Das Radisson Belize City war ähnlich wie die Stadt selbst der Tiefpunkt meiner Reise durch Mittelamerika. Das Hotel selbst ist zwar sicherlich eines der besten Hotels der Stadt, das allerdings auf einem sehr niedrigen Niveau. Dieses Review ist Teil des Tripreports “Zum Schnäppchenpreis nach Mittelamerika”, dessen weitere Teile Ihr im Übersichtspost findet!

Meine Empfehlung ist daher recht klar: Wenn es sich vermeiden lässt, besucht Belize City gar nicht erst, sondern reist direkt weiter an die zahlreichen schönen Orte des Landes. Wenn Ihr aber auf jeden Fall eine Nacht in der Stadt braucht, dann ist das Radisson sicherlich keine schlechte Option. Was Euch im Radisson Fort George Hotel and Marina, wie das Hotel offiziell heißt genau erwartet, lest Ihr in diesem Review!

Radisson Belize City – Lage & Anreise

Das Radisson liegt sehr zentral in Belize City direkt an der Küste. Leider kann man hier nicht unbedingt von malerischen Stränden sprechen, die man bei Belize vielleicht im Kopf hatte. Hier gibt es nur betonierte Promenaden und eine ausgestorbene, fast gespenstische Stadt. Das Radisson ist ebenfalls kein schönes Gebäude und hat auch schon einige Jahre auf dem Buckel.

Ihr erreicht das Hotel am besten mit dem Taxi, was vom internationalen Flughafen von Belize City etwa 20 Minuten dauert und knapp 20 US-Dollar kostet. Vom Municipal Airport, der mitten in der Innenstadt liegt, dauert die Fahrt weniger als 10 Minuten.

Radisson Belize City – die Buchung

Gebucht habe ich meinen Aufenthalt direkt bei Radisson. Hier lag die Mitgliederrate bei knapp unter 80 Euro, was ich als Preis für eine Nacht in Ordnung fand. Der Grund, warum ich überhaupt eine Nacht in Belize City verbrachte ist, dass ich erst am späten Nachmittag in der Stadt ankam und den Weiterflug nach Ambergris Caye auf jeden Fall im Hellen erleben wollte. Somit entschied ich mich für eine Nacht in Belize City, was ich nicht unbedingt wieder machen würde.

Durch meinen Radisson Rewards Gold Status, den ich über meine Amex Platinum Card innehabe, konnte ich theoretisch von Vorteilen profitieren, die allerdings in der Praxis nicht wirklich gewährt wurden. Ein Upgrade wurde nicht erwähnt und die Check in und Check out Vorteile brauchte ich durch späte Anreise und frühe Abreise sowieso nicht.

Radisson Belize City – das Zimmer

Beim Betreten des Hotels und vor allem des Zimmers zeigte sich, dass das Hotel nicht mehr das jüngste ist. Die Flure sind in einem schlechten Zustand, denn der Putz fällt bereits von den Wänden ab.

Radisson Belize City Flur

Das Zimmer selbst erinnerte ein wenig an ein US-Motel aus den 1970er Jahren. Positiv ist immerhin, dass die Größe des Zimmers in Ordnung ist, denn Platz hat man hier genug.

Radisson Belize City ZimmerRadisson Belize City Zimmer 2

Das in der Mitte befindliche große King-Size Bett war zwar total durchgelegen, aber ansonsten in Ordnung. Die restliche Einrichtung wirkte ebenfalls abgenutzt und alt, erfüllte für eine Nacht aber den Zweck. Beim Blick auf die Kaffeemaschine habe ich mich an diverse US-Kettenhotels und Motels wie das DoubleTree Los Angeles erinnert gefühlt.

Radisson Belize City Kaffee Und Eis

Neben dem Bett findet sich im Zimmer außerdem noch ein Schreibtisch, sowie die Tür zum Balkon, der dafür recht schön ist. Man genießt hier einen Ausblick auf den Pool des Hotels.

Radisson Belize City Komode Sessel

Radisson Belize City Ausblick ZimmerRadisson Belize City Ausblick

Im Badezimmer setzt sich der gemischte Eindruck des Radisson Belize City fort, denn es gibt eine eher bescheidene Ausstattung mit einem Waschtisch, einer Toilette und einer Dusche, die einen neuen Negativ-Rekord im Bereich Wasserdruck bei mir aufgestellt hat und zudem das gesamte Badezimmer geflutet hat.

Radisson Belize City DuscheRadisson Belize City Waschbecken

Alles in allem war ich schon nicht begeistert vom Zimmer im Radisson Belize City, was mir aber in der gesamten Stadt so ging. Daher war das Hotel eigentlich nur eine weitere Bestätigung, warum man Belize City auf einer Reise durch das tolle Land nicht unbedingt besucht haben muss.

Radisson Belize City – das Frühstück

Das Frühstück im Radisson Belize City hat mir im Gegensatz zum Zimmer recht gut gefallen und für einen guten Start in den Tag gesorgt. Der bezahlte Preis von 15 US-Dollar pro Person ist meiner Einschätzung nach ebenfalls fair. Der Frühstücksraum bietet einen Ausblick über das Meer und einen weiteren Pool des Hotels.

Radisson Belize City Frühstück Ausblick

Das Buffet ist recht gut ausgestattet und kommt mit allerlei Speisen daher, die ich auch als recht qualitativ empfand. Es gibt neben dem Buffet auch noch eine Omelette Station, an der frische Eierspeisen zubereitet werden.

Radisson Belize City Frühstück BuffetRadisson Belize City Buffet 2Radisson Belize City Buffet 3Radisson Belize City Buffet 4Radisson Belize City Omelette

Alles in allem hat mich das Frühstück hier mehr überzeugt als die anderen Aspekte des Hotels, wenngleich es nicht so gut ist wie in anderen Hotels der Marke, etwa dem Radisson Blu Hamburg.

Radisson Belize City – die Erholung

Wie im Abschnitt zum Zimmer schon erwähnt, gibt es im Radisson Belize City einen Pool, der sogar recht schön gestaltet ist. Leider merkt man auch diesem deutlich sein Alter an, was den Eindruck leicht trügt.

Radisson Belize City Pool 2Radisson Belize City Pool

Wie ich beim Frühstück entdeckt habe, scheint es im Hotel noch einen weiteren Pool zu geben, allerdings habe ich diesen ansonsten nicht besucht und konnte  mir daher keinen Eindruck machen.

Neben dem Pool gibt es noch einen Gym, der gut ausgestattet ist und alle nötigen Geräte bietet.

Radisson Belize City GymRadisson Belize City Gym 2

Obwohl auch hier der Zustand der Anlagen nicht ganz optimal ist, hat mir der Erholungsbereich im Radisson Belize City gut gefallen, denn für ein Stadthotel bekommt man hier einiges. Selbst Luxushotels in Großstädten wie Berlin, Paris oder London bieten vielfach keinen Pool, sodass dieses Angebot ordentlich ist.

Radisson Belize City – Fazit

Alles in allem war mein Aufenthalt in Belize City und auch im Radisson Hotel rückblickend nicht unbedingt eine gute Entscheidung. Bei einem Gang durch die Stadt hat man wirklich das Gefühl durch ein einziges Ghetto zu laufen und schöne Ecken gib es kaum. Wenn Ihr also notwendigerweise in der Stadt strandet, kann ich das Radisson bei einem guten Preis empfehlen, allerdings gibt es aber auch nicht viele Alternativen.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.