Die American Express Centurion Lounge Miami war eine der ersten eigenen Lounges von Amex. Ich war bei meinem Besuch das erste Mal in einer der Lounges des Kreditkartenanbieters und war bis auf einen Punkt durchaus angetan. Vor allem in den USA gelten die American Express Lounges als der Maßstab in Sachen Flughafen Lounges. Das liegt nicht unbedingt daran, dass die Lounges besonders großartig sind, sondern eher an der schwachen Konkurrenz der Airlines.

Dieses Review ist Teil des Tripreports “Roadtrip durch Miami” dessen andere Teile sowie Erklärungen zur Buchung Ihr im Übersichtspost findet!

Was Euch in der Lounge in Miami erwartet und warum sich ein Besuch trotz eines großen Kritikpunktes definitiv lohnt, zeige ich Euch in diesem Review!

American Express Centurion Lounge Miami – Lage & Zugang

Im Terminal D des Flughafen Miami gelegen, findet Ihr die Amex Centurion Lounge nahe des Gate D12. Dort angekommen folgt Ihr einfach den Schildern zum Aufzug, der Euch in den vierten Stock bringt. Dort ist dann direkt der Eingang der Lounge, die über dem Terminal liegt. Gut zu wissen ist bezüglich der Lage auch, dass man die Lounge auch besuchen kann, wenn man nicht von Terminal D abfliegt. Ich selbst bin mit der Lufthansa vom Terminal J geflogen, welches am komplett anderen Ende des Flughafens liegt. Um mir die Lounge für Euch anzuschauen (und um das gute Essen & die Drinks zu genießen ;)) habe ich natürlich keine Mühen gescheut und bin durch den gesamten Flughafen und zweimal durch die Sicherheitskontrolle gegangen!

american express centurion lounge miami eingang

Der Zugang zu den Amex Centurion Lounges ist recht einfach erklärt. Es erhalten nur Inhaber einer Amex Platinum Card oder einer Amex Centurion Card Zugang zur Lounge. Diese können allerdings beide noch zwei Gäste kostenfrei mit in die Lounge nehmen. Darüber hinaus kann der Zugang für weitere Gäste gegen eine Gebühr von 50 US-Dollar erworben werden, allerdings nur wenn diese als Gäste eines Karteninhabers die Lounge betreten. Übrigens gelten diese Benefits für alle Karteninhaber der Platinum Card, also auch für Inhaber der Partnerkarte. So könnt Ihr also, wenn Ihr zu zweit mit den beiden Karten unterwegs seid, insgesamt vier Gäste mit in die Centurion Lounge nehmen.

American Express Centurion Lounge Miami – Layout & Ausstattung

Nachdem man den Aufzug verlässt, findet man sich direkt am Empfang wieder, der wie ich finde sehr schick mit Pflanzen an der Wand gestaltet ist. Anschließend geht es durch einen kleinen Gang in den Hauptbereich der Lounge.

american express centurion lounge miami eingang 2

Diese erstreckt sich von dort aus nach links und rechts entlang der Panoramafenster, die einen tollen Ausblick über den Flughafen und die Startbahn bieten. Verschiedene Sitzgelegenheiten bieten einen angenehmen Ort zum Verweilen, einige davon als bequeme Sofas, andere mit Tisch.

american express centurion lounge miami lounge bereich 2 american express centurion lounge miami lounge 3 american express centurion lounge miami lounge bereich 4 american express centurion lounge miami lounge bereich

Am rechten Ende der Lounge befindet sich die Bar, die in einem ähnlichen Design gestaltet ist, wie die Bar in der Amex Lounge Hongkong.

american express centurion lounge miami bar

Leider war die Lounge, wie Ihr auf den Fotos sehen könnt, etwas voll. Es war zwar nicht so überfüllt, dass es schwierig war, einen Sitzplatz zu finden, dennoch war es eher unangenehm gut besucht. Das scheint ein allgemeines Problem in den American Express Centurion Lounges zu sein, vor allem in den USA.

American Express Centurion Lounge Miami – Essen & Trinken

Besonders positiv hervor sticht die American Express Centurion Lounge Miami durch das gute Angebot an Speisen und Getränken. Rechts vom Eingang findet sich das Buffet, wo zwei warme Gerichte sowie mehrere Salatspezialitäten zur Wahl standen. Ich habe beide Gerichte probiert, beide waren sehr gut.

american express centurion lounge miami buffet 1 american express centurion lounge miami essen 2 american express centurion lounge miami essen

Auch das Getränkeangebot der Lounge überzeugt, denn an der Bar können nach Belieben alkoholische und auch alkoholfreie Getränke bestellt werden. Darüber hinaus gibt es noch mehrere Kaffeestationen, an denen Vollautomaten sowie Kekse angeboten werden.

american express centurion lounge miami kaffee

Insgesamt ein definitiv solides Angebot an Speisen und Getränken, vor allem im Vergleich zu den Lounges der US-Airlines. Allerdings ist das Angebot auch nicht übertrieben gut oder auf einem Niveau von etwa First Class Lounges.

American Express Centurion Lounge Miami – Entertainment & Annehmlichkeiten

In Sachen Entertainment war ich von der Amex Lounge Miami recht positiv überrascht. Das vor allem, weil es keine Fernseher gab, die die Atmosphäre in Lounges ansonsten immer recht unangenehm machen, wie ich finde. Zeitungen stehen in ausreichender Anzahl und Auswahl zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es ein kleines Business Center mit Computern und Druckern.

american express centurion lounge miami business center

Darüber hinaus habe ich bei meinem Besuch noch einen Spa in der American Express Centurion Lounge Miami entdecken können. Allerdings bin ich nicht sicher, ob die Behandlungen dort noch angeboten werden und wenn ja wie viel diese kosten oder noch kostenlos sind.

american express centurion lounge miami spa

Allerdings war die Zeit auch recht knapp, sodass ich eine Behandlung sowieso nicht geschafft hätte, schließlich mussten noch weitere Lounges in Miami besucht und getestet werden!

Fazit zur American Express Centurion Lounge Miami

Insgesamt war mein Eindruck der Amex Centurion Lounge Miami sehr positiv. Die Lounge kann in fast allen Bereichen überzeugen, hat jedoch einen großen Nachteil: Die Menge der Besucher. Auch bei den großen US-Blogs hört man immer wieder neben großem Lob für die Amex Lounges, dass die Kapazität ein großes Problem ist. Zwar war es nicht vollkommen überfüllt, als ruhigen Ort zum Warten vor dem Abflug kann man die Lounge aber auch nicht bezeichnen.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline Reviews, Hotel Reviews und Lounge Reviews!

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Das heißt es gibt keine Airside Verbindung zwischen D und J? Oder wieso musstest Du 2x durch die Security? Wie viel Zeit würdest Du für den Weg inclusive. erneuter Security-Check einplanen wenn man von J abfliegt?

    • Hallo Florian, es gibt keine Verbindung zwischen den beiden Terminals, daher musst Du zweimal die Sicherheitskontrolle passieren. Einmal hin und einmal zurück. Die genauen Umsteigezeiten lassen sich nicht vorhersagen, da es zu den Stoßzeiten ja durchaus sehr lange Schlangen geben kann.

Alle Kommentare anzeigen (1)