Für eine kurze Nacht in Berlin habe ich mich für das Park Inn Berlin Alexanderplatz entschieden. Das Hotel ist durch die Größe des Gebäudes und die zentrale Lage am Alexanderplatz vielen in der Skyline von Berlin sicherlich bekannt, was leider auch die Menge der Zimmer erklärt – über 1.000 Zimmer werden insgesamt angeboten.

Die Preise im Park Inn Berlin sind dafür auch etwas günstiger als im Radisson Blu Berlin, dem etwas besseren Hotel der Radisson Hotelkette. Ob sich die Buchung insgesamt lohnt, was Euch vor Ort erwartet und wie Ihr den Aufenthalt lohnenswerter gestalten könnt, erfahrt Ihr in diesem Review!

Park Inn Berlin Alexanderplatz – die Buchung

Gebucht habe ich das Hotel direkt über die Webseite von Radisson für eine Rate von knapp 80 Euro. Da ich erst am späten Abend am Flughafen landen würde und am nächsten Tag bereits Mittag in das Sofitel Berlin Kurfürstendamm einchecken konnte, war ich auf der Suche nach einem zentralen Hotel ohne große Kosten – dafür war das Park Inn eine exzellente Wahl!

Dank der Amex Platinum Card halte ich den Radisson Rewards Gold Status, welcher unter anderem kostenfreie Upgrades und andere Vorteile bereithält. Dafür ist allerdings eine Buchung direkt über die Hotelkette erforderlich – noch ein Grund, warum ich Kettenhotels immer direkt über deren Webseite buche.

Park Inn Berlin Alexanderplatz – die Lage

Das Park Inn Alexanderplatz liegt – bei dem Namen wenig überraschend – direkt am Alexanderplatz in Berlin! Damit ist die Lage für Stadterkundungen auf jeden Fall sehr gut geeignet und auch öffentliche Verkehrsmittel sind in der Nähe verfügbar.

Park Inn Berlin Alexanderplatz Eingang

Der ohnehin schon späte Ryanair Flug am Abend des Check-Ins war leider noch später, sodass ich erst um 2 Uhr morgens im Hotel einchecken konnte. Angenehmerweise war der Check-In Bereich zu der Zeit komplett leer, sodass ich innerhalb weniger Minuten meine Zimmerkarte erhalten konnte. Durch den Radisson Gold Status gab es zudem ein Upgrade auf ein schönes Zimmer im höheren Stockwerk mit Blick – sehr angenehm!

Negativ aufgefallen sind mir nur die Vorrichtungen für viele Schlangen am Check-In. Als ich am Mittag ausgecheckt war, standen hier dutzende Personen an, sodass die Wartezeit sicherlich bis zu eine halbe Stunde betragen kann. Auch deswegen ist der Gold Status hilfreich, der einen direkt neben der Schlange zum Check-In bringt.

Park Inn Berlin Alexanderplatz – das Zimmer

Ich habe ehrlich gesagt nicht viel von den Zimmern im Park Inn erwartet – so hatte ich lediglich gehofft, ein halbwegs bequemes Bett zu erhalten. So war ich dann doch in einigen Punkten positiv überrascht!

Nach dem Betreten des Zimmers findet Ihr direkt auf der linken Seite Dusche und Toilette sowie das Waschbecken. Diese sind platzsparend direkt in den Raum integriert und nicht getrennt, was mich allerdings nicht gestört hat. Dadurch wirkte der Raum immerhin etwas größer.

Park Inn Berlin Alexanderplatz Zimmer 3Park Inn Berlin Alexanderplatz Zimmer 4

In der Dusche waren zudem die üblichen Pflegeprodukte wie Shampoo und Duschgel verfügbar. Gegenüber vom Waschbecken findet Ihr zudem eine Garderobe und Ablage für den Koffer.

Das Bett steht direkt dahinter, im Doppelbett lagen sogar zwei Decken bereit. Das Bett war dabei sehr bequem und ich hatte (auch auf Grund der späten Uhrzeit) keinerlei Probleme, schnell einzuschlafen.

Park Inn Berlin Alexanderplatz Zimmer 1Park Inn Berlin Alexanderplatz Zimmer 2Park Inn Berlin Alexanderplatz Zimmer 5

Während Bad und Zimmer an sich in Ordnung, aber keineswegs spektakulär oder besonders sind, war ich dabei von dem netten Willkommensgeschenk mit Wein und der Espressomaschine auf dem kleinen Tisch vor dem Fenster positiv überrascht!

