Die American Express Platinum Card gibt es seit Kurzem mit neuen Vorteilen, gleichzeitig aber auch mit einer höheren Monatsgebühr – jedoch noch nicht für Bestandskunden. Warum sich ein Upgrade für Bestandskunden lohnen kann, beleuchte ich in diesem Artikel.

American Express Platinum Card

Exklusiv: 40.000 Punkte Willkommensbonus
  • 200 Euro Online-Reiseguthaben pro Jahr für Flüge, Hotels und mehr
  • 200 Euro SIXT ride Guthaben pro Jahr
  • 150 Euro Restaurantguthaben pro Jahr
  • 120 Euro Entertainmentguthaben pro Jahr
  • 90 Euro Shoppingguthaben pro Jahr
  • Exklusive Kreditkarte aus Metall
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte
  • Bestes Versicherungspaket in Deutschland
  • Kostenloser Lounge-Zugang inkl. Gast an über 1.500 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels
  • Für Selbstständige und Unternehmer: Amex Business Platinum mit 50.000 + 15.000 Punkten
Lena
Dank 760 Euro Guthaben im Jahr & weltweitem Lounge-Zugang die perfekte Kreditkarte für Reisen & Lifestyle!

Seit Mitte Februar gibt es das neue 150 Euro Dining- Guthaben sowie 120 Euro Entertainment-Guthaben der Amex Platinum Card. Während Neukunden die Benefits direkt mit der Beantragung erhalten, steht es Bestandskunden aktuell noch frei, ob man die neuen Benefits nutzen möchte. Erst nach einem Upgrade werden diese freigeschaltet, womit dann auch die neue Kartengebühr anfällt. Seit der Umstellung werden wir immer wieder gefragt: Lohnt sich das Upgrade auf die neue Amex Platinum Card? Ich denke, dass das ganz auf das eigene Verhalten ankommt. Für mich allerdings in jedem Fall.

Die neuen Vorteile im Überblick

Jeder, der die Amex Platinum Card bereits kennt, weiß, dass diese mit sehr vielen Vorteilen daherkommt. Dazu zählt etwa der Lounge-Zugang für 4 Personen, ein 200 Euro Reiseguthaben oder das umfangreiche Versicherungspaket. Seit Anfang Februar gibt es drei neue Vorteile, welche die Premium-Kreditkarte aufwerten sollen.

  • Mit einem 150 Euro Restaurantguthaben kann man auf der ganzen Welt in bestimmten Restaurants schmausen und erhält bis zu 150 Euro von American Express zurückerstattet.
  • Mit dem 120 Euro Entertainmentguthaben kann man pro Monat zehn Euro von der Gebühr seines Streamingdienstes von American Express zurückerhalten.
  • Mit den erweiterten Versicherungsbedingungen erhält man bei der Auslandsreise-Krankenversicherung und Reiserücktrittsversicherung jetzt auch Rückerstattungen im Falle einer Erkrankung am Coronavirus oder einer Zwangsquarantäne bzw. Reisewarnung.

Für diese drei neuen Benefits fallen nach einem Upgrade 60 Euro statt 55 Euro Monatsgebühr an. Stellt man das Guthaben in Höhe von 270 Euro diesem entgegen, ist die Rechnung eigentlich klar. Ein Upgrade lohnt sich. Doch trotz allem gibt es einige Stimmen aus der Community, die Zweifel haben.

Nach Ankündigung des neuen Guthabens war meine Entscheidung allerdings auch recht schnell klar: Ich kann die beiden Guthaben gut nutzen und nehme daher direkt das Upgrade auf die neue Version vor. Gesagt, getan. Während ich die neuen Versicherungen als nette Ergänzung sehe, will ich ihnen allerdings nicht allzuviel Gegenwert beibemessen.

60 Euro Mehrgebühr mit Entertainment Guthaben wieder reingeholt

Da ich aktive Nutzerin von Netflix bin und ein Familienabo für 17,99 habe, kann ich die zehn Euro Guthaben pro Monat gut nutzen. Diese stellen für mich einen direkten Gewinn dar. Bei fünf Euro erhöhter Monatsgebühr sind es (wenn man das so rechnen möchte) immerhin 60 Euro, die ich mir im Jahr dadurch spare.

Sobald Netflix von meinem Konto abgebucht wird, erhalte ich einen Tag später schon die Erstattung, Das ist optimal für mich und macht die inzwischen recht hohe Gebühr von Netflix etwas leichter verdaulich.

