Die Weltausstellung Expo 2020 dürfte momentan die wohl spannendste Veranstaltung weltweit sein. Wie man zur Expo 2020 in Dubai kommt und was man in den verbleibenden Tagen unbedingt gesehen haben muss, erfahrt Ihr in diesem Guide.

Dass es in Dubai und Umgebung viel Sand und eine beeindruckende Wüste gibt, sollte für keinen neu sein. Doch neben einer Quad-Tour durch den Sand des Emirats könnt Ihr auch zur Expo 2020 aufbrechen und die Kulturen der Länder dieser Welt näher kennenlernen – aber nur noch für wenige Tage. Unter dem Motto “Connecting Minds, Creating the Future” präsentieren sich 192 Länder auf einer eindrucksvollen Bühne. Auch für mich war die Expo 2020 das Highlight meiner Reise nach Dubai, weshalb ich Euch alles Wissenswerte und meine Erfahrungen näherbringen möchte. Die Expo 2020 findet noch bis 31. März 2022 statt, also höchste Zeit dafür!

Wie buche ich ein Ticket für die Expo 2020?

Das Emirat Dubai hat momentan viel zu feiern. Die Destination ist zu einem Top-Reiseziel in der Corona-Pandemie avanciert, die Vereinigten Arabischen Emirate konnten ihr 50-jähriges Jubiläum vollziehen und Dubai sowie die Welt kann sich auf der Weltausstellung Expo 2020 präsentieren. Dass das Dubai wohl kaum einer so gut kann, wie man selbst, dürfte auch durch das eindrucksvolle Video von Emirates klargeworden sein.

Solltet Ihr bei der Gelegenheit auch gleich einen Flug mit Emirates nach Dubai gebucht haben, könnt Ihr Euch auf den kostenfreien Eintritt zur Expo 2020 freuen. Denn es gibt einen Tagespass für Euch und Eure Reisebegleitung kostenfrei zur Buchung bei Emirates und Mitgliedschaft im Vielfliegerprogramm Emirates Skywards dazu. Anderenfalls müsst Ihr Euch aber keine Sorgen machen, denn die Tickets für die Expo 2020 können auch vorab und kostengünstig online gebucht werden.

Dafür müsst Ihr nur auf die entsprechende Website und den großen Button “Buy Tickets” oben rechts anklicken. Hier bieten sich Euch eine Menge Möglichkeiten. Das einfache Tagesticket kostet aktuell nur noch standardmäßig circa 12 Euro und ist damit sogar 50 Prozent günstiger als zum Beginn der Expo 2020. Darüber hinaus bieten sich Euch aber viele weitere Angebote wie Vorteilspakete oder Add-Ons. Die Vorteilspakete beinhalten dann zum Beispiel einen bevorzugten Service sowie eine persönliche Betreuung und Zugang zu weiteren Attraktionen der Expo.

Anderenfalls könnt Ihr aber auch direkt auf dem Gelände der Expo 2020 die Tickets an den jeweiligen Eingängen erwerben. Entsprechende Büros findet Ihr gut sichtbar vor. Die Wartezeiten dürften hier nicht allzu lang sein, denn bei meinen Beobachtungen kamen die meisten Besucher mit Online-Ticket zur Expo 2020, sodass es keine Schlangen bei den Ticketbüros gab.

Wie komme ich zur Expo 2020?

Um die Expo 2020 besuchen zu können, müsst Ihr Euch natürlich zunächst nach Dubai begeben. Der Internationale Flughafen von Dubai wird von allen größeren Airports in Deutschland direkt bedient. Lufthansa und Emirates fliegen gemeinsam vier Destinationen in Deutschland an. Dazu könnt Ihr aber auch Umsteigeverbindungen der Lufthansa-Partner wie Swiss oder auch andere Carrier aus dem Nahen Osten wie Qatar Airways nutzen. Aber auch Lowcost-Carrier fliegen nach Dubai.

