Vor meinem Weiterflug nach Bangkok, konnte ich mir die Asiana First Class Lounge Seoul genauer anschauen. Die Lounge bietet ein durchaus solides Angebot, ist allerdings weit davon entfernt, einen echten „Wow-Effekt“ auszulösen, wie es andere First Class Lounges etwa von der Luthansa oder Cathay Pacific vermögen.

Dieses Review ist Teil des Tripreports zum reisetopia Meeting auf Bali. Alles zur Buchung und alle weiteren Teile findet Ihr im Intro!

In diesem Review lest Ihr, was Euch in der Lounge erwartet und ob sich ein Besuch lohnt!

Asiana First Class Lounge Seoul – Lage & Zutritt

Hinter der Sicherheitskontrolle am Seoul Incheon Airport findet Ihr die Asiana First Class Lounge im ersten Stockwerk über dem Terminal nahe Gate 42.

Asiana First Class Lounge Seoul Eingang

Der Zugang ist wie bei den meisten First Class Lounges sehr strikt, sodass nur wenige Passagiere die Lounge betreten können. Generell ist die Lounge zugänglich für Asiana First Class Passagiere sowie First Class Gäste der Star Alliance Partner.

Asiana First Class Lounge Seoul – Layout & Ausstattung

Prinzipiell besteht die Asiana First Class Lounge aus einem großen Raum, der im vorderen Bereich zahlreiche Sitzgelegenheiten bietet und im hinteren Teil einen Restaurantbereich mit Tischen sowie das Buffet.

Asiana First Class Lounge Seoul Layout

Dahinter finden sich noch Ruheräume sowie die Duschen. Dabei ist die Größe aber trotzdem ausreichend, auch weil nicht viele Gäste Zugang haben. Im Gegensatz zur Kabine der Asiana First Class gefällt mir das Design der Lounge deutlich besser, denn die Lounge wirkt luxuriös und exklusiv, ohne “altbacken” zu scheinen, wie es die Kabine gewissermaßen tut.

Asiana First Class Lounge Seoul Sitzgelegenheiten 2

Asiana First Class Lounge Seoul Sitzgelegenheiten

Neben bequemen Sesseln, die in mehreren Reihen nebeneinander den Großteil der Lounge ausmachen, gibt es entlang der Fenster auch noch Liegesessel, die ich als sehr bequem empfand. Hier genießt man auch einen Ausblick auf das Vorfeld, obwohl dieser etwas eingeschränkt ist.

Asiana First Class Lounge Seoul Liegesessel

Ein echtes Highlight in Sachen Design ist der große Flügel, der nahe des Buffets steht. Nicht unbedingt nötig, auch weil das Instrument nicht in Benutzung zu sein scheint, aber alleine auf Grund des Eindrucks nett.

Asiana First Class Lounge Seoul Piano

Hinter dem normalen Lounge Bereich finden sich noch die Ruheräumen, in denen Massagestühle zur Verfügung stehen. Außerdem gibt es direkt am Eingangsbereich noch eine Art Business Center, das mit Computer und abgetrennten Work Stations daherkommt.

Asiana First Class Lounge Seoul Massage Sessel

Asiana First Class Lounge Workstation

Obwohl die Einrichtung der Lounge mir sehr gut gefallen hat, ging es so gut beim Thema Verpflegung leider nicht weiter.

Asiana First Class Lounge Seoul – Essen & Trinken

Normalerweise erwartet man in einer First Class Lounge am Heimatflughafen wie Sie etwa die Lufthansa in Frankfurt und München oder British Airways in London oder Cathay Pacific in Hongkong anbieten, einiges. So richtig umgehauen hat mich das Catering in der Asiana First Class Lounge Seoul entsprechend dieses Maßstabes leider nicht. Zwar gibt es ein sehr hochwertiges Buffet, auch mit warmen Optionen, die sogar sehr frisch zubereitet werden, trotzdem ist à la carte Bestellung in einer First Class Lounge eigentlich die Regel.

Asiana First Class Lounge Seoul Essen 5Asiana First Class Lounge Seoul Essen 4

Asiana First Class Lounge Seoul Essen 3

Darüber hinaus war der Fokus auf asiatische Kundschaft doch deutlich zu vernehmen. Zur Mittagszeit, zu der ich in der Lounge war, gab es ausschließlich asiatische Optionen, westliche Speisen bestanden aus Sandwiches, Früchten und Snacks – für eine First Class Lounge doch eher knapp.

Asiana First Class Lounge Seoul Essen 1

Asiana First Class Lounge Seoul Essen 2

Die Getränkeauswahl ist dagegen recht gut. Es gibt die üblichen Softdrinks in Kühlschränken, Champagner, sowie eine gute Auswahl an Weinen und Spirituosen.

Asiana First Class Lounge Seoul Getränke 1

Asiana First Class Lounge Seoul Getränke 2

Insgesamt hat mich die Asiana First Class Lounge Seoul vom Eindruck, den Sie bei mir hinterlassen hat, ein wenig an die Japan Airlines First Class Lounge Tokio Haneda erinnert, denn auch hier sind das Design und die Ausstattung der Lounge wirklich genial, das Buffet für eine First Class Lounge aber doch enttäuschend.

Asiana First Class Lounge Seoul – Entertainment & Annehmlichkeiten

Was die weiteren Annehmlichkeiten angeht, sei zunächst erwähnt, dass das Wi-Fi bei meinem Besuch sehr gut funktioniert hat und auch ausreichend schnell war. Die Ausstattung mit Steckdosen war in der Asiana First Class Lounge zudem gut. Direkt nach dem Eingang findet man außerdem eine gute Auswahl an internationalen Zeitungen und Zeitschriften.

Asiana First Class Lounge Seoul Zeitungen

Wie üblich gibt es außerdem einige Fernseher, die in der Lounge verteilt sind und für Unterhaltung sorgen, sofern man das denn möchte.

Fazit zur Asiana First Class Lounge Seoul

Wie eingangs erwähnt vermochte es Asianas First Class Lounge Angebot in Seoul nicht so richtig zu überzeugen. Dabei scheitert es sich am Design oder der Ausstattung der Lounge, sondern am Catering. Nicht, dass hier unbedingt Gourmet Verpflegung vorhanden sein muss, aber ein wenig mehr als ein Buffet hätte es schon sein können.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.