Netflix Amex
Rückerstattung Netflix

Falls ich irgendwann Netflix dann doch den Rücken zukehren möchte, habe ich auch schon eine andere Verwendung, da ich ebenfalls aktive Nutzerin von Audible bin. Insofern stellt das Entertainment Guthaben für mich einen großen Gewinn dar. Nutzt man allerdings keine der Streamingpartner, die angeboten werden, kann ich verstehen, wenn das neue Guthaben nicht direkt überzeugen kann. Für ein umfassenderes Angebot wäre es hilfreich, wenn die Auswahl an Streamingpartnern ausgebaut wird.

Mein Kollege Vincent schwört übrigens auf Wow als Streaming-Partner. Bei Payback kann man einen entsprechenden Coupon nutzen, mit welchem man ein Wow Abo von 9,99 Euro (die man ja von Amex bezahlt bekommt) erhält und zeitgleich 1.000 bis 1.500 Payback Punkte sammeln kann.

150 Restaurant Guthaben gut genutzt

Das Restaurant Guthaben ist eines der Guthaben, die meiner Meinung nach für jedermann nutzbar sein sollten. In jeder größeren Stadt gibt es Angebote, teilweise auch für günstigere Restaurants, sodass man sich die 150 Euro in mehrere Besuche aufteilen kann.

Amex Restaurantguthaben

In meinem Fall empfinde ich den Gedanken als reizvoll, das Guthaben auf einer Reise für ein besonderes Lokal zu nutzen. Da ich Ende Februar in Paris war und die Liste der teilnehmenden Partner dort unglaublich lange war, nutzte ich die Chance, um das Vorhaben direkt in die Tat umzusetzen und das Guthaben einzulösen. Was ich als besonders schön empfand: ich bestellte wild von der Karte und probierte mich in der französischen Brasserie durch, was ich ohne das Guthaben sicherlich nicht gemacht hätte.

Auch hier wurde das Guthaben innerhalb von wenigen Tagen gutgeschrieben. Für mich hat sich also auch an dieser Stelle das Upgrade gelohnt, da ich die 150 Euro schon auf meiner Karte gutgeschrieben bekommen habe.

Upgrade nutzen, um andere Vorteile auszuschöpfen

Durch die Einlösung der neuen Guthaben habe ich mich noch einmal intensiver mit anderen Vorteilen und Amex Offers auseinandergesetzt. Diese nutze ich zwar immer wieder, trotz allem rücken sie teilweise ein wenig in den Hintergrund.

Bei Net-a-porter habe ich jetzt einen 6-monatigen Reminder gestellt, um das Guthaben zu nutzen. Da es dort neben Kleidung auch Beauty-Produkte gibt, bestelle ich mir alle 6 Monate ein Produkt, welches ich ohnehin kaufen würde und komme so genau auf 47 Euro.

Amex Platinum Guthaben

Zudem habe ich das Reiseguthaben etwas vernachlässigt, weshalb ich es prompt für Flüge nach Wien einlöste. Hier bemerkte ich auch, dass das Guthaben nicht mehr wie üblich bei der Buchung abgezogen, sondern seit neustem auf die Karte gutgeschrieben wird. Für mich ist das zwar nicht unbedingt ein Gewinn, gestört hat es mich aber auch nicht.

Darüber hinaus kann ich nur noch einmal dazu aufrufen, monatlich die Amex Offers zu prüfen. Es gibt immer wieder wirklich attraktive Aktionen, die einen tollen Gegenwert mit sich bringen. Während ich diese Zeilen schreibe, bin ich gerade auf dem Weg nach Antwerpen, wo ich in einem Marriott Hotel nächtigen werde. Mit dem aktuellen und recht neuen Offer erhalte ich bei der Bezahlung mit meiner Amex 100 Euro Cashback – so bleibt mehr Budget für andere Aktivitäten oder schicke Restaurants. 😉

Einfache Umstellung auf die neue Version – allerdings mit einem Haken

Bevor ich ein Fazit ziehe, möchte ich noch kurz auf die Umstellung eingehen, da hierzu ebenfalls Nachfragen kamen. An sich kann man recht einfach sein Upgrade vornehmen. In meinem Fall bekam ich eine Mail mit einer Benachrichtigung über die Upgrade-Möglichkeit. Mit Klick auf den Link gelang ich zu der Website, die man jederzeit für ein Upgrade nutzen kann.

