Die Miracle Lounge Bangkok ist eine etwas schwierige Sache, besonders wenn es um ein Review geht. Das liegt daran, dass es von den Lounges insgesamt acht am Flughafen der thailändischen Hauptstadt gibt. Vor unserem Abflug nach Singapur konnten wir uns ein Bild aller Miracle Lounges machen und möchten Euch daher zeigen, was Euch erwartet!

Dieses Review ist Teil des Tripreports zum reisetopia Meeting auf Bali. Alles zur Buchung und alle weiteren Teile findet Ihr im Intro!

Da die Lounges sich abgesehen von den Räumen, in denen sich diese befinden, nicht großartig voneinander unterscheiden, wird dieses Review also einfach mehrere Lounges beschreiben. Zwar sind die einzelnen Lounges immer wieder in First und Business Class getrennt, so richtig zu unterscheiden waren diese aber nicht. Auch in Sachen Zugang war die Differenzierung in dieser Hinsicht nicht so ganz erkennbar.

Miracle Lounge Bangkok – Lage & Zugang

Gerade was den Zugang zu den Miracle Lounges in Bangkok angeht, wird es verwirrend. Klar ist, dass man mit einem Priority Pass jede der Miracle Lounges in Bangkok nutzen kann – egal ob Business oder First. Darüber hinaus gibt es auch noch einige Airlines, die die Miracle Lounges für Ihre Premium- und Statusgäste nutzen. Ihr müsst also jeweils schauen, ob Eure Airline eine der Lounges nutzt. Die acht Lounges befinden sich alle jeweils in unterschiedlichen Teilen des Flughafen Bangkok. Die Verteilung ist dabei etwas zufällig:

  • Bereich A: 2x Miracle First Lounge
  • Bereich C: 1x Miracle First Lounge
  • Bereich D: 1x Miracle First & 1 Mal Miracle Business Lounge
  • Bereich F: 1x Miracle First Lounge
  • Bereich G: 3x Miracle First Lounge

So richtig nachvollziehbar ist das Ganze zwar nicht, aber nun wisst Ihr auf jeden Fall bescheid, welche Lounges Ihr wo findet! Wir haben uns ganz im Auftrag neuer Reviews natürlich jede einzelne Miracle Lounge für Euch angeschaut, sodass wir Euch einen guten Eindruck vermitteln können.

Miracle Lounge Bangkok – Layout & Ausstattung

Hier gibt es zwischen den einzelnen Lounges noch am meisten Unterschiede, denn schließlich sind diese allesamt in unterschiedlichen Räumen. Auf jeden Fall vorhanden sind in allen Lounges allerdings bequeme Sessel und Couches mit kleinen Tischen.

Miracle Lounge Bangkok Lounge BereichMiracle Lounge Bangkok Sitzgelegenheiten

In einem Restaurant-Bereich werden außerdem normale Tische und Stühle angeboten. Ebenfalls in fast allen Lounges gibt es eine Art Business Center mit Schreibtischen zum Arbeiten. Unser Favorit unter den Lounges war die Miracle Lounge im Bereich D, die auch gleichzeitig die größte ist. Hier gibt es über die genannten Dinge noch eine Self-Service Bar.

Miracle Lounge Bangkok Bar

Etwas komisch war hier, dass es tatsächlich eine Trennung zwischen Business und First Class Bereich gab. Unser Zugang mit Priority Pass brachte uns offensichtlich in beide Bereiche, denn wir konnten einfach durch die Absperrung gehen. Wenn Ihr Zeit habt und einen Priority Pass nutzt, würde ich Euch die Lounge im Bereich B empfehlen oder sofern diese geöffnet ist, die Oman Air Lounge.

Miracle Lounge Bangkok – Essen & Trinken

In Sachen Buffet sind sich die Miracle Lounges in Bangkok alle recht ähnlich, egal ob First oder Business. Es gibt eine gute Auswahl an Soft-Drinks sowie Säfte, Kaffee und auch reichlich Alkoholika.

Miracle Lounge Bangkok Kaffee Snacks

Miracle Lounge Bangkok Getraenke

Das Angebot an Speisen ist ebenfalls recht gut, denn neben einigen abgepackten Snacks, Kuchen und Salat werden auch einige warme Optionen angeboten.

Miracle Lounge Bangkok Essen

Miracle Lounge Bangkok BuffetMiracle Lounge Bangkok Snacks Saft

Miracle Lounge Bangkok Warme Speisen

Darüber hinaus kann man sich, jedenfalls in der Lounge im Bereich D, einige Suppen frisch zubereiten lassen.

Miracle Lounge Bangkok Live Cooking

Wir haben das Angebot allerdings nicht wahrgenommen, da wir direkt von einer in die nächste Lounge gelaufen sind, um uns alle während des Aufenthaltes anschauen zu können.

Miracle Lounge Bangkok – Annehmlichkeiten

Beim Eingang zu den Miracle Lounges erhaltet Ihr direkt einen Zugangscode für das Wi-Fi, das bei unseren Aufenthalten ausreichend gut und schnell funktioniert hat. Darüber hinaus gibt es jede Menge Steckdosen, was immer ein Pluspunkt ist. Das sonstige Unterhaltungsangebot beschränkt sich auf einige internationale Zeitungen sowie ein paar Fernseher.

Miracle Lounge Bangkok – Fazit

Ingesamt bieten die Miracle Lounges in Bangkok ein überzeugendes Angebot. Mit einem Priority Pass bekommt man überall die üblichen Vorzüge einer Lounge und kann sich darüber hinaus darauf verlassen, dass man in fast jedem Teil des Flughafen Bangkok eine Lounge findet. Mein Favorit unter den fast 10 Lounges ist die im Bereich D, sofern Ihr also die Zeit habt oder von dort aus fliegt, empfehle ich Euch, diese Lounge zu wählen!

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Es gibt noch eine weitere Miracle Lounge und zwar im frei zugänglichen Bereich des Flughafens in der Zwischenebene. Dort kann man sich Zugang für , ich glaube, 450 oder 500 THB für 2 Stunden erkaufen. Es handelt sich dabei um einen kleinen Raum mit gemütlichen Sessln bzw. kleinen Couches. Es gibt ein TV , örtliche Zeitungen und Trinkwasser und kostenfreies, zügiges WLAN. Auf Bestellung werden kostenfrei kleine Snacks oder weitere Softdrinks gebracht.

Alle Kommentare anzeigen (1)