Rottnest Island liegt westlich von Perth kurz vor der australischen Westküste. Warum sich ein Besuch dieses “Außenpostens” von Australien lohnt, zeige ich Euch in diesem ausführlichen Destination Guide!

Dieser Guide ist Teil des Tripreports ‘Fünf Wochen durch China, Australien & Bali’. Alle weiteren Teile und Hintergründe gibt es im Intro!

Rottnest Island ist primär durch eine Sache bekannt: Die süßen kleinen Quokkas, die eine Mini-Känguruhart sind, die es anderswo nicht mehr gibt. Doch Rottnest Island hat auch über die kleinen Tierchen hinaus sehr viel zu bieten, denn die Insel bietet wunderschöne Natur und absolute Traumstrände, ohne dass es gleichzeitig Autos oder große Besiedelung gäbe.

Wo liegt Rottnest Island und wie komme ich hin?

Rottnest Island liegt an der australischen Westküste, etwa 50 Kilometer östlich von Perth. Die Insel ist etwa 10 Kilometer vom Festland entfernt, der nächstgelegene Ort ist damit Fremantle. Entsprechend ist von hier auch die Fahrt mit der Fähre (20 bis 30 Minuten) mit Abstand am Kürzesten. Alternativ kann man allerdings auch direkt in Perth starten und in etwa 90 Minuten nach Rottnest Island gelangen.

Rottnest Island Ferry

Die Fähre bietet dabei einen ordentlichen Komfort, ohne besonders exklusiv zu sein. Die Fahrt ist die meiste Zeit über relativ ruhig, wobei es auf dem Meer etwas stärkeren Seegang gibt.

Wie teuer ist ein Besuch von Rottnest Island?

Rottnest Island zu besuchen ist grundsätzlich kostenlos. Einen Eintritt oder ähnliches gibt es für die Insel nicht. Allerdings muss man natürlich auch erst einmal hinkommen, sodass die Kosten für die Fähre in jedem Fall eine Rolle spielen. Eine Hin- und Rückfahrt ab Perth liegt preislich bei etwa 65 Euro, was nicht gerade günstig ist. Ab Fremantle sind die Preise ein wenig niedriger, allerdings immer noch vergleichsweise sportlich.

Rottnest Island 11

Darüber hinaus kostet es natürlich auch etwas, auf Rottnest Island zu essen oder zu übernachten, wobei die Preise sich hier absolut im Rahmen halten und sich nicht groß von Perth unterscheiden. Um auf Rottnest Island herumzukommen, kann man sich entweder für eine Art Hop-on-Hop-off Bus entscheiden oder ein Fahrrad mieten. Ich habe mich für Letzteres entschieden und hierfür nochmal etwa 18 Euro Tagesmiete bezahlt. Insgesamt sollte man für einen Tagesausflug also etwa 100 Euro einplanen.

Was sieht man auf dem Weg nach Rottnest Island?

Für den Preis von 65 Euro für die Fähre, ist natürlich auch eine nicht uninteressante Bootsfahrt enthalten. Ihr dürft Euch unter anderem darüber freuen, bei der Abfahrt einen tollen Ausblick über die Skyline von Perth zu genießen.

Rottnest Island Ferry Perth

Auch die Fahrt durch den Fluss bis nach Fremantle ist sehr interessant. Neben zahlreichen Villen und anderen attraktiven Wohnlagen kann man auch den großen Hafen mitsamt enormen Frachtschiffen beobachten.

Rottnest Island Ferry Schiff

Auf der Rückfahrt ist es dagegen natürlich je nach Jahreszeit schon dunkel, sodass es hier deutlich weniger zu sehen gibt.

Was hat Rottnest Island zu bieten und was sollte man sehen?

Rottnest Island hat eine enorme Anzahl an schönen Ecken, sodass es fast schwierig ist zu sagen, wo Ihr genau hinfahren solltet. In jedem Fall empfehle ich ein Fahrrad und dann eine schnelle Abfahrt aus dem “Hauptort” rein in die Natur. Hier stößt man dann sehr schnell auf tolle Aussichtspunkte.

Rottnest Island 7Rottnest Island 8

Diese sind allerdings sozusagen nur eine Eingewöhnung auf das, was kommt. Im Prinzip findet man an jeder Ecke einen tollen Aussichtspunkt mit Blick über die Küste und kleine Strände.

Rottnest Island 10

Generell gibt es zahlreiche wunderschöne Sandstrände, die teilweise sogar komplett menschenleer sind.

Rottnest Island 14Rottnest Island 12

An allen Aussichtspunkten gibt es zudem die Möglichkeit, Fahrräder zu parken. Allerdings ist so wenig los, dass man die Fahrräder auch hier und da einfach an der Straße abstellen kann.

Rottnest Island 18

Je weiter man vom Hauptort wegkommt (maximal sind das etwa zehn Kilometer bis zum westlichsten Punkt), umso leerer wird es auch und man sieht von Zeit zu Zeit auch eine halbe Stunde oder länger niemanden.

Rottnest Island 16

Generell fand ich den Südteil der Insel fast ein wenig charmanter, weil es hier besonders leer ist und nahezu keine Infrastruktur vorhanden ist.

