Die SkyLounge Frankfurt im Terminal 2 ist eine Priority Pass Lounge und dient gleichzeitig als Lounge für die Business Class Passagiere diverser Airlines. Der Zugang kann zudem käuflich erworben werden. Insgesamt macht die SkyLounge Frankfurt keinen schlechten Eindruck, auch wenn sie an manchen Ecken schon etwas heruntergekommen war. Während unseres Besuches war die Lounge zudem recht gut gefüllt, sodass die Ruhe in einigen Bereichen etwas eingeschränkt war.

SkyLounge Frankfurt – Lage & Zugang

Die SkyLounge Frankfurt befindet sich im Terminal 2 im Bereich der Abfluggates D 6-8. Zugang erhalten neben Nutzern des Priority Pass auch Business Class Kunden diverser Airlines. Zudem ist es möglich den Loungezugang für einmalig 39 Euro käuflich zu erwerben.

SkyLounge Frankfurt Eingang

Zudem gibt es noch einen etwas abgegrenzten Bereich nur für First Class Passagiere von einigen Airlines. Die Lounge ist zwischen 6:15 Uhr und 20:30 Uhr geöffnet. Da sich im Terminal 2 die Sicherheitskontrolle erst direkt am Gate befindet, liegt die Lounge logischerweise direkt vor der Sicherheitskontrolle.

SkyLounge Frankfurt – Layout & Ausstattung

Direkt nach dem Betreten der Lounge steht Ihr vor dem Buffet. Auf der linken und rechten Seite des Buffets befinden sich die Sitzplätze. Hier gibt es mehrere verschiedene Sitzmöglichkeiten, so gibt es beispielsweise zwei Reihen aus jeweils gegenüberliegenden Ohrensesseln direkt am Fenster.

SkyLounge Frankfurt – Sitzmöglichkeit

Hier ist auf Grund der Lage der Lounge leider nur ein Blick in Richtung Autobahn möglich und ich vermisse deshalb ein wenig den Blick aufs Vorfeld. Ab und zu lässt sich jedoch ein Blick auf anfliegende Flugzeuge auf die Landebahn 25R erhaschen. Die meisten Sitzplätze in der Lounge sind normale Stühle zwischen denen sich ein Tisch befindet. Zusätzlich gibt es noch in einer Reihe aufgestellte Sitzplätze, die jedoch ohne Tische daherkommen und eher an ein Wartezimmer beim Arzt erinnern.

SkyLounge Frankfurt Sitze

Während unseres Besuches war die Lounge gut besucht, weshalb alle bequemen Sitzmöglichkeiten mit dazugehörendem Tisch belegt waren und uns nur die “Wartezimmer”-Atmosphäre blieb. Insgesamt war das Layout weder besonders gut noch schlecht. Einige Teile der Lounge wirkten ein wenig heruntergekommen und auch die Waschräume waren leider nicht wirklich sauber.

SkyLounge Frankfurt Raum

Sehr positiv an der Lounge ist der Ruhebereich im hinteren Teil. Hier gibt es drei Reihen mit jeweils zwei sehr gemütlichen Ledersesseln. Dieser Bereich war trotz der recht hohen Anzahl an Personen im vorderen Bereich komplett leer und es war, auf Grund der Abgrenzung zum Hauptbereich, angenehm ruhig.

SkyLounge Frankfurt – Ruhebereich

In jeder Reihe gibt es hier zudem eine Steckdose, sodass es hier problemlos möglich ist, in Ruhe zu arbeiten oder sein Handy während eines kurzen Nickerchens zu laden. Leider schien auch das Personal der Lounge sich nur selten in diesen Bereich zu verirren, so standen hier noch Flaschen und Zeitschriften längst abgereister Passagiere herum.

SkyLounge Frankfurt – Essen & Trinken

Zentral in der Lounge befindet sich das Buffet. Hier lassen sich neben den typischen Softdrinks auch verschiedene Alkoholika finden.

SkyLounge Frankfurt – Alkoholika

Die Auswahl an Essen ist allerdings etwas begrenzt, so handelt es sich hier eher um kleine Snacks. Während des Frühstücks gab es Croissants sowie Brötchen und etwas Aufschnitt. Zur Mittagszeit wurden dann Sandwiches sowie Salate serviert. Zusätzlich gab es noch zwei Suppen.

SkyLounge Frankfurt – Sandwiches

SkyLounge Frankfurt – Salate

Der Kuchen der zur Verfügung stand, war leider ein günstiger Fertigkuchen eines Discountanbieters.

SkyLounge Frankfurt – Kuchen

Außerdem gab es noch frische Brezeln. Geschmacklich war alles in Ordnung, wenn auch nicht herausragend. Eine wirklich herausstechende Möglichkeit, war die Option, dass man jederzeit Hot Dogs selbst zubereiten konnte.

SkyLounge Frankfurt – Hot Dog

Hierfür standen neben der benötigten Wurst auch alle anderen Zutaten zur Verfügung. Diese Möglichkeit kam bei den Loungenutzern gut an und wurde auch rege genutzt.

SkyLounge Frankfurt – Entertainment

Die Entertainmentmöglichkeiten der Lounge sind etwas eingeschränkt. So gibt es zwar eine gute Auswahl an Tageszeitungen und Zeitschriften, mehr aber auch nicht.

SkyLounge Frankfurt – Zeitschriften

Grundsätzlich gibt das der Lounge, solange sie nicht gerade so voll ist, wie während unseres Aufenthaltes, einen recht ruhigen Charakter- Für eine Business Class Lounge finde ich diese Auswahl aber doch eher enttäuschend. So lässt sich beispielsweise kein Business Center mit Computern finden. Das Internet in der Lounge ist zudem ein öffentlicher Hotspot der Telekom und besticht deshalb nicht unbedingt durch Geschwindigkeit. Für eine normale Nutzung von Websiten und Social Media ist die Geschwindigkeit zwar ausreichend, Videos oder gar Filme zu gucken ist jedoch nicht möglich.

SkyLounge Frankfurt – Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die SkyLounge Frankfurt eine akzeptable Lounge ist. Es gibt einige positive Dinge, beispielsweise den Ruhebereich, aber auch einige negative Aspekte. Neben der eingeschränkten Aussicht sind hier vor allem der etwas abgenutzte Zustand sowie die dreckigen Waschräume zu nennen. Die Auswahl an Essen beschränkt sich zwar eher auf kleine Snacks, war aber dennoch absolut in Ordnung. Ein Besuch der Lounge ist also keine Pflicht, aber es ist möglich sich hier die Zeit bis zum Abflug zu vertreiben. Die 39 Euro, die für den Zugang allerdings ohne Priority Pass, Status oder entsprechendem Flugticket fällig werden, sind es in unseren Augen aber nicht wert.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Leos Begeisterung für Flugzeuge und Reisen geht noch weit über seinen Beruf hinaus. So versucht er bereits seit vielen Jahren die besten Luxusreisen zu guten Preisen zu finden und möchte dies nun auf reisetopia mit euch teilen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.