Die bmi regional Economy Class bietet ein sehr attraktives Erlebnis auf regionalen Strecken, ist dafür meist aber recht teuer. Was Euch an Bord erwartet, zeigen wir Euch in diesem ausführlichen Review!

bmi regional, auch bekannt als flybmi, hat ein etwas kuriose Streckennetz. Ab München fliegt die Airline, auch in Kooperation mit der Lufthansa, nach Aberdeen, Bergamo, Bristol, Brno, Leeds, Lublin, Norrköping, Rostock und Saarbrücken. Darüber hinaus betreibt die Airline unter anderem eine große Basis in Bristol sowie auch noch an einigen weiteren Airports. Mehrere Strecken gibt es zum Beispiel auch ab Nürnberg, ab Frankfurt, ab Rostock und ab Saarbrücken. Zudem kann man bmi regional teilweise auch in Hamburg und Düsseldorf finden.

bmi regional Economy Class – die Buchung

Insgesamt habe ich bislang drei Flüge mit bmi regional absolviert, zuletzt auf der Strecke zwischen München und Bristol. Die Preise liegen dabei, genauso wie auf anderen Strecken, meist im etwas anspruchsvolleren Bereich über 100 Euro pro Richtung. Wirklich günstige Angebote gibt es von flybmi nur in seltenen Fällen, was auch an den sehr kleinen Jets liegt. An gefragten Daten und kurzfristig können die Flüge auch gut und gerne über 400 Euro pro Weg kosten. Gebucht werden können bmi regional Flüge auf vielen Strecken nicht nur bei der Airline selbst, sondern auch über die Lufthansa. Das heißt aber nicht, dass man mit einem Star Alliance Gold Status von Statusvorteilen profitieren würde oder Meilen sammeln könnte.

bmi regional Economy Class – der Sitz

In der Flotte von bmi regional gibt es ausschließlich kleine Jets vom Typ Embraer 135 und Embraer 145, womit sich maximal 49 Passagiere an Bord befinden können. Die kleine Kabine, die mit einer 1-2 Bestuhlung daherkommt, sorgt deshalb auch für eine sehr intime Atmosphäre.

Bmi Regional Kabine 2

Überraschend setzt bmi regional trotz der wirklich kleinen Jets dennoch auf eine Konfiguration mit zwei Klassen, vorne befindet sich die sogenannte Executive Class, die an die Business Class angelehnt ist. Danach folgt die Economy Class, die sich bezüglich des Sitzes allerdings nicht unterscheidet.

Bmi Regional Kabine 3

Bei diesem handelt es sich um einen älteren Ledersitz, der in dunklem Blau gehalten ist. Im Vergleich zu den Slimline-Sitzen bei Airlines wie der Lufthansa oder auch British Airways, sind die Sitze wesentlich bequemer und versprechen für die doch eher kurzen Flüge von flybmi einen hohen Komfort.

Bmi Regional Sitz

Auch der Sitzabstand ist bei bmi regional überraschend großzügig und hat wenig mit dem zu tun, was andere Airlines in der Economy Class bieten.

Bmi Regional Sitzabstand

Positiv ist mir auch der sehr robuste Tisch aufgefallen, der sich ideal zum Arbeiten anbietet.

Bmi Regional Tisch

Alles in allem kann ich also nur sagen, dass mich die bmi regional Economy Class in nahezu jeder Hinsicht positiv überrascht hat.

bmi regional Economy Class – das Catering

Auch beim Thema Catering überrascht die flybmi Economy Class positiv. Die Airline bietet bei Abflügen ab Großbritannien ein großes Sandwich, das man so auch direkt am Flughafen kaufen könnte.

Bmi Regional Snack

Auf den Flügen ab München gab es dagegen immer einen regionalen Snack wie ein Laugenbrötchen mit Butter, was ich durchaus auch nett fand.

Bmi Regional Snack 2

Natürlich sollte man keine vollwertige Mahlzeit erwarten, aber zu den Snacks gibt es auch noch Getränke nach Wahl, ohne Probleme auch zwei, sodass ich nichts Negatives sagen kann.

bmi regional Economy Class – das Entertainment

Die Entertainment-Optionen in der bmi regional Economy Class sind dagegen etwas eingeschränkt. Die Airline bietet ein Bordmagazin mit englischen und deutschen Magazinen.

Bmi Regional Magazin

WLAN an Bord oder anderes Entertainment in Form von Bildschirmen gibt es bei flybmi nicht, aber das erwartet bei einer Regionalfluggesellschaft wohl auch niemand.

bmi regional Economy Class – Fazit

Ich kann insgesamt eigentlich nur empfehlen, mit bmi regional zu fliegen. Die Airline ist meist leider recht teuer, bietet dafür aber im Bereich der Linienflüge den mitunter höchsten Komfort in Europa. Die Sitze sind sehr bequem, die Maschinen haben ein sehr privates Flair und die Crew (meist nur eine Stewardess) war auf allen meinen Flügen sehr freundlich. Dieser besondere Service hat seine Preis, aber wer sowieso in einen kleineren Ort muss, der darf sich bei bmi regional zumindest auf einen sehr komfortablen Weg dorthin freuen. Einzig auf Meilen & Statusvorteile muss man verzichten.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.