Die KLM Crown Lounge Amsterdam Non-Schengen ist die internationale Flagschiff-Lounge der Airline. Leider ist von diesem Anspruch wenig zu erkennen, denn außer einem schicken Design bietet die Lounge wenig. Warum ich insgesamt enttäuscht war, lest Ihr in diesem Review. Immerhin wird die Lounge allerdings aktuell renoviert und soll 2019 größer und besser wiedereröffnen.

Als langjähriger Star Alliance Vielflieger mit zwischenzeitlichen oneworld-Allüren (dank airberlin) sind Flüge mit SkyTeam für mich eher die Ausnahme als die Regel. Als ich mich dennoch an Bord einer KLM-Maschine wiederfand, hatte ich auch die Möglichkeit mir ein Bild der KLM Crown Lounge Amsterdam 52 oder auch Non-Schengen zu machen. Die Airline betreibt an ihrem Hub insgesamt nur zwei Lounges, die andere trägt verwirrenderweise die Nummer 25 und befindet sich im Schengen-Bereich.

KLM Crown Lounge Amsterdam Non-Schengen – Lage & Zugang

Grundsätzlich liegen die beiden Lounges von KLM recht nah beieinander, dazwischen befindet sich allerdings noch die Passkontrolle. Die Non-Schengen Lounge findet Ihr nach dieser, wenn Ihr den Schildern zu “Lounge 52” folgt. Wenngleich in Amsterdam alle Terminals verbunden sind, handelt es sich hierbei offiziell um Terminal 6, von der Passkontrolle erreicht Ihr die Lounge in etwa fünf Minuten. Dafür müsst Ihr allerdings auch noch ein Stockwerk nach oben in den zweiten Stock fahren. Von der Lounge aus lassen sich alle internationalen Gates innerhalb von 5 bis 15 Minuten erreichen.

KLM Crown Lounge Amsterdam Non Schengen Entrance

Zugang zu allen KLM Crown Lounges genießen Passagiere mit einem Air France, KLM oder SkyTeam Business Class Ticket sowie alle Passaigere mit einem SkyTeam Economy Class Ticket in Verbindung mit einem SkyTeam Elite Plus Status (z.B. Flying Blue Gold oder Alitalia Millemiglia Freccia Alata).

KLM Crown Lounge Amsterdam Non-Schengen – Layout

Bezüglich des Designs gilt es die KLM Crown Lounge Amsterdam wirklich zu loben. Ästhetisch macht die Lounge viel her und auch die Größe ist beeindruckend. Man fühlt sich fast ein wenig verloren, wenn man die Lounge betritt. Es gibt im Prinzip drei große Bereiche. Ihr befindet Euch anfangs im Mittelbereich der Lounge, wo unter anderem ein Service-Desk und erste Sitzgelegenheiten zu finden sind.

KLM Crown Lounge Amsterdam Non Schengen Seating 4

Von hier geht es in der L-förmigen Lounge in zwei Richtungen. Rechts befinden sich zahlreiche Sitzgelegenheiten, die großenteils aus normalen Lounge-Sesseln bestehen, die in endloser Reihen gegenüberstehend angeordnet sind. An der einen Seite dieses Bereichs gibt es durch ein abgedunkeltes Fenster ein wenig Tageslicht, sonst empfand ich hier als eher dunkel.

KLM Crown Lounge Amsterdam Non Schengen Seating 6KLM Crown Lounge Amsterdam Non Schengen Seating 5

Auf der linken Seiten befindet sich ein recht cool designter Aufgang sowie zahlreiche weitere Sitzgelegenheiten. Hier gibt es auch ein echtes Tageslichtfenster, an dem sich erneut zahlreiche Sessel im typischen Design befinden. Hier sitzt es sich meiner Meinung ach am schönsten, wenngleich der Ausblick nicht gerade berauschend ist.

KLM Crown Lounge Amsterdam Non Schengen Seating 2KLM Crown Lounge Amsterdam Non Schengen View

Allgemein fällt auf, dass die Lounge zwar enorm viele Sitzgelegenheiten hat, diese aber wenig bis gar keine Privatsphäre versprechen. Es gibt neben den normalen Sitzgelegenheiten zwar auch noch ein paar andere Sessel und nahe der beiden Buffet-Bereiche auch andere Typen von Sesseln, aber alle befinden sich im Prinzip in einem jeweils sehr großen Raum ohne echte Abtrennung. Dadurch ist es sehr laut und meiner Meinung nach auch etwas ungemütlich.

