Die Business  Class Lounge Doha wird zwar von Qatar Airways betrieben, ist aber dennoch nicht mit der Al Mourjan Lounge zu verwechseln, die Business Class Passagieren von Qatar Airways zur Verfügung steht. Im Gegenteil, denn die Lounge kann insgesamt nicht recht überzeugen, wie ich Euch in diesem ausführlichen Review zeigen möchte!

Qatar Airways und die oneworld Allianz sind sich in so mancherlei Hinsicht uneinig, das gilt zweifelsfrei auch in Hinblick auf die Lounges. Manche Lounges (z.B. in London) sind für andere oneworld-Kunden komplett geschlossen, die echten Business & First Class Lounges (Al Mourjan und Al Safwa) stehen nur Passagieren mit einem Business oder First Class Ticket zur Verfügung. Alle Statusinhaber mit einem oneworld Emerald oder oneworld Sapphire Status werden in eine andere Lounge geschickt. Die Rede ist von der First Class Lounge (oneworld Emerald) und der Business Class Lounge (oneworld Sapphire).

Business Class Lounge Doha – Lage & Zugang

Die Business Class Lounge Doha befindet sich im Hauptterminal des Flughafens hinter der Sicherheitskontrolle im Zentralbereich, nicht weit von dem einprägsamen Bär im Herzen des Terminals. Hier liegt die Lounge im ersten Stockwerk und ist auch relativ gut ausgeschildert.

Zugang zur Lounge haben alle Inhaber eines oneworld Sapphire oder oneworld Emerald Status in Verbindung mit einem oneworld Ticket, unabhängig von der Reiseklasse. Mit einem Business oder First Class Ticket seid Ihr in der Al Mourjan bzw. Al Safwa Lounge deutlich besser aufgehoben.

Business Class Lounge Doha – Layout & Ausstattung

Die Business Class Lounge Doha ist schon rein ästhetisch nicht mit den anderen Lounges der Airline vergleichbar. Im Prinzip handelt es sich nur um einen langgezogenen Raum.

Business Class Lounge Doha 3

Dieser ist auf beiden Seiten, der in der Mitte durch einen Raumtrenner zerteilt ist. Auf beiden Seiten gibt es jeweils an den Seiten einige verschiedene Typen von Sesseln in Braun- und Rottönen.

Business Class Lounge Doha 2

Zudem findet man am Anfang der Lounge auch noch einige weitere verstreute Sessel.

Business Class Lounge Doha 4

Direkt am Buffet gibt es darüber hinaus noch ein paar typische Esstische mit eher mittelmäßig bequemen Stühlen.

Business Class Lounge Doha 6

Erwähnenswert ist ansonsten noch der Ruhebereich, der aus einigen Liegen besteht. Der ganze Bereich ist allerdings wenig privat und wirkt ein wenig kühl. Decken oder Kissen gibt es zudem nicht.

Business Class Lounge Doha 5

Insgesamt ist die Business Class Lounge Doha bezüglich Design und Aufteilung durchaus in Ordnung. Gleichzeitig handelt es sich um eine Lounge im Atrium des Terminals, sodass es sehr laut ist. Einen echten Ausblick gibt es zudem nicht.

Business Class Lounge Doha – Essen & Trinken

Würden wir von einer Priority Pass Lounge sprechen, wäre die Business Class Lounge Doha durchaus in Ordnung. Das gilt auch für das Buffet, an dem es einige kalte Snacks wie Sandwiches oder auch Salate gibt.

Business Class Lounge Doha Buffet 2Business Class Lounge Doha Buffet 3

Darüber hinaus gibt es zwei Suppen sowie ein warmes Gericht, das allerdings bei meinem Besuch nicht sonderlich schmackhaft war.

Business Class Lounge Doha Buffet

Ergänzt wird das Angebot durch ein paar Brötchen, Muffins und Croissants. Bei den Getränken stehen Softdrinks, Bier, Wasser, Wein, eine Kaffeemaschine und ein Samowar für die Teezubereitung bereit.

Business Class Lounge Doha Buffet 4

Alles in allem kein allzu schlechtes Angebot, aber auch nichts, das bei einer internationalen Lounge für echte Begeisterung sorgt.

Business Class Lounge Doha – Entertainment & Annehmlichkeiten

In Hinblick auf das Entertainment ist mir positiv aufgefallen, dass es keine lärmenden Fernseher gibt, dafür ist allerdings die Lounge selbst sehr laut. Die Auswahl an Zeitschriften ist relativ gut, auch ein paar internationale Tageszeitungen gibt es.

Business Class Lounge Doha Magazine

Ansonsten steht in der Lounge kostenfreies WLAN zur Verfügung, das für normales Browsen ausreicht, zum Streamen allerdings bei meinem Besuch zu schwach war. Zudem bietet die Business Class Lounge Doha sowohl Duschen als auch Toiletten. Erwähnenswert ist zudem noch, dass die Lounge sowohl ein Spielzimmer für Kinder als auch einen Raucherraum bietet.

Business Class Lounge Doha – Fazit

Ich würde die Business Class Lounge Doha nicht direkt als schlecht bezeichnen, vom Niveau der Lufthansa Lounges ist sie aber beispielsweise weit entfernt. Für eine internationale oneworld Lounge ist das Angebot schlichtweg enttäuschend, besonders im Vergleich zu dem, was Qatar Airways in den eigenen Lounges bietet. Wer in der Economy Class mt oneworld ab oder über Doha fliegt, kann mit einem Status zwar einen kleinen Snack zu sich nehmen, ansonsten würde ich in der Lounge aber nicht allzu viel Zeit verbringen.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Sehr treffend beschrieben
    Und lustigerweise lese ich das während ich drin sitze
    Noch zu erwähnen ist:
    Seit letztem September kommen auch Meilen Upgrades nicht mehr in die guten Lounges
    Nur noch echte Business oder First Tickets

      • Zu dieser Lounge kann ich leider nichts sagen … aber zur ORYX Lounge. Diese durften wir im März 2018 für ca. 9 h Aufenthalt besuchen. Kostenfrei war es natürlich nicht, wir entschieden uns aber dafür, weil wir erwartet hatten, dass wir bei dem Zwischenstopp im abgetrennten Schlafbereich Ruhe und Schlaf finden würden. Außer dem Buffet und reichlich freien Getränken war das für uns das Wichtigste. Eine Bewertung hatte ich damals über ein Bewertungsportal abgegeben. Diese wurde nie veröffentlicht, weil ich auch heute noch der Meinung bin, dass die im Ruheraum aufgestellten Liegemöglichkeiten ein “ergonomischer Witz” sind und zum Schlafen überhaupt nicht geeignet sind. Außerdem war an Schlaf auch deshalb nicht zu denken, weil immer wieder Personal reinkam und Zeitungen um gefühlt 1 cm verruckte und Staub wischte oder Geschirr mit einem Servierwagen abräumte. Wie ein Servierwagen mit darauf befindlichem Geschirr klingt, dass wissen wir Alle. Für den Preis unmöglich und Getränke und Essen hätte man im Flughafen auch reichlich bekommen.

Alle Kommentare anzeigen (1)