Emirates Airbus A380

Die Anfahrt zur Expo 2020 gestaltet sich darüber hinaus sehr einfach. Das Emirat Dubai bietet kostenfreie Shuttleservices von mehreren zentralen Punkten der Innenstadt an. Der bekannteste und am besten zu erreichende Abholpunkt ist der Burj Khalifa mit der angeschlossenen Mall. In unserem Fall hätte uns der Hotelshuttle auch zu einem der Abholpunkte gefahren.

Expo 2020 Dubai

Alternativ könnt Ihr aber auch den öffentlichen Personennahverkehr von Dubai nutzen. Das Emirat hat dafür sogar eigens eine Metrolinie bis zum Ausstellungsgelände der Expo 2020 verlängert. Die Red Line der Dubai Metro bringt Euch direkt aus dem Stadtzentrum zur neuen Metrostation mit dem Namen Expo 2020. Die Tickets sind kostengünstig an den jeweiligen Stationen, aber auch online erwerbbar.

Dabei könnt Ihr zwischen zwei Varianten wählen: Einer einfachen Fahrkarte oder einer aufladbaren Chipkarte. Je nach Zone und Reiseklasse kostet eine einfache Fahrt zwischen 75 Cent und 2 Euro. Zudem könnt Ihr dabei noch zwischen verschiedenen Reiseklassen wählen. Die Dubai Metro verfügt sogar über eine 1. Klasse, der sogenannten Gold Class. Frauen erhalten übrigens auch ein separates Abteil, in dem Männer strengstens verboten sind.

IMG 7049

Solltet Ihr nicht mit dem ÖPNV zur Expo 2020 fahren wollen, könnt Ihr auch ein Privattransport bestellen. Taxis und Ubers bringen Euch sicher und schnell zum Ausstellungsgelände. Die Fahrt dauert circa 20 bis 30 Minuten und kostet umgerechnet bis zu 30 Euro. Wir sind mit dem Uber schnell und unkompliziert zum Gelände gefahren. Dafür gibt es auch separate Drop-off und Pick-up Bereiche. Mehrere Fahrzeuge warten hier auch, um Euch wieder zurück in die Innenstadt zu bringen.

Was erwartet mich auf der Expo 2020?

Das Ausstellungsgelände der Expo 2020 befindet sich etwas außerhalb des Stadtzentrums von Dubai. Ähnlich wie in der Innenstadt könnt Ihr hier also mit viel Sonnenschein rechnen. Die meisten Wege bieten aber größtenteils Schatten und Wasser wird auch kostenfrei verteilt. Das Gelände ist zudem knapp 450 Hektar groß, damit solltet Ihr Euch also generell auf viel Laufen bei mitunter großer Hitze vorbereiten.

IMG 7017

Das Thema der Expo 2020 lautet, wie bereits eingangs erwähnt, “Connecting Minds, Creating the Future“, was übersetzt so viel bedeutet wie “Kopf/Verstand verbinden, Zukunft schaffen”. Darüber hinaus gibt es aber noch drei Subunternehmen, die auf dem Ausstellungsgelände allgegenwärtig sind. Dementsprechend wurde das gesamte Gelände auch in diese drei Bereiche unterteilt. Diese lauten Sustainability (Nachhaltigkeit), Mobility (Mobilität) und Opportunity (Chancen) und sind auch als Mottos auf jeweiligen Airbus A380-Flugzeugen von Emirates verewigt.

IMG 7019

Dementsprechend orientieren sich auch die jeweiligen Pavillons der 192 vertretenden Länder an diese drei Themenbereiche. Und bei 192 Pavillons auf dem Gelände solltet Ihr Euch definitiv Gedanken machen, welche Ihr unbedingt besuchen möchtet. Darüber hinaus bietet das Ausstellungsgelände aber noch einige weitere Highlights wie ein Wald aus Solarpaneelen, ein Wasserfall und dem zentralen Platz Al Wasl.

