Der Frankfurter Flughafen öffnet nach über einem Jahr Pause das Terminal 2 am 1. Juni endlich wieder für den regulären Flugbetrieb.

Die Coronakrise hat den größten Flughafen Deutschlands ziemlich hart getroffen. Insgesamt verzeichnete der Frankfurter Flughafen einen Rekordverlust in Höhe von 690 Millionen Euro und sah sich infolge der hohen Verluste und des geringem Passagieraufkommens dazu gezwungen, das Terminal 2 im April 2020 vorläufig zu schließen. Auch der Bau des neuen Terminals 3 geriet durch die Krisensituation ins Stocken. Nach der langen Flaute konnte der Airport im vergangenen Monat erstmals einen Passagieranstieg verzeichnen, weshalb das Terminal 2 nun nach 14 Monaten ab dem 1. Juni wieder für Passagiere geöffnet wird, wie der Flughafenbetreiber Fraport und aero.de berichten.

Vorbereitungen zur Wiedereröffnung laufen auf Hochtouren

Derzeit finden aufgrund der wenigen Fluggäste alle Ankünfte und Abflüge am Terminal 1 des Frankfurter Flughafens statt. Seit ein paar Wochen steigen die Passagierzahlen jedoch aufgrund von gelockerten Einreise- und Quarantänebestimmungen stetig an. Aus diesem Grund soll nun am 1. Juni das kleinere Terminal 2 am internationalen Flughafen nach über 14 Monaten Stilllegung wieder für den Flugverkehr öffnen, sodass die Flüge wieder aus beiden Terminals abgefertigt werden.

Frankfurt Flughafen/Airport Terminal 2
Bild: Fraport

Normalerweise fliegen im Terminal 2 in Frankfurt alle Airlines ab, welche nicht der Star Alliance oder Lufthansa Gruppe angehören. Dabei gibt es einige wenige Ausnahmen, wie beispielsweise Qatar Airways, Etihad oder Alitalia, welche bereits vor der Pandemie im Terminal 1 abgeflogen sind. Nun wurde bekannt gegeben, dass Air Astana aus Kasachstan zu den ersten Airlines gehöre, die ihre Maschinen vom Terminal 2 abheben lassen werden. Welche Fluggesellschaften noch folgen, ist derzeit noch nicht bekannt. Es ist davon auszugehen, dass die Fluggesellschaften ab dem 1. Juni stückweise in das alte Terminal umziehen werden, weshalb es sich lohnt, immer vor dem Abflug zu checken, von welchem Terminal der jeweilige Flieger starten wird.

Auch die aktuell als Parkplatz dienende Landebahn Nordwest soll im Juni wieder in Betrieb gehen, um möglichst viele Urlauber in die Luft bringen zu können. Die Betonpiste wurde über sechs Monate lang als Parkplatz für nicht benötigte Jets eingesetzt und aktuell befinden sich dort noch zehn Flugzeuge, wie ein Fraport-Sprecher mitteilte.

Fraport betont, dass alle Passagiere, die planen, per Flugzeug nach Deutschland einzureisen, vor der Abreise dazu verpflichtet sind, sich testen zu lassen und nicht ohne einen negativen Test einreisen dürfen. Unklar ist jedoch, ob das Unternehmen mit dem Wandel der Bestimmungen dabei bleibt – aus meiner Sicht unwahrscheinlich.

Wiedereröffnung erster Lounges im Terminal 2

Neben den Airlines sollen auch einige Lounges im Terminal 2, die ebenfalls über einen längeren Zeitraum vorübergehend geschlossen wurden, ab dem 1. Juni wieder eröffnen. Die erste Lounge, die mit der Inbetriebnahme von Terminal 2 für Fluggäste öffnen wird, ist die Priority Lounge, ehemalige Etihad Airways Lounge am Frankfurter Flughafen. Die Lounge ist mit einem Priority Pass zugänglich und zählt zur ersten wiedereröffneten Priority Pass Lounge in Frankfurt.

Priority Pass Karten Cropped

Die Priority Lounge befindet sich im Non-Schengen Bereich des Terminals 2, weshalb sie fast ausschließlich nur für diejenigen Passagiere zugänglich ist, die auch im Terminal 2 mit einem Non-Schengen Flug abfliegen. Demnach wird das Besucheraufkommen zunächst wohl nicht sehr hoch sein, sodass viel Ruhe in der Lounge garantiert sein wird. Aufgrund der Corona-Auflagen wird es allerdings nach wie vor kein offenes Catering, sondern vielmehr abgepackte Mahlzeiten und beschränkten Service geben. Auch bleibt die Entwicklung über das Verzehren in den Lounges abzuwarten, denn diese ist abhängig von den Regelungen in Bezug auf Restaurants in Hessen. Sollten diesbezüglich keine großartigen Lockerungen folgen, kann es sein, dass die Lounge nur To Go-Speisen anbieten wird.

Dennoch ist die Wiedereröffnung der Lounge definitiv ein Schritt in die richtige Richtung und es bleibt zu hoffen, dass auch weitere der sechs geschlossenen Lounges im Terminal 2 schon bald wieder in Betrieb gehen werden.

Fazit zur Wiedereröffnung von Terminal 2 in Frankfurt

Die Wiedereröffnung des Terminals 2 am Frankfurter Flughafen lässt sowohl den Flughafenbetreiber Fraport, als auch einige Angestellte aufatmen. Langsam lassen sich gewisse Erholungseffekte in der Luftfahrt erahnen und die steigenden Passagierzahlen bedeuten nach wie vor einen wirtschaftlichen Aufschwung für den Flughafen, nach all den roten Zahlen und der langwierigen Flaute. Nun bleibt allerdings abzuwarten, wie sich die Lage im Terminal 2 zukünftig entwickelt und die Kapazitäten überhaupt annähernd ausgelastet werden können. Auch in Bezug auf die Lounges wird sich im weiteren Verlauf nach der Öffnung sicherlich noch Einiges klären!

Autor

Emily reist schon seit sie denken kann und ist fasziniert von der Luftfahrt. Den Traum, Flugbegleiterin zu werden, hat sie erst einmal hinten angestellt und studiert derzeit Internationales Tourismusmanagement an der Nordseeküste. Sie freut sich darauf, Euch auf ihrem Weg mitzunehmen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.