Mit der BahnCard Flex bietet die Deutsche Bahn eine attraktives Angebot für alle, die sich nicht über 12 Monate binden wollen. Die BahnCard Flex ist nämlich im Gegensatz zur regulären BahnCard monatlich kündbar.

 

Diese Variante kommt dabei mit nahezu allen Vorzügen der regulären BahnCard daher. So profitiert Ihr je nach Variante von 25 oder 50 Prozent Rabatt auf Flexpreise und 25 Prozent Rabatt auf Sparpreise. Auch ist die BahnCard Flex als vergünstigte Variante für Junge Leute (My BahnCard Flex) oder Rentner und Schwerbehinderte (ermässigte BahnCard) erhältlich. Die Varianten für die 1. Klasse sind auch als BahnCard Flex erhältlich.

  • Aktion: BahnCard Flex
  • Produkte: BahnCard Flex 25/50 und My BahnCard Flex 25/50, auch 1. Klasse
  • Bestellung: bis einschließlich 9. Juni 2018
  • Gültigkeit: 1. Gültigkeitstag frei wählbar, spätestens 08. Dezember 2018
  • Preis: 4,50 Euro (My BahnCard Flex 25) bis 50 Euro (BahnCard Flex 50 1. Klasse) pro Monat

BahnCard Flex – die Details

Mit einer BahnCard Flex 25 spart Ihr (fast) immer 25 Prozent auf alle Spar- und Flexpreise. Die BahnCard Flex 50 bietet sogar 50 Prozent Rabatt auf Flexpreise sowie 25 Prozent auf die günstigeren Sparpreise. Seit Ihr hauptsächlich mit den günstigen Sparpreisen unterwegs, macht die Anschaffung einer teureren BahnCard Flex 50 daher nur bedingt Sinn. In den meisten Fällen ist die günstigere BahnCard Flex 25 die bessere Wahl.

Lohnt sich die BahnCard 25?

Lohnt sich die BahnCard 50?

Die BahnCard Flex der Deutschen Bahn haben allesamt eine Mindestvertragslaufzeit von 3 Monaten. Danach ist sie monatlich mit einer Frist von 4 Wochen kündbar. Auf ein ganzes Jahr gesehen, ist die BahnCard Flex teurer als die regulären BahnCards (Beispiel: BahnCard Flex 50 – 25 Euro pro Monat / 300 Euro pro Jahr. Reguläre BahnCard 50 – 255 Euro pro Jahr).

Solltet Ihr die Rabattkarte der Deutschen Bahn allerdings nicht das ganze Jahr benötigen, sondern nur für einige Monate, ist die aktuelle Aktion für Euch günstiger. Auch wird die Gebühr hier monatlich per Lastschrift eingezogen und nicht in einer Summe für das ganze Jahr im Voraus. Vergünstigte Partner- oder Zusatzkarten sind bei der aktuellen Aktion allerdings nicht möglich.

Die BahnCard Flex kann online bestellt und bezahlt werden und sofort genutzt werden. Nach Bestellung erhaltet Ihr einer vorläufige BahnCard zum Ausdrucken oder Download im DB Navigator. Diese ist einen Monat bis zum Erhalt der Plastikkarte gültig. Auf Wunsch kann das Gültigkeitsdatum aber auch bis zu 180 Tage in die Zukunft verlegt werden.

Die Kündigung kann nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit von drei Monaten problemlos über das Kontaktformular erfolgen. Die Kündigungsfrist beträgt dabei 4 Wochen. Beachtet, dass Ihr die Plastikkarte dann nicht mehr einsetzen dürft, auch wenn diese laut aufgedrucktem Gültigkeitsdatum noch gültig wäre. Sofern Ihr noch Bonuspunkte übrig habt, empfiehlt sich dann auch die Beantragung einer kostenlosen bahn.bonus Card.

BahnCard Flex – Bonuspunkte

Auch mit einer BahnCard Flex könnt Ihr am attraktiven bahn.bonus Programm der Deutschen Bahn teilnehmen. Für nur 500 Punkte gibt es dort zum Beispiel ein Upgrade in die 1. Klasse, für 1.000 Punkte eine Freifahrt in der 2. Klasse. Attraktiv ist das Programm auch in Verbindung mit dem Le Club Accor!

DB Bahn ICE 4 1. Klasse
Mit den bahn.bonus Upgrades kommt Ihr besonders günstig in den Genuss der 1. Klasse!

Sofern Ihr bereits im Besitz einer BahnCard oder bahn.bonus Card seid, könnt Ihr die jeweilige Nummer auch im Bestellprozess angeben. Die bereits gesammelten Punkte werden dann auf die neue BahnCard Flex übertragen.

BahnCard Flex – Fazit

Die aktuelle Aktion ist ein attraktives Angebot für alle, die die BahnCard nicht über das gesamte Jahr hinweg nutzen würden. Bis zu einer Nutzungsdauer von 8-10 Monaten pro Jahr (je nach Variante) ist die flexible BahnCard dabei für Euch günstiger. Zudem seid Ihr durch die kurze Kündigungsfrist flexibel und könnt diese auch früher kündigen.

Autor

Severin ist seit ein paar Jahren in der Vielfliegerszene aktiv. Angefangen mit regelmäßigen Daytrips nach ganz Europa hat es ihn immer weiter in die Welt getrieben. Auf reisetopia teilt Severin besonders seine Tipps, um günstig durch Europa zu fliegen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Ich finde, es sollte eine Bahncard 100 für Senioren geben, bei der alles inkludiert ist, sodass man einfach in die öffentlichen Verkehrsmittel überall einsteigen und wegfahren kann. Das würde die Bahn sehr viel populärer machen. Wenn man es ausrechnet, kann man sich dann ein Auto sparen und sehr viel für die Umwelt tun.

    • Hallo Karin, ich glaube, dass eine Einigung zwischen den Verkehrsbetrieben hier ein wenig schwierig ist, weswegen so etwas wohl so schnell nicht kommt. Generell ist es aber schade, dass es keine vergünstigte BahnCard 100 für bestimmte Gruppen gibt.

Alle Kommentare anzeigen (1)