Das Königreich Saudi-Arabien wird Änderungen an den Einreisebedingungen vornehmen. Vor allem Bürger aus Europa, Großbritannien und den USA profitieren davon.

Die saudische Tourismusbehörde hat verkündigt, den Einreiseprozess nach Saudi-Arabien zu vereinfachen. Demnach wird der Prozess von einer online basierten E-Visa Vergabe auf ein Visa-on-Arrival umgestellt. Infrage kommt dies für Reisende aus Europa, UK und den USA. Eine weitere Voraussetzung ist ein mindestens sechs Monate gültiger Reisepass am Einreisetag, wie fvw.de berichtet.

Saudi-Arabien öffnet sich weiter für Touristen

Saudi-Arabien investiert weiter in die touristische Infrastruktur. Erst vor kurzem wurde die Gründung einer neuen Airline bekannt gegeben. Kurz danach senkt das Königreich mit dem geplanten Visa-on-Arrival die bürokratischen Hürden für Reisende. Bis in das Jahr 2019 war Saudi-Arabien für viele Reisende ein weißer Fleck auf der Landkarte. Die Visa-Vergabe war äußerst restriktiv, nur mit Einladung eines saudischen Partners war überhaupt eine Beantragung eines Visums möglich. Touristische Reisen waren bis auf die von muslimischen Pilgern wahrgenommene Hajj nach Mekka unmöglich. Für eine kurze Zeit vor der Corona-Pandemie bestand dann erstmals die Möglichkeit, das Land als Tourist zu besuchen.

Jeddah Saudi Arabien 1
Dschidda, Saudi-Arabien

Nach zweijähriger Aussetzung der Visa-Vergabe aufgrund der Corona-Pandemie verfolgt Saudi-Arabien den vorher eingeschlagenen Weg zur touristischen Öffnung weiter. Ziel ist, bis zum Jahr 2030 insgesamt 100 Millionen neue Besucher im Land begrüßen zu dürfen. Nicht außer Acht lassen sollte man die Visa-Gebühr, welche 300 Saudi-Real (umgerechnet circa 80 Euro) beträgt. Diese lässt sich ausschließlich mit einer Kredit- oder Debitkarte bezahlen. Einen aktuellen Vergleich der besten Reisekreditkarten ohne Fremdwährungsgebühr findet ihr ebenfalls bei uns auf reisetopia.

Verhaltensregeln bei einem Besuch in Saudi-Arabien

Um die tausende Jahre alte Kultur und Geschichte sowie die unberührten Wüstenlandschaften Saudi-Arabiens zu entdecken, sollte man sich als Reisender an einige Verhaltensregeln halten. Einige davon stellen wir euch gerne vor.

Blick Ueber Riad Saudi Arabien
Skyline Riad

Das Land ist ebenso wie seine Airline Saudia trocken, der Konsum von Alkohol und Schweinefleisch ist strengsten untersagt. Diese Erfahrung konnten wir auch bei unserem Business-Class Review der Airline feststellen. Zudem wird in vielen öffentlichen Bereichen eine Geschlechtertrennung praktiziert. Beispielsweise gibt es in Restaurants neben einem Familienbereich auch ein abgetrenntes, nur Männern zugängliches Areal. Fortschritte sind aber in der Liberalisierung der Frauenrechte erkennbar. So dürfen diese seit einigen Jahren eigenständig Auto fahren, können studieren und bekleiden teilweise hoch angesehene Führungspositionen. Inwiefern die strengen Auslegungen des Islams in Saudi-Arabien gelockert werden, um das Ziel von 100 Millionen Besucher zu erreichen, wird die Zukunft zeigen.

Fazit zur geplanten Visa-on-Arrival Einreise

Ein Wegfall der Einreisehürden, egal in welchem Land, ist immer begrüßenswert. Durch die angekündigte Visa-on-Arrival Vergabe wird Saudi-Arabien für Reiselustige noch interessanter, da das umständliche Ausfüllen eines E-Visum-Antrags im Internet wegfällt. Auch kurzfristige und spontane Reisen werden so ermöglicht. Der Preis in Höhe von umgerechnet 80 Euro ist dabei aber noch ein Reisehemmnis. Andere Staaten wie die USA oder Kanada verlangen nur einen vergleichsweise kleinen Betrag und eine Mehrfacheinreise ist mit der Reisegenehmigung ESTA im Beispiel USA ebenso möglich.

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.