Das L Hotel Seminyak sticht in der Hotellandschaft auf Bali positiv hervor. Denn während viele Kettenhotels auf große Anlagen mit vielen hundert Zimmern setzen, verbindet das L Hotel Luxus mit einer kleinen Größe von nur 30 Zimmern. Auch aus diesem Grund ist das Hotel Teil der Small Luxury Hotels Hotelgruppe, einer Ansammlung von individuellen Luxushotels auf der ganzen Welt.

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Mit der Star Alliance nach Indonesien’. Alles zur Buchung und alle weiteren Teile findet Ihr im Intro!

In diesem Review stelle ich Euch das Hotel vor, berichte wie ich für vergleichsweise wenig Geld enorme Vorteile erhalten konnte und wie auch Ihr das Hotel günstig buchen könnt.

L Hotel Seminyak Bali – die Buchung

Gebucht habe ich das Hotel direkt über die Webseite der Small Luxury Hotels (SLH). Im Unterschied zur Buchung über die üblichen Online Portale wie Hotels.com gibt es dabei häufig nur für das Buchen über SLH viele Vorteile – so auch in diesem Fall.

Für einen Preis von knapp 110 Euro pro Nacht konnte ich dabei das kleinste Zimmer (wird zwar als Suite verkauft, ist aber eher ein Zimmer) inklusive kostenfreiem Upgrade um eine Kategorie, Willkommensgetränk und einer 60-minütigen Massage für bis zu zwei Personen buchen. Für die Buchung über SLH gibt es zudem direkt den Invited Status, der kostenfreies Frühstück beinhaltet. So konnte ich für relativ wenig Geld gute Vorteile vor Ort erhalten!

Gezahlt habe ich mit meiner Eurowings Gold Kreditkarte, um keinerlei Fremdwährungsgebühren zahlen zu müssen. Diese wäre mit der American Express Platinum Card leider angefallen, welche ich aufgrund der Versicherungen ansonsten genutzt hätte.

L Hotel Seminyak Bali – Lage & Check-In

Das Hotel liegt in Seminyak, im Westen von Denpasar. Dabei liegt das Hotel zwar nicht direkt am Strand wie das The Legian Bali in der Nähe, bietet aber immerhin einen kostenfreien Shuttle-Service zum Strand an. Die Fahrt vom Flughafen ins L Hotel dauert knapp eine halbe Stunde mit dem Auto, wobei ich für knapp 10 Euro ein Auto vom Hotel bestellt habe – das Verhandeln mit Taxi-Fahrern am Flughafen von Bali habe ich als eher nervig in Erinnerung und konnte dies so günstig umgehen.

L Hotel Seminyak Eingang 1

Beim Check-In erwarteten mich bereits ein Begrüßungsgetränk und zwei freundliche Mitarbeiter von der Rezeption. Durch die recht kleine Größe des Hotels kannte ich nach einem Tag bereits alle Mitarbeiter und diese auch mich mit Namen – sehr angenehm! Genauso hatte ich SLH als Kette in Erinnerung, da ich in Malaysia bereits das recht ähnliche The Edison Penang testen konnte und sehr angetan war.

L Hotel Seminyak Eingang 2L Hotel Seminyak Lobby

Zudem wurde mir für 20 Euro ein Upgrade auf die größere Luxe Suite inklusive kostenloser Minibar und Badewanne im Zimmer angeboten. Das Zimmer wirkte für mich im Vergleich deutlich größer als die Legian-Kategorie und so habe ich hier nicht nein sagen können. Mit einem Aufpreis von 10 Euro pro Nacht finde ich den Preis absolut legitim.

L Hotel Seminyak Bali – das Zimmer

Man muss vorab sagen: Nur weil es die größte Suite des Hotels ist, ist es für mich eher ein großes Zimmer als eine Suite. So gibt es einen großen Raum mit Bad und dem Bett. Auf der linken Seite des Zimmers befindet sich hierbei das Bad mit einer Regendusche und WC, dazwischen findet man einen Schrank mit Bademänteln und der im Tarif inkludierten Minibar.

L Hotel Seminyak Zimmer BadL Hotel Seminyak Zimmer Bad WaschbeckenL Hotel Seminyak Zimmer Minibar

Die Badewanne befindet sich dabei vor der Dusche mitten im Raum,

L Hotel Seminyak Zimmer Badewanne

Hinter der Badewanne findet Ihr das schöne King-Size Bett. Auch wenn die Länge nur knapp für mich ausgereicht hat, habe ich sehr gut geschlafen. Das Bett ist ähnlich weich wie die bei mir sehr beliebten Sofitel Betten, das wir in Hotels wie dem Sofitel Berlin Kurfürstendamm oder dem Sofitel München testen konnte, und konnte mich damit auf jeden Fall überzeugen!

L Hotel Seminyak Zimmer 1L Hotel Seminyak Zimmer 2

Gegenüber vom Bett hängt der Fernseher, wobei ich diesen nicht benutzt habe und das internationale Programm nicht einschätzen kann. Hinter dem Bett befindet sich ein kleiner Sessel und der Schreibtisch des Zimmers. Der Ausblick vom Zimmer war recht gut, in der Entfernung konnte man sogar den Strand sehen!

