Airlines

Review: airberlin Business Class Airbus A330

airberlin-a330-5

Die airberlin Business Class ist ein Produkt, das es durchaus mit dem der Lufthansa aufnehmen kann. Auf meinem Flug von Abu Dhabi nach Berlin hatte ich die Chance, es ausgiebig zu testen.

Dieses Review ist Teil des Tripreports Lufthansa First Class nach Dubai, dessen andere Teile Ihr in der Einleitung zu diesem Tripreport findet!

airberlin Business Class Airbus A330 – am Boden

Die Bodenabfertigung der Premiumpassagiere in Abu Dhabi empfand ich als sehr angenehm. Von der Abholung im Hotel in Dubai bis zum Einnehmen meines Sitzplatzes an Bord gab es so gut wie keine Wartezeiten und alles funktionierte reibungslos.

img_20160507_064125

Premium Checkin Bereich Abu Dhabi Airport

Nach dem Check-In schaute ich noch kurz in der Etihad Premium Lounge vorbei, bevor ich mich auf den Weg in die völlig überfüllte Gate Area in Terminal 1 des Abu Dhabi International Airport machte.

ey_lounge_t1_auh

Etihad Premium Lounge Abu Dhabi Airport

Auf Grund des extremen Wachstums des Flughafens ist die Infrastruktur völlig überlastet und die Abfertigung verläuft mitunter etwas holprig. Glücklicherweise hatten wir bei diesem Flug ein “normales” Gate mit Fluggastbrücken und keinen Bustransfer, sodass alles problemlos funktionierte. Das Boarding verlief geordnet und mit vernünftiger Umsetzung des Priority Boarding. So war ich als einer der ersten an Bord und betrat den Airbus A330, der mich heute nach Berlin fliegen sollte

ab_a330_auh

airberlin Airbus A330 Abu Dhabi Airport

Nach der Landung konnte ich in Berlin-Tegel als kleines Schmankerl zum Abschluss noch den Chauffeur Service nutzen, der mich vom Flughafen zum Hauptbahnhof brachte.

img_20160507_141459

airberlin Business Class: Chauffeur Service Berlin Tegel

airberlin Business Class Airbus A330 – der Sitz

Die Sitze in airberlin Business Class sind in einer versetzten 1-2-1 Konfiguration angeordnet. So hat jeder Gast direkten Zugang zum Gang und kann seinen Sitz jederzeit verlassen, ohne andere Mitreisende zu stören. Dabei gibt es in der Mitte sogenannte “Honeymoon” Sitze, die nahe zusammenliegend eine Art Kokon bilden, der besonders für Paare geeignet ist.

img_20160507_111300

Air Berlin Business Class: “Honeymoon Mittelsitze”

Durch die versetzten Sitze gibt es allerdings neben den Honeymoon Sitzen und den sehr privaten “echten” Fensterplätzen auch direkte Gangplätze, die zwar schnelles Aufstehen ermöglichen, allerdings auch direkt dem Treiben auf dem Gang ausgesetzt sind.

airberlin Business Class Airbus A330 Seat

img_20160507_085204-kopie

airberlin Business Class: Gangplatz

Wir empfehlen daher für Alleinreisende die echten Fensterplätze A und K, da man dort sehr abgeschirmt sitzt und ein hohes Maß an Privatsphäre genießt. Den Paaren seien die Honeymoon Sitze ans Herz gelegt, da Ihr auch dort sehr privat reist und toll zusammen essen könnt. Die Sitze selber bieten eine gute Beinfreiheit und im Gegensatz zu anderen versetzten Konfigurationen auch angenehmen Fußraum mit entsprechend auch gutem Liegekomfort. Der Sitz fährt auf Knopfdruck stufenlos zu einem komplett flachen Bett herunter, zu dem eine angenehm dicke Decke sowie mehrere Kissen gehören.

airberlin_business_bett

Allerdings sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass die Sitze vor allem im Bereich der Schultern doch recht eng sind, was etwas unangenehm werden kann.

airberlin Business Class Airbus A330 – die Verpflegung

Auf Grund des frühen Abfluges wurde relativ schnell nach dem Start ein kleiner Snack serviert und erst um die Mittagszeit das “richtige” Essen zubereitet. Die Auswahl war vielseitig und die einzelnen Gänge wurden jeweils separat zum Gast gebracht, was ich immer eine nette Geste finde. Dabei wurde sogar darauf geachtet, dass zusammenreisende Gäste ihre Teller immer gemeinsam erhalten.

img_1893

Etwa 90 Minuten vor der Landung wurde dann das Mittagessen serviert. Ich entschied mich nach den arabischen Mezze als Vorspeise für das Steak als Hauptgericht. Als Nachtisch wurde dann noch ein Vanillepudding gereicht.

img_20160507_120326img_20160507_122039img_20160507_123150

Auch vom Geschmack war ich positiv überrascht und muss leider zugeben, dass das Steak um einiges besser war als das was mir in der Lufthansa First Class auf dem Hinflug serviert wurde. Auf Nachfrage wurde dies aber sogar von den Flugbegleitern selber mit dem Catering aus Abu Dhabi begründet, was sehr viel besser sein soll als beispielsweise ab Düsseldorf oder Berlin.

airberlin Business Class Airbus A330 – Entertainment & Annehmlichkeiten

Neben einer vielseitigen Auswahl an Tagespresse und Magazinen, bietet jeder Sitz einen 15 Zoll großen Bildschirm mit On-Demand Unterhaltungsprogramm. Die Auswahl der Filme und Serien war zwar nicht überragend, bot aber einige aktuelle Hollywood Filme und Serienklassiker, sodass Langeweile nicht aufkommen sollte.

airberlin-business-class-entertainment

Darüber hinaus gibt es natürlich auch in der airberlin Business Class ein Amenity Kit mit allerhand kleinen Annehmlichkeiten und Pflegeprodukten für den Flug.

ab_c_amenitykit

airberlin Business Class Amenity Kit

airberlin Business Class Airbus A330 – Fazit

Insgesamt war ich von airberlins Business Class auf der Langstrecke doch recht positiv überrascht. Etihads Einfluss ist deutlich bemerkbar und hat ein konkurrenzfähiges Produkt in die A330 gebracht. Dabei fielen vor allem das leckere Essen und der angenehme Service auf. Auch der Sitz direkt am Fenster gefiel mir wegen der hohen Privatsphäre sehr gut.

Weitere Reviews zu Hotels, Lounges und Airlines findet Ihr auf unserer Übersichtsseite!

Jan Wanderer

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an jan.wanderer@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

0 Antworten »

  1. “Etwas komisch war allerdings, dass es anstatt einer Musikauswahl lediglich Musikvideos zum Anschauen gab.”

    >> links neben dem Auwahlicon “Music Videos” gibt es doch noch die Rubrik “Music” mit einer entsprechenden Auswahl an Alben 😉

    Grüße

Kommentar verfassen