Was darf ich auf der Expo 2020 nicht verpassen?

Der zentrale Platz und die Expo 2020 bietet bereits einige der Highlights der Expo 2020. Den Wasserfall sollte man definitiv nicht verpassen, auch nicht für eine kleine Abkühlung, gleiches gilt aber auch für den Garden in the Sky. Dabei handelt es sich um einen Turm mit einer sich drehenden Terrasse, die sich langsam nach oben bewegt und einen idealen Ausblick über das gesamte Gelände bietet. Dieser kostet jedoch extra, beziehungsweise ist nur in einigen Ticketpaketen inklusive.

IMG 7021

Darüber hinaus sind aber vor allem die 192 Länder das Highlight der Expo 2020. Jedes Land hat dafür einen separaten Pavillon erbaut. Einige andere wiederum teilen sich Gebäude, die später nach der Expo 2020 als Wohnungen genutzt werden sollen. Bei 192 Ländern weiß man natürlich nicht, wo man anfangen soll. Ein absolutes Highlight soll aber vor allem der Deutschland Pavillon sein. Die Wartezeit kann hier aber gerne mal 1,5 Stunden betragen, weshalb wir diese Ansicht leider nicht bestätigen können.

IMG 7025

Gleiches gilt auch für den Emirates Pavillon. Zutritt erhält man hier aber nur mit vorheriger Terminbuchung. Das soll sowohl online als auch vor Ort an den dazugehörigen Automaten möglich sein. Auf Wartezeiten solltet Ihr Euch wegen Hygiene- und Schutzmaßnahmen aber ohnehin einstellen. Aber selbst mit dem einfachen Tagesticket erhaltet Ihr zehn Smart Queue Bookings, die die Warteschlange mittels Terminbuchung übergehen lassen.

Expo 2020 Dubai

Das spart definitiv Zeit, die Ihr dafür in Pavillons von Portugal, Kanada oder den Vereinigten Staaten von Amerika verbringen könnt. Diese bieten neben Kultur auch viel Einblick in die Lebensweise der jeweiligen Länder, und lassen die Kultur auch hautnah erleben. In den USA fährt man standesgemäß auf einem Laufband durch die Ausstellung und kann diese mit einem entsprechenden Milchshake auch beenden.

Die persönlichen Empfehlungen des reisetopia Teams

Bei so viel Auswahl bedarf es deshalb vor allem Empfehlungen. Der Pavillon der USA ist definitiv ein Highlight, aber wirklich umgehauen haben mich drei andere Pavillons, die Ihr meiner Meinung nach nicht verpassen dürft. Das erste Highlight für mich war der Pavillon von Malaysia. Dieser begrüßt seine Gäste in einem kleinen Amphitheater mit landestypischer Live-Musik. Im Pavillon selbst erlebt man die Natur und die Bemühungen des Landes für den weltweit größten Regenwald. Dabei durchläuft man mehrere Bereiche, die auch mit atemberaubender Technologie punkten können.

Expo 2020 Dubai

Während der Pavillon von Malaysia vor allem bunt ist, kann der Pavillon von Neuseeland in puncto Einfachheit bestechen. Und genau das ist auch das überzeugende Element des Pavillons, da die Einfachheit zum Land selbst passt. Auch im Pavillon von Neuseeland liegt der Fokus auf der Natur, hier aber auf das Element Wasser. Ein riesiger Wasserfall im Eingangsbereich, gesäumt von schwarzen Wänden, bringt einen quasi direkt nach Neuseeland, und sorgt dabei auch noch für die willkommene Abkühlung.

