Die LATAM Business Class in der Boeing 787-9 ist das Flagschiff der Airline. Bei meinem Trip hatte ich auch die Gelegenheit die Business Class der kleineren und älteren Boeing 787-8 sowie der besonders alten Boeing 767 kennenzulernen.

Insgesamt kann ich sagen, dass die Business Class in der Boeing 787-9 das mit Abstand beste Produkt ist, schon allein wegen dem deutlich modernen Anstrich.

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Von Machu Picchu in die Antarktis’. Alle Teile sowie die Einführung des Trips findet Ihr in der Übersicht!

Leider konnte ich die neue Business Class von LATAM nur auf einem von meinen fünf Flügen testen, zudem auf kürzesten von Santiago nach Lima. Dennoch habe ich einen guten ersten Eindruck bekommen, wie Ihr in diesem Review sehen könnt!

LATAM Business Class Boeing 787-9 – die Buchung

Gebucht habe ich die LATAM Business Class in der Boeing 787-9 als Teil eines topbonus Tickets (im April 2017). Südamerika war hier immer ein sogenannter Sweetspot, sodass ich für einen Hin- und Rückflug von Los Angeles via Lima (Stopover) nach Buenos Aires sowie zurück von Montevideo via Santiago de Chile (Stopover) in der Business Class nur 140.000 topbonus Meilen und etwa 250 Euro Steuern und Gebühren pro Person berappen musste. Durch eine Aktion gab es zudem 30 Prozent der Meilen zurück, wodurch das Ticket sogar weniger als 100.000 Meilen gekostet hat. Leider ist diese Einlösung heute aber nicht mehr möglich.

LATAM Business Class Boeing 787-9 – der Sitz

Das größte Upgrade gegenüber den anderen Flugzeugtypen in der Flotte von LATAM sind zweifelsohne die Sitze in der Boeing 787-9. Die LATAM Business Class ist generell in allen Langstreckenflugzeugen in einer 2-2-2 Bestuhlung angeordnet.

LATAM Business Class Boeing 787 9 Cabin

Im Flagschiff der Flotte sind allerdings noch einmal gegenüber dem anderen Dreamliner modernisierte Sitze eingebaut worden. Schon das Design mit dunklem Grau und einem dezenten Rot ist deutlich ansprechender.

LATAM Business Class Boeing 787 9 Seat 6

Zudem sind die Sitze in einem deutlich besseren Zustand und bei Weitem noch nicht so abgenutzt wie in allen anderen Flugzeugtypen von LATAM. Die Polsterung ist zudem recht gut, sodass man in der aufrechten Position sehr komfortabel sitzt.

LATAM Business Class Boeing 787 9 Seat 7

Die Sitze haben eine angenehme Breite und bieten viel Fußraum.

LATAM Business Class Boeing 787 9 Seat Pitch

Etwas kurios finde ich allerdings, dass es nahezu keine Abtrennung zwischen den beiden Sitzen gibt. Ihr könnt einzig und allein die Mittelarmlehne ein Stück nach oben fahren, um mehr Privatsphäre zu haben.

LATAM Business Class Boeing 787 9 Seat 11

Auch zum Gang hin sind die Sitze sehr offen, was sicherlich nichts für jedermann ist.

LATAM Business Class Boeing 787 9 Cabin 4

Der Stauraum der Sitze in der LATAM Business Class begrenzt sich auf ein kleines Fach zwischen den Sitzen sowie den großen Ottomanen, in dem neben den Schuhen auch eine Laptoptasche Platz finden kann. Außerdem gibt es zwischen den Fernsehern zwei kleine Staufächer.

LATAM Business Class Boeing 787 9 Cabin 2

Insgesamt gefällt mir das Bordprodukt trotz des Mangels an Privatsphäre sehr gut. Die Kabine wirkt sehr hochwertig, die Sitze sind bequem und der Stauraum ist ausreichend.

LATAM Business Class Boeing 787-9 – der Schlafkomfort

Diesen Abschnitt will ich in diesem Review recht kurz halten, da ich mir nur kurz zum Test hingelegt habe. Wie in allen anderen Jets bietet LATAM generell sehr gutes Bettzeug, darunter eine komfortables Kissen und eine sehr gute Decke. Hier ist die Airline aus Südamerika definitiv führend. Ansonsten ist der Sitz komfortabel genug, wenngleich etwas hart. Leider gibt es zudem keine Auflage für den Sitz, sodass man mit der etwas harten Oberfläche zurechtkommen muss. Positv finde ich, dass der Sitz sehr breit ist und auch der Fußraum nicht eingeschränkt ist. Ähnlich wie in der Turkish Airlines Business Class schläft man hier entsprechend durchaus komfortabel, wenngleich es an den Gangplätzen an einer Abschirmung in Richtung Gang fehlt.

