Die SkyTeam Lounge Hongkong ist eine von wenigen allianzweiten Lounges. So richtig überzeugen konnte mich diese allerdings nicht. Warum, lest Ihr in diesem ausführlichen Review!

Dieses Review ist Teil des Tripreports zum reisetopia Meeting auf Bali. Alles zur Buchung und alle weiteren Teile findet Ihr im Intro!

Meine Erwartungen an Flughafen Lounges sind in Asien meist ein wenig höher als in Europa. Das sieht man schon daran, dass hier die Priority Pass Lounges meist auf einem durchaus hohen Niveau sind und die Airlines sich ebenfalls nicht lumpen lassen. Leider kann die SkyTeam Lounge Hongkong hier nicht mithalten, denn sie erinnert mich doch stark an durchschnittliche Lounges der Allianz in Europa.

SkyTeam Lounge Hongkong – Lage & Zugang

Die SkyTeam Lounge Hongkong liegt nur wenige Schritte weiter als die Singapore Airlines Lounge. Ihr findet die Lounge nahe Gate 15 eine Ebene unterhalb des Gatebereichs. Gegenüber von Gate 15 seht Ihr eine Rolltreppe, die nach unten zur Lounge führt. Hier müsst Ihr dann nur noch Euren Boarding Pass vorlegen und könnte dann die Lounge betreten.

SkyTeam Lounge Hongkong Eingang

Damit dies möglich ist, benötigt Ihr ein First Class oder Business Class Ticket einer SkyTeam Fluggesellschaft. Alternativ könnt Ihr die Lounge auch mit einem Economy Class Ticket betreten, wenn Ihr einen SkyTeam Elite Plus Status habt. Dabei spielt die übliche Restriktion für Inlandsflüge keine Rolle, auch Flüge nach China gelten ab Hongkong als internationale Flüge und bringen Euch somit Zugang zur SkyTeam Lounge.

SkyTeam Lounge Hongkong – Layout & Sitzgelegenheiten

Die SkyTeam Lounge in Hongkong besteht im Prinzip aus einem langgezogenen Raum, der mit dem Buffet und einigen Esstischen im vorderen Bereich beginnt. Die verschiedenen Sitzgelegenheiten hier sind in Tische mit je zwei Stühlen, einige Hochtische sowie Sitzgelegenheiten mit je einem Platz auf einem Sofa und einem Stuhl aufgeteilt.

SkyTeam Lounge Hongkong 2

Neben diesem baulich etwas abgetrennten Bereich befinden sich entlang des Ganges an der Seite jeweils noch weitere Sitzgelegenheiten, die allerdings weder sonderlich bequem noch gemütlich wirkten.

SkyTeam Lounge Hongkong 4

Der zweite Hauptteil der Lounge folgt nach dem Buffetbereich, wo sich erneut leicht baulich abgetrennt die bequemeren Sitzgelegenheiten befinden. Diese bestehen großenteils aus verschiedenen Sesseln, die jeweils mit einem kleinen danebenstehenden Tisch daherkommen.

SkyTeam Lounge Hongkong 3

Dazu kommen ein paar semi-private Sitzwürfel, die einen etwas praktischeren Tisch zum Arbeiten bieten. Weitere Sitzgelegenheiten befinden sich zudem entlang der Fensterfront, die allerdings keinen Ausblick bietet, sondern komplett aus Milchglas besteht und nur ein wenig Tageslicht hereinbringt. Wenngleich das Design der SkyTeam Lounge Hongkong mir durchaus zugesagt hat, fand ich die Lounge insgesamt doch unangenehm dunkel und nicht sonderlich gemütlich. Zudem fehlt es komplett an einem echten Business Center und Sitzgelegenheiten, an denen sich gut arbeiten lässt.

SkyTeam Lounge Hongkong – Essen & Trinken

Im ersten Bereich der Lounge befindet sich ein großes Buffet, das während meines Besuches (zwischen frühen Nachmittag und Abend) immer dieselbe Auswahl bereithielt.

SkyTeam Lounge Hongkong Buffet 4

Zur Wahl standen dabei verschieden Salate sowie kalte Speisen.

SkyTeam Lounge Hongkong Buffet 2

Dazu gibt es mehrere, großenteils asiatische, warme Optionen in Warmhalteboxen. Auch verschiedene Brot- und Toastsoten stehen am Buffet bereit.

SkyTeam Lounge Hongkong BuffetSkyTeam Lounge Hongkong Buffet 3

Besonders positiv fällt die kleine Live Cooking Station auf, an der man sich verschiedene Nudelsuppen zubereiten lassen kann. Geschmacklich war diese recht lecker.

SkyTeam Lounge Hongkong Live Cooking

Bei den Getränken besteht die Auswahl zwischen den üblichen Softdrinks, Wasser, Säften, Wein, Bier und auch Spirituosen. Das Buffet hierfür befindet sich, mitsamt einer ordentlichen Kaffeemaschine, etwas entfernt vom Hauptbuffet zwischen den Esstischen und dem Erholungsberich.

SkyTeam Lounge Hongkong – Entertainment & Annehmlichkeiten

Im Eingangsbereich der Lounge findet man direkt gegenüber der Rezeption eine gute Auswahl an Zeitungen und Magazinen, darunter auch einige internationale (z.B. französische) Zeitungen.

SkyTeam Lounge Hongkong Magazine

Ansonsten bietet die Lounge im gesamten Bereich ein ordentliches WLAN, das allerdings beim Bilderupload ein wenig langsam geworden ist.

