Airlines

Review: Niki

Mit Niki kann man von Wien zahlreiche Destinationen in Europa erreichen. Die Tochter von airberlin fliegt neben Städtezielen auch zahlreiche Urlaubsziele an. Zum Einsatz kommen dabei hauptsächlich Maschinen vom Typ Airbus A320 und Embraer ERJ-190. Wie man in diesem Review sehen wird, empfinde ich Niki als noch ein gutes Stück besser als airberlin.

Niki Embraer

Leider fliege ich nur selten über Wien, denn ansonsten würde ich deutlich häufiger die Chance haben, mit Niki zu fliegen. Warum ich das so toll finde? Weil die Crews bei meinen bisherigen Flügen sehr freundlich waren, die Sitze bequem sind und der allgemeine Komfort dem vieler anderer Airlines in Europa meiner Meinung nach deutlich überlegen ist. Als airberlin Platinum-Kunde empfinde ich einen Flug mit Niki fast wie einen Business Class Flug!

Niki – der Sitz

Niki bietet je nach Flugzeugtyp entweder eine 2-2 oder eine 3-3 Konfiguration. In den Maschinen sind schlicht aussehende graue Ledersitze mit ordentlichem Sitzabstand verbaut. Besonders den Komfort der Sitze empfand ich im Vergleich zu anderen Airlines als sehr hoch.

Niki Economy Class
Niki Economy Class
Niki Economy Class

Wie man vielleicht schon in meinem Review der Air Dolomiti Economy Class erkennen konnte, bin ich zudem ein Fan von Flugzeugen mit einer 2-2 Bestuhlung. Die Sitzbreite ist bei Niki vergleichbar mit der von airberlin und Lufthanas. Auch das Raumgefühl ist ansonsten vergleichbar mit anderen Airlines.

Niki – die Verpflegung

Was ich bei Niki ebenfalls deutlich besser finde als bei airberlin ist die Verpflegung. So darf man sich bei der österreichischen Airline auch auf kürzeren Strecken wie von Wien nach Berlin über ein Sandwich freuen. Diese Sandwiches halte ich persönlich immer noch für die mitunter besten, die man derzeit bei europäischen Airlines finden kann.

Niki Sandwich
Niki Sandwich
Niki Gourmet Menü
Niki Gourmet Menü

Darüber hinaus kann man Getränke aus der Bordbar auswählen. Bislang hatte ich keine Probleme auch ein zweites oder drittes Getränk zu erhalten. Mit Vorbestellung und Aufpreis kann man sich zudem ein Niki Gourmet Menü sichern. Ich habe mich am Chicken Curry versucht. Die Anrichtung hat mich zwar nicht überzeugt, der Geschmack dafür aber umso mehr!

Niki – das Entertainment

Zwar bietet Niki bislang in keinem Flugzeug Internet und ein über Funk übertragenes Entertainment-System, dafür empfinde ich das „traditionelle“ Entertainment als durchaus gut. So darf man sich unter anderem über eine Auswahl an nationalen und internationalen Zeitungen freuen.

Niki Zeitung

Außerdem gibt es ein vernünftiges Bordmagazin. Zwar ist Niki in diesem Bereich nicht „toll“, aber immer noch besser als viele andere Airlines in Europa!

Niki – Fazit

Niki ist sicherlich keine außergewöhnliche Fluggesellschaft, aber irgendwie ist sie mir dennoch sehr sympathisch. Die Sitze sind ausreichend bequem, das Catering vergleichsweise gut und die Crews sehr freundlich! Ich kann es entsprechend nur empfehlen, Niki eine Chance zu geben!

Weitere Reviews zu Hotels, Lounges und Airlines findet Ihr auf unserer Übersichtsseite!

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Kategorien: Airlines, Reviews

Tags: ,

Kommentar verfassen