https://www.amex-kreditkarten.de/infocenter/benefit-portal/platinum-card/articles/zur-neuen-platinum-card-wechseln

Der ganze Prozess dauert nicht lange, man muss nur ein paar Dinge akzeptieren und schon hat man das Upgrade durchgeführt. Ein spannender Umstand ist mir dabei allerdings aufgefallen: Man kann im Upgrade-Prozess auswählen, ob man monatlich oder jährlich bezahlen möchte. Meines Wissens war es seit Längerem nicht mehr möglich die jährliche Bezahlversion zu wählen, weshalb das für einige einen Vorteil darstellen könnte.

Amex Bezahlung

Im Bestätigungsprozess müssen zudem alle Partnerkarten angegeben werden. Hier ist aber Vorsicht geboten, denn bei mir waren alle automatisch als Platinum eingebucht und nicht mit einer Platinum und einer Gold Card. Hier sollte man unbedingt in die Prüfung gehen, da man sonst im Zweifel eine neue Platinum Partnerkarte abschließt und damit Mehrkosten auf einen zukommen. Ich weiß allerdings nicht, ob es sich hierbei um einen Fehler handelte oder ob diese Voreinstellung weiterhin besteht.

Amex Upgrade Zusatzkarten

Nach der Umstellung werden dann die Guthaben bei den Amex Offers angezeigt. Wichtig ist, dass man diese wirklich aktiviert, ansonsten erhält man keine Rückerstattung.

Fazit zum Upgrade auf die neue Amex Platinum Card

Für mich ergab sich nach der Umstellung auf die neue Amex Platinum Card ein direkter Gegenwert dank des Entertainment Guthabens. Auch das Dining Guthaben konnte ich direkt einlösen und habe somit die erhöhte Gebühr von fünf Euro pro Monat schon nach einem Monat reingeholt. Insofern man also einen der Streaminganbieter nutzt oder in nächster Zeit in einem schicken Lokal essen möchte, gibt es keinen Grund für mich, nicht auf die neue Platinum Card upzugraden. Allerdings würde mich eure Meinung interessieren: wie steht ihr dazu? Was hindert euch an einem möglichen Upgrade? Und für wie wertvoll haltet ihr die neuen Vorteile?

Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autorin

Lena Goller ist COO bei reisetopia und seit Februar 2020 Teil des Teams sowie der Geschäftsführung. Auch, wenn sie im Sommer 2021 die Redaktionsleitung übergeben hat, schreibt sie weiterhin noch gerne über ihre luxuriösen Reiseerlebnisse, ansonsten fokussiert sie sich primär auf operative Prozesse sowie ihr Lieblingsthema: das Affiliate Marketing.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hallo zusammen,

    ich habe jetzt doch schon umgestellt und WOW abonniert. Von den Inhalten her ist das der selbe schlechte Content wie von Sky direkt, aber da es ja quasi kostenlos ist, tangiert mich das nicht so sehr. Auch kann man nicht einmal vernünftig spulen mit Vorschau und es gibt kaum Trailer zu den Inhalten. Ich kann WOW also garnicht empfehlen.
    Das Angebot ist auch nicht mehr aktuell mit den 9,99 EUR, aber man kann es noch für 6 Monate für den Preis erhalten. Passt also noch für den Rest des Jahres.

    Jetzt habe ich aber festgestellt., dass ich das Guthaben erst hätte aktivieren müssen. 😀
    Und aktuell ist auch kein entsprechender Amex Offer für mich verfügbar. Wie lange dauert es ungefähr bis die Offer nach Umstellung verfügbar sind?

    • Ich nehme an, dass du die Kreditkarte nicht erst seit Veröffentlichung der neuen Guthaben hast? Wenn Du die Kreditkarte bereits vorher genutzt hast, musst Du die neuen Guthaben aktivieren, indem Du den Änderungen bis zum 31. August zustimmst. Wie das funktioniert, kannst Du im Punkt “Einfache Umstellung auf die neue Version – allerdings mit einem Haken” nachlesen.

  • Noch eine Frage zur Umstellung, generell:
    AMEX schreibt in einer Mail, ich muss selbst aktiv die Umstellung vornehmen, wenn ich nach dem 1.9.2023 noch PlatinCard Inhaber bleiben möchte!

    Was heißt das, wenn ich nichts mache…Rausschmiss??