Wie bereits erwähnt, fehlt ansonsten leider an einem Business Center oder guten Arbeitsplätzen, wie ich sie etwa aus den Lufthansa Lounges gewöhnt bin. Ansonsten hat die Lounge noch Waschräume, die modern und in einem guten Zustand sind.

SkyTeam Lounge Hongkong Toilets

Auch Duschen stehen zur Verfügung. Hier muss man kurz an der Rezeption Bescheid geben und erhält und wird dann zur jeweils verfügbaren Dusche gebracht.

SkyTeam Lounge Hongkong – Fazit

Ich war von der SkyTeam Lounge Hongkong doch einigermaßen enttäuscht. Im Prinzip ist die Lounge auf einem ähnlich mittelmäßigen Niveau wie auch eine KLM Crown Lounge Amsterdam. Im Vergleich hat mir selbst der United Club Hongkong besser gefallen und auch die American Express Centurion Lounge ist definitiv eine bessere Wahl. Wenngleich das Design duchaus schick ist, fehlt es schlichtweg am Ausblick, attraktiven Sitzgelegenheiten zum Arbeiten und einem etwas ausgefalleneren Buffet. Für längeren Aufenthalte ist die Lounge deshalb meiner Meinung nach nicht wirklich geeignet.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Nun gut, Moritz, im Vergleich zu anderen Hong Kong Lounges (CX, QF vor allem) sicher nicht der Renner. Aber im Vergleich zu asiatischen Lounge? Vietnam, Jakarta, KL (non-MH), viele Lounges in China, KE (außer Incheon), etc. bieten bei weitem nicht dieses Niveau.

    Das fehlende Tageslicht war für mich auch störend, meinem Sohn (damals 6 Monate) hat es gut getan, da er schön schlafen konnte.

    Ich war auch schon in der KE Lounge in HKG, und die war um Welten schlechter.

    • Noch eine kleine Ergänzung. Man merkt euren Beiträgen oft eine gewisse Star Alliance und Priority Pass Präferenz an. Ich bin meistens mit SkyTeam unterwegs, weil es in SE Asia, China und Korea nun mal die dominierende Allianz ist (MU, FM, MF, CZ, CI, VN, GA, KE …). Ich gebe zu, auch die OneWorld Lounges waren da meist besser, als ich noch AB Status hatte.

      Dennoch, im Vergleich zu anderen SkyTeam-Möglichkeiten erscheint die Sky Team Lounge in HKG schon in ganz anderem Licht 😉 …

      • Präferenz würde ich persönlich gar nicht sagen, aber ich verstehe was du meinst. Wir konzentrieren uns aus verschiedenen Gründen auf Star Alliance und oneworld: Leichtere Möglichkeiten, an den Status zu kommen, mehr Vorteile innerhalb der Allianz, bessere Möglichkeiten für Prämientickets und natürlich nicht zuletzt auch die Präsenz auf dem deutschen Markt (seit der airberlin-Pleite hier natürlich besonders die Star Alliance).

        Wir versuchen auch mehr rund um SkyTeam zu machen, die Möglichkeiten sind hier mit Meilen aber oft eingeschränkt. Ich war zuletzt allerdings z.B. mit China Eastern, Saudia, Garuda und China Airlines unterwegs, Moritz S. fliegt bald mit Air France und KLM. Komplett außen vor wollen wir die Allainz also nicht lassen 😉

    • Hallo Jörg, ich verstehe zwar was du meinst, aber ich vergleiche die Lounge eher im Allgemeinen mit Allianz-Lounges und dabei schneidet sie besonders gut ab, gerade für ein Hub wie Hongkong. Natürlich kommt es auf den Vergleichsmaßstab an, aber mir erscheint hier der Standort Hongkong deutlich sinnvoller vor, als der Blick auf ganz Asien. In Hongkong würde ich eher in eine Priority Pass Lounge gehen, als in die SkyTeam Lounge – das ist schon ein ziemlich gravierendes Statement.

      Zumal ich persönlich auch durchaus mit anderen Lounges in Asien zufriedener war, etwa in Tokio, Shanghai, Taipeh, Singapur oder Bangkok. Es gibt natürlich auch hier negative Ausnahmen wie Vietnam, aber das ist glaube ich auf jedem Kontinent so.

      • Hallo Moritz,

        Schön mal jemand deutschsprachigen zu haben, der sich in China mit der Lounge-Landschaft auskennt.

        Jetzt musst Du mir aber die Lounge in Shanghai verraten, in die Du lieber gehts, als in die SkyTeam Lounge in HKG. PVG/SHA ist meine “home base”, und außer CX gibt es nirgendwo eine erwähnenswerte Lounge – meiner Meinung nach. Hongqiao reisst mich alles nicht vom Hockern (HO, CA, MU, und airport run), MU in PVG ist auch eher mittelmäßig (domestic und international), und PVG T2 gibt as auch nichts besonderes außer wie erwähnt CX.

        Singapur und Bangkok sind wieder andere Sphären (Japan war ich noch nicht). Bangkok, würde ich wieder auf die Probe stellen wollen 😉

        Grüße aus Shanghai, Jörg!

      • Meine “Lounge Spannweite” reicht von Domestic China bis Qatar Business Doha (noch nicht mal First), und daher ist SkyTeam in HK eher knapp über Durchschnitt. Ihr (Reisetopia-Team) kennt mehr First Lounges, von daher wohl nachvollziehbar.

        Aber ich freue mich schon auf mehr SkyTeam Reviews von Euch, endlich wird mal der Underdog der Allianzen gewürdigt. 😉

Alle Kommentare anzeigen (1)