Cathay Pacific möchte die Business Class im Airbus A330 auf ihren Inlandsstrecken überarbeiten. Auch die Economy Class soll ein Kabinen-Update erhalten.

Die Fluggesellschaft aus Hongkong beabsichtigt eine Überholung ihrer Kabinenausstattung im Airbus A330, welcher vornehmlich auf Kurz- und Mittelstreckenstrecken in Asien eingesetzt wird, wie Executive Traveller berichtet. Langfristig sucht Cathay Pacific jedoch nach einem Ersatz für ihre Airbus A330-Flotte. Warum möchte die Airline nun ausgerechnet die Ausstattung dieses Flugzeugtypen erneuern?

Schlankeres Layout

Im August des vergangenen Jahres präsentierte Cathay Pacific ihre neue Business Class Suite “Aria”, die ab dem zweiten Quartal 2024 in der Boeing 777-300ER buchbar wird. Erst vor wenigen Wochen verkündet das oneworld-Mitglied, neue Premium Economy Sitze in der Triple Seven einzuführen und jetzt heißt es, dass auch für die bisherige Business Class im Airbus A330 ein Update vorgesehen ist.

Cathay Pacific oneworld Airbus A330 200

Zum aktuellen Zeitpunkt befinden sich 51 Maschinen des Airbus A330-300 im Besitz der Hongkonger Airline. Der Großteil Cathay Pacifics Airbus A330-Flotte ist mit Sitzen ausgestattet, die gänzlich flach gestellt werden können. Allerding verfügen nur vereinzelte Jets über eine Premium Economy Kabine. Alle übrigen Airbus A330 sind mit einer Zwei-Klassen-Konfiguration ausgestattet, da sich die Nachfrage nach dem Premium Economy Produkt auf Regionalflügen in Grenzen hält. Die Twin-Aisle-Jets – breit genug für zwei Passagiergänge – weisen inzwischen ein Durchschnittsalter von 17,4 Jahren auf. Dahingehend sollen die Flugzeuge mit neuen Kabinen ausgestattet werden. Ronald Lam, CEO von Cathay Pacific, kündigte indessen an, dass er das A330-Kabinenlayout auf eine schlankere Version herunterbrechen möchte. In dieser Weise könnten Flugzeuge bei Bedarf schnell getauscht werden.

Vorteile für Passagiere

Welche Vorteile bringt die bevorstehende Änderung für Reisende? Durch ein einheitliches Layout verringert sich beispielsweise das Risiko eines Downgrades, im Falle eines unvorhergesehenen Maschinen-Tauschs. Wenn künftig alle Airbus A330 mit derselben Kabinenausstattung ausgestattet sind, können die Jets – zum Beispiel im Falle eines Ausfalls oder Ähnlichem – einfach getauscht werden, ohne Sitzplatzkapazitäten der unterschiedlichen Reiseklassen berücksichtigen zu müssen. Dies kann für Passagiere einen entscheidenden Pluspunkt darstellen.

Cathay Pacific The Pier Business Lounge Ausblick Rollfeld
Überdies sind nach der Eröffnung des renovierten Terminals 2 am Flughafen Hongkong weitere Lounges geplant

Ferner wird darüber spekuliert, ob viele Airbus A330 in der Folge mit Business Class Sitzen ausgestattet werden könnten, anstelle komplett flacher Betten, die vielmehr für Langstreckenflüge geeignet wären. Lam deutete auch darauf hin, dass kostenfreies WLAN für Business Class Passagiere und Cathay Diamond Mitglieder eingeführt werden soll. In unserem Guide könnt Ihr nachlesen, wie Ihr zu einem Status bei Cathay gelangt:

Überdies verkündete Cathay Pacific, ihr Inflight Entertainment um Angebote von Disney+ zu erweitern. Diese Adaptation wird allerdings vorerst auf Langstrecken angewandt. Euch hat nun das Reisefieber gepackt? Hier könnt Ihr direkt Cathay Pacific Flüge buchen:

Fazit zu Cathay Pacifics neuer Business Class im A330

Cathay Pacific möchte ihre Business Class im Airbus A330 überarbeiten. Dahingehend ist eine Vereinheitlichung auf ein schmaleres Layout vorgesehen, das sowohl Passagieren als auch der Airline mehr Flexibilität bieten soll. Eine genaue Timeline für das Projekt besteht noch nicht. Es bleibt jedenfalls spannend, bis weitere Details enthüllt werden.

Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autorin

Bereits zu ihrer Schulzeit an der Kärntner Tourismus Schule hat Beate das Reisen für sich entdeckt. So verbrachte sie jeden Sommer im Ausland. Auch während ihres Tourismusmanagement-Studiums in Wien war Beate viel unterwegs. Bei reisetopia kann sie nun ihre Leidenschaft zum Schreiben und Reisen perfekt miteinander kombinieren.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • “…ob viele Airbus A330 in der Folge mit Business Class Liegen ausgestattet werden könnten, anstelle komplett flacher Betten…”

    Wie soll man das verstehen?

    • Lieber Mike,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Tatsächlich habe ich dies etwas missverständlich formuliert. Gemeint ist die Überlegung, ob anstelle gänzlich flacher Sitze, die auf Kurz- und Mittelstrecken oftmals gar nicht gebraucht werden, nicht komplett flachzustellende Sitze eingesetzt werden. Es handelt sich wie erwähnt nur um eine Spekulation. Wir werden gewiss mehr erfahren, sobald etwas spruchreif wird. Ich hoffe, Dir weitergeholfen zu haben. Liebe Grüße, Beate

    • Hallo,
      vielen Dank für Deinen Kommentar. Tatsächlich ist noch nicht gänzlich klar, was “ein schlankeres Layout” schlussendlich für Passagiere bedeuten wird. Ich verstehe es so, dass Flugzeuge (mit geeigneter Kabinenausstattung) passender, entsprechend ihrer Flugdistanz, eingesetzt werden sollen. Dass dies letztendlich auch einen Qualitätsverlust zur Folge hat, ist gut möglich. Wir werden gewiss mehr erfahren, sobald es Details über die Einzelheiten gibt. Ich hoffe, Dir weitergeholfen zu haben. Liebe Grüße, Beate

Alle Kommentare anzeigen (1)