Das Mercure Warschau Grand ist eine gute Wahl für einen Aufenthalt in Warschau. Die Zimmerraten sind meistens vergleichsweise niedrig, doch das Hotel kann auch in den wichtigsten Bereichen überzeugen. Alle Details findet Ihr in unserem Review!

Über die Lage von einem Hotel kann man immer fürstlich streiten, auch beim Mercure Warschau Grand. Die Gegend des Hotels mag ich persönlich nicht allzu gerne, dafür sind zwei große Parks allerdings direkt um die Ecke. In der Innenstadt ist man zu Fuß in zehn Minuten, in der Altstadt in 20 Minuten. Für Warschau ist das nicht unbedingt eine ideale Lage, so liegt etwa das InterContinental Warschau deutlich besser. Ich würde die Lage, wenn auch in einem anderen Stadtviertel, etwa so einschätzen wie die des Hilton Warschau Convention Center.

Mercure Warschau Grand – die Buchung

Gebucht habe ich meinen Aufenthalt im Mercure Warschau Grand direkt bei Accorhotels. In einem Sale habe ich für das Hotel inklusive Frühstück nur knapp über 50 Euro bezahlt. Mit meinem Le Club Accor Gold Status gab es zudem auch noch ein großzügiges Upgrade sowie ein Willkommensgetränk sowie eine nette kleine Platte im Zimmer.

Mercure Warschau Grand Willkommensgeschenk

Statt einem Classic Zimmer durfte ich mich über eine schicke Junior Suite freuen. Bei diesem Preis auf jeden Fall ein ziemlich genialer Deal!

Mercure Warschau Grand – das Zimmer

Die Junior Suite im Mercure Warschau Grand ist schon auf den ersten Blick durch ein interessantes und farbenfrohes Design aufgefallen.

Mercure Warschau Grand Suite 2

Der Hauptraum ist von einem komfortablen Bett mit zwei Nachttischen dominiert. Auch auf Grund der guten Schallisolierung habe ich gut geschlafen.

Mercure Warschau Grand Suite 3

Gegenüber vom Bett findet man einen Flachbildfernseher, an der Seite stehen zwei Sessel sowie ein Tisch, auf dem auch das kleine Willkommensgeschenk bereitstand.

Mercure Warschau Grand Suite 4

Auf der anderen Seite ist durch einen Vorhang beziehungsweise auch durch eine Tür das Badezimmer abgetrennt. Hier findet man unter anderem eine bequeme Liege, die kurioserweise direkt neben der Badewanne steht.

Mercure Warschau Grand Bad 4

Das Bad ist generell etwas seltsam geschnitten. Hinter der Tür verstecken sich zwei Waschbecken mit recht viel Ablagefläche sowie eine große begehbare Dusche mit zwei Duschköpfen und gutem Wasserdruck.

Mercure Warschau Grand Bad 3Mercure Warschau Grand Bad 2

Hinter einer halboffenen Wand befindet sich die Badewanne mit der bereits angesprochenen Liege.

Mercure Warschau Grand Bad 4

Noch einmal abgetrennt ist eine Toilette mit einem weiteren Waschbecken.

Mercure Warschau Grand Bad 5

Ansonsten ist noch zu erwähnen, dass die Junior Suiten im Mercure Warschau Grand über eine Nespresso-Kaffeemaschine verfügen.

Mercure Warschau Grand Suite 6

Der Ausblick ist dagegen weniger erwähnenswert und schlichtweg nichts Besonderes.

Mercure Warschau Grand Ausblick

Insgesamt hat mir das Zimmer im Mercure Warschau Grand aber dennoch gut gefallen, schon allein wegen dem wirklich individuellen Design.

Mercure Warschau Grand – das Frühstück

Am Morgen hatte ich die Gelegenheit, mir ein Bild vom Frühstück im Mercure Warschau Grand zu machen. Dieses ist reichhaltig und qualitativ gut, allerdings nicht mit einem Luxushotel vergleichbar.

Mercure Warschau Grand Frühstück

Es gibt die üblichen kalten und warmen Speisen, aber gleichzeitig auch keine besonderen Optionen. Brötchen, Aufschnitt und Obst sind allerdings gut, sodass es keinen Grund zum Jammern gibt.

Mercure Warschau Grand Frühstück 6Mercure Warschau Grand Frühstück 2Mercure Warschau Grand Frühstück 3

Schön fand ich zudem, dass es auch einige lokale Spezialitäten gab, was etwas ist, dass ich bei einigen internationalen Kettenhotels beim Frühstück vermisse.

Mercure Warschau Grand Frühstück 4Mercure Warschau Grand Frühstück 5

Alles in allem fand ich das Frühstücksangebot im Mercure Warschau dennoch vollkommen okay, besonders in Anbetracht dessen, dass Raten mit Frühstück hier oft nicht viel teurer sind.

Mercure Warschau Grand – die Erholung

Das Erholungsangebot im Mercure Warschau Grand besteht nur aus einem kleinen Fitnessraum mit ein paar Geräten und kleinen Hanteln im Keller.

Mercure Warschau Grand FitnessMercure Warschau Grand Fitness 2

Im Gegensatz zum Mercure Annecy oder auch dem Mercure Nizza Promenade des Anglais bietet das Hotel aber überhaupt einen Fitnessraum. Dennoch wäre ein wenig Tageslicht und eine etwas bessere Ausstattung auf jeden Fall schön.

Mercure Warschau Grand – Fazit

Besonders in Hinblick auf die niedrigen Zimmerraten ist das Mercure Warschau Grand sicherlich empfehlenswert. Die Zimmer sind relativ modern, das Design besonders und die Behandlung von Statusgästen fällt ebenfalls positiv au. Ansonsten handelt es sich um ein typisches Mercure mit guter, aber nicht herausragender Lage und einem soliden Frühstück. Für einen Preis von 50 bis 60 Euro würde ich das Hotel definitiv weiterempfehlen.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.