Deutsche Hospitality gab kürzlich bekannt, künftig mit der Sustainable Hospitality Alliance zusammenzuarbeiten.

Der Dachverband der Steigenberger Hotels Group kündigt eine Zusammenarbeit mit der Sustainable Hospitality Alliance an. Die Deutsche Hospitality will damit zu einem umfassenden Nachhaltigkeitsprojekt in der Hotellerie beitragen. Wie die Zusammenarbeit mit dem globalen Nachhaltigkeitsnetzwerk aussehen soll, geht aus einer Pressemitteilung hervor. Die Informationen haben wir für euch zusammengefasst.

Was ist die Sustainable Hospitality Alliance?

Dem global agierenden Nachhaltigkeitsnetzwerk für die Hotelbranche geht es darum, engagierte Unternehmen des Gastgewerbes für ihren Zweck zusammenzubringen. Man strebe demnach auf lokaler und internationaler Ebene an, im Kampf gegen den Klimawandel etwas zu bewirken. Um die wichtigsten Herausforderungen für den Planeten und seine Bewohner anzugehen, arbeite man mit führenden Unternehmen des Gastgewerbes und strategischen Partnern zusammen. Die Sustainable Hospitality Alliance unterstützt ihre Partner auf dem Weg zur Nachhaltigkeit durch die Bereitstellung kostenloser Materialien und Programme. Diese dienen als eine Art Leitfaden und sollen weltweit Hotels unabhängig ihrer Ausgangsposition dazu befähigen, eine positive Umweltbilanz anzustreben.

Steigenberger Airport Hotel Berlin Zimmer
Ein Zimmer im Steigenberger Airport Hotel Berlin

In Anlehnung an die Ziele der Vereinten Nationen bezüglich der nachhaltigen Entwicklung verpflichten sich die Unternehmen, Schwerpunkte und Kernthemen der Bewegung Jahr für Jahr voranzutreiben. Zu diesen gehören kontinuierliche Maßnahmen in den Bereichen Menschenrechte, Jugendbeschäftigung, Gleichberechtigung, Vielfalt und Integration sowie Klimaschutz, Wassermanagement und dem der verantwortungsvollen Beschaffung. Zu den Mitgliedern der Sustainable Hospitality Alliance zählen 30 Prozent der weltweiten Hotelbranche. Darunter sind 16 führende Hotelunternehmen mit insgesamt 5,5 Millionen Zimmern und 35.000 Häusern.

Kooperation mit Deutsche Hospitality

Der Dachverband des H-Rewards Loyalitätsprogramms hat sich nun dazu entschlossen, eine Kooperation mit der Sustainable Hospitality Alliance einzugehen. Man will sich demnach an der Nachhaltigkeitsinitiative “Pathway to Net Positive Hospitality for the Planet” beteiligen. Die Initiative wird damit beworben, dass sie sich an die sich ändernden Bedürfnisse und Erwartungen der Stakeholder hin zu nachhaltigerem Reisen anschließe. Weiterhin soll sie die für die Hotellerie relevanten Umweltfaktoren wie Emissionen, Wasser, Verbrauch, Abfall und Biodiversität in seiner Maßnahmenplanung berücksichtigen.

“Unser Projekt ist die Antwort auf den Mangel an einem koordinierten und fokussierten strategischen Plan, mit dem das Gastgewerbe die dringend notwendigen Klimaschutzmaßnahmen in Angriff nehmen kann. Es ist ein praktisches Instrument für jedes Hotel in jeder Ausgangssituation, um eine Orientierungshilfe zur Umsetzung gezielter und messbarer Klimaschutzmaßnahmen zu erhalten.

Wolfgang M. Neumann, Vorsitzender der Sustainable Hospitality Alliance
Steigenberger Wiltchers Brüssel Frühstück
Das Frühstücksbuffet des Steigenberger Wiltchers Brüssel

Der CEO der Deutschen Hospitality sagt, dass man sich der Verantwortung der Branche im Hinblick auf die Bekämpfung des Klimawandels bewusst sei. Die Teilnahme sei daher eine Herzensangelegenheit für die rund 11.000 Mitarbeiter des Unternehmens. Die Initiative qualifiziert, dass sie in direkter Zusammenarbeit mit der Industrie, die sie betrifft und unabhängigen Branchenexperten entworfen wurde. Sie wird außerdem vom World Travel & Tourism Council unterstützt. Die ersten beiden Stufen des mehrgliedrigen Plans sollen noch in diesem Monat umgesetzt werden.

Fazit zur Kooperation von Deutsche Hospitality mit der Sustainable Hospitality Alliance

Eine der führenden Größen des deutschen Gastgewerbes mit weltweiten Häusern geht einen wichtigen Schritt. Durch die Zusammenarbeit mit der Sustainable Hospitality Alliance will man künftig auf mehr Nachhaltigkeit setzen. Somit soll die Hotellerie für die zukünftigen Herausforderungen gerüstet werden.

Autor

Seitdem Sandro mit nur einem Jahr seinen ersten Langstreckenflug antrat und danach 6 Jahre lang im Ausland aufwuchs, war er von Reisen begeistert. Heute ist er immer auf der Suche nach der nächsten Möglichkeit, in einen Zug oder ein Flugzeug zu steigen, neue Orte und Personen kennenzulernen und seinen Horizont zu erweitern.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.