IMG 7046

Diese bietet sich gewissermaßen auch im Pavillon von Singapur direkt nebenan. Der Pavillon von Singapur ist offen gestaltet und beinhaltet einen riesigen Wald, den man auf einem “Naturpfad” bis in die Baumkronen durchqueren kann. Wir haben den Pavillon von Singapur nachts erleben können, was definitiv die Schönheit des Pavillons nochmal hervorgehoben hat. Übrigens bieten einige Pavillons auch landestypische Speisen in den passenden Restaurants. So auch in Malaysia, mit zwei landestypischen Fast Food-Restaurants. In Schweden darf deshalb natürlich nicht Ikea mit eigenem Imbissbereich fehlen.

Das passende Hotel zur Expo 2020

Auf der Expo 2020 erwarten Euch einige spannende Highlights, für die Ihr Euch definitiv etwas Zeit nehmen solltet. Am besten könnt Ihr daher Eure geplante Dubai-Reise mit einem Aufenthalt in einem der exklusiven Luxushotels verbringen. Die Auswahl ist entsprechend groß. Wir empfehlen Euch daher zwei Luxushotels, die nicht nur mit attraktiven Angeboten begeistern, sondern auch mit einer guten Anbindung an das Expo-Gelände.

InterContinental Dubai Marina

Dubai ist eine Stadt der Superlative und bekannt für seine zahlreichen Wolkenkratzer und architektonischen Meisterwerke. Direkt am an der Dubai Marina, dem wohlhabendsten Stadtteil der Stadt, befindet das InterContinental Dubai Marina. Von hier aus seit Ihr mit dem Auto in circa 20 Minuten auf der Expo 2020. Bekannt ist der Stadtteil vor allem durch den Beach am JBR, einem riesigen Freizeitkomplex mit Restaurants, Bars, Terrassen und Strandabschnitten zum Sonnen und Entspannen. Vom Hotel aus genießt Ihr einen wundervollen Blick über die Marina und die Uferpromenade.

InterContinental Dubai Marina Executive Zimmer 1

Mit seinen 39. Etagen und 328 Zimmern bietet es neben einer wundervollen Aussicht auch komfortable Zimmer und Suiten mit getrennten Wohn- und Schlafbereich und eine Club InterContinental Lounge in der 38. Etage, mit exklusiven Vorteilen. Vom InterContinental Dubai Marina seid Ihr in wenigen Minuten an der Dubai Tram, die Euch mit den vielen imposanten Shopping-Malls und anderen Stadtteilen verbindet. Für die Kulinarik ist im InterContinental Dubai Marina natürlich ebenfalls gesorgt. So kocht im Marina Social by Jason Atherton der gleichnamige Michelin-Sternekoch exzellente Gerichte mit einem Panoramablick auf die Uferpromenade und dem lebhaften Treiben im Yachthafen. 

Intercontinental Dubai Marina Pool 1600x800

Für den aktiven Ausgleich am Tag sorgt das große und modern ausgestattete Fitnessstudio und wer es gerne etwas ruhiger angehen möchte, der kann sich im Spa mit wohltuenden Massagen und Schönheitsanwendungen verwöhnen lassen. Außerdem verfügt das InterContinental Dubai Marina über einen großen Außenpool mit Sonnenliegen und einer Poolbar für erfrischende Getränke und Snacks am Tag.

Aktuell könnt Ihr das InterContinental Dubai Marina sogar mit einer kostenfreien dritten Nacht buchen – perfekt für einen Expo-Kurztrip nach Dubai.

Raffles The Palm Dubai

Ebenfalls nicht weit vom Expo 2020 Gelände entfernt und mit einer perfekten Kombination aus einer zentralen Lage und einem unvergleichlichen Urlaubsfeeling, liegt die Palm Jumeirah. Hier hat erst im vergangenen Jahr das Raffles The Palm Dubai im ehemaligen Emerald Palace eröffnet. Durch seine eindrucksvolle Architektur ist das Luxushotel zu einem echten Wahrzeichen auf der Westseite der Palm Jumeirah geworden. Insgesamt erwarten Euch in diesem Raffles Hotel 381 Zimmer und Suiten sowie acht luxuriöse Villen. Jedes Zimmer spiegelt das prunkvolle Design der Hotelarchitektur wider und die Decken zieren funkelnde Kronleuchter. 

