The Marker Dublin ist der Name eines der neuesten Luxushotels in der irischen Hauptstadt. Bei meinem letzten Trip hatte ich die Chance mir dank der Einlösung einer Leaders Club Freinacht ein Bild von dem modernen Hotel zu machen.

Kaum ein anderes Hotel in Dublin präsentiert sich so “cool” wie das Marker Dublin. Dennoch ist das Hotel gleichzeitig Mitglied der exklusiven und doch eher klassischen Leading Hotels of the World. Die Lage im Tech-Viertel, direkt neben dem Grand Canal und der Facebook Europa-Zentrale, passt da schon eher. In diesem Review will ich Euch zeigen, was Ihr in dem Luxushotel erwarten könnt!

The Marker Dublin – die Buchung

Dublin ist an einigen Tagen im Jahr ziemlich teuer, leider erwischte ich genau einen solchen. Entsprechend unangenehm waren auch die Preise im The Marker, aufgerufen wurden fast 400 Euro für das Standardzimmer. Da es allerdings Verfügbarkeit für eine Leaders Club Freinacht gab, habe ich lieber eine solche eingelöst.

The Marker Dublin Exterior

Als Leaders Club gab es auch kostenfreies Frühstück, einen späten Check-out sowie ein Willkommensgeschenk.

The Marker Dublin Welcome Gift

Bei diesem Aufenthalt gab es darüber hinaus ein Upgrade um eine Kategorie auf einen Deluxe Room.

The Marker Dublin – das Zimmer

Im The Marker Dublin unterscheiden sich die Standardzimmer und die Deluxe Zimmer nur leicht – nämlich beim Ausblick. Entsprechend erwartet Euch das hier vorgestellte Design und genau dieselbe Größe auch in einem Standardzimmer. Wenn man das Zimmer betritt, befindet sich links das Badezimmer, im Eingangsbereich sind zudem einige Schränke untergebracht. Das Zimmer selbst ist großzügig, allerdings für meinen Geschmack auf Grund des kleinen Fensters ein wenig zu dunkel.

The Marker Dublin Deluxe Room 5The Marker Dublin Deluxe Room 4

Das Design ist dafür sehr ansprechend. Herzstück des Deluxe Zimmers im Marker Dublin ist zweifelsfrei das große und sehr bequeme Bett, das mit einem schönen Deko-Kissen und einer Tagesdecke ausgestattet ist. Weiterhin bietet das Zimmer zwei Stühle mit einem kleinen Tisch am Fenster sowie ein langes Brett, das sowohl als Schreibtisch als auch als TV-Board dient.

The Marker Dublin Deluxe Room 7The Marker Dublin Deluxe Room 8The Marker Dublin Deluxe Room 3

Der Schreibtisch ist zudem mit einem guten Schreibtischstuhl ausgestattet. Zwar gibt es eine Minibar, an einer Kaffeemaschine fehlt es allerdings, was ich in einem Hotel dieser Klasse schade finde. Sehr schick ist allerdings das Badezimmer, das komplett mit weißem Marmor ausgestattet ist.

The Marker Dublin Deluxe Room BathroomThe Marker Dublin Deluxe Room Bathroom 3The Marker Dublin Deluxe Room Bathroom 6

Neben einem schicken Waschtisch gibt es sowohl eine Regendusche als auch eine sehr angenehme Badewanne, dazu natürlich eine Toilette. Letztere ist allerdings nicht vom Rest des Badezimmers abgetrennt.

The Marker Dublin – das Frühstück

Im The Marker Dublin wird das Frühstück morgens im Hauptrestaurant neben der Rezeption serviert. Leider war es dort überraschend voll, weswegen es ein bisschen dauerte, bis wir einen Tisch bekamen. Die Auswahl am Buffet ist durchaus gut und besonders qualitativ hochwertig.

The Marker Dublin BreakfastThe Marker Dublin Breakfast 3The Marker Dublin Breakfast 2

Neben den typischen kalten Optionen wie Brötchen, Aufschnitt, Käse, Joghurt, frischen Früchten oder Müsli gibt es im Marker Dublin auch zahlreiche warme Speisen am Buffet. Das Beste am Frühstück ist aber zweifelsfrei, das es zusätzlich eine umfangreiche Karte gibt, die nicht nur mit heißen Optionen daherkommen. Von dieser Karte kann man nach Belieben ohne Aufpreis bestellen.

The Marker Dublin Breakfast 7The Marker Dublin Breakfast 9The Marker Dublin Breakfast 8

Wir haben beispielsweise ein Eiweiß-Omelette, das Bircher Müsli sowie die Pfannkuchen (mit Speck serviert, typisch irisch eben) probiert und waren sowohl von der Präsentation als auch vom Geschmack angetan.

The Marker Dublin – die Erholung

Das Marker Dublin bietet einen großen Erholungsbereich. Etwas enttäuschend fand ich dabei ehrlich gesagt den Fitnessbereich. Nicht, dass dieser wirklich schlecht gewesen wäre, aber in einem neuen Hotel erhoffe ich mir mehr als einen dunklen von maximal 40 Quadratmetern.

The Marker Dublin Gym 3The Marker Dublin Gym

Die Maschinen sind allerdings auf neuestem Stand und es gibt sowohl Kraft- als auch Cardio-Geräte sowie Freihanteln. Obst, Handtücher und Wasser stehen kostenfrei zur Verfügung. Zudem bietet das Marker Dublin auch einen Pool und Jacuzzi sowie eine Sauna und ein Dampfbad. Auch hier hat mich das Design nicht so recht überzeugt, ist der gesamte Bereich doch sehr dunkel.

The Marker Dublin PoolThe Marker Dublin Pool 3The Marker Dublin Pool 4

Dennoch ist der etwa 20 Meter lange Pool sehr angenehm, genauso auch der große Jacuzzi. Insgesamt gibt es im The Marker Dublin sicherlich einen der besten Erholungsbereiche in der Dubliner Luxushotellerie – dennoch konnte mich die Atmosphäre nicht so recht überzeugen.

The Marker Dublin – Fazit

Mein Aufenthalt im The Marker Dublin war insgesamt sehr angenehm. Das Personal ist freundlich und bemüht, die Zimmer modern und ausreichend groß, genauso die Bäder. Auch die sonstigen Bereiche des Hotels sind schick und umfangreich. Besonders der Poolbereich ist ein großes Plus. Absolut überzeugt hat mich auch die große Karte beim Frühstück sowie generell die Qualität aller Speisen. Wenngleich ich das Marker Dublin insgesamt klar empfehlen kann, finde ich die Preise doch etwas überzogen. Mehr als 250 Euro pro Nacht würde ich hier ehrlich gesagt nicht bezahlen. Dafür fehlt der “Wow-Effekt”.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline Reviews, Hotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.