Park Inn Berlin Alexanderplatz Zimmer 6 Willkommensgeschenk

Nicht einmal in den meisten Hilton Hotels steht eine Kaffeemaschine auf dem Zimmer bereit, das hätte ich im Park Inn Berlin am wenigsten erwartet. Zudem ist durch die Höhe des Zimmers auch der Ausblick auf Berlin sehr nett.

Park Inn Berlin Alexanderplatz Ausblick

So war ich insgesamt mit dem Zimmer recht zufrieden. Die Größe und Ausstattung ist dem Preis entsprechend, die Kaffeemaschine und das Willkommensgeschenk sowie der schöne Ausblick sind dagegen sehr nett und waren für mich unerwartet. Vergleichbares gab es nicht einmal in Hotels wie dem Hilton Berlin – trotz höchstem Status.

Park Inn Berlin Alexanderplatz – die Erholung

Durch die späte Anreise und die recht frühe Abreise konnte ich dem Fitness & Erholungsbereich leider nicht testen. Das Hotel verfügt über einen kleinen Pool, der allerdings eher zum Plantschen als ernsthaftem Schwimmen geeignet ist. Zudem findet Ihr im Fitnessraum die üblichen Cardiogeräte, eine kleine Hantelbank und ein Rack um viele verschiedene Übungen durchführen zu können. Ich habe mich durch das schöne Wetter am Morgen zu einer Joggingrunde durch Berlin entschieden, was ich durch die zentrale Lage ebenfalls sehr empfehlen kann!

Park Inn Berlin Alexanderplatz – Fazit

Das Park Inn Berlin Alexanderplatz war insgesamt vollkommen in Ordnung. Wer nicht viel Zeit im Hotel verbringt und ohnehin die meiste Zeit unterwegs ist, macht mit dem Hotel sicherlich nicht viel falsch. Durch den Status mit der Amex Platinum Card kann man sich zudem den Aufenthalt ein wenig versüßen. Wer allerdings mehr Zeit im Hotel verbringt und etwas besseres erhalten möchte, findet mit dem Crowne Plaza Berlin Potsdamer Platz ein gutes Hotel für einen ähnlichen Preis. Wer ohnehin häufig in Hilton Hotels unterwegs ist, kann zudem einen Blick auf das Hampton Berlin Alexanderplatz werfen, das in einem ähnlichen preislichen Bereich angesiedelt ist. Und auch Luxushotels wie das Waldorf Astoria Berlin oder Ritz Carlton Berlin kann ich natürlich wärmstens empfehlen, wenn es lieber etwas besonders werden soll!

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Autor

Seit Moritz herausgefunden hat, wie man Wege an eigentlich unerreichbare Ziele finden kann, ist er immer auf der Suche nach neuen, kreativen Methoden zum Erreichen von Reisezielen und Airline-Status. Auf reisetopia lässt er Euch daran teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Ich bin etwas unzufrieden mit diesem Review. Letztendlich hast Du das Frühstück nicht getestet und warst nur zum Schlafen dort. Die Eindrücke sind daher nicht so aussagekräftig. Ich selbst war dort vor ein paar Tagen und würde das Hotel für 80 € die Nacht nicht weiteremofehlen. Gerade die Lobby, die eher einem Bahnhof ähnelt und das Ambiente sind sehr unzureichend. Die Wartezeit am Check In geht gar nicht. Zudem laufen dort sehr viele obskure Leute herum, die keine Gäste sind, was daran liegt, dass die Lobby sich im Burger King (Achtung ich übertreibe etwas) befindet. Meine Mutter wurde beim Warten in der Lobby von einem Mann (kein Hotelgast) belästigt, den ich unter Androhung von Prügel entfernen musste. Ich empfehle das Hotel nur sehr eingeschränkt.

    • Auch ich finde den Review viel zu oberflächlich. Gerade die Hauptschwächen des Hotels kommen viel zu kurz. Wir warteten auch 20 Minuten auf den Check In. Auf die Frage, ob dies in dem Hotel Standard sei, erhielten wir zur Antwort, wir hätten noch Glück gehabt und sollten froh sein. Teilweise sei die Schlange deutlich länger. Das Frühstück war völlig überlaufen und hatte den Charme einer Raststätte. Dazu das Klientel im Eingangsbereich… Wir würden das Hotel mit Sicherheit nicht noch einmal wählen.

Alle Kommentare anzeigen (1)