ab 1.109 Euro

Herzlichen Glückwunsch an JetBlue! Dem US-amerikanischen Lowcost-Carrier ist der Sprung über den großen Teich geglückt. Am gestrigen Mittwoch brach der Erstflug von New York nach London auf.

Die wohl aufregendste neue Route in diesem Monat, wenn nicht sogar eine des ganzen Jahres! JetBlue ist der Sprung aus den USA nach Europa geglückt. Ursprünglich als Lowcost-Carrier gestartet, stellt JetBlue mittlerweile ein Vorbild für Service und gute Preise dar und verfolgt damit noch immer den Ansatz ihrer Anfänge. Nun ist es der Airline sogar geglückt, den Erstflug nach Europa durchzuführen. JetBlue-Flug B6 007 ist am 11. August erfolgreich von New York JFK gestartet und befindet sich just in diesem Moment im Anflug auf London-Heathrow.

Eine der spannendsten Airlines räumt auf

JetBlue ist nicht der erste Lowcost-Carrier, der den Sprung über den großen Teich wagt. Norwegian gilt als Paradebeispiel. Einst als Ultra-Lowcost-Carrier in Europa gestartet, schielten die Norweger bereits früh auf mögliche Destinationen in Nordamerika. Dafür besorgte sich die Fluggesellschaft mehrere Flugzeuge vom Typ Boeing 787, die wiederum von mehreren Flughäfen in Europa – darunter auch London – in die USA starten sollten. Die Geschichte ist mittlerweile bekannt. Der Versuch scheiterte und brachte die Airline an den Rand der Insolvenz. Die Langstreckenflugzeuge wurden mittlerweile verkauft und Norwegian besinnt sich wieder auf ihr ursprüngliches Geschäft. Fehler, aus denen JetBlue womöglich lernen konnte.

Doch schon immer wählten die US-Amerikaner von JetBlue einen anderen Ansatz. Günstigte Tickets, ohne an Service und Komfort einbüßen zu müssen. Erstmalig führte die Fluggesellschaft dann vor einigen Jahren eine richtige Business Class, genannt Mint, für die Transkontinentalstrecken ein. Das Produkt kam gut an und gilt mittlerweile als eines der besten Business Class-Produkte in den USA. JetBlue ruhte sich darauf jedoch nicht aus und brachte Mint einen Schritt weiter. Mit Übernahme des ersten Airbus A321neo wurde die überarbeitete Kabine eingeführt, die bereits auf einigen ausgewählten Strecken zwischen der Ost- und Westküste zum Einsatz kommt. Die neue Mint kommt in einer 1-1 Konfiguration daher und ist das neue Premiumprodukt für die Transatlantikstrecke.

Bildschirmfoto 2021 08 12 Um 10.52.35

JetBlue könnte damit wieder einen neuen Maßstab setzen. Die Strecke zwischen New York und London ist hart umkämpft. Die Major Carriers aus den USA schlagen sich bereits seit Jahren im Kampf gegen British Airways und Virgin Atlantic. Vorletzte hat noch immer die Marktmacht über London-Heathrow und dennoch wagt JetBlue den Sprung zum größten britischen Flughafen. Der Erstflug dazu startete am 11. August. Planmäßige Abflugzeit sollte 21:48 Ortszeit sein. Mit leichter Verspätung machte sich dann JetBlue mit der Flugnummer 7 auf zur Startbahn und befindet sich nun bereits über der Landeschwelle von Runway 27L, wo der brandneue Airbus A321neo etwa 30 Minuten früher aufsetzte.

Mint buchen

Zunächst wird die Strecke von JetBlue zwischen New York und London-Heathrow bedient. Ähnlich wie Norwegian wird etwas später noch London-Gatwick ins Streckennetz folgen. Die Flugzeiten sind wie folgt festgelegt:

  • JetBlue Flug 7 | New York JFK – London Heathrow | Abflug: 22:10 Uhr Ankunft: 10:10 Uhr (täglich)
  • JetBlue Flug 20 | London Heathrow – New York JFK | Abflug: 14:05 Uhr Ankunft: 17:28 Uhr (täglich)
  • JetBlue Flug 43 | New York JFK – London Gatwick | Abflug: 19:50 Uhr Ankunft: 7:55 Uhr (täglich)
  • JetBlue Flug 44 | London Gatwick – New York JFK | Abflug: 12:00 Uhr Ankunft: 15:33 Uhr (täglich)
JetBlue Mint Business Class Airbus A321LR (4)
Bild: JetBlue

Die A321neo-Flugzeuge werden mit den brandneuen Business Class-Produkten Mint Suite und Mint Studio ausgestattet sein, welche ein deutliches Upgrade zu der alten Business Class darstellen. Jede Suite lässt sich mithilfe einer Schiebetür verschließen und bietet somit ein hohes Maß an Privatsphäre. Die Business Class besteht aus 22 Kabinen, zwei davon sind die sogenannten Mint Suiten, die gegen einen Aufpreis reservierbar sind. Buchen könnt Ihr die Business Class von JetBlue entweder über Meilen oder hier:

  • Start: London-Heathrow oder London-Gatwick &amp
  • Ziel: New York JFK
  • Buchung:  schnellstmöglich
  • Reisezeitraum: unbegrenzt
  • Stornierung/Umbuchung: nicht möglich / kostenlos plus Tarifdifferenz
  • Aufenthaltsdauer: keine
Flüge sicher und komfortabel bei Jetbeds buchen! Schnelle Buchung, kostenfreie Stornierung innerhalb von 24 Stunden.
Alle Details

Fazit zum Erstflug von JetBlue

Der Erstflug von JetBlue über den Atlantik ist wie geplant erfolgt und geglückt. Der US-amerikanische Lowcost-Carrier mit dem viel gelobten Service und eines der besten Business Class-Produkte über dem Atlantik kommt nun endlich nach Europa. Der Erstflug fand zwischen New York JFK und London-Heathrow statt. Einige Zeit später folgt dann noch London-Gatwick. Bleibt zu hoffen, dass JetBlue noch weitere Ziele in Europa ins Streckennetz aufnehmen wird. Die besten Voraussetzungen sind auf jeden Fall geschaffen. Solltet Ihr nicht warten wollen, könnt Ihr die neue Business Class natürlich auch schon jetzt ab London buchen!

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)