Die Airlines Association Lounge Seoul Incheon wird von den oneworld-Fluggesellschaften und einigen weiteren Airlines für Premium-Passagiere genutzt. Leider ist die Lounge für ein internationales Hub wie Seoul absolut enttäuschend.

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Mit LOT & Finnair in drei asiatische Metropolen’. Weitere Artikel sowie mehr zur Buchung findet Ihr im Intro!

Seoul Incheon ist was Lounges angeht ein sehr seltsamer Airport, besonders im alten Terminal 1. Allein im Hauptterminal gibt es über zehn verschiedene Lounges, dazu kommen Lounges im Satellitenterminal. Allein Priority Pass hat sieben Vertragslounges in Terminal 1, die Airlines Association Lounge gehört allerdings nicht dazu und wird stattdessen nur von einigen Airlines genutzt. Für eine bessere Qualität der Lounge sorgt dies deswegen aber noch lange nicht.

Airlines Association Lounge Seoul Incheon – Lage & Zugang

Die Airlines Association Lounge Seoul Incheon liegt im Westflügel des Terminal 1 am Flughafen Seoul-Incheon. Wer die Sicherheits- und Passkontrolle passiert hat, wendet sich nach links und muss etwa zehn Minuten laufen, um zur Lounge zu kommen. Diese befindet sich am Ende des Westflügels gegenüber von Gate 46. Immerhin starten hier auch die meisten oneworld-Flüge.

Genutzt werden kann die Lounge nur auf Einladung einer Airline, großenteils also von Business Class Passagieren sowie Statusinhabern von oneworld Fluggesellschaften. Ich hatte durch mein Finnair Business Class Ticket und meinen oneworld Emerald Status Zugang zur Lounge. Mit einem Priority Pass oder gegen Bezahlung kommt man nicht in die Lounge.

Airlines Association Lounge Seoul Incheon – Layout & Sitzgelegenheiten

Man muss der Lounge lassen, dass sie ein besonderes Layout bietet.

Airlines Association Lounge Seoul Incheon 5

Anders als übliche Flughafen Lounges bietet die Airlines Association Lounge Seoul nämlich nicht einen großen Raum, sondern einen langen Gang, von dem insgesamt vier verschiedene Räume abgehen.

Airlines Association Lounge Seoul Incheon 2

Diese Räume unterscheiden sich jeweils ein wenig, bestehen großenteils allerdings aus verschiedenen Zusammenstellungen von Sesseln und Sofas, auf denen man komfortabel sitzen kann.

Airlines Association Lounge Seoul Incheon 4

In einem Raum befinden sich zudem auch noch einige Tische mit Stühlen, an denen man gut essen oder auch arbeiten kann.

Airlines Association Lounge Seoul Incheon 6

Zwar sind die Räume so ein wenig ruhiger, doch dafür gibt es in diesen auch keinerlei Tageslicht oder Ausblick. Zudem fand ich die Einrichtung weder besonders schick noch sehr praktisch, da es zum Beispiel an einem Business Center fehlt.

Airlines Association Lounge Seoul Incheon – Essen & Trinken

Auch das Buffet in der Airline Association Lounge Incheon kann nicht wirklich überzeugen. Ich war zuvor in der (überfüllten) Matina Lounge und fand das Buffet dort überraschend umfangreich. In der von oneworld genutzten Lounge in Seoul geht es dagegen deutlich bescheidender zu.

Airlines Association Lounge Seoul Incheon Buffet

Die warmen Gerichte sind auf zwei Optionen in einer Warmhaltebox beschränkt.

Airlines Association Lounge Seoul Incheon Buffet 2

Auch die sonstigen Snacks sind nicht gerade berauschend und noch einmal schlechter als in deutschen Priority Pass Lounges wie der Hamburg Airport Lounge.

Airlines Association Lounge Seoul Incheon Buffet 3

Für Getränke steht neben einer Kaffeemaschine auch noch ein Kühlschrank mit Softdrinks und Säften bereit. Zudem gibt es Wein und Bier.

Airlines Association Lounge Seoul Incheon Buffet 5Airlines Association Lounge Seoul Incheon Buffet 4

Insgesamt ist das Angebot für eine internationale Lounge dennoch wirklich schlecht und mich wundert ehrlich gesagt, dass oneworld hier auf ein gar so schlechtes Angebot setzt, wenn sogar die Priority Pass Lounges in Incheon mehr bieten.

Airlines Association Lounge Seoul Incheon – Entertainment & Annehmlichkeiten

Das Trauerspiel setzt sich auch beim Entertainment fort, denn abgesehen von ein paar Zeitungen und Zeitschriften bietet die Lounge eigentlich nur WLAN und das hat bei meinem Besuch nicht einmal gut funktioniert. Ein Business Center gibt es genauso wenig wie Toiletten oder Duschen, sodass man selbst für einen Gang auf die Toilette erst einmal die Lounge verlassen muss.

Airlines Association Lounge Seoul Incheon – Fazit

Während die oneworld Allianz nahezu weltweit mit eigenen Lounges vertreten ist, auch wenn es sich um kein eigenes Hub handelt (z.B. in Frankfurt, Singapur oder Sydney), ist das aktuelle Angebot in Seoul Incheon absolut enttäuschend. Wenngleich die einzelnen Räume der Lounge recht ruhig sind, gibt es über die Airlines Association Lounge Seoul Incheon ansonsten wirklich gar nichts Positives zu berichten. Ich würde meine Zeit hier ganz klar limitieren und eher eine Priority Pass Lounge besuchen.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.