Im Juni hat Hilton Honors für die USA entschieden, das kostenfreie Frühstücksbuffet für Statusmitglieder bis vorerst Ende des Jahres zu streichen. Aber wie schneidet die Alternative – der Food & Beverage Credit – ab? Ich habe es während meiner Reise durch die USA testen.

Statusmitglieder bei Hilton Honors profitieren gewöhnlicherweise von einer Vielzahl an Vorteilen, darunter Zimmerupgrades, zusätzlichen Punkten, Wasser auf dem Zimmer und auch ein tägliches Frühstücksbuffet für zwei Personen. In weiten Teilen der Welt ist das noch immer so, in den USA wurde der Vorteil zum Frühstück jedoch vorerst bis Dezember 2021 gestrichen. Ich habe die Alternative zum Frühstück während meiner Reise durch die USA testen können und teile hier meine Erfahrungen mit Euch. Das Fazit fällt durchaus gespalten aus.

Guthaben für Speisen & Getränke

Das Frühstücksbuffet bei meinen Aufenthalten in den USA konnte ich leider nicht wie damals üblich testen. Das liegt daran, dass bereits seit Juli 2021 Statusmitglieder im Loyalitätsprogramm Hilton Honors auf das kostenlose Frühstück für sich selbst und eine Begleitperson verzichten müssen. Als Grund für die Änderung nennt Hilton die erwartete Flexibilität von Reisenden in aktuellen Zeiten. Betroffen sind davon sowohl Gold- als auch Diamond-Statusmitglieder – ich bin Gold-Mitglied bei Hilton Honors. Die neue Regelung gilt noch bis Dezember 2021 und betrifft ausschließlich alle Hotels der Kette in den USA.

Hilton Garden Inn Sevilla Frühstück 7

Alternativ erhalten Statusmitglieder ein Guthaben, welches sie für Frühstück, aber auch Snacks oder ein Abendessen verwenden können. Die Höhe des Guthabens ist dabei abhängig vom Hotel selbst, seiner Kettenzugehörigkeit sowie der Lage. Die Höhe des Guthabens unterscheidet sich dabei mitunter stark. Während Gäste in einem Hilton Garden Inn in den USA lediglich ein Guthaben von 10 US-Dollar erhalten, sind es in den Luxushotels der Kette maximal 25 US-Dollar – unabhängig von der Lage.

Hilton London Gatwick Airport Fruehstueck Buffet 5
Warme Gerichte am Buffet des Hilton London Gatwick Airport

Lediglich im mittleren Segment gibt es Unterschiede bei der Höhe des Guthabens. Während Gäste in Boston, Chicago, Los Angeles, New York, San Francisco, Washington sowie auf Hawaii in Full Service und Lifestyle Hotels von Hilton jeweils ein Guthaben in Höhe von 15 US-Dollar erhalten, beträgt es außerhalb dieser Metropolen und Bundesstaaten lediglich 12 US-Dollar. Damit entfällt auch vorerst bis Ende des Jahres die Wahl zwischen Frühstück oder Extrapunkten – es gibt immer lediglich das Verzehrguthaben.

Guthaben im Hilton Miami Airport Blue Lagoon

Meine erste Nacht zurück in den USA habe ich im Hilton Miami Airport Blue Lagoon verbracht. Die Nacht hat mich knapp 200 US-Dollar gekostet und das Frühstücksbuffet entfiel entsprechend der neuen Regelung in den USA auch hier. Da es sich bei dem Hotel um ein Hilton handelt, welches außerhalb der oben genannten Metropolen beziehungsweise Bundesstaaten liegt, habe ich lediglich ein Guthaben in Höhe von 12 US-Dollar erhalten. Wäre ich in Begleitung gereist, hätten wir insgesamt 24 US-Dollar gewährt bekommen.

Bereits beim Check-in machte man mich nochmals auf diese neue Regelung aufmerksam und erklärte mir die Funktionsweise des Guthabens kurz und knapp. Die 12 US-Dollar kann ich am Morgen, Mittag oder Abend in den jeweiligen Lokalitäten des Hotels einlösen. Dazu gehören der Zimmer-Service, ein hauseigenes Restaurant sowie ein kleiner Supermarkt mit integriertem Coffeeshop. Ich wollte mir das Guthaben aber für das eigentlich gedachte Frühstück aufheben und erst am nächsten Tag einlösen.

Image 52

Stichwort Einlösung: Die wird in jedem Hotel unterschiedlich gehandhabt. Im Fall des Hilton Miami Airport Blue Lagoon konnte ich einfach meine Bestellung aufgeben und die Rechnung auf mein Zimmer gutschreiben lassen. Sofern die Bestellung nicht die 12 US-Dollar übersteigt, muss ich nichts zusätzlich bezahlen. Sollte das jedoch der Fall sein, müsste man beim Check-out die Differenz nachzahlen. Um das vorwegzunehmen: 12 US-Dollar sind in einem Hotel der Kette Hilton in den USA nicht viel wert.

