Der American Airlines Admirals Club in Terminal 3 in Chicago ist eine der neuesten Lounges im Netzwerk von American Airlines. Das merkt man der Lounge auch an, denn die komplette Ausstattung ist sehr modern gestaltet und es wird einiges angeboten.

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Mit Avios in der Iberia Business Class nach Chicago’. In der Einleitung findet Ihr alle anderen Teile des Tripreports sowie alle Details zur Planung!

Was genau Ihr erwarten könnt und wer hier Zugang erhält, erfahrt Ihr in unserem Review!

American Airlines Admirals Club – Lage & Zugang

Der American Airlines Admirals Club in Terminal 3 liegt direkt gegenüber von Gate H6. Hier gibt es einen Eingangsbereich, in welchem Eure Bordkarte gescannt wird und Ihr in die Aufzüge hinter dem Check-In gebracht werdet, von wo aus es in die dritte Etage zum Admirals Club geht.

American Airlines Admirals Club Chicago Eingang

Zugang erhalten Gäste mit einem internationalen Flug in einer oneworld Business oder First Class und Gäste mit einem oneworld Sapphire oder Emerald Status und einem oneworld Flug in beliebiger Reiseklasse. Eine Ausnahme stellen hier die hauseigenen Vielflieger bei AAdvantage dar, die bei nationalen Flügen keinen Zugang erhalten. Zudem kann ein separater Pass für den Admirals Club gekauft werden, der freien Zugang für ein Jahr ermöglicht.

Gäste mit einem internationalen oneworld Business oder First Class Flug oder Inhaber eines oneworld Sapphire oder Emerald Status erhalten übrigens auch Zugang zur deutlich schickeren Flagship Lounge, welche eine Etage unter dem Admirals Club liegt. Wenn Ihr hierfür in Frage kommt, erhaltet Ihr direkt beim Lounge Check-In eine Zugangskarte für die Flagship Lounge.

American Airlines Admirals Club Chicago – Layout

Vor dem Besuch vom Admirals Club habe ich mir die Flagship Lounge eine Ebene darunter angeguckt und war von der Größe bereits überrascht – doch der Admirals Club ist nochmals um einiges größer. Nach der Ankunft mit dem Fahrstuhl findet Ihr auf der einen Seite eine große Fensterfront mit vielen, vielen Sitzgelegenheiten.

American Airlines Admirals Club Chicago SitzAmerican Airlines Admirals Club Chicago Sitzbereich Ausblick American Airlines Admirals Club Chicago Sitzbereich

Auf der anderen Seite ist ein Bereich mit Service Mitarbeitern für Umbuchungen & Co, dahinter befinden sich die Toiletten und Duschen der Lounge. Zudem gibt es einige abgetrennte Sitzbereiche mit mehr Privatsphäre, um etwas ungestörter sitzen zu können.

American Airlines Admirals Club Chicago Sitzbereich LiegenAmerican Airlines Admirals Club Chicago Sitzbereich

Des weiteren gibt es an zwei Enden der Lounge eine große Bar, an der Ihr „House Drinks“ kostenfrei bekommt, für teurere Spirituosen und Champagner müsst Ihr einen Aufpreis bezahlen.

American Airlines Admirals Club Chicago Sitzbereich Bar

Die Größe der Lounge ist auch notwendig, denn die Lounge war fast komplett voll. Man merkt deutlich, dass in den USA sehr viele Menschen Zugang zu Airport Lounges haben – ein weiterer Grund, warum ich die etwas ruhigere Flagship Lounge in Chicago deutlich angenehmer finde.

American Airlines Admirals Club Chicago – Buffet

Beim Essen werden gegenüber der Flagship Lounge wohl die größten Abstriche gemacht, denn warme Gerichte könnt Ihr hier nicht erwarten – stattdessen gibt es Snacks, Salate und warme Suppen.

American Airlines Admirals Club Chicago Buffet American Airlines Admirals Club Chicago Buffet American Airlines Admirals Club Chicago Buffet

Es gibt zudem eine kleine Cooking Station, an der es anscheinend immer frische Guacemole mit Chips erhaltet – tatsächlich sehr lecker und ein schönes Zusatzangebot der Lounge.

American Airlines Admirals Club Chicago Buffet

Das ganze reicht somit nicht, um ein vollwertiges Abendessen zu ersetzen, ist aber definitiv in Ordnung für eine kleine Mahlzeit vor dem Abflug.

American Airlines Admirals Club Chicago – Entertainment

Wie im amerikanischen Raum üblich, sind einige große Fernseher omnipräsent in der Lounge – doch zumindest waren diese nicht störend. Zudem war das WLAN angenehm schnell, trotz der vielen Nutzer in der Lounge.

Fazit zum American Airlines Admirals Club Chicago

Der American Airlines Admirals Club bietet auf jeden Fall einige Möglichkeiten, um die Zeit vor dem Abflug entspannter zu gestalten. Für einige Stunden mit Arbeit und ein paar Snacks ist es auf jeden Fall geeignet, doch ich würde nicht weit vor Abflug anreisen, nur um die Vorteile der Lounge zu genießen – dafür erhaltet Ihr zu wenig. Mich haben auf jeden Fall die schöne Aussicht auf das Vorfeld und die frische Guacemole begeistern können und ich behalte die Lounge, gerade im Vergleich zu den sonst eher antiken Admirals Club, positiv in Erinnerung.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit Moritz herausgefunden hat, wie man Wege an eigentlich unerreichbare Ziele finden kann, ist er immer auf der Suche nach neuen, kreativen Methoden zum Erreichen von Reisezielen und Airline-Status. Auf reisetopia lässt er Euch daran teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.