Der Sommer ist vorbei und der Herbst erreicht schon bald seinen Höhepunkt, ehe der kalte und triste Winter Einzug erhält. Höchste Zeit für mich, nochmal Sonne zu tanken und dem Alltag an den Wochenenden zu entfliehen.

Das Corona-Virus ist zwar noch allgegenwärtig, aber dennoch ist das Reisen nahezu wieder uneingeschränkt möglich. Ohnehin hatte ich das Glück viele meiner geplanten Reisen während der Pandemie vollziehen zu können. Den richtigen Auftakt zurück in Richtung Alltag durfte ich aber mit meiner Reise in die USA feiern. Nur wenige Wochen später ging es bereits auf die nächste Fernreise und wieder hieß das Ziel Nordamerika. Damit konnte ich auch erfolgreich den Herbst einläuten. Meine konkreten Reisepläne für diese Jahreszeit teile ich hier mit Euch!

Auftakt in Kanada

Einmal Nordamerika und zurück! Ich war erst kürzlich in den USA, war nun für einige Wochen Zuhause und durfte nur knapp einen Monat später schon wieder auf die nächste Langstrecke gehen. Gebucht habe ich bereits im November des letzten Jahres einen Kurztrip nach Kanada. Genauer gesagt ging es nach Toronto. Meine Eltern sind damals oft nach Kanada geflogen. Mein letztes Mal liegt aber tatsächlich schon 17 Jahre in der Vergangenheit. Es war also höchste Zeit für mich Toronto nach all den Jahren wiederzuentdecken.

Berkay Gumustekin HRg1KL4 AUE Unsplash Cropped

Das dachte ich mir auch als ich die Flüge damals buchte. Bei Icelandair gab es ein Angebot für Business Class-Flüge. Diese haben mich unter 700 Euro gekostet. Dazu muss man aber auch sagen, dass die Saga Premium (so heißt die Business Class der isländischen Fluggesellschaft) eher der Domestic First Class in den USA gleicht. Dennoch ein gutes Angebot mit dem kleinen Anreiz immerhin mal Island von oben sehen zu können. Ab Berlin ging es zunächst nach Keflavik und von dort aus weiter nach Toronto YYZ. Ein ausführliches Review zum Flug wird noch folgen, so viel aber schon mal vorweg: Icelandair hat mich etwas verwirrt zurückgelassen: Der Service gleicht durchaus einer Premium-Fluggesellschaft mit moderner Business Class, die Sitze jedoch noch nicht. Der Schlaf war dennoch erholsam, die Flüge dafür aber unpünktlich und das Essen wenig abwechslungsreich.

icelandair boeing 757 landeanflug

Vier Nächte habe ich in der Metropole am Lake Ontario verbringen können. Eigentlich wollte ich noch durch das Land reisen, habe mich nun aber für ein paar Tage “Entspannung” entschieden. Beim Hotel fiel meine Wahl auf das reisetopia Hotel Ritz-Carlton Toronto. Mit der kostenfreien vierten Nacht war das für mich ein idealer Deal, um gleichzeitig von den vielen reisetopia-Vorteilen, aber auch den Vorteilen des Marriott Bonvoy-Gold-Status profitieren zu können.

Yyzrz Exterior 8486 Hor Clsc P Cropped

Während der wenigen Tage vor Ort habe ich vor allem die Stadt erkundet und dabei sehen können, was sich alles in der Zwischenzeit verändert hat. Die Kanadier haben es zum Glück nicht und auch die Hot Dogs sind heute noch immer so gut wie damals in meiner Erinnerung. Das Hotel nahe dem CN Tower hat die ideale Ausgangslage geboten. Musikkenner dürften bereits beim Flughafencode YYZ aufhorchen. Die Rockband Rush kommt aus Toronto, hat einen Song dem Flughafen gewidmet und ist mittlerweile an mehreren Stellen in der Stadt verewigt. Für mich ein Muss! Wie natürlich auch die Niagara Fälle. Dem Trubel der Großstadt kann man aber auch ganz einfach in Toronto selbst entfliehen. Eine Fahrt nach Toronto Island ist es eben auch nicht nur für die Fotos der Skyline Torontos wert.

Verlängertes Wochenende in Liverpool

Der Freedom Day wurde bereits von den Briten vor geraumer Zeit gefeiert. Die Normalität scheint auf der Insel wieder zurückgekehrt zu sein. Höchste Zeit für mich, um mir selbst ein Bild davon zu machen. Ich kenne bisher ehrlich gesagt nur London von mehreren Reisen und Brighton von meinem Auslandspraktikum vor vielen Jahren. Daher bin ich umso gespannter auf den hohen Norden des Königreichs. Der tatsächliche Grund meiner Reise liegt aber darin, dass mein bester Freund aktuell sein Auslandssemester an der Universität von Liverpool verbringt.