KLM Crown Lounge Amsterdam Non Schengen Seating 3KLM Crown Lounge Amsterdam Non Schengen Seating 7

Als ich die Lounge besucht habe, war es zudem unglaublich voll, sodass es sogar anfangs schwierig war, einen Sitzplatz zu finden. In Zukunft soll die Lounge allerdings 400 Quadratmeter mehr bieten, sodass das Platzproblem möglicherweise gelöst wird. Auch aktuell bietet die Lounge zudem bereits eigene Toiletten und auch Duschen.

KLM Crown Lounge Amsterdam Non-Schengen – Buffet

Besonders enttäuscht war ich über die Flagschiff-Lounge von KLM bezüglich des Buffets. Von den verschiedenen Lufthansa Lounges bin ich hier durchaus eine ordentliche Auswahl inklusive warmer Gerichte gewöhnt. Anders bei KLM. Das kleinere Buffet bot ausschließlich Nüsse, Cookies und ähnliches.

KLM Crown Lounge Amsterdam Non Schengen Buffet 2

Am größeren Buffet fanden sich einige kalte Optionen, darunter verschiedene Salate und lokale Eiersalate, Aufschnitt, Käse und Brötchen.

KLM Crown Lounge Amsterdam Non Schengen BuffetKLM Crown Lounge Amsterdam Non Schengen Buffet 6KLM Crown Lounge Amsterdam Non Schengen Buffet 5

An warmen Speisen fehlte es komplett, wenngleich diese nach Informationen des Personals zu bestimmten Tageszeiten folgen. Dass es am frühen Nachmittag allerdings gar nichts gab (zumal mehrere USA-Flüge danach starteten) fand ich dann doch abstrubs. Recht positiv war dagegen die Auswahl an Getränken. Hier gab es sowohl verschiedene Weine als auch Bier und Softdrinks sowie Kaffee aus der Maschine. Letzterer war sogar recht gut.

KLM Crown Lounge Amsterdam Non Schengen Buffet 4KLM Crown Lounge Amsterdam Non Schengen Buffet 3

Dennoch frage ich mich ehrlich gesagt, wie ein so schwaches Essensangebot in einer internationalen Lounge zu erklären ist, zumal am Hub der Airline. Hoffentlich bietet die Airline hier nach der Renovierung etwas mehr.

KLM Crown Lounge Amsterdam Non-Schengen – Entertainment

Am besten schneidet die KLM Crown Lounge Amsterdam 52 in diesem Review zweifelsfrei im Bereich Entertainment ab. Hier gibt es im Prinzip alles, was man sich von einer guten Lounge wünscht. Eine gute Auswahl an Zeitungen und Zeitschriften, darunter auch internationale Ausführungen.

KLM Crown Lounge Amsterdam Non Schengen MagazinesKLM Crown Lounge Amsterdam Non Schengen Magazines 2

Dazu ein großes Business Center mit individuellen Arbeitsplätzen, einige mit Computer, andere ohne. Alle haben zudem genug Steckdosen und eine ordentliche Privatsphäre. Das Internet über WLAN funktioniert zudem gut und schnell, der Log-in ist einfach.

KLM Crown Lounge Amsterdam Non Schengen Business CenterKLM Crown Lounge Amsterdam Non Schengen Business Center 3KLM Crown Lounge Amsterdam Non Schengen Business Center 2

Zuletzt hat die Lounge auch noch mehrere Fernseher, die immerhin alle lautlos sind und somit auch nicht störend auffallen.

KLM Crown Lounge Amsterdam Non-Schengen – Fazit

In aller Fairness muss man sagen, dass die KLM Crown Lounge Amsterdam Non-Schengen aktuell renoviert und erweitert wird. Negative Einschränkungen konnte ich dadurch zwar nicht feststellen, der Status-Quo ist allerdings auch generell nicht gut. Es fehlt der Lounge aktuell an Sitzgelegenheiten, zudem ist die Privatsphäre der verschiedenen Sitzoptionen doch sehr gering. Zudem wird es in der Lounge sehr laut. Wirklich enttäuscht war ich aber vom Buffet, das für eine internationale Lounge doch sehr viel zu wünschen übrig ließ.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.