L Hotel Seminyak Bali – das Frühstück

Das inkludierte Frühstück im L Hotel Seminyak Bali wird in der Bar & Restaurant auf dem Dachgeschoss serviert.

L Hotel Seminyak Dachterrasse 1L Hotel Seminyak Dachterrasse 2

Dabei gibt es kein Buffet, sondern nur eine kleine Karte. Für mich war die Auswahl aber absolut ausreichend und ich konnte am ersten Tag die westlichen Optionen testen.

L Hotel Seminyak Frühstück MenüL Hotel Seminyak Frühstück 4L Hotel Seminyak Frühstück 2

Am zweiten Tag habe ich dann zudem noch die asiatische Version probiert, die ebenfalls sehr lecker war und gut gestärkt hat.

L Hotel Seminyak Frühstück 1

Besonders hervorzuheben sind der leckere, frisch gepresste Orangensaft und der Kaffee aus der Siebträgermaschine.

L Hotel Seminyak Frühstück 3

Das sind zwar nur kleine Details, die für mich beim Frühstück aber den Unterschied zwischen einen vernünftigen und sehr guten Frühstück ausmachen. So war ich insgesamt sehr zufrieden, trotz der eher kleinen Auswahl.

L Hotel Seminyak Bali – die Erholung

Das Hotel bietet abgesehen von einem kleinen Zimmer für Massagen kein Spa oder ähnliches im Gebäude. Doch dafür wird ein kostenfreies Shuttle zum in der Nähe befindlichen Soham-Spa angeboten, welches auf extrem hohen Niveau ist und für Stammgäste mit knapp 100 Euro im Monat auch für indonesische Verhältnisse unfassbar teuer ist.

L Hotel Seminyak Fitness 2L Hotel Seminyak Fitness 1

Neben der sehr guten Ausstattung im Fitnessstudio ist auch ein schöner Pool mit Bar inkludiert.

L Hotel Seminyak Pool Soham Spa

Ein kleiner Sauna-Bereich wird auch angeboten, sonderlich schick fand ich diesen allerdings nicht. Die Kurse haben mir da noch besser gefallen, nach dem Yoga am Morgen war ich auf jeden Fall sehr entspannt!

L Hotel Seminyak Bali – der Service

Eine besondere Erwähnung verdient das L Hotel im Bereich Service. Das kleine Team von weniger als zehn Mitarbeitern hat sich für jeden Gast eingesetzt, um den Aufenthalt zu einem schönen Erlebnis zu machen. Die Gäste wurden konsequent mit Namen angesprochen und allgemein eine sehr gute Stimmung verbreitet. Jeder Gast erhält zudem ein kleines Handy für Fragen von zwischendurch. Der kostenlose Shuttle-Service fährt einen im Viertel herum oder zum Strand, für die Abholung reicht ein kurzer Anruf aus – absolut genial!

L Hotel Seminyak Strand

So wurde die fehlende Nähe zum Strand gut ausgeglichen und ich hatte nicht das Gefühl, dass mir etwas fehlt.

L Hotel Seminyak Bali – Fazit

Das L Hotel Seminyak hat mir mehr als gut gefallen. Wenn die Zimmer oder Suiten auch nicht sonderlich groß sind, waren sie dafür sehr schön gestaltet und laden zu einem entspannten Aufenthalt ein. Genialer Service, leckeres Frühstück und durch das angeschlossene Soham-Spa auch ein moderner Erholungsbereich haben bei mir alle Wünsche erfüllt. Wer den Charme von individuellen Luxushotels schätzt ist mit dem L Hotel Seminyak auf jeden Fall sehr gut aufgehoben. Wer lieber mehr Services inkludiert wünscht, für den ist stattdessen eher das Conrad Bali interessant, welches ich zuvor auch schon testen konnte.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit Moritz herausgefunden hat, wie man Wege an eigentlich unerreichbare Ziele finden kann, ist er immer auf der Suche nach neuen, kreativen Methoden zum Erreichen von Reisezielen und Airline-Status. Auf reisetopia lässt er Euch daran teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Falls möglich würde ich gerne – aus erster Hand – was über die Bademöglichkeiten auf Bali erfahren, da ich im Sommer dort bin.

    Bezüglich Kuta, Legian und Seminyak hört man ja, dass dort hohe Wellen sind und teilweise eine lebensgefährliche Strömung. Zudem stören in Kuta die Surfschulen.
    In Sanur sind aufgrund eines Riffs keine Wellen, bei Ebbe ist aber das Schwimmen nicht möglich, sagt man.

    • Hallo Marcel, ich bin da ehrlich gesagt kein Experte, fand persönlich das Schwimmen in Legian und auch Seminyak nicht gerade ideal. In Kuta war ich persönlich bislang noch nicht. Bislang fand ich das Meer noch in Nusa Dua am angenehmsten, wenngleich auch hier keineswegs ideal.

Alle Kommentare anzeigen (1)