Tatsächlich war ich überrascht als ich am nächsten Morgen im Minimarkt mein Frühstück kaufen wollte. Sandwiches kosteten mindestens 10 US-Dollar, ein Kaffee um die 5 oder 6 US-Dollar. Limonaden und Soda-Getränke kosteten mindestens 4 US-Dollar, Säfte und Smoothies ebenfalls zwischen 5 und 6 US-Dollar. Ein ausgiebiges Frühstück war also nicht möglich. Chips zum Frühstück sind für mich keine Alternative und so entschied ich mich für einen Smoothie zum Frühstück und einer Limonade für die Fahrt zur Golfküste Floridas. Den Rest des Frühstücks würde ich mir dann eher unterwegs beschaffen dachte ich mir.

Übrigens: Das komplette Review zum Hilton Miami Airport Blue Lagoon könnt Ihr bereits nachlesen.

Guthaben im Conrad Fort Lauderdale Beach

Zwar existiert das Review zum Conrad Fort Lauderdale Beach zu diesem Zeitpunkt der Veröffentlichung noch nicht, dennoch wollte ich meine Erfahrung zum Food & Beverage Credit in diesem Hotel der Hilton-Kette ebenfalls einfließen lassen. Auch hier wurde ich beim Check-in auf die neue Regelung aufmerksam gemacht. Im Conrad Fort Lauderdale Beach gelten jedoch andere Bedingungen. Conrad gehört zum Luxussegment der Hotelkette. Hier werden jedem Gast und einer Begleitperson jeweils 25 US-Dollar pro Tag gewährt.

Natürlich übernachtete ich auch hier alleine, sodass mir 25 US-Dollar pro Tag gegeben wurden. Bei einem Aufenthalt von drei Nächten habe ich so ein Guthaben von 75 US-Dollar erhalten. Anders als beim Hilton Miami Airport Blue Lagoon werden die Käufe aber nicht auf die Rechnung des Zimmers gutgeschrieben. Im Conrad Fort Lauderdale Beach erhält man Kärtchen, die quasi als Voucher dienen. Jedes Kärtchen ist jeweils 25 US-Dollar wert. Ich habe dementsprechend drei Karten erhalten.

1278 IcePortal 1 Cropped 1

Dafür kann das Guthaben auch hier individuell eingesetzt werden. Zur Auswahl steht auch hier der Zimmerservice, ein kleiner Markt in der Lobby und ein ans Hotel angeschlossenes Restaurant, welches hochwertige Speisen den ganzen Tag serviert. Die 25 US-Dollar gelten aber nicht pro Tag. Das bedeutet, dass man die 75 US-Dollar in der Gesamtheit auch einem Tag ausgeben könnte. Die Auswahl im Conrad Fort Lauderdale Beach ist breit und ein Frühstück oder ein anderes Essen zu jeder anderen Tageszeit mit 25 US-Dollar täglich möglich.

1278 IcePortal 13 Cropped

Speisen zum Frühstück im Restaurant sind für circa 20 US-Dollar vorhanden. Ein Getränk dazu liegt ebenfalls im Rahmen, sodass die 25 US-Dollar ausreichend sind. Ein komplettes Frühstücksbuffet darf man damit aber natürlich nicht erwarten. Aber immerhin: Ein komplettes Frühstück ist bei 25 US-Dollar im Gegensatz zum Hilton jedoch möglich.

Fazit zum Food & Beverage Credit

Noch bis Ende des Jahres erhalten Reisende in den USA, die in einem Hilton Hotel übernachten und einen Status innehaben, kein kostenfreies Frühstück mehr für zwei Personen. Alternativ wird den Gästen ein Guthaben gewährt. Die Höhe ist abhängig vom Hotel selbst und der Lage in den USA. Das kann schnell dazu führen, dass man mit einem geringen Guthaben keine komplette Mahlzeit bestellen kann und so die Differenz selbst bezahlen muss. Ärgerlich, denn eine wahre Alternative zum vorherigen Frühstücksbuffet stellt das nicht dar. Die Begründung, den Gästen damit mehr Flexibilität in den aktuellen Zeiten gewähren zu wollen, ist vielleicht nachvollziehbar. Ähnlich wie bei den meisten Airlines zu Beginn der Pandemie riecht diese Anpassung aber eher nach Kosteneinsparung.

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Danke für den Beitrag. Ich finde diese Regelung von Hilton ist eine Entwertung des Gold-Satus. Hoffentlich wird das wieder rückgängig gemacht. Wie viel hätte denn Zugang zum Frühstücksbüffet im Conrad gekostet? Und hätte man die $25 dafür wenigstens anrechnen können, wenn sie nicht ausreichen? Mit der bisherigen Regelung wäre der ja im Gold-Status drin gewesen. Schade.

    • Im Conrad Fort Lauderdale gab es immer 25$ Voucher, das war auch vor der neuen Regelung nicht anders geregelt. Man konnte sich den Gutschein auf die Bestellung im Restaurant oder das Buffet anrechnen lassen.

  • In den US-Hilton Hotels war das Frühstücksbuffet doch eh selten inclusive, meist gab es für Gold-Member nur ein Continental Breakfast kostenlos.

Alle Kommentare anzeigen (1)