Raffles The Palm Dubai Premier Club Terrace Zimmer

Je nach Lage und Zimmerkategorie könnt Ihr Euch außerdem auf einen spektakulären Ausblick freuen – entweder auf den arabischen Golf oder von der Palm Jumeirah über die Skyline Dubais bis hin zur Dubai Marina. Zeit zum Entspannen findet Ihr sicherlich auch am Außenpool oder eine der Sonnenliegen am 500 Meter langen Hotelstrand. Hier am Pool könnt Ihr Euch selbstverständlich auch kulinarisch verwöhnen lassen. Darüber hinaus habt Ihr Zugang zum exklusiven Spa-Bereich mit Saunen, einem Hamam sowie einem modernen Fitnessstudio.

Raffles The Palm Dubai Strand

Zur Auswahl stehen mehrere Restaurants und Bars mit internationalen Küchen. Zum Frühstück empfängt Euch das Le Jardin in einem glanzvollen Raum, der an die französischen Paläste erinnert. Darüber hinaus könnt Ihr Euch in diesem Restaurant auf reichhaltige Buffets mit Gerichten aus Europa, dem Nahen Osten, Asien und Indien freuen sowie auf Live-Food-Kochstationen auf der Terrasse und zum Abend auf ein großes à la carte Menü. 

Auch das exklusive Raffles The Palm Dubai könnt Ihr aktuell mit einer kostenfreien dritten Nacht & umfangreichen Vorteilen über reisetopia Hotels buchen und die Expo 2020 mit einem erholsamen Strandurlaub verbinden.

Fazit zur Expo 2020 in Dubai

Die Expo 2020 ist definitiv ein Besuch wert und bereichert Dubai damit um ein weiteres Highlight. Leider läuft die Expo 2020 nur noch bis zum 31. März 2022, weshalb sich beeilen jetzt umso mehr lohnen sollte. Wir haben die Expo 2020 bedauerlicherweise nur an einem Tag erleben dürfen und würden deshalb jedem Besucher empfehlen, sich ausreichend Zeit zu nehmen und die Expo 2020 vielleicht an zwei Tagen zu besuchen. Zudem lohnt es sich, nicht nur wegen der Temperaturen, die Expo 2020 auch nachts zu sehen, da die Pavillons nachts in einem völlig anderen Licht erscheinen und Licht generell hier für ein weiteres Spektakel sorgt.

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Aktuell explodieren gerade die Zimmerpreise in Dubai. Mein Zimmer habe ich für 79€ gebucht. Wollte gestern noch ne Nacht dazu buchen. Gleiche Kategorie 200€, heute zu morgen 370€.
    In Abu Dhabi sind noch erträgliche Preise verfügbar. Falls jemand noch auf die Expo möchte … evtl. in Abu Dhabi übernachten. Expo-Tickets gelten nun bis zum Ende der Expo und berechtigen auch zu Busfahrten vom Flughafen Abu Dhabi und zurück ohne weitere Kosten. Man muss nur die Expo-Eintrittskarte vorzeigen. Bus fährt außerhalb vom Expo-Gelände ab (offizieller Info-Mitarbeiter der Expo erzählte auch Gegenteil!) ca. alle 30min … Expo-Ausgang Mobility. Der Bus fährt ca. 1,5 h.

  • Hallo zusammen,

    wir waren im Dezember kurz in Dubai und konnten dort kurz die EXPO erleben. Damals sind wir mit Qatar Airways von MUC via DOH nach DXB gereist und der gesamte Flieger wurde im Terminal 1 zum PCR-Test geschickt. Da ich das sehr unangenehm fand, wollte ich kurz fragen, ob vielleicht jemand den aktuellen Stand kennt und es vielleicht vor Kurzem erst selber mitmachen musste oder ob man dies im Zuge der kürzlichen Lockerungen evtl. nun nicht mehr machen muss?