LATAM Business Class Boeing 787-9 – das Essen

Auf dem Flug von Santiago de Chile nach Lima wurde ein kleines Abendessen serviert. Natürlich gab es vor dem Start zuerst ein Getränk, nach dem Start ein weiteres Getränk mit warmen Nüssen.

LATAM Business Class Boeing 787 9 Welcome Drink

Zum Dinner wurde eine Auswahl zwischen “Grilled Tenderloin”, “Grilled Southern Hake” sowie “Mushroom Gnocchi” geboten. Wir entschieden uns für das Fleisch (welches den Preis für unansehlichste Essen meiner Flugzeugkarriere gewinnt) sowie den Fisch.

LATAM Business Class Boeing 787 9 DinnerLATAM Business Class Boeing 787 9 Dinner 2

Trotz des Aussehens waren beide Speisen recht gut, genauso der recht umfangreiche Salat sowie das kleine Dessert (Banana Cheescake). Dazu wurde das volle Getränkeangebot, inklusive gutem chilenischen Wein, angeboten. Wenn Ihr mehr über das Catering bei LATAM erfahren wollt, würde ich mein Review der Boeing 767 und der Boeing 787-8 ans Herz legen!

LATAM Business Class Boeing 787-9 – das Entertainment

Auch in diesem Abschnitt will ich mich recht kurz halten. Generell gibt es in der LATAM Business Class immer dasselbe Entertainment: Eine Auswahl an Zeitungen und Zeitschriften (mit ganz wenigen Ausnahmen fast nur spanischsprachig) sowie ein Entertainment-System. In der Boeing 787-9 ist der Bildschirm hierfür am größten und bietet auch die beste Auflösung, allerdings dennoch im Vergleich zu Produkten wie der Japan Airlines Business Class nicht gerade berauschend.

LATAM Business Class Boeing 787 9 Seat 5

Die Auswahl besteht aus aktuellen Filmen und Serien und ist insgesamt in Ordnung. Dennoch bieten andere Fluggesellschaften hier ein wenig mehr, das gilt zum Beispiel auch für Swiss oder Lufthansa.

LATAM Business Class Boeing 787-9 – Fazit

Insgesamt würde ich in der LATAM Business Class in der Boeing 787-9 sofort wieder fliegen. Die Kabine ist schick, die Sitze sind bequem und in einem guten Zustand und der Schlafkomfort ist hoch. Die Verpflegung in der Business Class von LATAM generell gut und auch das Entertainment ist alles in allem in Ordnung. Der Service war wie üblich etwas distanziert, wohl wegen der Sprachbarriere, insgesamt aber freundlich und zuvorkommend. Während mich LATAM in den anderen Flugzeugtypen nicht überzeugen konnte, kann ich die Boeing 787-9 für Langstreckenflüge definitiv empfehlen.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline Reviews, Hotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

    • Hallo Denny,

      Die Entfernung liegt bei knapp über 1.700 Meilen für den Hin- und Rückflug zusammen. Du sammelst zwischen 125 Prozent beim British Airways Executive Club oder 200 Prozent bei Alaska Airlines. Dementsprechend gibt es bis zu 3.000 Meilen für die Hin- und Rückflüge.

      Leo

    • Hallo Denny, wenn du mit LATAM fliegst, kannst du Meilen bei allen Airlines der oneworld Allianz sammeln. Das heißt also beispielsweise bei British Airways Executive Club, American Airlines Advantage oder Iberia Plus.

  • Schönes Review, danke.
    Ich nutze die 787-Business oft, um nach Madrid zu kommen. Für zwei Stunden Flugzeit sehr angenehm, auf Langstrecke möchte ich damit allerdings nicht wirklich. Full flat kommt der Sitz auf etwas über 1.70m, was bei einer Körpergrösse von 1.86m einfach vorne und hinten nicht ausreicht, um sich ordentlich auszustrecken.

    • Hallo Max, danke für deinen Kommentar! In der Tat fand ich das “Bett” auch überraschend kurz, wobei ich (zum Glück) recht klein bin. Für kürzere Flüge innerhalb Südamerikas (oder auf FRA-MAD bzw. SYD-AKL) ist die 789 (auch die 787) von LATAM sicher eine tolle Option, für die Langstrecke nicht ideal. Andererseits ist die Konkurrenz zwischen Europa und Südamerika leider auch nicht viel besser….

Alle Kommentare anzeigen (1)