Das Hilton Budapest gehört zu den bekanntesten Hotels der ungarischen Hauptstadt. Für touristische Zwecke ideal gelegen, befindet es sich in Nähe des Schlosses und direkt neben der Fischerbastei. Die Zimmer mit Donaublick verfügen daher auch über eine grandiose Aussicht über Budapest.

Nach der eher umständlichen Anreise vom Flughafen, erreichte ich gegen 10 Uhr das Hilton Budapest. Am Check-In wurde mir als Hilton Honors Gold Mitglied trotz extrem kurzfristiger Buchung auch direkt ein Upgrade auf ein frisch renoviertes Executive Zimmer angeboten. Auf Nachfrage konnte ich auch ein normales Zimmer mit Donaublick wählen, gegen eine Zuzahlung von 30 Euro gab es einen Executive Room mit Donaublick. Diesen habe ich dann auch genommen, angesichts einer Ratendifferenz von rund 100 Euro zum normalen Zimmer kein schlechtes Angebot.

hilton-budapest-twin-executive-danube-view-room

Das Zimmer war mit 31 Quadratmetern durchschnittlich groß, für meine Bedürfnisse ausreichend. Dank der Renovierung macht die Einrichtung allgemein einen modernen und hochwertigen Eindruck. Unkonventionell im Zimmer ist der Schreibtisch, ansonsten entspricht die Einrichtung aber neueren Kettenhotels. Technisch ist das Zimmer auch bestens ausgestattet. So sind diverse Steckdosen und USB-Buchsen im Zimmer sinnvoll verteilt, der moderne TV kann via HDMI oder USB angeschlossen werden. Auch das stimmige Beleuchtungskonzept kann überzeugen.

Ein Erker bietet außerdem Gelegenheit, die fantastische Aussicht über Budapest zu genießen. Zur Entspannung befindet sich eine komfortable Sitzgelegenheit (Sofa) neben dem Bett.

hilton-budapest-zimmer-aussicht

Auch das Badezimmer wurde bei der Renovierung nicht außen vor gelassen. Dusche und Badewanne sind seperat ausgeführt und verfügen über einen guten Wasserdruck. Auch hier weiß der Stil zu überzeugen. Nur die Platzierung des Wasserhahns hätte man überdenken sollen.

Hilton Budapest – Executive Lounge

Aufgrund der Renovierungsarbeiten verfügt das Hilton Budapest zur Zeit über eine provisorische Lounge in einem der Konferenzräume im Keller. So wirklich überzeugen kann die Aufmachung dort nicht, auch die wenigen Sitzgelegenheiten sind alles andere als komfortabel.

Das Angebot ist eher durchschnittlich. Während des Tages werden Getränke, Nüsse und Obst angeboten. Am Abend gab es zusätzlich eine kleine warme Auswahl sowie einige Salate, Brot und ein Dessert. Spirituosen, Bier und ungarischer Hauswein stehen außerdem bereit. Insgesamt eine passable Auswahl, aber auch nicht berauschend. Der Service war immerhin durchweg freundlich, bemüht und zügig.

Hilton Budapest – Frühstück

Da die Executive Lounge erst um 11 Uhr öffnet, wird das Frühstück im Restaurant serviert. Dort erwartet die Gäste eine durchaus reichhaltige Auswahl. Neben der typischen Auswahl eines kontinentalen Buffets stich vor allem die reichhaltige Auswahl an warmen Optionen ins Auge.

Außerdem können zahlreiche Gerichte an den Platz bestellt werden, darunter Eierspeisen, Waffeln, Pancakes und einige gesunde Optionen.

Mit dem Service war ich allerdings nicht so wirklich zufrieden. Dass man proaktiv auf Kellner zugehen muss bin ich aus Osteuropa gewohnt. Nervig fand ich allerdings, dass man mir jedes Mal beim Abräumen das Besteck wegnahm und anschließend kein neues brachte.

Hilton Budapest – Fazit

Für rund 100 Euro ist das Hilton Budapest eine gute Wahl für alle Hilton Honors Statuskunden (mit der Kreditkarte gibt es den Goldstatus sofort geschenkt). Im Zweifel würde ich allerdings für den Moment auf Loungezugang verzichten und unbedingt auf ein renoviertes Zimmer mit Aussicht bestehen. Durch die Lage mit Blick über die Donau und auf die Stadt hat das Hilton wirklich ein Alleinstellungsmerkmal. Die aktuelle Executive Lounge ist dagegen nicht unbedingt einen Aufpreis wert.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Severin ist seit ein paar Jahren in der Vielfliegerszene aktiv. Angefangen mit regelmäßigen Daytrips nach ganz Europa hat es ihn immer weiter in die Welt getrieben. Auf reisetopia teilt Severin besonders seine Tipps, um günstig durch Europa zu fliegen!