British Airways Airbus A320

Für ein verlängertes Wochenende zieht es mich nach Liverpool. Den Auftakt gebe ich aber in Manchester. Dort werden wir uns für eine Nacht treffen, um endlich wieder ein Konzert besuchen zu können. Den Flug dahin habe ich mit British Airways im günstigsten Economy Class-Tarif gebucht. Ich wollte immerhin einmal meinen British Airways Executive Club Silver Status auskosten, den ich mit meiner USA-Reise eher zufällig erlangt habe. Mit kostenfreier Sitzplatzreservierung in der Exit Row und Zugang zu den Lounges lässt sich auch ein Umstieg in London Heathrow verkraften. Den Rückflug werde ich übrigens mit easyJet bestreiten.

Image 4

Die Nacht in Manchester werden wir übrigens im Hilton Garden Inn Emirates Old Trafford verbringen, mit bestem Blick auf das alte Stadion. Auch hier kostete die Übernachtung wieder nur circa 50 Euro. Waren die Hilton Garden Inns eigentlich schon immer so günstig? Am Freitag geht es dann weiter nach Liverpool, wo ich mich für das Hilton in der Innenstadt entschieden habe. Leider gab es in beiden Fällen kein reisetopia Hotel zur Auswahl, das Wochenende werde ich aber dennoch unbeschadet im Executive Zimmer überstehen – hoffe ich zumindest. Denn vor mir liegt ein Wochenende voller Pub-Besuche.

Wochenende in Hamburg

Kontrastprogramm zu Kanada! Zwar habe ich noch nichts gebucht, ich plane aber noch im November meine Mama für ein Wochenende nach Hamburg zu entführen. Das Geburtstagsgeschenk ist nun schon seit einigen Monaten überfällig und ein Wochenende mit den Eltern, oder zumindest einem Teil davon, muss auch mal möglich sein. Eine konkrete Idee wann wir nach Hamburg fahren, habe ich noch nicht. Vermutlich wird es aber Anfang oder Mitte November werden. Ich weiß nicht wie es Euch mit der Hansestadt geht, meine Gefühle für die Metropole an der Elbe sind aber gespalten.

2500 IcePortal 0 Cropped

Vor einigen Jahren habe ich ein Praktikum nördlich von Hamburg gemacht und dementsprechend nahe der Metropole leben dürfen. Auch in der Zeit davor und danach konnte ich die Stadt schon häufiger erleben. Optisch ist Hamburg ein wahrer Hingucker und mit der durchaus rauen Art und Lebensweise vor Ort kann ich als Berliner eigentlich auch gut umgehen. Mit den Menschen bin ich nur trotzdem nie so richtig warm geworden. Mehrere Besuche Hamburgs sollten aber auch dieses kleine “Problem” beseitigen.

Hamwi Exterior 4971 Hor Clsc P Cropped

Dafür liegt bereits ein anderes auf der Hand: Die Wahl des richtigen Hotels. Das Geburtstagsgeschenk inkludiert eine Nacht im reisetopia Hotel. Welches es jedoch sein soll, weiß ich selbst noch nicht. Bedingt durch meine Kollegen und ihre Vorliebe zur Hotelkette Hyatt erwäge ich eine Nacht im Park Hyatt Hamburg. Aber auch die Elbphilharmonie interessiert mich sehr, weshalb eine Nacht im dort beheimateten The Westin Hamburg würde mich auch reizen.

Aber ich frage Euch: Welche Hotelempfehlung hättet Ihr für mich in Hamburg?

Von Vilnius nach Dubai

Stärker könnten die Gegensätze wohl kaum sein, aber Ende November zieht es mich gemeinsam mit meiner Freundin erst für ein Wochenende nach Vilnius, um von dort anschließend weiter über Frankfurt nach Dubai zu fliegen. Findige Leser könnten sich jetzt schon denken wieso: Ein Lufthansa Partner Sale. Anfang des Jahres blickten wir auf den umfangreichen Partner Sale der Lufthansa für die Business Class. Als die Lage beziehungsweise weitere Entwicklung noch nicht abzuschätzen war, Dubai aber bereits wieder Touristen empfangen hat, war die Wahl für uns einfach und klar. Als Abflugort wählten wir Vilnius.