    Weiß darüber hinaus jemand, ob das jeder Airline betrifft bzw. nur die, die am Teminal 1 ankommen (also wahrscheinlich alle außer Emirates)?

    Vielen Dank im Voraus!

    Viele Grüße
    Ben

  • Die Eintrittskarte gilt bis zum Ende der EXPO für alle Tage und für 60+ ist das ganze komplett kostenlos. Mich hat die “Show” in Israel mitgenommen. Und nicht verpassen: der Pavillon von “The Land”

  • Stimme zu, dass Saudi-Arabien sehr beeindruckend ist. Langweilig, auch da stimme ich zu, sind die USA. Deutschland ist ambivalent. Eigentlich nicht schlecht gemacht, spielen wir uns mit unserer Expo-Beteiligung wieder zum Lehrmeister der Welt auf. Ganz toll, aus was man alles Strom machen kann und wie man ihn speichern kann, usw, usw. Wenn man dann in Deutschland sieht, dass wir schon zehn Jahre am Starkstromkabel von Norden nah Süden arbeiten, ohne das auch nur ein Meter funktioniert, wirkt das alles wenig glaubwürdig. Aber das müssen wir den vielen ausländischen Besuchern ja nicht verraten.
    P.S.: Wirklich gut ist das Restaurant im italienischen Pavillon. Nicht billig, aber tolle authentische italienische Küche.

  • Guter Artikel – die Expo ist definitiv eine Reise wert!

    Meine Hotelempfehlung für einen Expo-Besuch ist das Rove Expo 2020 Hotel auf dem Expo-Gelände. Da ist der Eintritt zur Expo beim Zimmerpreis inbegriffen. So kann man sich bei den beliebten Pavillons unmittelbar vor dem Öffnen anstellen und viel (Warte-)Zeit sparen. Tagsüber kann man zwischendurch im Pool auf dem Dach relaxen und die Nacht ohne Sorgen bis zur Sperrstunde genießen.
    Ich habe 3 Nächte dort verbracht und empfehle jedem dieses praktische Hotel wenn man mindestens 2 Tage auf der Expo verbringt.

  • Sehr interessant wie verschieden die Eindrücke sind. Ich hab ja auf YouTube den größten deutschen Expo-Report veröffentlicht, mit über einer Stunde Filmlänge – nach etwa 40 Stunden auf der Expo.
    Es ist aktuell wie Ihr sagt wohl das beeindruckendste Event weltweit. Aber interessant wie verschiedenen der Geschmack ist.
    Den USA-Pavillon fand ich zum Beispiel einen der schlechtesten, geradezu peinlich in der Botschaft. Malaysia hat komplett verpasst, mir der versenkten Bühne die kulturelle Wucht und auch ansonsten für biologische Vielfalt des eigenen Landes zu vermitteln. Thailand hat gezeigt, wie genau das geht – einer der besten Pavillons. Wichtig zu erwähnen ist auch der hervorragende Pavillon der Frauen – nicht nur weil es eine Expo in Arabien ist.
    Und schließlich der deutsche Pavillon, der unerwartet emotional endet und bis heute mich noch emotional bewegt.

    Relativ enttäuschend und mit erschreckender Botschaft war der Pavillon von Emirates, den ich zusammen mit Sam Chui besuchte. Und zumindest visuell spektakulär ist Saudi-Arabien – allerdings auch ohne bleibende Botschaft, außer dass man viel Geld hat. Spannend dagegen Italien und in Teilen auch der gigantische Pavillon von Südkorea.

    Auch eine ganze Reihe der kleinen Pavillons sind übrigens deutlich interessanter als die USA. Aber das sozusagen als Reisebericht-Kollege nur als Ergänzung.

    Liebe Grüße!
    Chris

Alle Kommentare anzeigen (1)