  • Wenn man für das Streamingguthaben keine Verwendung hat, sollte es doch von Vorteil sein, die Zwangsumstellung abzuwarten und dann das Restaurantguthaben bis Jahresende zu verwenden, oder? Im Januar 2024 gibt es dann ja schon wieder ein neues Guthaben.

  • Wieviel AMEX Werbe-Artikel wollt Ihr denn noch veröffentlichen ?
    Egal, ob nun sinnvoll Inhalt oder nicht, aber es vergeht mittlerweile KEIN Tag mehr ohne AMEX auf Eurer Homepage !

    Das ist mittlerweile sehr abtörnend für die Leserschaft !

    Moritz hat ja mal gesagt, dass AMEX nur ein kleiner Teil im Einnahme Portefolio darstellt (nun ja, wer es glaubt …) – dann beweist es doch auch mal und verzichtet doch mal 1-2 Wochen auf derartige Artikel.

    Wollt bzw. könnt Ihr aber gar nicht – und dieser Umstand allein beweist doch nur, wie abhängig Euer gesamtes Geschäftsmodell mittlerweile von Kteditkarten-Vermittlungen abhängig geworden seid.

    Alle Reise-Portale und Blogger/Influencer betreiben dieses Spiel (um vom großen Kuchen viel essen zu können), aber niemand macht es derartig radikal wie Reisetopia !

    Ich hoffe, mein gedanklicher Anstoß bewirkt bei Euch mal ein echtes Umdenken – aber ich weiß schon jetzt dass vin Eurer Seite aus nur die bekannten Standard-Phrasen als Antwort kommen wird.

    • Hey Peter, ich verstehe deinen Unmut an der Stelle, da wir aktuell doch recht viele Artikel über American Express publizieren und das viel wirken kann, wenn man sich für die Thematik nicht interessiert. Allerdings basiert einfach ein großer Teil der “Meilenmagie” auf American Express – und das Interesse dazu ist da und wird sogar gewünscht. Für mich ist das ehrlich gesagt kein werbliches Format, da ich gezielt Personen anspreche, die bereits eine Amex haben und sich hier Tipps und Tricks wünschen. Ansonsten kann ich mir Moritz seiner Aussage anschließen – neben der Vermittlung von Luxushotels, decken wir inzwischen eine große Bandbreite an Kreditkarten und anderen Finanzprodukten ab. Der Unterschied ist allerdings, dass es über die anderen Finanzprodukte gar nicht so viel zu erzählen gibt. Es kommen in nächster Zeit aber auch ein paar persönliche Finanz-Tipps über uns, die dann nicht nur die Amex beleuchten. 😉 Viele liebe Grüße, Lena

    • Ich muss mich Peter leider anschließen. Ich bin seit Beginn ein großer reisetopia-Fan, aber die dauernde Amex-Werbung nervt. Hinzu kommt, dass ich keine Kreditkarte kenne, die so teuer ist, so häufig abgelehnt wird und beim Auslandseinsatz so hohe Gebühren erhebt wie Amex…

      • Die Amex Platinum ist eine sehr vielseitige Karte mit regelmäßigen Neuigkeiten und Updates. Entsprechend ist das Interesse der Leute vorhanden. Ich z.B. habe gezielt nach diesem Artikel gesucht, weil ich erst nicht sicher war ob ich upgraden soll und jetzt nicht mehr den Link zum Angebot gefunden habe. Zudem weiß ich jetzt, dass ich besser bis Jahresende warten sollte, da ich keine Streamingdienste nutze. Von daher hat mir der Artikel sehr geholfen.

        Und selbst wenn es nicht so wäre: Irgendwie muss sich Reisetopia ja finanzieren. Oder möchtet ihr das stattdessen lieber ein Abomodell? 😉

      • Hi Özcan, danke dir für den Kommentar und das positive Feedback. Wir sehen uns als Experten für Finanz- und Reisethemen und berichten daher ausführlich über Finanzprodukte, darunter eben auch die American Express Kreditkarten. Die Guides werden dabei generell meist sehr positiv wahrgenommen, allerdings trifft man bekanntlich nie jedermanns Geschmack 🙂

        Wer sich nicht für die Kreditkarten- und andere Finanzthemen interessiert, findet zum Glück ja auch noch jede Menge anderen Content – wie du schon sagst, ganz ohne Abomodell oder allzu nervige Werbung 😉

Alle Kommentare anzeigen (1)