Zum wiederholten Mal will British Airways zwar nicht den Status von Vielfliegern im Executive Club verlängern, dafür aber die Statusanforderungen senken. Davon sollen aber nur noch bestimmte Mitglieder profitieren.

Erst kurz vor Ende des vergangenen Jahres verlängerte British Airways erneut die Status-Level ihrer Executive Club-Mitglieder um weitere zwölf Monate. Diese positiven Nachrichten bedeuteten, dass kein British Airways Executive Club-Mitglied, einschließlich Bronze-, Silber- und Gold-Statusinhaber, seinen Status aus dem Jahr 2021 verlieren würde. Doch damit noch nicht genug: Wiederholt will British Airways die Statusanforderungen senken, davon betroffen sind aber nicht alle Statusmitglieder, wie der Website von British Airways zu entnehmen ist.

Kurzfristige Reaktion auf das Chaos

Bereits im Frühjahr kam British Airways wieder auf ihre Mitglieder um Vielfliegerprogramm British Airways Executive Club zu. Dabei wurde der Status von Gold-Mitgliedern erneut verlängert. Betroffen waren ausschließlich Gold-Mitglieder, deren Qualifikationsjahr zwischen dem 1. Juli und 30. September 2022 endet, haben eine Statusverlängerung von weiteren zwölf Monaten erhalten. Gold Guest List-Mitglieder, deren Qualifikationsjahr zwischen dem 1. Juli und 31. Dezember 2022 endet, haben ebenfalls eine Statusverlängerung um weitere zwölf Monate erhalten. Nun sind wiederum die Silver-Mitglieder betroffen, wenn auch ihr Status leider nicht erneut verlängert wird. Vielmehr senkt British Airways kurzfristig die Statusanforderungen für Silver-Mitglieder, die sich in den kommenden Monaten für ihren Status requalifizieren möchten.

British Airways Probleme

Dieses Angebot soll das Halten oder Erreichen den nächsten Status-Levels nochmals vereinfachen – es gelten ohnehin bereits gesenkte Statusanforderungen von 25 Prozent für den Silver- und Gold-Status bis Ende des Jahres 2022. Kurzfristig bietet British Airways ihren Vielfliegern gesenkte Statusanforderungen von weiteren 25 Prozent für das Erreichen des Silver-Status an. Für den Silver-Status reichen damit 300 Tier Points, also Statusmeilen, oder 25 berechtigte Flüge aus. Betroffen sind davon aber ausschließlich Vielflieger, deren Qualifikationsjahr im August oder September dieses Jahres endet. Dabei ist ebenfalls zu beachten, dass im Konto die eigentlichen Statusanforderungen weiterhin angezeigt werden.

IMG 7500

Damit beweisen die Briten einmal mehr, wie Kundenbindung und Premium-Service einfach und unkompliziert in der heutigen Zeit funktioniert. Dass British Airways auch in der aktuellen Zeit erneut die Statusanforderungen senken will, unterstreicht dies einmal mehr. Dabei sollte man beachten, dass sich die Branche aktuell im Aufwind befindet. Auch die Passagierzahlen in Großbritannien steigen weiter an, damit aber auch das Chaos an den britischen Flughäfen. Der größte Flughafen der Insel – London Heathrow – musste bis Ende Oktober eine Passagierobergrenze einführen. British Airways hat dementsprechend bis zuletzt für über zwei Wochen den Ticketverkauf für Kurzstreckenflüge aussetzen müssen. Das Angebot der Airline dürfte wohl eine Reaktion darauf sein.

Fazit zur erneuten Senkung der Statusanforderungen

British Airways reagiert kurzfristig auf das Chaos an britischen Flughäfen. Vielflieger im Executive Club, die einen Silver-Status halten und nur noch bis Ende September 2022 Zeit zur Requalifikation haben, können von erneut gesenkten Anforderungen profitieren. Ein toller Schachzug, der einmal mehr das Kundenverständnis bei British Airways beweist.

Autor

Alexander Fink ist als Content Editor seit Januar 2021 für reisetopia tätig. Zuvor war er als Account Manager in der Industrie beruflich unterwegs und schrieb von seinen Reiseerfahrungen im eigenen Blog. Heute ist er Euer Ansprechpartner für alle Airline- und Kreditkartenthemen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hi Alexander,

    hab ne kurze Frage an dich. Kann ich mir die Elite Points bei BA anschreiben lassen, wenn ich mit Iberia fliege. Falls ja wuerde ich gerne wissen wie die Berechnung laueft. Ich bin letzten Monat von Lanzarote uber Madrid nach Ibiza geflogen, alles in Business. Insgesamt gab es 150 elite points bei Iberia gut geschrieben (jeweils 75 Punkte fuer jeden Flug). Meine Frage an dich: Haette ich bei BA die selbe Anzahl bekommen oder berechnet BA anders? Vielen Dank im Voraus! Wuerde mich ueber eine Antwort freuen. Gruesse Memo

Alle Kommentare anzeigen (1)