Revolut ist bekannt für spannende neue Features und spektakuläre Ankündigungen. Nun führt die Neobank aus England in einigen Ländern sein eigenes Bonuspunktesystem mit der Punktewährung “RevPoints” ein – und überrascht mit spannenden Transferpartnern, wie die englische Webseite Head for Points berichtet.

Für Meilensammler ist Revolut eines der wichtigsten Tools, um das eigene Sammelverhalten zu optimieren. Mit der Ankündigung der Einführung eines eigenen Punktesystems dürfte Revolut für Meilensammler in Zukunft sogar noch interessanter werden. Es wirft jedoch auch einige Fragen auf.

Was sind RevPoints und wo sind sie verfügbar?

RevPoints sind die Punktewährung des neuen Loyalty-Programms von Revolut. Man sammelt, ähnlich wie bei Amex Kreditkarten oder Payback Kreditkarten, mit jedem Einsatz der Karte Punkte und kann diese dann in Meilen umwandeln. Als Transferpartner gibt es bisher Avios und Flying Blue, womit einem Einlösungen bei Air France, KLM, British Airways und Qatar Airways offenstehen.

Revolut Standard

 Nur für kurze Zeit: 10 Euro Willkommensbonus!
  • Kostenfreie Überweisungen in über 29 Währungen
  • Kostenlose Aufladung mit Kreditkarten möglich
  • Kostenlose VISA Debitkreditkarte
  • Keine Fremdwährungsgebühren
  • Schnelle Kontoeröffnung ohne Schufa-Abfrage

Bisher hat Revolut dieses neue Feature jedoch nur in Spanien, Portugal, Griechenland, Kroatien und Malta eingeführt. Ob und wann RevPoints auch in weiteren Ländern, vor allem in Deutschland, eingeführt werden, ist noch unklar.

Wie sammelt man RevPoints?

RevPoints werden automatisch mit jedem Karteneinsatz von Revolut gesammelt. Jedoch gibt es auch noch weitere Möglichkeiten, Extrapunkte zu sammeln:

  • Upgrade auf ein höheres Revolut Produkt
  • Ausgabenziele
  • Challenges in der Revolut-App
  • Hotelbuchungen über Revolut
  • Anmeldung zu RevPoints Spare Change

Wie lukrativ die einzelnen Möglichkeiten im Detail sein werden, ist noch nicht bekannt.

Revolut Visa Card Premium

Wie viele RevPoints man sammelt, hängt außerdem von dem Revolut-Abo ab, welches man nutzt. Bisher sind folgende Optionen bekannt:

  • Revolut Standard (kostenlos): 1 RevPoint je 10 Euro Umsatz
  • Revolut Plus (2,99 Euro/Monat): 1 RevPoint je 5 Euro Umsatz
  • Revolut Premium (7,99 Euro/Monat): 1 RevPoint je 3 Euro Umsatz
  • Revolut Metal (13,99 Euro/Monat): 1 RevPoint je 2 Euro Umsatz
  • Revolut Ultra (50,00 Euro/Monat): 1 RevPoint je 1 Euro Umsatz

Hier ist vor allem spannend, dass selbst das kostenlose Revolut Standard schon die Möglichkeit zum Punktesammeln beinhaltet. Zwar kann hier je 10 Euro Umsatz nur ein RevPoint gesammelt werden, doch als kostenlose Ergänzung zu den Zahlungen, die man sowieso mit Revolut durchführt, wären das einfach verdiente und geschenkte Meilen. Vor allem, wenn man Revolut, wie viele passionierte Meilensammler, mit einer meilenfähigen Kreditkarte auflädt. Hier ergibt sich dann die Möglichkeit, mehrfach zu punkten.

Kommen RevPoints auch nach Deutschland?

Die spannendste Frage ist natürlich, ob und wann wir in Deutschland diese neue Funktion nutzen können. Laut einem Statement von Revolut sollen RevPoints bald auch für andere Länder in ganz Europa zur Verfügung stehen:

RevPoints wurden entwickelt, um alltägliche Einkäufe in wertvolle Prämien umzuwandeln und sie werden bald in ganz Europa verfügbar sein, was sie zu einem der größten Debitkarten-Treueprogramme macht.

Statement von Revolut laut headforpoints.com

Revolut Business Geschäftskonto

  • Aktion: 1 Monat lang ein kostenpflichtiges Abo ohne Gebühren
  • Kostenloses Geschäftskonto verfügbar
  • Bis zu 3 physische und 200 virtuelle Karten kostenlos pro Teammitglied
  • Eine Plattform für alle Unternehmensfinanzen
  • 25 Währungen zu günstigen Konditionen tauschen

Ob dies auch in Deutschland der Fall sein wird und wann genau das Programm startet, steht leider noch nicht fest. Erfahrungsgemäß testet Revolut seine neuen Features jedoch in kleineren Märkten und wenn sie dort erfolgreich laufen, werden auch größere Märkte für neue Funktionen freigeschaltet.

Fazit zum Sammeln von Avios mit Revolut

Vorerst hat Revolut das Loyalty-Programm mit der Punktewährung “RevPoints” bisher nur in Spanien, Portugal, Kroatien, Griechenland und Malta eingeführt. Sollte Revolut dieses Programm auch für Deutschland freischalten, wäre das eine spannende Entwicklung für alle Meilensammler. Mit Air France/KLM und British Airways sowie Qatar Airways hat RevPoints äußerst attraktive Transferpartner. Ob und wann Revolut dieses Feature in Deutschland einführt, ist bislang noch unklar.

Revolut Standard

 Nur für kurze Zeit: 10 Euro Willkommensbonus!
  • Kostenfreie Überweisungen in über 29 Währungen
  • Kostenlose Aufladung mit Kreditkarten möglich
  • Kostenlose VISA Debitkreditkarte
  • Keine Fremdwährungsgebühren
  • Schnelle Kontoeröffnung ohne Schufa-Abfrage
Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autor

Seit Oktober 2022 ist Vincent als Affiliate Marketing Manager bei reisetopia tätig. Nach beinahe 10 Jahren Selbstständigkeit in der Gastronomie widmet er sich nun bei reisetopia seiner zweiten großen Leidenschaft: dem Meilensammeln und Reisen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.