Lufthansa Business Class

Vor- und Nachteil der günstigen Business Class-Tarife versteckt sich bereits hier: Die Abflugorte befinden sich meist im Ausland und mitunter weiter weg. Auf der anderen Seite wäre ich vielleicht nie auf die Idee gekommen, Vilnius zu besuchen. Das Wochenende vor Abflug werden wir in der Metropole Litauens verbringen. LOT Polish Airlines wird uns günstig in der Economy Class über Warschau dorthin bringen. Die beiden Nächte werden wir im Hilton Garden Inn für unschlagbare 50 Euro pro Nacht verbringen dürfen. Wer noch Tipps für Vilnius hat, dann lasst es mich gerne wissen.

LOT

Aus der Kühle des Nordens geht es dann mit der Lufthansa über Frankfurt nach Dubai. Als ich damals die Flüge gebucht habe, stand bereits die Boeing 747-400 im Flugplan. Die Sitzplätze habe ich selbstverständlich im Oberdeck reserviert, bin aber ehrlich gesagt nicht davon ausgegangen, dass die Queen of the Skies nochmal zurückkehren darf. Die letzten Wochen haben uns jedoch gezeigt: Die Lufthansa setzt auf das altehrwürdige und wohl faszinierendste Flugzeug der Moderne.

Dxbjw Room 0026 Hor Clsc P Cropped

In Dubai haben wir uns übrigens nach reifer Überlegung für das J.W. Marriott entschieden – ebenfalls ein reisetopia Hotel. Der Preis war unschlagbar gut und mit den vielen Vorteilen wie dem inkludierten Frühstück am Ende ehrlich gesagt ein No-Brainer. Die ersten drei Nächte werden wir in diesem Luxushotel der Hotelkette Marriott verbringen, ehe wir uns mit Max im Stadtzentrum für ein paar Tage treffen werden. Manchmal schlägt Budget einfach Luxus.

Für unsere restliche Zeit fiel die Wahl auf ein Hilton Garden Inn, dem günstigsten Hotel der Kette Hilton in Dubai. Dafür kommt das Hotel mit kostenfreiem Frühstück, bedingt durch unseren Hilton Honors Gold Status von der Amex Platinum Card, sowie einem Shuttleservice zum Strand und zur Dubai Mall. Die Kontraste Dubais haben uns interessiert und wir wollen für Euch diese gegenüberstellen und sehen, ob es sich auch immer lohnt ein teures Luxushotel zu buchen, wenn man schon von Luxus und Prunk in Dubai umgeben ist.

Übrigens: Mit dem Bonus der Miles & More Kreditkarte Gold und den aktuellen Meilenschnäppchen könnt auch Ihr bereits einen Hin- und Rückflug mit der Lufthansa nach Dubai buchen, und das sogar von beliebigen Flughäfen in Deutschland!

Lufthansa Miles and More Kreditkarte Gold

  • 4.000 Meilen Bonus über reisetopia
  • Unbegrenzte Gültigkeit der Miles and More Meilen
  • Meilen sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Mietwagen-Vollkasko-Versicherung
  • Kostenloser Avis Prefered Status
Alexander
Dank Willkommensbonus und Stopp des Meilenverfalls die ideale Kreditkarte für Miles & More Sammler

Fazit zu meinen Herbstplänen

Mein Herbst sieht abwechslungsreich und voll gepackt mit diversen Reisen aus. Neben einigen bereits gebuchten Reisen habe ich vor allem auch noch weitere Ideen für Kurztrips wie zum Beispiel nach Hamburg. Ähnlich sieht es übrigens auch im Winter aus. Zur Debatte steht eine eher ungewöhnliche Reise durch Skandinavien und meine TAP Meilen muss ich auch noch für einen Prämienflug einlösen, ehe sie verfallen. Zudem möchte ich mein USA-Visum nicht ungenutzt liegen lassen und endlich die neue jetBlue Mint Suite auf der Transatlantikstrecke zwischen London und New York testen. Sicherlich geht es Euch ganz genauso: Die mittlerweile wieder vielen Möglichkeiten können durchaus überfordern. Ich hoffe dennoch, dass ich Euch mit meinen Herbstplänen etwas Inspiration liefern konnte.

