Airlines

Review: Air Dolomiti Economy Class Embraer 190

Air Dolomiti ist eine Tochter der Lufthansa und bedient für die größte deutsche Airline mehrere Ziele in Europa. Auch unter eigener Flugnummer verkauft Air Dolomit Flüge, hier allerdings begrenzt auf Norditalien. Neben den Flügen zu Destinationen nach Mailand oder Bologna setzt die Lufthansa Flugzeuge von Air Dolomiti mittlerweile etwa auch für Flüge nach Amsterdam oder Brüssel ein. In unserem Review seht Ihr, ob es sich lohnt, mit Air Dolomiti zu fliegen.

Air Dolomiti

Als Pendler auf der Strecke zwischen Brüssel und München durfte ich in den letzten Wochen und Monaten mehrfach Flüge mit Air Dolomiti genießen. Schon davor bin ich mit der italienischen Airline von München nach Norditalien geflogen. Jedes Mal erwartete mich dabei eine Embraer 190, das mittlerweile einzige Flugzeug in der Flotte von Air Dolomiti. Die Jets kommen mit einer 2-2 Bestuhlung daher und sind recht ruhig. Insgesamt empfinde ich die Embraer Jets von Air Dolomiti dadurch auch als komfortabler als die größeren Airbus-Maschinen der Lufthansa.

Air Dolomiti Economy Class Embraer 190 – der Sitz

Die Air Dolomiti Economy Class kommt nicht mit den typischen Lufthansa Recaro Sitzen daher. Vielmehr sind die Sitze einen Tick dicker und kommen auch in einem komplett anderen Farbschema daher. Besonders bequem finde ich die Sitze allerdings dennoch nicht, da sie relativ hart sind und sich anfühlen, als gäbe es kaum eine Polsterung.

Air Dolomiti Embraer 190
Air Dolomiti Economy Class
Air Dolomiti Economy Class

Dafür ist allerdings der Sitzabstand mit 32 Inch (81 Zentimeter) absolut in Ordnung. Auch die Sitzbereite ist in Ordnung. Angenehm ist auch, dass der Gang recht breit ist, wodurch man keine Probleme hat, sein Gepäck zu verstauen.

Air Dolomiti Economy Class Embraer 190 – die Verpflegung

Auch Kurzstreckenflügen bietet Air Dolomiti genauso wie die Konzernmutter Lufthansa einen Snack sowie Getränke an. Auch in der Economy Class kann man sich so auf eine vernünfitge Verpflegung freuen, denn auch auf den kurzen Flügen nach Norditalien gibt es morgens einen süßen Snack wie ein Croissant und abends ein Sandwich.

Air Dolomiti Economy Class Snack

Zwar ist die Verpflegung nicht besonders reichhaltig, dafür aber meist durchaus lecker. Auch die Auswahl an Getränken, inklusive Alkohol und Sekt, ist äußerst gut. Vielfach wird einem bei Air Dolomiti mehr als nur ein Getränk angeboten.

Air Dolomiti Economy Class Embraer 190 – das Entertainment

Als Tochter der Lufthansa bietet Air Dolomiti auf Kurzstreckenflügen zudem ein vernünftiges Entertainment an. So darf man sich beim Einsteigen über eine Auswahl an deutschen, englischen und italienischen Zeitungen freuen. Oft gibt es auch französische Zeitungen wie Le Monde. Zudem gibt es ein recht interessantes Bordmagazin.

Air Dolomiti Entertainment

Auf weiteres Entertainment muss man dagegen verzichten, wenngleich der Ausblick auf dem Weg nach Italien über die Alpen oft für vieles entschädigt. Leider ist bei Air Dolomiti im Gegensatz zur Lufthansa bislang keine Einführung von WLAN auf Kurzstreckenflügen geplant.

Air Dolomiti Economy Class Embraer 190 – Fazit

Ich würde mich in gewissem Maßen als Fan von Air Dolomiti beschreiben. Das liegt grundsätzlich daran, dass ich kleine Airlines, wie etwa auch Luxair, sehr gerne mag. Bei Air Dolomiti gefällt mir, dass nur Embraer 190 zum Einsatz kommen, die ich als sehr komfortabel empfinde. Die Sitze sind zwar nicht besonders bequem, dafür ist der Sitzabstand gut.

Air Dolomiti Sitzabstand

Der Service ist immer freundlich und zuvorkommend und die Verpflegung für Kurzstreckenflüge in Ordnung. Der Unterschied zu Flügen, die von der Lufthansa durchgeführt werden, ist zwar nicht groß, dennoch würde ich Air Dolomiti persönlich bevorzugen!

Weitere Reviews zu Hotels, Lounges und Airlines findet Ihr auf unserer Übersichtsseite!

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Kommentar verfassen