Das gemeinsame Nutzen von mehreren Accounts ist bislang nur bei wenigen Vielfliegerprogrammen möglich. Seit Kurzem gehört SAS EuroBonus nun allerdings auch dazu. Wir haben für Euch alle Details ausführlich zusammengefasst.

Mit dem Meilenpooling ist es nun möglich, gemeinsam Prämienmeilen zu sammeln und zu nutzen. Wie die Anmeldung dazu funktioniert, wer sammeln kann und welche Meilen zuerst eingelöst werden, erfahrt Ihr in diesem Artikel. Schon vorneweg: Die Regeln sind lockerer als beim Miles & More Meilenpooling!

Bis zu acht Mitglieder gleichzeitig im SAS Meilenpool

Wie bereits seit der ersten Ankündigung bekannt ist, können bis zu acht Mitglieder im Meilenpooling gemeinsam Meilen sammeln und nutzen. Der Meilenpool ist jedoch nicht nur auf Familien begrenzt. Die beiden Erwachsenen müssen in keinem Verwandtschaftsverhältnis zueinander stehen. Es ist also auch problemlos möglich, als unverheiratetes Paar oder mit einem Freund die Meilen gemeinsam zu sammeln. Am Meilenpooling dürfen zum jetzigen Zeitpunkt alle SAS EuroBonus Mitglieder teilnehmen. Auch wie die Meilen gesammelt werden, spielt keine Rolle. Ihr könnt also auch einfach Membership Rewards Punkte von einer American Express Kreditkarte in den Meilenpool transferieren.

Jeder Teilnehmer über 18 Jahre kann über den SAS Mitgliederbereich einen Meilenpool eröffnen. Hier könnt Ihr auf den Button ‘Mitglied einladen’ gehen. Nun müsst Ihr die Servicekartennummer der Person eingeben, die Ihr zu Eurem Pool hinzufügen wollt. Diese bekommt nach wenigen Minuten eine Mail und kann dem Beitritt zustimmen oder diesen ablehnen. Stimmt die Person zu, so habt Ihr einen gemeinsamen Pool. Eine ausgesprochene Einladung kann solange zurück genommen werden, bis die Einladung angenommen wurde. Bedenkt zudem, dass Ihr nur in einem Meilenpool gleichzeitig Mitglied sein dürft.

Weitere Regeln zum SAS Meilenpooling

Wie zu erwarten war, gilt das Meilenpooling bei SAS EuroBonus nur für Prämienmeilen. Statusmeilen werden weiterhin für jedes Mitglied einzeln gesammelt. Möchte man einen bestehenden Meilenpool wieder verlassen, so ist auch dies problemlos möglich. Der Pool kann jederzeit wieder verlassen werden, allerdings ist ein direkter Wiedereintritt in einen anderen Pool nicht möglich. Nach dem erfolgten Austritt aus einem Meilenpool wird man zunächst für sechs Monate vom Pooling ausgeschlossen. Erst nach Ablauf dieser Frist kann ein neuer Pool gegründet werden beziehungsweise ist der Zutritt zu einem bestehenden Pool wieder möglich. Auch der Platz, den Ihr in einem Pool durch den Austritt sozusagen frei gemacht habt, kann erst nach sechs Monaten wieder neu vergeben werden.

SAS Business Class
SAS Business Class (Quelle: SAS)

Die Prämienmeilen jedes Pool-Mitglieds bleiben auf dem jeweiligen Konto. Verlasst Ihr also den Meilenpool wieder, so verliert Ihr nicht Eure gesamten Meilen an den Pool, sondern nehmt Euren Anteil wieder mit. Im Meilenpool werden die Meilenwerte lediglich addiert dargestellt, sodass eine gemeinsame Einlösung möglich ist. Die addierte Darstellung findet Ihr dann sowohl in der App als auch auf der Website.

Der gemeinsame Meilenpool schützt selbstverständlich nicht vor dem Verfall der Meilen. Alle gesammelten Meilen behalten Ihr ursprüngliches Verfallsdatum. Die jeweiligen Daten können ebenfalls über die App oder die Website eingesehen werden. Grundsätzlich werden bei einer Einlösung zuerst jene Meilen genutzt, die zuerst gesammelt wurden.

Warum ist das neue Meilenpooling eine tolle neue Funktion bei SAS EuroBonus?

Auf den ersten Blick mag das neue Meilenpooling nicht unglaublich lohnenswert erscheinen, doch in bestimmten Fällen ist die Nutzung von Meilen durch mehrere Personen eine wirklich gute Sache. Nehmen wir etwa an, zwei Personen möchten gemeinsam auf Meilen in den Urlaub fliegen und eine SAS Promo nutzen. Eine Person hat 100.000 Meilen und die andere 50.000 Meilen. Nun kann eine Person das Ticket für sich buchen, aber nicht für die andere. Die andere Person kann gar kein Ticket buchen. Werden beide Konten aber mit dem Meilenpooling zusammengelegt, können beide Ticket gebucht werden und es sind noch 40.000 Meilen im Pool vorhanden. Darüber hinaus lassen sich natürlich auch spezielle Aktionen dann immer für alle Personen nutzen.

Fazit zum neuen Meilenpooling bei SAS EuroBonus

Die Einführung des Meilenpoolings ist eine gute Nachricht und kann sich für viele Mitglieder zweifelsohne lohnen. Durch die neuen Erkenntnisse können wir uns nun bereits ein besseres Bild des Meilenpools machen und können feststellen, dass bislang alles sehr gut klingt und der Meilenpool das gemeinsame Sammeln von Meilen deutlich einfacher gestalten wird.

Autor

Auch als Student muss es nicht immer der Fernbus und das Hostel sein. Mit reisetopia begibt sich Pascal für Euch auf die Suche nach den besten Deals für erschwinglichen Luxus.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.