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hallo Alex, ich selbst schwanke immer wieder zwischen Park Hyatt Clubzimmer oder Suite, The Westin (allerdings nur ab Studio bzw am besten in einer Suite) und dem Fontenay (hier ist Kategorie fast egal). Ich entscheide nach dem, was ich vorhabe (ob die Lage/Nähe zum Bahnhof wichtig ist; ob ich Aussicht möchte oder nicht viel auf dem Zimmer sein werde, etc.)
    Mit meiner Mutter war ich oft im Park Hyatt, wo sie sich immer sehr wohl gefühlt hat. Ins Westin wollte sie eher nicht, war ihr zu steril und die Höhe war ihr nicht genehm (der Ausblick ist aber einfach ein Highlight, im Winter sind mein Mann und ich gern da und lesen mit Ausblick, gehen spazieren und in der Nähe essen). Lounge ist distanzierter aber gut. Im Fontenay war meine Ma sehr vom Dachpool begeistert und der Helligkeit und der Qualität des Frühstücks. Und die Bar! Im Sommer wären diese Sachen definitiv ein Grund für das F. Das Hyatt kann generell etwas dunkel sein, ist aber vom Service und den Mitarbeiter:innen (Herzlichkeit!) her ganz weit vorn, und in der Club Lounge fühlt man sich schnell wie Zuhause. Weihnachtsstimmung kommt auch toll rüber dort. Daher war ich mit ihr ebenfalls schon ein paar Mal im Hyatt. Preis-Leistung ist im Hyatt auch oft etwas besser (besonders bei Zimmer mit Clubzugang) und das “normale” Restaurant auch. In jedem Fall würdet Ihr nichts falsch machen, welches Hotel Ihr auch wählt. Viel Spaß in Hamburg!

  • Hallo Alexander. Das hört sich nach einem interessanten Trip an.. Gute Ausarbeitung und hier einige Tipps zu Vilnius. Vor ca. 2 Jahren habe ich hier, als Gastautor das Garden Inn Review eingestellt. Das Hotel empfehle ich, aufgrund häufiger Aufenthalte, heute genauso wie vor 2 Jahren..Sehr angenehmes und freundliches Personal..Saubere Zimmer.. Der Hotelmanager Herr Tadas Evaltas ist des öfteren in der Lobby anzutreffen, da er nach dem Wohlbefinden der Gäste fragt.
    Gegenüber vom Hotel befindet sich eine Dachterasse mit Gastronomie..Wunderbarer Ausblick auf die bekannteste Straße von Vilnius…”Gedimino Avenue”. Am Ende dieser Prachtstraße erwartet Euch der Gedimino Tower und ein Wahrzeichen dieser schönen Stadt..Die St. Stanislaus Kathedrale…Ca. 30 Meter vor der Kirche sind Fußabdrücke in den Boden eingelassen. Der Baltische Weg hatte 1989 hier seinen Ursprung. Hinter dem großen Platz ist der Weg Richtung Altstadt. Hier gelangt man zum Tor der Morgenröte und in den sehr interessanten Ortsteil Uzopis. Die Möglichkeit eines Stempels im Reisepass besteht am Ortseingang, rechtes Gebäude. Vilnius hat in den letzten Jahren den Bereich um die Neustadt vergrößert. Höhe Radisson Blu Hotel.. In diesem Hotel befindet sich die schönste Skybar der Stadt.. Sehr zu empfehlen. Mein Tipp zum Abschluss..Ohne Reiseführer die Stadt entdecken.EInfach mal in kleine Gassen einbiegen. Keine Angst..Vilnius ist nicht groß und gut beschildert. Der Gedimino Tower als Richtungspunkt nehmen..Selbstverständlich hat Vilnius noch viel mehr zu bieten..Findet es heraus…Gute Reise und viel Spass…Beste Grüße von Frank

    • Hallo Frank, das Review werde ich mir dann wohl nochmal durchlesen müssen. 😉 😀 Danke auch Dir für die vielen Tipps. Ich hoffe, wir haben ausreichend Zeit, die Stadt noch etwas auf eigene Faust zu entdecken. Aber zur Not scheint sich Vilnius auch so für einen Ausflug zu lohnen.

  • Wenn ich in HH die Qual der Wahl hätte, würde ich mich für das Fairmont Hotel VierJahreszeiten entscheiden 🙂 Die Zimmer sind alle super renoviert und der Alsterblick einfach wunderbar, das Frühstück im Condi ein Traum und die Cocktails in der Jahreszeitenbar / Wohnhalle spitze !

    • Hallo Mark, ja – das Vierjahreszeiten wurde mir auch schon von Bekannten aus Hamburg empfohlen und ist daher definitiv ebenfalls eine Überlegung Wert. Danke auf jeden Fall für den Tipp! 🙂

Alle Kommentare anzeigen (1)