Das Grand Mercure Yogyakarta ist eines der vielen Hotels der Accorhotels Gruppe in der indonesischen Großstadt. Das Grand Mercure bietet dabei einen etwas höheren Standard als die für mich bekannten Mercure Hotels, doch vom gesamten Angebot war auch ich positiv überrascht!

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Mit der Star Alliance nach Indonesien’. Alles zur Buchung und alle weiteren Teile findet Ihr im Intro!

Was Ihr vor Ort genau erwarten könnt und Ihr das Hotel mit Vorteilen buchen könnt, erfahrt Ihr in diesem Review.

Grand Mercure Yogyakarta – die Buchung

Gebucht habe ich das Hotel während des Accor Sales für unter 30 Euro pro Nacht inklusive Frühstück – ein wirklich unfassbarer Preis! Durch den Accor Gold Status mit der ibis Business Card konnte ich vor Ort noch weitere Vorteile wie ein früherer Check-In/späterer Check-Out, Upgrades und einem Willkommensgeschenk erhalten. Dabei habe ich wie immer direkt bei der Hotelkette gebucht, da nur so Statusvorteile vor Ort gewährt werden. Gezahlt habe ich mit der Eurowings Kreditkarte, um keine Fremdwährungsgebühr zahlen zu müssen und gleichzeitig Meilen zu sammeln.

Grand Mercure Yogyakarta – Lage & Check-In

Das Grand Mercure liegt nach meinem Verständnis an der Hauptstraße von Yogyakarta, in kurzer Entfernung zum Flughafen von Yogyakarta. Die Altstadt kann mit dem Taxi recht schnell erreicht werden, die meisten Sehenswürdigkeiten befinden sich aber ohnehin eine halbe Stunde vor der Stadt.

Grand Mercure Yogyakarta Lobby
Schon die Lobby des Hotels ist imposant gestaltet

Beim Check-In am frühen Nachmittag wurde ich sehr freundlich empfangen, alle sprachen recht gutes Englisch. Mehrfach wurde der hinterlegte Accor Gold Status und die dadurch erhaltenen Vorteile erwähnt. So konnte ich ein Upgrade auf ein etwas größeres Zimmer mit Blick auf den Pool erhalten.

Grand Mercure Yogyakarta – das Zimmer

Man merkt dem Hotel das junge Alter gut an, alle Einrichtungen sind in einem sehr modernen und sauberen Stil gehalten. So ist es auch im Zimmer, das mir von der Optik sehr gut gefallen hat.

Grand Mercure Yogyakarta Zimmer 1

Direkt nach dem Betreten des Zimmers befindet sich das Bad auf der rechten Seite. Auch dieses hat mir auf den ersten Blick sehr gut gefallen, nur das recht provisorisch wirkende Rollo zwischen Dusche und Zimmer wirkte etwas komisch.

Grand Mercure Yogyakarta Zimmer Bad 1Grand Mercure Yogyakarta Zimmer Bad 2

Das Bett war für meinen Geschmack etwas zu hart, ansonsten aber vollkommen in Ordnung!

Grand Mercure Yogyakarta Zimmer 2Grand Mercure Yogyakarta Zimmer 3

Leider gibt es auf dem Zimmer keine Espressomaschine, doch es wird ein Wasserkocher mit Tee und Instant Kaffee angeboten. Auf einem kleinen Tisch wartete zudem das Willkommensgeschenk auf mich.

Grand Mercure Yogyakarta Zimmer Kaffee TeeGrand Mercure Yogyakarta Zimmer SesselGrand Mercure Yogyakarta Zimmer Willkommensgeschenk

Der Schreibtisch war für kleinere Arbeiten am Laptop in Ordnung, mich hat es nach 10 Minuten aber lieber in einen benachbarten Starbucks für eine bessere Arbeitsatmosphäre verschlagen.

Grand Mercure Yogyakarta Zimmer Schreibtisch

Vom Fenster aus gab es einen Blick auf Terrasse des Hotels mit dem Pool.

Grand Mercure Yogyakarta Zimmer Blick Pool

Das Zimmer hat mich von der Optik insgesamt sehr überzeugt, wobei mir auch etwas unsaubere Arbeit bei der Einrichtung nicht entgehen konnte. Schaut man einmal unter den Tisch oder das Waschbecken, findet man nur unsauber zusammen geklebte Kabel – das würde ich mir zumindest hinter einer Abdeckung wünschen, wenn es nicht anders geht. Ähnliche Eindrücke hat mein Kollege Moritz L. auch bei seinem Aufenthalt im Grand Mercure Danang gemacht.

Grand Mercure Yogyakarta – die Erholung

Im ersten Stock des Hotels findet man das Fitnessstudio des Hotels, welches wirklich gut ausgestattet war. Neben den üblichen Cardio-Geräten kann man hier auch ein vollwertiges Krafttraining mit Hanteln und einem Rack durchführen.

Grand Mercure Yogyakarta Fitnessstudio 2Grand Mercure Yogyakarta Fitnessstudio 1

Gestört hat mich nur die Öffnungszeit des Gyms, da ich nach 21 Uhr nicht mehr trainieren konnte – so entfiel das Workout am Abend leider. Der Pool des Hotels hat mir ebenfalls sehr gut gefallen, wenn auch etwas klein. Von hier aus gibt es zudem einen schönen Blick auf über die Stadt, die von oben etwas unscheinbar wirkt.

Grand Mercure Yogyakarta PoolGrand Mercure Yogyakarta Aussicht

Für ein Grand Mercure war ich hier insgesamt sehr mit der Ausstattung zufrieden. Das Phoenix Hotel Yogyakarta hat in dieser Hinsicht zwar noch etwas mehr Charme, das Grand Mercure hat mich dennoch absolut überzeugt!

Grand Mercure Yogyakarta – das Frühstück

Im gebuchten Tarif war ebenfalls das Frühstück inkludiert, doch zum ersten Mal in meinem Leben habe ich das Hotelfrühstück verschlafen – nach einem langen Vortag mit wenig Schlaf in der Nacht zuvor hatte ich tatsächlich bis kurz nach 11 geschlafen. Ein Bekannter, der zeitgleich mit mir im Grand Mercure zu Gast war, konnte allerdings Positives berichten!

Grand Mercure Yogyakarta – Fazit

Für ein Grand Mercure und den gezahlten Preis war der Gegenwert wirklich enorm. Die Zimmer sind schön und modern, das Personal überfreundlich und die Ausstattung im Fitness- und Pool-Bereich ist umfangreicher als üblich in einem Hotel dieser Preisklasse – auch in Asien. Wer allerdings etwas mehr wünscht, kann für einen geringen Aufpreis ebenfalls das The Phoenix Hotel Yogyakarta buchen, welches ebenfalls Teil der Accorhotels-Gruppe ist. Der Pool ist schöner, das Frühstück überragend und das Gebäude mit Historie.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit Moritz herausgefunden hat, wie man Wege an eigentlich unerreichbare Ziele finden kann, ist er immer auf der Suche nach neuen, kreativen Methoden zum Erreichen von Reisezielen und Airline-Status. Auf reisetopia lässt er Euch daran teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.