Hotels

Review: Le Bristol Paris

Im Le Bristol Paris spielten schon so einige Holywood-Filme. Das Hotel ist so etwas wie das Luxushotel schlechthin in Paris. Vielleicht nicht immer das teuerste, aber vielleicht das Beste? Ob das wirklich der Fall ist, lest Ihr in unserem Review des Le Bristol Paris!

Le Bristol Paris

Im Le Bristol Paris zu schlafen, kostet ein Vermögen. Gut, dass ich eine Leaders Club Freinacht parat hatte, die ich im Hotel einlösen konnte! Das Hotel liegt unweit der Champs Elysee und ist entsprechend in Laufdistanz der meisten Sehenswürdigkeiten.

Le Bristol Paris Willkommensgeschenk

Auch die Luxus-Boutiquen von Paris sind direkt um die Ecke. Schon in der Lobby des Le Bristol Paris weiß man, dass man in einem besonderen Hotel angekommen. Alles ist auf Luxus getrimmt und der Service ist in jeder Hinsicht freundlich und zuvorkommend.

Le Bristol Paris – das Zimmer

Als Leaders Club Unlimited Mitglied gab es im Le Bristol Paris ein Upgrade auf ein Deluxe Zimmer. Dieses ist ein wenig größer als die Standardzimmer und bietet zudem einen Balkon. In diesem Fall sollten es sogar zwei Balkone sein: Sehr angenehm. Die Zimmer im Le Bristol Paris sind enorm groß, besonders für Pariser Verhältnisse. Mehr als 40 Quadratmeter und genug Platz für zehn volle Koffer in den Kleiderschränken erwartet man in einem Stadthotel nicht unbedingt. Auch beim Bad wird was den Platz angeht nicht gespart.

Le Bristol Paris Deluxe Zimmer
Le Bristol Paris Deluxe Zimmer
Le Bristol Paris Deluxe Zimmer
Le Bristol Paris Deluxe Zimmer
Le Bristol Paris Deluxe Zimmer
Le Bristol Paris Deluxe Zimmer

Ein Doppelwaschtisch, eine große Badewanne, eine abgetrennte Dusche mit gutem Wassedruck und eine abgetrennte Toilette. Viel mehr geht nicht. Extrem hochwertige Bettbezüge und ein allgemein sehr bequemes Bett lassen erkennen, dass im Le Bristol in keinem Bereich gespart wird. Man sollte sich aber bewusst sein, dass im Le Bristol Paris ein eher klassischer Stil dominiert. Alles ist etwas blumig, im Bad findet man eine Menge Marmor. Definitiv schick und passend, aber sicherlich nicht jedermanns Sache.

Le Bristol Paris – das Essen

Zweifelsohne muss das Essen im Le Bristol Paris toll sein. Wenn man allerdings 40 Euro für einen Salat bezahlen muss und manch ein Hauptgericht über 100 Euro kostet, entschiede ich mich dann meist doch für eine Alternative. Immerhin hatte ich aber die Gelegenheit, das Frühstück zu testen. Als Leaders Club Mitglied erhält man allerdings nur ein kontinentales Frühstück. Ich entschied mich allerdings für 15 Euro Aufpreis das amerikanische Frühstück zu wählen.

Le Bristol Paris Frühstück
Le Bristol Paris Frühstück

Der sehr gute Obstsalat und die leckeren Egg’s Benedict (einzeln deutlich teurer als 15 Euro) haben den Zusatzpreis durchaus gerechtfertigt. Ansonsten gibt es einen Brotkorb mit feinen Backwaren, gute Marmeladen, Butter, frisch gepressten Orangensaft und eine Kaffeespezialität. Qualitativ alles bestens, aber quantitativ jetzt nicht gerade berauschend. Der Service war zwar freundlich, in diesem Fall aber nicht unbedingt herzlich.

Le Bristol Paris – die Erholung

Im Le Bristol Paris findet man einen für ein Stadthotel durchaus eindrucksvollen Pool. Einem Schiffsdeck nachempfunden, ist der Pool auf einem hölzernen Deck angelegt. Dazu findet man nicht nur Sauna, Dampfbad und einen Ruheraum, sondern darüber hinaus auch noch eine tolle Terrasse mit Paris. Zudem ist der Pool ausreichend groß und warm. Bei meinem Aufenthalt hatte ich allerdings ein wenig Pech, denn der Pool wurde direkt am Morgen für die jährliche Auffrischung gesperrt. Schlechtes Timing.

Le Bristol Paris Pool
Le Bristol Paris Ruheraum
Le Bristol Paris Fitness

Immerhin bietet das Le Bristol Paris darüber hinaus aber auch noch ein kleines, aber feines Gym. Die teuersten Geräte auf dem Markt sind in einem solchen Hotel natürlich ein Muss. Leider ist der Fitnessbereich aber doch sehr klein. Meine Begleitung konnte zudem das Spa testen, war von der Maniküre aber nicht gerade angetan. Etwas überraschend bei den gehobenen Preisen für Behandlungen.

Le Bristol Paris – Fazit

Wer im Le Bristol Paris nächtigt, darf sich auf einen eindrucksvollen Aufenthalt freuen. Das Hotel ist in jeder Hinsicht ein echtes Luxushotel. Die Zimmer sind enorm groß und könnten kaum luxuriöser sein, die Lage ist perfekt. Auch der Pool und Erholungsbereich sind toll. Der Fitnessbereich könnte etwas größer sein. Beim Essen bleibt die hohe Qualität festzuhalten. Die Preise sind dafür “out of the world”. Selbst ein Cappuccino kostet 15 Euro. Natürlich ist auch der Service im Le Bristol Paris sehr gut. Insgesamt ist das Haus, das Teil der deutschen Oetker Collection ist, eine absolute Empfehlung. Das gilt allerdings nur dann, wenn Geld keine Rolle spielt.

Weitere Reviews zu Hotels, Lounges und Airlines findet Ihr auf unserer Übersichtsseite!

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Kommentar verfassen