Rottnest Island 15

Im Norden ist es zwar auch schön, hier gibt es aber kleinere Siedlungen sowie Appartementanlagen, die an genauso schönen Buchten liegen – dort gibt es allerdings eben auch Restaurants und andere Infrastruktur, was wiederum ein Vorteil ist.

Rottnest Island 13

Insgesamt ist Rottnest Island aber wirklich wunderschön und für mich einer der schönsten Orte, die ich bislang in Australien besuchen konnte. Selbst Philipp Island kann da nicht mithalten – Fitzroy Island nahe Brisbane ist dafür ganz nah dran.

Sind die Quokkas auf Rottnest Island leicht zu finden?

Bekannt ist Rottnest Island eigentlich gar nicht für die traumhafte Natur, sondern das tolle Marketing der Quokkas genannten Mini-Kängurus. Überall heißt es, dass man diese Tiere kaum übersehen kann, weil sie “überall” auf der Insel sind. Nun, ich habe knapp drei Stunden gebraucht, um eines zu finden.

Rottnest Island Quokka 5

Das liegt primär allerdings daran, dass ich direkt in den wenig belebten südlichen Teil der Insel aufgebrochen bin und mich ziemlich an die Wege gehalten habe. Insgesamt habe ich am Ende doch über 100 Quokkas gesehen, allerdings fast alle im nördlichen Teil sowie im Hauptort – weil die Tiere hier von Touristen gefüttert werden.

Rottnest Island Quokka 4

Dies ist zwar weder gut noch so vorgesehen, aber vermutlich lässt sich das auch nicht verhindern. In jedem Fall sind die Quokkas tatsächlich äußerst süß und kommen Menschen auch sehr nahe.

Rottnest Island Quokka

Natürlich durfte entsprechend auch der obligatorische Quokka-Selfie (dem Marketing-Gag der Insel) nicht fehlen.

Moritz Quokkas

Neben Quokkas findet man übrigens auch einige andere interessante Tiere, zum Beispiel Pfauen oder Echsen.

Rottnest Island 9Rottnest Island 19

In jedem Fall sind die Quokkas ein durchaus süßes Tier, das es sich zu sehen lohnt – nur für die kleinen Kängurus würde ich aber wohl nicht nach Rottnest Island fahren.

Kann man auf Rottnest Island auch übernachten?

Auf Rottnest Island gibt es keine klassischen Hotels, sondern nur Camping-Möglichkeiten sowie ausgewählte Ferien-Wohnungen. Die spartanischen Holiday Units kann man auch für ein oder zwei Nächte buchen, allerdings sollte man hier keinen großen Komfort erwarten. Wer es komfortabel möchte, der übernachtet besser in Perth und unternimmt einen Tagesausflug. Dort findet man eine Vielzahl an attraktiven Hotels, darunter beispielsweise das neue Ritz-Carlton, das InterContinental oder auch das Hyatt Regency. Viele Hotels lassen sich zudem mit attraktiven Vorteilen über reisetopia Hotels buchen!

Zu welcher Jahreszeit sollte man Rottnest Island besuchen?

Rottnest Island kann grundsätzlich das gesamte Jahr über besucht werden. Dennoch gibt es eine ziemliche Saison auf Rottnest Island, denn im australischen Sommer (dem europäischen Winter) ist es nicht nur deutlich wärmer, es regnet auch seltener als im Winter.

Rottnest Island 17

Ich war allerdings im September auf Rottnest Island, also sozusagen in der schlechtesten Saison, und habe dennoch einen traumhaften Tag erlebt – manch einer ist sogar schwimmen gegangen. Im Winter ist zwar die Chance auf suboptimales Wetter etwas größer und es ist auch nicht allzu warm, dafür ist aber weniger los.

Lohnt sich ein Besuch von Rottnest Island?

Rottnest Island hat es mir ziemlich angetan. Die Fahrt ab Perth ist ziemlich entspannt und bietet einen interessanten Ausblick. Darüber hinaus kann man an einem Tag im Prinzip “alles” auf der Insel sehen und dennoch entspannt die Natur genießen. Die Strände und abgelegenen Buchten sind zudem traumhaft und die kleinen Kängurus zuckersüß. Ich kann entsprechend jedem, der ein wenig Natur bei einer Reise nach Perth genießen möchte, nur empfehlen, Rottnest Island einen Besuch abzustatten.

Fazit zu Rottnest Island

Rottnest Island ist meiner Meinung nach ein klares Must Visit, wenn man an der Westküste von Australien unterwegs ist. Schon Perth selbst gefällt mir persönlich sehr gut, ein Abstecher nach Rottnest Island setzt einem Besuch dabei allerdings definitiv noch einmal die Krone auf!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Während der Sommersaison (Januar) ist es dort ganz schön voll. Als Radfahrer war man nirgendwo allein. Teilweise ist es ganz schön steil. Man kann auch e-Bikes ausleihen 😉

    Ansonsten Zustimmung zum Reisebericht.

    • Hi Ralf, das habe ich mir schon gedacht 😉 Im “Winter” bei tollem Wetter ist es vermutlich nochmal schöner, weil man wirklich das Gefühl hat, die Insel für sich zu haben – relativ warm und schön kann es wie man sieht ja trotzdem sein!

Alle Kommentare anzeigen (1)