umgerechnet 15 bis 25 Euro und sind damit nicht gerade günstig. Wir hatten einen Hamburger und Nachos, die qualitativ in Ordnung waren, mich aber auch nicht vom Hocker gehauen haben.

Doubletree Bristol Dinner 2Doubletree Bristol Dinner

Störend ist mir allerdings in Erinnerung geblieben, dass meiner Freundin nicht erlaubt wurde, die Rechnung aufs Zimmer zu schreiben, da man sich bezüglich der hinterlegten Kreditkarte „nicht sicher sei“ – man hatte schlichtweg vergessen, dass diese beim App Check-in generell hinterlegt wird. Eine Entschuldigung für die entstandene Unannehmlichkeit gab es nicht.

DoubleTree Bristol City Centre – die Erholung

So wirklich berauschend ist auch das Erholungsangebot im DoubleTree Bristol nicht. Das Hotel bietet zwar ein großes Fitnessstudio, dieses wirkt allerdings etwas „leer“, da in dem großen Raum nicht allzu viele Geräte untergebracht sind. Man findet aber immerhin eine vernünftige Ausstattung für Cardio- und Krafttraining, sodass es keinen Grund zur Beschwerde gibt.

Doubletree Bristol Queen Room GymDoubletree Bristol Queen Room Gym 3Doubletree Bristol Queen Room Gym 2

Einzig, dass die Klimaanlage standardmäßig auf 18 Grad eingestellt ist, kann ich nicht recht verstehen – selbst im Sommer würde ich diese Temperatur doch als eher unangenehm empfinden. Sonstige Erholungsangebote wie einen Pool oder eine Sauna gibt es, anders als beispielsweise im DoubleTree Krakau, leider nicht.

DoubleTree Bristol City Centre – Fazit

Das DoubleTree Bristol City Centre ist meiner Meinung nach auf Grund der modernen Zimmer eine vernünftige Option für einen Aufenthalt in der britischen Metropole. Dennoch war ich von meinem Aufenthalt nicht gerade begeistert. Das Frühstück ist für ein DoubleTree eher schwach, das Erholungsangebot erfüllt nur die Mindeststandards und auch darüber hinaus gab es einige Kleinigkeiten, die nicht funktioniert haben. Uneingeschränkt würde ich das Hotel also nicht weiterempfehlen.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.